Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

MULTA MEDIO Informationssysteme 
AG
Bewertung

definitiv interessante Erfahrung

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Konstanz (hat aber natürlich immer 2 Seiten).
- Es werden Fußball- und Handball-Karten angeboten.
- Wenn ich zurückblicke kann ich über die Aufgaben definitiv nicht klagen. Sehr gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Die Kluft zwischen hartem Kern und Neuen ist zu groß und auch im Alltag zu sehr spürbar.
- Tägliches Morgen-Meeting mit teilweise über 30 Leuten macht einfach keinen Sinn, sorry!

Verbesserungsvorschläge

Hierarchie erweitern wäre der Schlüssel zum Erfolg.

Work-Life-Balance

Mehr Homeoffice wäre wünschenswert, aber vielleicht hat sich das mittlerweile auch geändert.

Vorgesetztenverhalten

Im Ergebnis meistens in Ordnung. Warum die Hierarchie der Firma bisher nicht erweitert wurde, ist mir allerdings ein Rätsel. Dann wäre die Verantwortung besser verteilt und es gäbe an bestimmten Stellen für alle beteiligten deutlich entspanntere Kommunikation. In der Form wird man eine bestimmte Firmengröße nie überschreiten können.

Gleichberechtigung

schwer zu beurteilen. Mir ist zumindest nichts negativ aufgefallen.

Umgang mit älteren Kollegen

schwer zu beurteilen. Mir ist zumindest nichts negativ aufgefallen.

Arbeitsbedingungen

Büro im Sommer zu warm, Straße nervt. Ansonsten ok.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da ist noch Luft nach oben...

Image

Diese Firma kennt leider niemand. Dürfte an der Branche liegen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Gehalt/Sozialleistungen

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lieber Ex-Mitarbeiter,

wir bedauern, dass Du die Zusammenarbeit mit uns so empfandest. Dass im Arbeitsalltag mitunter Situationen entstehen, die unserem Führungsleitbild nicht gerecht werden, ist uns bewusst. Diese sehen wir jedoch als Chance zur Weiterentwicklung – für alle Beteiligten.

Da Deine Anmerkungen nicht unserem Verständnis entsprechen, möchten wir gerne mit Dir in Kontakt treten, um so Deine Sicht der Dinge besser zu verstehen. Bitte wende Dich unter careers@multamedio.de an uns und trete mit uns in den Dialog. Nur so haben wir die Möglichkeit das Handeln zu hinterfragen und zu korrigieren.

Zu Deinen Bewertungen:
Schlecht am Arbeitgeber finde ich
- Die Kluft zwischen hartem Kern und Neuen ist zu groß und auch im Alltag zu sehr spürbar.
MM: Wir sind sehr bemüht neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unser stetig wachsendes Teams zu integrieren. Hierbei schätzen im übrigen die meisten neuen Mitarbeiter die schnelle Integration in das Team. Dies wird auch durch andere Kommentare hier auf der Plattform untermauert.

- Tägliches Morgen-Meeting mit teilweise über 30 Leuten macht einfach keinen Sinn, sorry!
MM: Auch das tägliche Morgenmeeting wird hier auf der Plattform sehr geschätzt, da man Informationen aus anderen Bereichen bekommt. Der ursprüngliche Sinn des Meetings bestand darin, dass die Führungsmannschaft einen guten Überblick behalten konnte. Zusätzlich bestand in dem Meeting die Gelegenheit Informationen zu verteilen. Du hast aber völlig Recht, dass ein Meeting mit über 70 Mitarbeitern an unterschiedlichen Standorten kaum funktioniert. Deshalb finden mittlerweile die Morgen-Meetings auf Ebene der einzelnen Funktionseinheiten und Teams statt. Diese wiederum berichten dann weiter.

Work-Life-Balance
Mehr Homeoffice wäre wünschenswert, aber vielleicht hat sich das mittlerweile auch geändert.
MM: Generell ist Home-Office nicht für jedermann geeignet. Home-Office gibt es bereits seit über 8 Jahren bei uns im Unternehmen. Somit also auch schon zu Deiner Zeit. Sicherlich haben wir die Möglichkeit in den letzten 3 Jahren erweitert und mit Beginn der Corona-Krise auf alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgedehnt. Nach der Corona-Krise wird es sicherlich einen guten Mix zwischen Mobile-Office und Anwesenheit im Office geben.

Vorgesetztenverhalten
Im Ergebnis meistens in Ordnung. Warum die Hierarchie der Firma bisher nicht erweitert wurde, ist mir allerdings ein Rätsel. Dann wäre die Verantwortung besser verteilt und es gäbe an bestimmten Stellen für alle beteiligten deutlich entspanntere Kommunikation. In der Form wird man eine bestimmte Firmengröße nie überschreiten können.
MM: Flache Hierarchien sind insbesondere die Stärke von kleinen Unternehmen und bilden die Grundlage von schnellen und flexiblen Entscheidungswegen. Du hast natürlich Recht, dass flache Hierarchien bei größeren Einheiten nicht mehr möglich sind. Deshalb gibt es bei uns auch schon seit einiger Zeit Verantwortungsbereiche, die in die Organisation eingebunden wurden. Damit sind wir sehr erfolgreich und in letzter Zeit auf über 70 Mitarbeiter gewachsen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein
Da ist noch Luft nach oben...
MM: Vielleicht hat sich das nicht bis zu wirklich jedem Mitarbeiter rumgesprochen?! Wir werden seit etwa 7-8 Jahren mit Öko-Strom beliefert, fahren zu Kundenterminen zu 95% mit der Bahn. Unsere Firmenautos zeichnen sich durch einen extrem sparsamen Verbrauch aus. Wir achten bei der Beschaffung von Hardware auf nachhaltige Erzeugung, haben Luftreinigungsgeräte in jedem Büro, haben auf jeder Etage Wasserwerke von Ideal-Water und filtern das Leitungswasser damit auf Quellwasserniveau, bieten Wassertankstellen für die Öffentlichkeit an und haben seit 3 Jahren Job-Räder für die Mitarbeiter im Angebot.

Wir engagieren uns seit etwas 5 Jahren für die Stiftung "Forschung hilft" und den Verein "Hilfe im Kampf gegen Krebs". Dabei handelt es sich nicht nur um ein finanzielles Engagement. Wir bringen uns auch beratend und durch sonstige Mitarbeit ein. Zusätzlich sind wir Gründungsmitglied im Tech-Inkubator Würzburg und beraten kostenlos Gründer aus der Region. Über die Stiftung von Ideal-Water fördern wir Trinkwasseraufbereitungsanlagen weltweit.

Für unsere Mitarbeiter bieten wir Altersvorsorgeprodukte, Jobräder, monatl. Koch-Events mit unserer Firmen-Omi sowie fair gehandelten Kaffee direkt vom Erzeuger an. Bei unseren Getränken achten wir auch auf besondere Qualität und lassen lediglich Glasflaschen zu. Das angebotene Obst ist Bio-Qualität.

Image
Diese Firma kennt leider niemand. Dürfte an der Branche liegen.
MM: Wir sind Marktführer im Bereich der Internet-Lotterie-Spielsysteme in Deutschland. In der Glückspiel-Branche sind wir sehr bekannt ebenso nimmt man uns als Anbieter für e-Learning Lösungen sehr stark wahr. Dies wird u.a. durch die sehr hohe Nachfrage nach unseren Produkten bestätigt. Zudem sind wir auch ohne große Vertriebsaktivitäten sehr gut ausgelastet.

In der Region haben wir keine Kunden. Unabhängig davon haben wir in den letzten 3-5 Jahren die MULTA MEDIO zu einer Arbeitgeber-Marke in der Region aufgebaut. Dies wurde uns durch Auszeichnungen der IHK sowie durch die Auszeichnungen zum drittbesten Arbeitgeber 2019 und 2020 in der Region von Radio Gong bestätigt. Zudem bringen wir uns im Tech-Inkubator Würzburg, im IT-Netzwerk Würzburg, in der Stiftung "Forschung hilft" und bei den Wölfen Rimpar als Sponsor und Unterstützer ein. Über die MULTA MEDIO erscheinen regelmäßig Beiträge in den lokalen Print- und Onlinemedien sowie bei Radio-Gong. Somit kommt man auch in der Region mittlerweile nicht an der MULTA MEDIO vorbei. Dies wird uns im übrigen auch durch die stetig zunehmenden Bewerberzahlen bestätigt.

Gehalt/Sozialleistungen
Da wir im uns im Rahmen des IT-Netzwerk Würzburg auch über die Gehälter austauschen, wissen wir sehr genau, dass wir mit unseren Gehältern in Würzburg auf einem guten Niveau liegen. Wir bieten unseren Mitarbeiter qualitativ hochwertige Arbeitsplätze mit höhenverstellbaren Schreibtischen an, kostenlose qualitativ hochwertige Getränke, fair gehandelten Kaffee, regelmäßige Mitarbeiterevents, Firmen Massagen, regelmäßige gemeinsame Mittagessen mit unserer Firmen Omi, Jobräder, betriebliche Altersversorgung auf Wunsch, Jobtickets, ergonomische Arbeitsplatzberatung, familiäres Betriebsklima etc. an.

Mit freundlichen Grüßen
Deine MULTA MEDIO Informationssysteme AG