Naturstein-Werk Vorsfelde GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Mitarbeitern

Mehr Schein als Sein

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2010 im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr modern ausgestattetes Unternehmen (Maschinenpark - Arbeitsplätze). Arbeitgeber finanziert Arbeitsunfähigkeitsversicherung. Es gibt Mitarbeiterevents.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hier wird geprotzt, aber leider spiegelt sich das eher negativ, wenn man die tatsächlichen Umstände genauer sieht. Bewerbung auf eine bestimmte Position völlig für die Katz, da man einer völlig abweichenden Aufgabe eingeteilt wird, welche nichts mit den eigenen Qualifikationen zu tun hat. Neue Mitarbeiter werden selektiert - Den einen mag man, den anderen nicht. Den man nicht mag (ohne ihn zu kennen), wird das Leben weiter erschwert. Teilweise unfreundlicher Umgang. Man muss so arbeiten, wie es die Kollegen wollen, diese Kollegen denken jedoch nicht daran, das man in anderen Betrieben vielleicht anders gearbeitet hat und man ihre Arbeitsschritte nicht kennen muss, daher muss man sich die Zeit nehmen, um neue Mitarbeiter anzulernen (wir sind nicht in Amerika).

Verbesserungsvorschläge

Man sollte nicht so viel protzen und sich selbst feiern (ja, auch andere Betriebe haben große und bekannte Auftraggeber und feiern sich nicht so extrem darauf)
Man sollte neue Mitarbeiter besser anlernen und ihn nicht von einem Fettnäpfchen ins nächste laufen lassen
Man sollte Weiterbildungen unterstützen und nicht den Arbeiter selbst zusehen lassen, wie er dies Zeitlich machen kann.
Sozialcouching wäre nicht schlecht, damit der Umgang mit Kollegen besser wird.
Man sollte keine Kündigungen rausschicken, selbst wenn man weiß, dass das Verschulden nicht beim Arbeitnehmer liegt, sondern bei Dritten. Fairness ist das A und O !

Arbeitsatmosphäre

Ich kann nur so viel sagen, das ich mich von der Gsamtsituation gesehen nicht sehr wohl gefühlt habe.

Image

Der Schein ist mehr als das tatsächliche Sein. Das Unternehmen ist zwar groß, jedoch in der Branche eher klein, da man sich hier teilweise nur auf ein Themengebiet im Bereich Naturstein spezilisiert hat. In der Branche also eher klein und uninteressant.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind okay, es gibt kaum Überstunden, wenn man den Tagessoll erfüllt hat. Arbeitszeiten sind nicht flexibel, daher kann durch eigenes Unverschulden (z.B. durch Streik der Deutschen Bahn) mal schnell die Kündigung im Briefkasten landen, wenn man dann nicht pünktlich am Arbeitsplatz ist.

Karriere/Weiterbildung

Es werden keine Weiterbildungen finanziert und unterstützt. Es werden nur Betriebsinterne Interessen finanziert (z.B. Staplerschein).

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist sehr niedrig. Nur klein wenig über Mindestlohn. Arbeitgeber bezuschusst Arbeitsunfähigkeitsversicherung. Könnte mir vorstellen, wenn dies nicht gemacht werden würde, gäbe es auch ein höheres Gehalt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sicherheitseinrichtungen für Abwasser und Produktionsabfälle sind vorhanden. Aufgrund des Geschäftsbereiches wird die Umwelt jedoch sehr geschädigt, da man die Zulieferer nicht kontrollieren kann.

Kollegenzusammenhalt

Teambereitschaft ist da, jedoch sehr raue und unfreundliche Umgangsart.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier konnte ich keine negativen Erfahrungen sammeln.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise fair, bei sehr wichtigen Angelegenheiten ziemlich unsozial.

Arbeitsbedingungen

Technik und Arbeitsplätze sind relativ modern, es wird in die Zukunft investiert. Leider Arbeitsbereiche in der Produktion aufgrund der Gebäudebeschaffenheit im Winter sehr schlecht beheizt.

Kommunikation

Man erhält seine Aufgabe. Rückfragen werden jedoch nur spärlich beantwortet.

Gleichberechtigung

Neulinge werden schlecht akzeptiert und unfreundlich von den ansässigen Mitarbeitern behandelt. Unter sich sind die eingesessenen Mitarbeiter freundlich gegenüber.

Interessante Aufgaben

Man bekommt seine festgelegte Position, welche man dann auch behält. Einsatsgebiete völlig gegen die Missachtung der Bewerbung und auch Qualifikation.