Navigation überspringen?
  

Olympus Europa SE & CO. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medizintechnik
Subnavigation überspringen?
Olympus Europa SE & CO. KGOlympus Europa SE & CO. KGOlympus Europa SE & CO. KG

Bewertungsdurchschnitte

  • 208 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (80)
    38.461538461538%
    Gut (58)
    27.884615384615%
    Befriedigend (44)
    21.153846153846%
    Genügend (26)
    12.5%
    3,45
  • 74 Bewerber sagen

    Sehr gut (38)
    51.351351351351%
    Gut (6)
    8.1081081081081%
    Befriedigend (12)
    16.216216216216%
    Genügend (18)
    24.324324324324%
    3,45
  • 18 Azubis sagen

    Sehr gut (18)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,70

Firmenübersicht

Olympus Europa ist die Zentrale des japanischen Olympus Konzerns für die Region Europa, den mittleren Osten und Afrika (EMEA). Als weltweit führender Hersteller optischer und digitaler Präzisionstechnologie entwickelt und vermarktet Olympus innovative Medizintechnik, Digitalkameras sowie Lösungen für Wissenschaft und Industrie. Die preisgekrönten Produkte sind unersetzlich in der Diagnose, Prävention und Heilung von Krankheiten, sie unterstützen Forschung und Entwicklung und erfassen die Vielfalt des Lebens in den unterschiedlichsten Facetten. In den Händen der Kunden machen die Hightech-Produkte von Olympus das Leben der Menschen gesünder, sicherer und erfüllter.

 

Seit seiner Gründung im Jahr 1919 steht Olympus für Pioniergeist und Innovation. 1950 entwickelte Olympus die weltweit erste Gastrokamera und ist seitdem weltweit Markt- und Technologieführer bei medizinischen Endoskopen.

 

Olympus Europa beschäftigt insgesamt 7.000 Mitarbeiter in der Zentrale in Hamburg sowie in den 31 Gesellschaften innerhalb der EMEA-Region. Im Geschäftsjahr 2017/2018 konnte Olympus Europa einen Umsatz von 1,79 Milliarden Euro verzeichnen.

 

Unser Mitarbeitermagazin Olympus life bietet Ihnen spannende Einblicke hinter die Kulissen.  

olympusExzellenz_CorporateHealthAward2015_neu_komprimiert.jpg e2ee9eaa85b50f2da9f5.jpg

fb58a830375660a8e6a1.jpg


Fair Company.jpg

 

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

1,79 Milliarden Euro Umsatz erzielte Olympus Europa im Geschäftsjahr 2017/2018 in EMEA

Mitarbeiter

5.001-10.000 Mitarbeiter

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Olympus Europa ist die Zentrale für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) der japanischen Olympus Corporation. Die Organisation und ihre zahlreichen Tochtergesellschaften umfassen Vertriebszentren, Produktionsstätte sowie Service- und Reparatureinrichtungen. Die Vertriebsorganisation ist in vier Divisionen aufgeteilt:

 

Die Medial Systems Division, der größte Geschäftsbereich von Olympus, bietet seinen Kunden diagnostische und therapeutische Technologien, die von Endoskopen zu professionellen Imaging-Systemen reichen.

Die Scientific Solutions Division bietet ein großes Angebot an innovativen Produkten und Dienstleistungen für Wissenschaft (Life Science Solutions) und Industrie (Industrial Solutions). Dazu zählen unter anderem hochmoderne Mikroskope und industrielle Prüfsysteme.

Die Consumer Products Division folgt der Vision, die schönsten Momente des Lebens festzuhalten. Beispiele dafür sind die spiegellosen Systemkameras der OM-D- oder PEN-Serie, hoch-qualitative Audio-Aufnahmegeräte und professionelle Diktiersysteme.

Die Corporate Division ist verantwortlich für alle zentralen Unternehmensfunktionen wie Finanzen und Administration, Personalmanagement oder Informationstechnologie.

Perspektiven für die Zukunft

Bei uns haben Sie die Möglichkeit zu persönlicher Karriere-Entwicklung. Wir geben Raum für Ideen, übertragen frühzeitig Verantwortung und schreiben Weiterbildung groß. Wir wollen, dass Sie Ihre individuellen Fähigkeiten und professionellen Kenntnisse systematisch entwickeln und ausbauen, damit Sie Ihren individuellen Karriereweg gehen. Diejenigen, die über Managementpotenzial verfügen, werden eingeladen, an unserem internationalen Entwicklungsprogramm für Führungskräfte teilzunehmen.

Benefits

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Kantine 
  • Essenszulagen
  • Kinderbetreuung durch unseren Kooperationspartner „Kids Castle“ 
  • Betr. Altersvorsorge
  • Regelmäßige Weiterbildungen 
  • Gesundheitsmaßnahmen
  • Sportliche Aktivitäten
  • Betriebsarzt
  • 30 Urlaubstage pro Jahr
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Personalkauf von Kameras 
  • Parkplatz
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Mitarbeiterrabatte
  • Firmenwagen
  • Mitarbeiterevents
  • Maßnahmen zur Vereinbarung von Beruf und Familie
  • Employee Assistance Programm

     

Standort

Standorte Inland

Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Münster, Leipzig, Tuttlingen

Impressum
Olympus Europa SE & Co. KG

Published and Edited by:


OLYMPUS EUROPA SE & CO. KG

Amsinckstraße 63
20097 Hamburg
Germany
Email: info@olympus-europa.com
Fax: +49-40-233765

Commercial Register: Hamburg, No. HRA 116518

VAT registration number: DE 118673662

General Partner: Olympus Europa Management SE
Managing Directors: Frank Drewalowski (Executive Managing Director), Dr. Thorben Finken, Miquel-Àngel García, Christiane Iwanoff, Dr. André Roggan, Michael Speiser, Akihiro Taguchi, Constantin Zangemeister
Chairman of the Administrative Board: Frank Drewalowski
Registerd Office of General Partner: Hamburg – Commercial Register: Amtsgericht Hamburg
HRB 126986

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

  • Sales
  • Technischer Service
  • Produktmanagement
  • Administration
  • Commercial Excellence
  • Finance & Controlling
  • IT
  • Logistik
  • Marketing & Communication
  • Qualitymanagement
  • Corporate Governance
  • Training & Education
  • Human Resources

 

 

 

Gesuchte Studiengänge

Medizintechnik, Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften (Biologie, Physik), Ingenieurwissenschaften, Informatik, Automatisierungstechnik, Maschinenbau, Optik, Elektrotechnik...

 

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Olympus bietet ein modernes Arbeitsumfeld und attraktive Konditionen

  • Ein Umfeld, geprägt von flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungsprozessen. Wir legen Wert auf kooperativen Teamgeist, stehen füreinander ein und unterstützen uns gegenseitig. Offenheit, Vertrauen und Dialog sind dafür die Basis.
  • Umfassende Verantwortung, die nach innen und nach außen gelebt wird. Das bedeutet zum einen klare, verbindliche ethische Richtlinien sowie Transparenz und Fairness als Grundlage allen Handelns. Das bedeutet zum anderen ein eindeutiges Bekenntnis zu sozialer Verantwortung, etwa beim Thema Kinderbetreuung oder bei sozialen und medizinischen Initiativen. Mit „Healthy Living“ hat Olympus zum Beispiel eine Kampagne gestartet, die interessante Angebote zum Thema Gesundheitsvorsorge und gesunde Lebensweise für unsere Mitarbeiter bereit hält.
  • Die Wertschätzung unserer Mitarbeiter als Menschen, die Olympus Persönlichkeit und Charakter verleihen und der Garant für den Unternehmenserfolg sind. Dabei ist uns die Meinung und der Beitrag jedes einzelnen Mitarbeiters wichtig.  

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wir fördern eine faire, aufrichtige und leistungsgerechte Unternehmenskultur. Das „Cultural Statement“ definiert unsere leitenden Grundsätze: 

 

 7558bb23bddfa1356931.jpg

 

 Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular.

Unser Online-System ermöglicht uns eine schnelle und einfache Prüfung Ihrer Unterlagen. Für Sie ist das Hochladen Ihrer Unterlagen unkompliziert und schnell. Zudem haben Sie so die Möglichkeit, den Status Ihrer Bewerbung einzusehen oder Ihr Profil im System zu speichern.

 

Auswahlverfahren

Die Art der Auswahl ist abhängig von der jeweiligen Stelle, auf die Sie sich bewerben. Folgende Auswahlverfahren sind möglich: Vorstellungsgespräch, Telefoninterview, Test/Aufgabe, Assessment-Center

Olympus Europa SE & CO. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,45 Mitarbeiter
3,45 Bewerber
4,70 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Seit dem die gesamte Sales Organisation vor einigen Jahren neu aufgestellt wurde - Stichwort multimodality Vertrieb, d.h. jeder ehemalige fachspezifische Anwendungsberater muss nun alle 4 existierenden Produktgruppen verkaufen, ist die Arbeitsatmosphäre Jahr für Jahr schlechter geworden. Viele ehemalige Koryphäen haben das Vertriebsteam bereits verlassen und somit geht Stück für Stück wertvolles Fachwissen verloren. Leider interessiert diese Tatsache im Management niemanden und man geht den eingeschlagenen Weg stumpf weiter - ganz nach dem Motto: ja keine Fehler eingestehen. Wohingegen die klassischen Wettbewerber immer noch mit Experten beim Kunden sind, tritt die Olympus Mannschaft durchaus mal mit gefährlichem Halbwissen auf.
Neben diesem Effekt kommt dazu noch die klassisch japanischen Unternehmenseigenschaften wie dauerhaftes ignorieren europäischer Produktanforderungen und Stillschweigen bis zum Ende aller Tage.
Auch die komplexe Unternehmensstruktur zwischen Japan, europäischer Zentrale und den länderspezifischen Verkaufsorganisationen hilft nicht gerade dabei flexibel zu agieren.

Vorgesetztenverhalten

In diesem Punkt muss man zwischen dem direkten Vorgesetzten und den höheren Führungsstrukturen klar unterscheiden. Das Verhalten des direkten Managers ist meist gut - das der höheren Hierarchien kann auf Grund der Kommunikation nicht bewertet werden.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt der Vertriebsaußendienstkollegen ist nur im zugehörigen Regionalteam gut. Leider hat man mangels Kommunikation und Zeit fast keinen Kontakt zu den Kollegen aus anderen Regionen. Auch den Innendienst sieht / hört man zu selten, sodass keine wirkliche Verbindung entsteht.

Interessante Aufgaben

Durch die Verkaufsverantwortung der 4 verschiedenen Produktgruppen ist die Tätigkeit recht abwechslungsreich. Leider ist es äußert schwierig, sich in die physikalisch weitestgehend unterschiedlichen Anforderungen einzuarbeiten, sodass man oft frustriert ist, weil man die Kundenfragen schlicht weg nicht beantworten konnte.

Kommunikation

Die Kommunikation des Managements ist schlicht weg ungenügend. Aus der Emotion heraus beschrieben, hat man das Gefühl, wo viele Unternehmen das Schlagwort "Flache Hierarchien" immer mehr leben, geht Olympus in die total andere Richtung. Die klassische Top - Down - Kommunikation hat mittlerweile eine neue Dimension erreicht.
Motivierende, bzw. allg. Statusinformationen per E-Mail / Telekos / etc. - absolute Fehlanzeige. Auch aktuelle Probleme wie z.B. Lieferengpässe, Preispoliktik, Restrukturierungsprozesse, oder die Suche nach der allg. Marktstrategie werden totgeschwiegen. Diese Art der Kommunikation setzt sich dann natürlich zwischen Innen- und Außendienst fort.
Leider begreift dies von den entschiedenen Personen niemand und die Lage bleibt wohl unverändert.

Gleichberechtigung

Im Home Office bekommt man davon nichts mit. Jedoch sitzen auch Frauen an Führungspositionen, sodass die Gleichberechtigung durchaus vorhanden ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Solange man seinen Erfolg vorweisen kann, nicht widerspricht und auf seine Erfahrung wert gelegt wird, ist der Umgang sehr gut.

Karriere / Weiterbildung

Durch ein internes Schulungsprogramm kann man sich fachspezifisch weiterbilden, jedoch gibt es keine wirkliche Karrieremöglichkeit.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind gut (Altersvorsorge / Home Office Zuschuss / Fitnessclub wird bezuschusst / etc.) Das Gehalt kann natürlich immer besser sein. Was jedoch wirklich nicht optimal gelöst wird, ist der variable Gehaltsanteil.

Arbeitsbedingungen

Man bekommt eine sehr gute IT Ausstattung und einen Firmen PKW der gehobenen Mittelklasse Mercedes E-Klasse / BMW 5er oder Audi A6.
Das vorhandenen IT System ist leider total veraltet, sodass man in der täglichen Arbeit durchaus an seine eigenen nervlichen Grenzen stoßt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kann nicht bewertet werden.

Work-Life-Balance

Die klassische Work-Life-Balance ist ok! Jeder kann sich seine Arbeitszeit nach Menschenverstand relativ gut einteilen. Natürlich sind wir alle umsatzgetrieben und müssen daher schlicht weg zum Kunden, bzw. auf die Straße - dies ist in jedem Vertriebsjob so.

Image

Nach außen wird Olympus vor allem als Medizintechnikhersteller wahrgenommen. Kunden die mit den Olympus Industriesystemen arbeiten, sind durchwegs zufrieden.

Verbesserungsvorschläge

  • Man sollte die vorhandene Kommunikationsphilosophie unbedingt hinterfragen - die aktuelle ist jedenfalls nicht mehr Up to Date. Auch die internen, komplexen Prozess müssen vereinfacht werden - nur so kann man sich modern und effektiv für zukünftige Herausforderungen aufstellen. In wie weit man wirklich Einfluss auf die R&D Tätigkeit in Japan nehmen kann - diese Frage muss vom Management beantwortet werden. Jedenfalls droht man bei Untätigkeit den Anschluss zu verlieren.

Pro

Die meisten Produkte genießen im Markt noch einen guten Ruf.
Die Sozialleistungen sind wirklich gut und es wird Wert auf sein Wohlbefinden gelegt. Auch die Produktrainings sind gut organisiert und räumlich sehr gut ausgestattet.

Contra

Die wichtigsten Punkte wurden oben aufgeführt.
Olympus muss sich neu erfinden - nur so bleibt man dauerhaft am Puls der Zeit.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Olympus Europa SE & Co. KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 23.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Leider ist dies natürlich auch Abteilungsabhängig, jedoch wurden immer mehr Tätigkeiten in die Abteilung verlagert. Es hat natürlich nicht zur Stimmung beigetragen, dass Olympus nach Polen geht um massiv Personalkosten zu sparen. Das Verhalten von den Vorgesetzten hat sich noch einmal massiv verschlimmert, als bekannt wurde, dass Olympus diesen Schritt nach Polen macht.

Vorgesetztenverhalten

Man hat immer gemerkt, dass versucht wurde unterwellig Druck aufzubauen. Das hat den einen oder anderen Mitarbeiter zermürbt und auch Mobbing scheint ein Thema zu sein, was in dieser Firma nicht unbekannt ist. Da scheinbar weder der Betriebsrat noch die Vorgesetzten oder die Personalabteilung ein wirkliches interesse hatten das zu bekämpfen, wurde einem schnell klar man kann nicht vielen trauen. Er hat immer wieder versucht von oben herab seinen Stiefel durchzudrücken. Leider stumpft man auch in dieser Hinsicht immer mehr ab...

Kollegenzusammenhalt

Da man bekanntlich im gleichen Boot sitzt war der Zusammenhalt wirklich sehr gut im Vergleich zu der "Teppichetage". Es ist schon traurig zu sehen wie einer nachdem anderen gegangen ist bis man selber dran war.

Interessante Aufgaben

Wenn man wollte konnte man auch Mehraufgaben übernehmen die interessant waren. Leider bekam man nicht immer Anerkennung dazu, dass man freiwillig mehr gemacht hat

Kommunikation

Leider muss man auch hier sagen, das die Kommunikation schon immer nicht gut waren. Wenn was mitgeteilt wurde, war es oft sehr spärlich und die Veranstaltungen die getätigt wurden um zu zeigen, dass wichtige Neuigkeiten dem Personal gleich mitgeteilt werden glich zum Teil eher einer Farce. Und wenn man dann öfters bei Vorgesetzten mal nachgefragt hat, bekam man leider auch keine wirklichen Infos

Gleichberechtigung

Ich konnte natürlich die Gehaltsabrechnungen von Männern und Frauen vergleichen, aber von den Positionen her war das schon in Ordnung so wie ich das einschätzen konnte.

Umgang mit älteren Kollegen

Normalerweise würde ich hier mind. 4 Sterne geben jedoch, was ich mitbekommen habe wurden viele verdiente Mitarbeiter jetzt entlassen, da sie sehr teuer waren....

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen wurden angeboten aber die interessanten Weiterbildungen waren im nu voll und leider wurde dieses Angebot dazu nicht ausgeweitet. Man konnte auch in einen gewissen Rahmen Karriere machen wenn man wirklich sehr viel geopfert hat und die sozialen Standards nach unten korrigiert hat.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist wie immer auch eine Verhandlungssache. Ich zu meinem Teil kann mich nicht beschweren. Auch die Sozialleistungen sind der Unternehmensgröße in Ordnung.

Arbeitsbedingungen

Sind halt leider Großraumbüros. Ist wirklich nicht für jeden geeignet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Vieles machen sie halt aus Imagegründen aber immerhin etwas.

Work-Life-Balance

Auch das scheint Abteilungsabhängig zu sein. Ich kann da nur für mich reden und ich konnte eingentlich immer meine Termine wahrnehmen und auch mal später kommen. Homeoffice ist leider noch immer nicht so gern gesehen und man würde ja auch zu Hause nie oder nur sehr wenig arbeiten. Das diese Denkweise noch immer noch üblich ist, zeigt leider, dass die "Manager" es leider noch immer nicht verstanden haben.

Image

Also ich muss sagen, dass diese Kultur die hier "gelebt" wird, nicht dafür gesorgt hat, dass ich mich mit ihr immer mehr identifiziere sondern immer weniger. Die Auslagerung nach Polen hat ihr übriges dazu getan. Wenn man sich mit Mitarbeitern unterhalten hat, die seit 20 Jahren im Betrieb sind, merkt man auch da, wie enttäuscht wie inzwischen sind, wie sich das entwickelt hat. Inzwischen sind die ja auch so gut wie nicht mehr da.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr auf die Mitarbeiter eingehen Realitsche Zielsetzung bei Aufgaben Nicht in die Billig-Lohn-Länder outsourcen

Pro

Gehalt war gut und die Kantine auch.

Contra

Schlechter Umgang mit Mitarbeitern, Mobbing und Leute unter Druck setzen wurde von allen Hierachieebenen gebillligt. Veränderungen gehen nur langsam voran, wenn sie denn dann umgesetzt werden.
Ich persönlich denke, dass sie den Schritt nach Polen noch bedauern werden.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Olympus
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Mitarbeiter, Integrität und Zusammenhalt sind zwei unserer Kernwerte bei Olympus. Mobbing dulden wir nicht. Wir bedauern Ihre persönliche Erfahrung, nehmen die Kritik ernst und setzen uns in der Organisation damit auseinander. Die Gründung unserer Tochtergesellschaft Olympus Business Services ist eine Veränderung für uns alle. Wir verstehen, dass diese notwendige Entscheidung für einige Kollegen und ehemalige Mitarbeiter schwer nachvollziehbar ist. Olympus Business Services vereint und harmonisiert administrative Supportfunktionen und -prozesse in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika) an einem Standort. Dies stärkt Olympus‘ Wettbewerbsfähigkeit langfristig und schafft Mehrwert für unsere Kunden. Prozesse, die regelmäßigen, persönlichen Kontakt zu Kunden erfordern, verbleiben in den mehr als 30 lokalen Organisationen, so auch in Hamburg. Viele Grüße Ihr OLYMPUS Recruitment Team

Mitarbeiter von Olympus Europa SE & CO. KG

  • 01.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Fand alle meine Vorgesetzten bisher sehr freundlich und entgegenkommend.
Als ich zu spät war in der Kernzeit um 10-15 min, hat man das einfach zur Kenntnis genommen und das wars dann auch. Keine Bürokratie oder Ärger.

Kollegenzusammenhalt

Das kommt wohl auf die jeweilige Abteilung an, aber grundsätzlich finde ich die Leute hier alle sehr freundlich und kollegial. In einigen Abteilung wird Arbeit nicht so ernst genommen, da müssen dann andere Abteilungen aushelfen und sind über doppelte Arbeit ärgert. Wird sowas aber angesprochen (siehe Kommunikation), dann wird mit entsprechenden trägeren Mitarbeitern auch ein Gespräch geführt!

Interessante Aufgaben

Auch abteilungsabhängig, es gibt spannende Aufgaben, schwierige Aufgaben, Bürotätigkeiten, aber auch die langweiligen Positionen wo man 1000x am Tag den gleichen Knopf drückt oder wie am Fließband produziert.

Kommunikation

Es finden regelmäßige Besprechungen in den Abteilungen statt, sowie zwischen Teamleads, Bereichsleitern und höheren Ebenen. Es gibt Betriebsversammlungen und "Roundtables". Mitarbeiterumfragen ebenfalls. Eigentlich müsste man meinen, dass alles Top ist, den Stern abzug gibt es dafür, dass Kommunikation in den unteren eben zwar gut funktioniert, aber von oben häufiger nicht ganz ernst genommen wird.

Gleichberechtigung

Es laufen viele Frauen bei uns herum,auch als Ingenieurinen und Abteilungsleiterinnen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es arbeiten einige ältere und behinderte Menschen bei Olympus, neue Mitarbeiter werden freundlich und respektvoll auf Defizite bei Kollegen hingewiesen und jeder bekommt seine Chance. Bei Einschränkungen wird das Arbeitspensum auch angepasst. (Das findet manch einer zwar nicht ganz fair, aber das ist ja ein anderes Problem)

Karriere / Weiterbildung

Dazu kann ich nicht viel äußern....
Als Operations - Anhänger sind die Aufstiegs- und Karrierewege massiv begrenzt... Eigentlich kann man nur Teamlead werden, in wie fern sich das allerdings im Gehalt widerspiegelt ist für mich nicht ersichtlich. Man darf aber im Laufe seiner Karriere durchaus mal mit einer Gehaltserhöhung rechnen. Laut Mitarbeitern funktioniert das hier noch als Selbstläufer, so dass man nicht großartig selber aktiv werden muss, was auch vielen Frauen schwer fällt, wie ich das in meiner bisherigen beruflichen Laufbahn leider feststellen musste. Daher ist Olympus sicherlich auch eine gute Adresse für weibliche Arbeitnehmer.

Gehalt / Sozialleistungen

Gute Gehälter 70% Urlaubsgeld, nach 5-10 Jahren 100% Weihnachtsgeld, davor gestaffelt, bis 20 Jahre im Betrieb sogar 120% Weihnachtsgeld, betriebliche Altersvorsorge, HVV Karten Zuschuss und ggf. in guten Jahren sogar Prämien an alle Mitarbeiter. Einen Stern abzug dafür, dass Operations (sicherlich die Mehrheit der Leute im Betrieb) gehaltlich doch etwas besser abschneiden könnten.
Das Zeitarbeitnehmer in der Regel fast alle wirklich auch nach 1,5 Jahren komplett übernommen werden ist sehr lobenswert, dass man dann allerdings weniger bekommen soll nach der Übernahme, als während der Zeitarbeit, ist ein ziemliches Manko, dass man schnellsten beheben sollte.

Arbeitsbedingungen

Grundsätzlich wird auf Arbeitssicherheit viel wert gelegt, die Arbeitsplätze sind gut ausgestattet und die Räume klimatisiert.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein ist bei der Firma Olympus durchaus vorhanden und es wird auch viel wert darauf gelegt, auch wenn ich schon mit manch einem gesprochen habe, der da noch Luft nach oben sieht.

Work-Life-Balance

Sehe ich hier etwas kritisch...
- 4h mindest Anwesenheitspflicht, wer wegen Terminen/Autobahnsperrung/Baum auf dem Gleis oder warum auch immer nur für 2-3h zur Arbeit kommt, braucht es garnicht erst und kann sich gleich abmelden.
- Kernzeiten... unterschiedlich je nach Abteilung in der Fertigung meist zwischen 10-12, absolute Anwesenheitspflicht, einfach mal um 11 gehen wenn nichts mehr zu tun ist? Oder wegen eines Termins erst um 11 da sein und länger machen?
--->Fehlanzeige, dann muss man erst wieder lästigen Papierkram ausfüllen.

Warum erwähne ich das? Weil es eigentlich eine Gleitzeit gibt, die aber nicht wirklich nutzbar ist.

In meiner Abteilung MUSS ich jeden Tag (Außer für private Termine) um 6 auf der Arbeit sein. So wird mir das gepredigt von meiner Abteilung, obwohl es hieß zwischen 6-10 darf man anfangen.

Nimmt man das jetzt alles zusammen 6 Uhr start (früher geht nicht) dann 4 Stunden mindest Anwesenheit und Kernzeiten von 10-12, so habe ich immer einen Arbeitstag von 6h zwischen 6 und 12, was das mit Gleitzeit zu tun hat ist mir ein Rätsel?! Nicht wirklich schlimm für mich, aber für Eltern?! Denke aber mit klarer Absprache ist da trotzdem was möglich.

Image

Noch ein sehr gutes Images, welches Olympus auch sehr wichtig ist und dass sich hoffentlich nicht negativ entwickeln wird.

Verbesserungsvorschläge

  • Abschaffen der Kernzeiten und für jeden Arbeitnehmer eine interne Mail zulegen über welche man die Leute dann informiert.
  • Zeitarbeit abschaffen, sowas hat ein Mrd. schweres Unternehmen nicht nötig.
  • Höhere Löhne für Operations, zumindest die ca. 250€ die man in der Zeitarbeit vor Übernahme mehr bekommt. Wenn man jemanden vorher mehr zahlen konnte mit Aufschlag an die Zietarbeitsfirma, dann muss man das Gehalt nicht bei Übernahme drosseln, das wirkt echt unseriös und peinlich.

Pro

- Die extra Leistungen wie Urlaubs und Weihnachtsgeld, HHV Zuschuss, betr. Altersvorsorge.
- Es gibt einen Betriebsarzt und einen Betriebsrat.
- Es gibt eine Kantine, in der man täglich zwischen 5 Gerichten wählen kann und sogar zwischen Komponenten variieren darf, mit Getränken und Salatbeilage. Wirklich günstig und gut. (wird bezuschusst)
- Die Ausstattung der Räume ist gut und die Räume sind klimatisiert.

Contra

Wirklich schlecht finde ich bisher überhaupt nichts! Für unsere heutige Zeit ist Olympus ein durchaus sozialer und guter Arbeitgeber, den ich zur Zeit sogar anderen Leuten aus meiner Branche empfehle :)
Lediglich an Parkplätzen mangelt es massiv, aber da ist man mit einem Parkhaus dran. (zumindest ist es geplant!)

Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Olympus Deutschland GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Bewertungsdurchschnitte

  • 208 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (80)
    38.461538461538%
    Gut (58)
    27.884615384615%
    Befriedigend (44)
    21.153846153846%
    Genügend (26)
    12.5%
    3,45
  • 74 Bewerber sagen

    Sehr gut (38)
    51.351351351351%
    Gut (6)
    8.1081081081081%
    Befriedigend (12)
    16.216216216216%
    Genügend (18)
    24.324324324324%
    3,45
  • 18 Azubis sagen

    Sehr gut (18)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,70

kununu Scores im Vergleich

Olympus Europa SE & CO. KG
3,53
300 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizintechnik)
3,29
18.697 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.811.000 Bewertungen