Orientis (Deutschland) GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

5 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,5Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

5 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Orientis (Deutschland) GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Miserable Erfahrung! Unorganisiert!

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absolut nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Absolut nichts die Shops von kusmi tea treten quasi gegeneinander an. Null Support von oben, hoher Druck für kleines Geld.

Verbesserungsvorschläge

Wertschätzung der Verkäufer und „unteren Arbeiter“
Im Vergleich zu vielen anderen Shops null Promo oder andere Zeichen der Dankbarkeit

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb eines Shops ist die Atmosphäre meistens gut, Druck kommt von oben und Shops werden gegeneinander aufgehetzt

Image

Von außen toll von innen weniger

Work-Life-Balance

Hängt vom shopleiter ab, meine war toll und sehr entgegenkommend

Karriere/Weiterbildung

Nicht möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt klein

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht da, reinste Katastrophe

Kollegenzusammenhalt

Einige nette Menschen, aber durch Druck von oben herrscht Wettbewerbatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin sehr jung und hatte das Gefühl von den älteren im Team nicht respektiert zu werden.

Vorgesetztenverhalten

Schrecklich, viel zu hohe fast schon unmögliche Erwartungshaltung, jede Woche eine E-Mail mit Druck

Arbeitsbedingungen

Ok

Kommunikation

Meistens ok.

Gleichberechtigung

Hauptsächlich Frauen

Interessante Aufgaben

Eintönig

Katastrophe - never ever / Chaos in allen Bereichen, Fluktation ohne Ende, mieses Klima

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

leckeren Tee und Kaffee

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben -

Verbesserungsvorschläge

vieles, aber solange Paris alles entscheidet macht es keinen Sinn hier Empfehlungen zu nennen. Lokales Marketing wurde im Prinzip aus Frankreich entschieden .....

Arbeitsatmosphäre

Es gibt keine Atmosphäre, es macht kein Spaß zur Arbeit zu gehen

Image

nette, sympathische Marke, aber die Besitzer und das Pariser Management entscheidet sehr oft umprofessionell und impulsiv

Work-Life-Balance

hmm, locker - es interessiert auch niemanden was man macht

Karriere/Weiterbildung

Null Weiterbildung - man wird eingestellt und soll die Aufgaben erledigen. Es gibt keine Personalabteilung oder gar Feedback Gespräche

Gehalt/Sozialleistungen

minimal und mit wenigen Goodies

Kollegenzusammenhalt

schwierig

Vorgesetztenverhalten

auch schwierig mit dem Pariser Team, lokale GMs kommen und gehen

Arbeitsbedingungen

Ok, neues Büro mit Tee, Kaffee und Obst

Kommunikation

mangelnde oder schlechte Kommunikation
Pariser Management entscheidet alles

Interessante Aufgaben

kommt drauf an - jeder macht so sein Ding


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Schlechtes Klima, desinteressiertes Management und Oldschool Arbeiten

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Kollegen, Edenred Gutscheine, toller Kaffee

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider vieles. Es gibt keine Aufstiegschancen. Man wird nicht gegrüßt. Es ist sehr unterkühlt.

Verbesserungsvorschläge

Teamevents, reger Austausch durch regelmäßige Meetings, modernes Arbeiten mithilfe von Slack/Trello etc.

Arbeitsatmosphäre

Keine Teammeetings, kein Austausch, keine Teamevents


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Miteinander gegeneinander: das Potential ist da, wird aber wenig gefördert

3,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2017 im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die freie Arbeitszeitgestaltung, die umfangreichen Tätigkeitsfelder, die Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die ständigen Überstunden, die Geschäftsführung, den Arbeitsplatz.

Verbesserungsvorschläge

Qualifizierte und qualifizierende Schulungen anbieten
Ansprechpartner definieren, für Probleme bei konkreten Aufgaben, aber auch bei Problemen allgemein
Entscheidungen transparenter treffen und besser kommunizieren
Betriebsrat

Work-Life-Balance

Urlaubsplanung kann auf Grund der kleinen Teams eingeschränkt werden. Überstunden sind die Norm (können bei Möglichkeit abgebaut werden, jedoch besteht selten die Möglichkeit). Weitestgehend freie Gestaltung der Arbeitszeit mit leichter Benachteiligung der Frühaufsteher.

Karriere/Weiterbildung

Es wird zwar viel geredet, aber letztendlich keine Förderung, keine Weiterbildung.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittliches Gehalt, wird i.A. pünktlich gezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird kaum angesprochen, wird jedoch teilweise durch die Mitarbeiter berücksichtigt.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen im Team Kehl sehr eng verbunden.

Umgang mit älteren Kollegen

Jüngere Mitarbeiter zur besseren Integration ins junge Team leicht bevorzugt. Ansonsten hat das Alter keine Auswirkung.

Vorgesetztenverhalten

Es wird viel verlangt, oft kurzfristig, kaum nachvollziehbar. Geschäftsführung lange Zeit nicht anwesend/erreichbar.

Arbeitsbedingungen

Räumlich sehr enge Arbeitsbedingungen.

Kommunikation

Offizielle firmeninterne Kommunikation kaum vorhanden. Teammeatings zu ausufern, wenig strukturiert.
Lediglich persönliche Kontakte zu Kollegen auf Eigeninitiative ergeben nützliche Informationen.

Gleichberechtigung

Frauen überwiegen auf allen Ebenen - Geschlecht spielt wirklich keine Rolle.

Interessante Aufgaben

Umfangreiches Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung. Häufige Mehrarbeit auf Grund der Arbeitslast.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gesetzliches Minimun und durcheinander auf allen Ebenen

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2015 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Eine schöne Lebenserfahrung aber nichts fürs Leben
- pünktliche Bezahlung
- selbstständiges Arbeiten (mal gut. Mal bräuchte man Unterstützung)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- unterdurchschnittliches Gehalt (gesetzliches Minimum)
- man ist immer auf sich alleine gestellt
- kleine Teams
- Man muss zu 100% Allrounder sein (nicht 99!)
- zu kleines Stundenbudget um allen Aufgaben und den Kunden gerecht zu werden

Verbesserungsvorschläge

- Mehr investieren in das Personal
- Verstehen dass es Dinge gibt die unabhängig vom Umsatz immer erledigt werden müssen und dafür braucht man Personal
-Marktkonformes Gehalt einführen
- Ansprechpartner festlegen
- nachvollziehbare und Transparente Entscheidungen treffen
- Betriebsrat gründen

Arbeitsatmosphäre

Auf unterer Ebene gibt jeder sein bestes!
Lob gibt es selten und wenn nur sehr unpersönlich.
Vertrauen gibt es kaum nach oben, da Abmachungen nicht eingehalten werden.

Image

Nach außen hui, nach innen pfui.
Wie man so schön sagt

Work-Life-Balance

Typisch Handel, Teams viel zu klein für Urlaub.
Der Rest wird im Shop geplant und organisiert, was teils sehr schwer ist.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildung
Leraning by doing, keine Ansprechpartner
Interne Stellenanzeigen gibt es nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Weit unterdurchschnittlich für den deutschen Handel!
Keine Sozialleistungen, keine Extras.
Kaum Unterschiede zwischen Management und Verkauf.
Pünktlich wird aber immer gezahlt!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Für ein konventionelles Unternehmen i.O

Kollegenzusammenhalt

Freundschaften im Team Deutschlandweit sind gewollt und toleriert, das merkt man weil jeder jeden hilft wo er kann in der unteren Ebene

Umgang mit älteren Kollegen

Siehe oben

Vorgesetztenverhalten

Stress, Druck, keine nachvollziehbaren Entscheidungen, keine Ansprechpartner die selber nicht überlastet sind

Arbeitsbedingungen

Moderne IT, schöne Läden, meist klimatisiert, Beleuchtung perfekt, immer wechselnde Musik

Kommunikation

Es gibt Meetings.
Ohne Verpflegung, auf den letzen Drücker ohne Rücksicht auf die fertigen Diestpläne der Shops.
Über Wirtschaftlichkeit wird nicht kommuniziert.
Neuheiten werden erst nach erscheinen kommuniziert...
Und so zieht es sich durch alle Informationsebenen

Gleichberechtigung

Hier bekommt jeder eine Chance! Egal welcher Religion,welches Geschlecht, Orientierung usw.
Top!

Interessante Aufgaben

Typisch Handel, eintönig.
Terminaufgaben kommen unerwartet mit 1 Tages Fristen so dass die Verteilung und freie Einteilung nicht möglich ist