Workplace insights that matter.

Login
Perfect Production GmbH Logo

Perfect Production 
GmbH
Bewertung

Gute Themen aber mehr auch leider nicht

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann mit allen Problemen zum Vorgesetzten gehen. Das erste Jahr mit einer Garantieprovision.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu 100% vom Mutterkonzern gesteuert. Trotz kleinem Team mit weniger 10 Personen ist die Kommunikation träge und schlecht. Keine Kreativität! Es ist schwer zu verstehen welcher Strategie man folgt, da sich diese monatlich ändert.

Verbesserungsvorschläge

Kreativ werden und nicht stets alte gute Projekte als Referenz nehmen. Ablegen der rosa roten Brille.

Arbeitsatmosphäre

Anders als in Ausschreibungen genannt, sind es in Summe nur 7 Mitarbeiter. Die Atmosphäre ist steril und stark kontrollierend!

Kommunikation

Der offizielle Austausch erfolgt nur alle 2 Monate in einem Team-Meeting. Gegenseitiger Austausch erfolgt in den Pausen. Um den eigenen Status nicht zu verlieren, wird nicht von jedem Know-How weitergegeben.

Kollegenzusammenhalt

Leider besteht eine hohe Fluktuation, sodass man sich stets auf neue Gesichter einstellen muss. Dieser Punkt kann mangels Zusammenarbeit des Teams nicht korrekt beantwortet werden.

Work-Life-Balance

Die letzten 2 Jahre war dies aufgrund geringer Aufträge sehr gut

Vorgesetztenverhalten

Patriarchalische Führungsstil ! Man soll dem Unternehmen dankbar sein überhaupt hier arbeiten zu dürfen. Informationen werden nicht verteilt. Ideen des Teams werden nicht gehört. Starke rosa rote Brille. Man hört sich gerne reden und stellt vieles besser dar. Für die Zukunft: Bitte mehr ehrliche und aufrichtige Kommunikation.

Interessante Aufgaben

Das war einmal. Feste Strukturen und harte Standards verhindern Authentizität von Sales und Beratern. Altmodisch. Wissen zu Themen wie Industrie 4.0, Digitalisierung etc. ist leider nur oberflächlich vorhanden. Es steckt viel Potenzial im Unternehmen, aber man will es nicht nutzen.

Gleichberechtigung

Mit jedem wird gleich umgegangen. Es gibt Bevorzugungen, diese sind aufgrund fachlichem Know-How

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nicht viele ältere Kollegen. Es ist ein junges Team, das aus 25-35 jährigen besteht.

Arbeitsbedingungen

Jeder hat ein eigenes Büro mit Fenster und Klimaanlage. Die Wände sind sehr dünn, sodass man lauteren Kollegen bei deren Telefonat folgen kann. Es gibt Wasser, Säfte, Cola und Kaffee. ab und an bring man Kuchen, Kekse etc. mit. Das Büro an sich ist sehr steril und nicht einladen. Sehr trist. Leider keine Ort für Kreativität. Hoffe es ändert sich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt wenige Ausdrucke. Keine Pappbecher. Auf der Toilette Papiertücher. Jeder hat ein Geschäftswagen zur privaten Nutzung. Die Nutzung ist mehr privat statt beruflich. Ein Flottenfahrzeug für Dienstfahrten ist aus Umweltgründen zu empfehlen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist unter dem Durchschnitt. Die Garantie Provision im ersten Jahr macht es interessant. danach ist es schwierig die Vorauszahlungen zu erwirtschaften. Lohnmodell nicht mehr zeitgerecht! Das variable Gehalt wird vorausbezahlt. Bei Nichterbringung erfolgt direkt eine Anpassung. Ergo: Man kann nicht mit monatlichem Gehalt planen, da man nie weiß wie die Auftragslage der nächsten Monate ist. Es gibt definitiv keine Auslastung der Mitarbeiter!!

Image

Mehr Schein als Sein. Gute Themen, aber es ist schwer sich zu motivieren. Hohe Fluktuation. Das Team besteht aus maximal 9 Leuten! die Zugehörigkeit ist ca. 1,5 - 2,5 Jahre

Karriere/Weiterbildung

Es gibt einige Weiterbildungsmöglichkeiten. Jedoch entscheidet der Mutterkonzern darüber. Die Stufen zu Senior, Exekutiv,.. sind nur möglich wenn man interne Ausbildungsprogramme durchläuft. Die sind nicht jedem zugänglich.