Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

personal 
total
Bewertungen

18 von 69 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich
kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 80%
Score-Details

18 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

12 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 3 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Sehr korrekter, fairer Arbeitgeber. Gutes Betriebsklima. Guter Job mit viel Eigenverantwortung.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei personal total München-Riem in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigenverantwortliches Arbeiten mit großen Handlungsspielräumen, realistische Ziele, sehr gutes Betriebsklima, nette Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mit ÖPNV schlecht zu erreichen

Arbeitsatmosphäre

Hervorragende Arbeitsatmosphäre und gutes Betriebsklima. Es wird Wert darauf gelegt, dass Geben und Nehmen immer in einem fairen Verhältnis zueinander stehen. Fairness und Vertrauen sind gelebter Alltag.

Image

Im Umfeld der Personalberatungen einer der großen, absolut seriösen Arbeitgeber. Entsprechend gutes Image.

Work-Life-Balance

Mir bleibt definitiv genug Zeit neben dieser Arbeit. Wahrnehmung privater Termine ist jederzeit nach Absprache problemlos möglich. Das Privatleben wird durch diese Arbeit in keiner Weise behindert. Möglichkeit, bei Bedarf auch vom HomeOffice aus zu arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten sind vorhanden, jedoch nicht kurzfristig. Es finden regelmäßig Seminare und Mitarbeiterschulungen statt.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin absolut zufrieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durchschnittlich. Ist kein Fokus der Firma.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut. Unter den Kollegen herrscht ein freundlicher, offener und respektvoller Umgang.

Umgang mit älteren Kollegen

Aus eigener Erfahrung absolut nichts zu beanstanden.

Vorgesetztenverhalten

Tadellos. Immer ein offenes Ohr, Aufgaben und Problemstellungen werden gemeinsam besprochen. Wenn das Verhältnis von Geben und Nehmen stimmt, sehr flexibel. Realistische Zielsetzungen. Entscheidungen werden nachvollziehbar kommuniziert.

Arbeitsbedingungen

Einwandfrei. Großräumige, angenehme Büros, einwandfrei funktionierende EDV, im Sommer etwas heiß aber jede Menge Ventilatoren verfügbar. Viel Sonne im Büro ;-)

Kommunikation

Problemlos. Flache Hierachien, kurze Kommunikationswege, schnelle Antworten auf Fragen, transparente Abläufe. Regelmäßige Meetings, in denen ausführlich über aktuelle Projekt und deren Stand informiert wird.

Gleichberechtigung

Wiedereinstieg problemlos möglich. Weniger Frauen in Führungspositionen als Männer, wie überall. Respektvoller, höflicher Umgang mit Frauen (das hat jetzt ein Mann geschrieben ;-)

Interessante Aufgaben

Das ist von Aufgabenbereich zu Aufgabenbereich natürlich unterschiedlich. Durch weitestgehende Selbstständigkeit in der Ausführung der Aufgaben sehr viel Handlungsspielraum. Eigenverantwortung macht den Job immer interessanter.

Wo Praktikanten wirklich ausgenutzt werden!

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2015 bei personal total München-Riem in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Als Praktikant? Wirklich gar nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Im Umkehrschluss eigentlich alles. Konkret: Ausbeutung der Praktikanten als billigste Researcher, die nur minimalen Einblick erhalten.

Arbeitsatmosphäre

Stimmung unter den Praktikanten: genial. Arbeit mit den Partnern: Individuell von furchtbar bis sehr positiv.

Image

Reiner Fatalismus unter den Praktikanten. Manche Partner sind innerhalb des Gesamtsystems sehr positiv hervorzuheben, aber das ändert nichts an Themen wie Gehalt oder Arbeitszeiten.

Work-Life-Balance

Die 40h Arbeitszeit für Praktikanten (die dafür eine minimale Aufwandsentschädigung erhalten) müssen (Gruppen- und direkter Zwang) permanten massiv überschritten werden. Ausnahmsweise kann auch früher gegangen werden, aber mit großem Zähneknirschen und unter der Bedingung, das dann wieder reinzuholen - egal, wieviele Überstunden man eigentlich schon hat. Natürlich muss bei Bedarf auch abends lang gearbeitet werden.

Karriere/Weiterbildung

Als Praktikant ist man billige Arbeitskraft, was hier fester Bestandteil des Geschäftsmodells ist. Der komplette Research wird über die Praktikanten abgewickelt, weshalb auch das Thema Mindestlohn hohe Wellen im Unternehmen schlug.

Gehalt/Sozialleistungen

Minimale Aufwandsentschädigung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Extreme Papierverschwendung; viel zu viel wird ausgedruckt.

Kollegenzusammenhalt

Mit den Praktikanten im 'Praktizimmer' - genial. Die Partner sind dagegen sehr abgeschottet in ihren Büros.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Diskriminierung erkennbar - passt!

Vorgesetztenverhalten

Ich wurde nur als billige, ausführende Hilfskraft genutzt. Zwar bekam ich auch einiges an Verantwortung, aber nur sehr selektive Informationen. Sehr partnerabhängig, wie mir andere Praktikanten sagten.

Arbeitsbedingungen

Schönes Büro, schöne Küche, aber furchtbare, uralte Drehstühle für die Praktikanten.

Kommunikation

Kommuniziert wird, was unbedingt für die eigene Arbeit im Research nötig ist. Mehr nicht.

Gleichberechtigung

Nichts zu bemängeln, das passt!

Interessante Aufgaben

Die Lernkurve ist nicht annähender so steil, wie das in der Branche sein sollte (mittlerweile kann ich das gut beurteilen). Man bekommt nur das Notwendigste mitgeteilt, um seinen Aufgabenbereich zu bedienen. Dabei steht auch hier der Unternehmensnutzen über allem anderen.

Arbeitgeber-Kommentar

personal total

Wir setzen in unserem Unternehmen seit mehr als 20 Jahren erfolgreich Praktikanten ein. In dieser Zeit hatten – und haben wir bis heute – den Anspruch, unsere Praktikanten vollwertig in die tägliche Arbeit einzubinden und so einen realistischen Einblick in unseren Arbeitsalltag zu vermitteln. Natürlich schleichen sich an der ein oder anderen Stelle Routinen ein. Daher sind wir immer für konstruktive und sachliche Optimierungshinweise offen.

In unserem Unternehmen werden Praktikanten ausführlich eingearbeitet, nach Branchendurchschnitt bezahlt und sind vollwertige Mitglieder in unserem Team. Konkret bedeutet das: sie sind bei regelmäßigen Stellenbriefings dabei, lernen Anzeigen zu formulieren, in verschiedenen Datenbanken erfolgreich zu suchen und sind bei telefonischen oder persönlichen Interviews dabei. Sie sind, gemeinsam mit Festangestellten, auch im Research eingesetzt, um die "richtigen" Kandidaten ausfindig zu machen. In dem Zusammenhang informieren wir natürlich auch über Prozessfortschritte und Resultate "unserer" Kandidaten bei Kundeninterviews. Darüber hinaus vermitteln wir unseren Nachwuchskräften, wie man Kandidatendossiers verfasst und auf Augenhöhe mit Führungskräften telefoniert.

Dabei gilt für uns das Motto: alles kann, nichts muss. Das heißt, jeder, der schnell lernt und auch mehr machen will, der darf auch. Hierfür sind unsere Büros auch (fast) immer offen. Das heißt, es kann jederzeit gefragt werden oder wir bieten Hilfe an, wenn jemand selbst nicht weiterkommt. Nach unserer Erfahrung dauert die Einarbeitung 4-6 Wochen um in die gängisten Themen "reinzukommen". Das ist bei einem dreimonatigen Praktikum schon fast die Hälfte. An den gesetzlichen Rahmenbedingungen lässt sich leider nichts ändern, daher haben wir in jüngster Zeit auch Praktikanten, die das Studium bereits beendet hatten, in eine Festanstellung übernommen.

Zeigt jemand besonderes Interesse und leistet verlässliche Arbeit, sind wir natürlich auch bereit, einen größeren Handlungsspielraum zu geben. Sollten sich im persönlichen oder beruflichen Umfeld besondere Wünsche oder Situationen ergeben, hilft professionelle Kommunikation. Im Dialog haben sich bis dato noch alle Themen klären lassen.

Unsere Praktikanten sind in der Regel täglich 8 Stunden vor Ort, wie auch die Festangestellten. Es gibt aber keinerlei Probleme, wenn jemand mal zum Arzt oder zu einer Hochschulveranstaltung muss bzw. anderweitig etwas zu erledigen hat. Hier ist unser Motto "geben und nehmen", d.h. die geleisteten Arbeitsstunden sollten im vereinbarten Rahmen liegen.

Selbstverständlich sind unsere Praktikanten auch beim Grillen im Sommer, dem Oktoberfestbesuch im Herbst oder bei der Weihnachtsfeier dabei. Zudem sind alle Getränke für alle Mitarbeiter und Praktikanten kostenfrei.

Mehr Schein als Sein, mehr Drückerkolonne als seriöse Personalberatung

1,8
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat bis 2016 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei personal total München-Riem in München gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mieses Image am Markt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Toller Arbeitgeber, tolles Arbeitsklima :)

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei personal total Karlsruhe-Nord in Karlsruhe-Hagsfeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

* tolles Arbeitsklima
* flexible Arbeitszeiten
* Möglichkeit Ideen einzubringen
* tolle Aussicht, großes Büro
* gute Bezahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

gibt nicht´s auszusetzen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Praktikum mit interessanten Aufgaben

4,2
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2015 bei personal total München-Riem in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr nette Kollegen, tolles Arbeitsklima, familiärer Umgang, verantwortungsvolle Aufgaben auch für Praktikanten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider gibt es keine Möglichkeit nach einem Praktikum dort als Student weiter zu arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht ein ein sehr angenehmes Betriebsklima. Sehr positiv ist, dass man selbst als Praktikant auf einer Ebene mit allen Kollegen ist und als normale Arbeitskraft respektiert wird.

Interessante Aufgaben

Sehr interessante und verantwortungsvolle Aufgaben. Man wird auch gut eingearbeitet und kann bei aufkommenden Problemen immer jemanden Fragen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Hier wird der Mitarbeiter noch geschätzt!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei personal total Nürnberg in Heilsbronn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

dass den Mitarbeitern großes Vertrauen entgegengebracht wird und einem Kompetenz zugesprochen wird. Hohe Wertschätzung. Familie und Beruf können gut unter einen Hut gebracht werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gibt es eigentlich nichts, ich bin ein glücklicher Arbeitnehmer.

Arbeitsatmosphäre

Wir haben hier ein sehr gutes Betriebsklima, jeder kümmert sich, ich gehe entspannt auf die Arbeit

Image

Gutes Image, ich würde jederzeit Unternehmen weiterempfehlen.

Work-Life-Balance

Alles im Einklang mit dem Familienleben, Work-Life-Balance ist perfekt

Karriere/Weiterbildung

Könnte etwas mehr sein, aber ist ok.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist angemessen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir trennen Müll

Kollegenzusammenhalt

Familiäre und freundschaftliche Atmosphäre, starker Zusammenhalt, Ehrlichkeit und Wertschätzung ist groß,

Umgang mit älteren Kollegen

Wir sind altersmäßig ein buntes Team, Wertschätzung aller Altersklassen

Vorgesetztenverhalten

Konflikte werden vorher durch offene Gespräche vermieden, Aufgabenstellungen sind angemessen und klar.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsplatz ist sauber und hell, PC ist modern, alles top

Kommunikation

Wöchentliches Teamgespräch, Bürotüren sind aber immer offen, notwendige Informationen können jederzeit abgerufen werden.

Gleichberechtigung

Hier gibt es keine Unterschiede, alle werden mit Respekt behandelt, egal welcher Herkunft und Aufgabenbereiche.

Interessante Aufgaben

Aufgabenfülle ist gut, Inhalte interessant, neue Impulse und Ideen werden angenommen, Arbeit kann selbst eingeteilt werden.

Praktikum bei personal total in München

2,7
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2013 bei personal total München-Riem in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- bei kurzfristigen Terminen, kann man auch mal eher gehen bzw. später anfangen
- je nach Berater, mit dem man zusammenarbeitet, gibt es kostruktive Hilfestellungen bei Problemen - gerne auch mal ein privater Austausch möglich
- bei meiner Arbeit hatte ich meist ausreichend Handlungsspielraum (je nach eigenem Wissenstand)
- gemeinsames Mittagessen - oder auch mal Essen gehen, Besuch des Oktoberfests

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Frage nach zustehenden Urlaubstagen wird an gewissen Stellen teils leider nur "wiederwillig" genehmigt
- teilweise besteht sehr starke Kontrolle des Arbeitens und kleinster Arbeitsschritte

Verbesserungsvorschläge

- etwas mehr Vertrauen in eure Praktikanten
- faire Bewertungen und konstruktive Kritik


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gutes Arbeitsklima im Umfeld der Personalberatung für schwäbische High Tech Unternehmen

4,1
Empfohlen
Ex-FreelancerHat bis 2015 im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei personal total Stuttgart-Mitte in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

interessante Personalberatungsprojekte im Bereich Fach- und Führungskräfte bzw. Beschaffung von seltenen Spezialisten, entspanntes Betriebsklima, interessante Firmenbetreuung - oft schwäbische High-Tech Unternehmen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

man bekommt zu schnell die eigene Verantwortung für komplexe Projekte.

Verbesserungsvorschläge

häufiger gemeinsam die Mittagspause gestalten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr guter Einblick in die Welt der Personalberatung

4,5
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2013 bei personal total München-Riem in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nach einer kurzen, aber intensiven Einarbeitung wurde ich als Praktikant sofort in den Arbeitsalltag integriert. Mein Aufgabengebiet dehnte sich sukzessive aus und war damit an meine Kenntnisse über die Arbeit der Firma gebunden. Je mehr ich wusste und gelernt hatte, desto mehr konnte/durfte ich auch tun. Durch graduierlich weniger werdende Betreuung von Routineaufgaben erhielt ich das Gefühl, mir Vertrauen und Selbstständigkeit erarbeitet zu haben. Die Lernkurve war also insgesamt sehr motivierend.

Die Betreuung fand ich immer angemessen. Je besser (und fehlerfreier) meine Arbeit war, desto weniger Rücksprache war nötig. Dass man generell das 4-Augen-Prinzip anwendet störte mich nicht und gab mir auch zussätzliche Sicherheit, außerdem habe ich das auch anderswo erlebt. Sowohl meine Betreuerin als auch meinen Chef hatten immer ein offenes Ohr für meine Probleme und gaben, was für Praktikanten wichtig ist, direktes Feedback zur gelieferten Arbeit, zusammen mit Verbesserungsvorschlägen.

Generell hatte ich immer das Gefühl, dass meine Arbeit und mein Einsatz gewertschätzt wurden, was zusammen mit den immer ansprechbaren Kollegen zu einem guten Arbeitsklima beitrug. Auch die gemeinsamen Mittagspausen waren fester Bestandteil und immer sehr angenehm.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man muss sich bewusst sein, dass ein Praktikum eine Vollzeitstelle ist. Zwar kann man in begründeten Fällen durchaus mal früher gehen, aber ansonsten arbeitet man 40 Stunden und mehr. Da man auch selbst Telefonate führen muss, und diese oftmals erst Abends stattfinden können, muss man gelegentlich länger bleiben oder von daheim noch arbeiten.

Ansonsten ist die Lage essenstechnisch nicht 100%ig optimal, es gibt wenig Möglichkeiten, sich in der Gegend etwas zu kaufen. Damit kann man sich aber arrangieren.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

lehrreiches Praktikum

4,3
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2014 im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei personal total München-Riem in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man bekommt einen wertvollen Überblick über Auswahlverfahren in div. Unternehmen und div. Branchen. Ebenso ist es spannend zu beobachten, wie der Arbeitsmarkt funktioniert und wer gefragt ist bzw. wo es schwierig ist einen Job zu finden. Man sieht viele Bewerber und viele Lebensläufe, was einem definitiv nicht schadet!
Wer genau arbeitet und mitdenkt, bekommt sukzessiv immer mehr Verantwortung übertragen, bis hin zum selbstständigen Führen von Telefoninterviews.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manche Suchen sind langwierig und schwierig ... aber wenn es einfach wäre, würden Firmen nicht dafür bezahlen.
Man muss manchmal mit Leuten telefonieren wenn sie nicht in der Arbeit sind, d.h. entweder spät oder sehr früh. Für mich als Pendler war das nicht immer einfach.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN