Workplace insights that matter.

Login
ARRK Engineering GmbH Logo

ARRK Engineering 
GmbH
Bewertung

Ganz besonderer Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei P+Z Engineering GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offene menschliche Umgebung in der ich gerne den größten Teil meiner Lebenszeit verbringe und gerne arbeite

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Da gibt es nicht viel. Manchmal wünsche ich mir etwas mehr Konzentration auf das Wesentliche in der Führungsebene und etwas mehr Infos für die Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Ein Betriebskindergarten wäre schon schön

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist wirklich gut. Schon die Tatsache, dass alle per "Du" sind ergibt eine komplett andere Atmosphäre als in anderen Unternehmen. So fühlt man sich dem anderen wirklich verbunden und nah. Natürlich gibt es auch kritische Situationen in denen Kritik geäußert wird. Dabei habe ich aber erlebt, dass man immer versucht die Dinge vernünftig und objektiv zu lösen. Man denkt immer zweimal nach bevor man eine Maßnahme umsetzt, vor allem wenn es um die Mitarbeiter geht. Von allen Mitarbeitern und vor allem von den Führungskräften wird natürlich etwas erwartet. Dabei steht aber immer das Vertrauen in den Mitarbeiter im Vordergrund und weniger die Kontrolle. Diese Grundhaltung gefällt mir besonders gut.

Kommunikation

Die Komunikation von allgemeinen Unternehmensnachrichten könnte noch besser sein, hat sich aber in den letzten Jahren stetig verbessert. Manchmal geht schon mal eine Info bei einer Führungskraft verloren, was aber kein böser Wille ist. Da das Unternehmen auf das Vertrauen und die Selbstständigkeit der Mitarbeiter und Führungskräfte setzt ist die Kommunikation von jedem einzelnen abhängig. Da kann schon mal was schief gehen, es sind ja Menschen am Werk. Insgesamt macht man aber immer wieder einen Schritt nach vorne. Alles was man für die Arbeit braucht bekommt man auch. Wenn man etwas neues will, dann werden auch diese Wünsche meistens erfüllt. Oft werden dann diese neuen Ideen für Auswertungen und Informationen für das gesamte Unternehmen übernommen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist wirklich hervorragend. Natürlich wird auch mal diskutiert, aber im großen und Ganzen versucht niemand mit Politik voran zu kommen. Das ist absolut angenehm und autentisch und macht das Arbeiten als Führungskraft sehr angenehm.

Work-Life-Balance

Als Führungskraft will ich viel arbeiten und meine Ideen umsetzen. Das darf ich und kann mir dabei alles frei einteilen. Das ist für mich der wichtigste Faktor bei der Work Life Balance: Freie Zeiteinteilung. Man kann auch Mittags mal die Kinder fahren, oder mal für den Arzt erst später kommen. Das ist absolut kein Problem. Hat mich in all den Jahren immer begeistert und lässt sich mit Geld nicht bezahlen.

Vorgesetztenverhalten

Die Mitwirkung bei Entscheidungen ist sehr weitgehend. Das schafft wirklich sehr große Freiräume. Es ist nicht immer alles vollkommen professionell, aber das macht den menschlichen Faktor im Unternehmen aus. Entscheidungen werden immer versucht vernünftig zu treffen und auch den Mitarbeitern zu erklären. Eigentlich steckt immer der Gedanke dahinter, dass man nichts erreichen wird wenn man die Mitarbeiter nicht an Bord hat. So versucht man sich auch zu verhalten als Führungskraft, egal in welcher Ebene.

Interessante Aufgaben

Durch die großen Freiräume kann man zu einem großen Teil seine Ideen umsetzen. Man erfährt Unterstützung und Rat, vor allem auch von Kollegen. Das ist absolut motivierend. Natürlich gibt es auch Dinge die man tun muß um die Prozesse am Laufen zu halten. Insgesamt ist das aber ein eher kleiner Teil der Arbeit. Die Fülle der Aufgaben kann schon groß werden wenn man Lust hat viel zu tun, was aber kein Problem ist weil es Spass macht.

Gleichberechtigung

Absolut gegeben, alle Mitarbeiter werden gleichermaßen geschätzt. Natürlich sind Kinder kein Problem, kommt vielleicht davon dass die obersten Führungskräfte selbst alle mehrere Kinder haben. Durch die freie Zeiteinteilung findet man auch immer eine Lösung für die Familie

Umgang mit älteren Kollegen

Bin selbst über 45 und habe keine Probleme. Alter ist kein Faktor im Unternehmen. Manchmal ist aber das "Du" unter den Mitarbeitern für ältere Arbeitnehmer etwas ungewohnt. Aber das gehört nun mal zum Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

Alles was man für das Arbeiten braucht hat man. Die Räume sind wirklich sehr schön, und man bemüht sich an allen Standorten den gleichen Standard zu haben. Das gilt sogar für den Low Cost Standort. Dort gilt derselbe Standard wie in Deutschland. Keine zwei Klassen Gesellschaft! Hier zeigt sich dass man immer an den Menschen denkt, egal wo er sitzt. Finde ich gut!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man versucht unsinnige Dinge zu vermeiden wo es geht. Schon weil es Arbeit macht und Geld kostet. So haben zum Beispiel die Führungskräfte, wenn sie es möchten, einen Tablet und brauchen damit absolut kein Papier mehr. Hier ist man wirklich offen für neue und effiziente Entwicklungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Für mich stimmt das Gesamtpaket absolut. Freie Zeiteinteilung, Freier Kaffee, schöne Umgebung, hervorragende Firmenwagenregelung und vor allem menschlich zugängliche Führungskräfte. Das Gehalt liegt sicherlich nicht an der absoluten Spitze, aber wenn jemand nur auf das Geld scharf ist, ist er in diesem Unternehmen nicht richtig. Wer eine echt gute Mischung will, die auch Spass bei der Arbeit erzeugt, sollte sich bewerben.

Image

Ein Entwicklungsdienstleister hat es zur Zeit nicht leicht im Strudel der öffentlichen Meinung ein gutes Image zu haben. Ich glaube aber das Unternehmen hebt sich wohltuend von anderen ab. Die menschliche Komponente ist im Zusammenleben einfach der wichtige Faktor, den man durch nichts ersetzen kann. Und den hat das Unternehmen ohne Frage. Das motiviert mich wirklich jeden Tag Vollgas zu geben. Ich denke das Image ist damit etwas anders als bei anderen, nicht ganz so professionel aber auch nicht so kalt. Es gibt keine Trennung zwischen Führungskraft und Mitarbeitern, beides sind Menschen mit Stärken und Schwächen. Man hilft sich gegenseitig und versucht gemeinsam voran zu kommen.

Karriere/Weiterbildung

Leistung wird wirklich wahrgenommen und belohnt. Für Mitarbeiter die sich entwickeln möchten und das auch zeigen stehen alle Türen offen. Sie werden unterstützt und auch mutig an mehr Verantwortung herangeführt. Wer mit Ellbogen und Blendwerk nach oben will hat keine Chance. Eigeninitiative und Engagement ist das oberste Gebot um Karriere zu machen. Getragen wird keiner, was ich absolut richtig finde.