REBELKO GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Ein tolles Team, sehr interessante Kunden/Projekte und eine ausgeglichene, kreative Arbeitsatmosphäre.

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Projekte und ein angenehmes Arbeitsumfeld.

Verbesserungsvorschläge

Engere Taktung der Mitarbeitergespräche.

Arbeitsatmosphäre

Das hängt logischerweise zum Teil auch von den gerade beschäftigten Kollegen und Vorgesetzten ab, aber generell herrscht eine professionelle und lösungsorientierte Atmosphäre vor.

Kommunikation

Neben den Standup Meetings jeden Morgen, gibt es regelmäßige Feedback- und Personalgespräche. Kleines Manko: Letztere gehen aber oft im laufenden Tagesgeschäft unter und müssen daher teilweise neu angesetzt werden.

Insgesamt ist die Feedback-Kultur sehr agil und transparent gehalten.

Kollegenzusammenhalt

Gut!

Work-Life-Balance

Überstunden finden nicht regelmäßig statt, sondern nur in Ausnahmefällen und sehr projektbezogen. Diese können später als Freizeitausgleich genommen werden.

Es gibt keine Gleitzeitregelung, sondern Arbeitsbeginn ist 9 Uhr, Arbeitsende um 18 Uhr.

Arztbesuche, Handwerker im Haus, etc. können immer flexibel - auch kurzfristig - mit Team und Geschäftsführung abgesprochen werden.

Es gibt regelmäßige Events (Vorträge, Seminare, Messen, etc.) an denen man teilnehmen kann. Dazu werden auch immer wieder in-house Events organisiert. Hier kann man teilnehmen, muss man aber nicht.

Vorgesetztenverhalten

Da es sich um eine inhabergeführte Agentur handelt, sind die Hierarchien flacher, als in anderen Unternehmen. Natürlich ergibt sich daraus auch „Reibungspotenzial“, da trotzdem nicht immer alle in alle Entscheidungen eingebunden werden können. Entscheidungen werden nachvollziehbar begründet und man wird nicht vor vollendete Tatsachen gestellt. Die letzte Entscheidung bei komplexeren Projekten liegt natürlich immer eher beim Team-Lead.

Interessante Aufgaben

In diesem Bereich? Auf jeden Fall!

Gleichberechtigung

Ja, definitiv. Kommunikationsbranche eben.

Arbeitsbedingungen

Neueste Rechner und Technik, große Schreibtische, welche oben in Arbeitsinseln organisiert sind.
Daneben gibt es im Erdgeschoss einen großen Co-Working Bereich und Teamwork-Plätze.
Auf Anschaffungswünsche - andere Maus, Ablagen, etc. - wurde auf jeden Fall bei mir eingegangen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die allermeiste Kommunikation und Accounting wird digital erledigt. Ausdrucke sind zwar für die Texter/Konzepter/Designer wichtig, aber man ist angehalten, das auf ein Minimum zu beschränken.
Strom und Wärme sind ökologisch angelegt.

Gehalt/Sozialleistungen

Agenturübliches Gehaltsniveau, natürlich niedriger als in Unternehmen. Ansonsten: Übliches wie Boni und individuelle Leistungen wie betriebliche Altersvorsorge, Fahrkarten, etc.
Verzögerungen habe ich nicht erlebt.

Karriere/Weiterbildung

Regelmäßige interne Weiterbildungen und Wissentransfers. Besuch von Messen, Ausstellungen, Vorträgen, Events, etc. wird ermöglicht. Sonstige Weiterbildungen individuell.


Umgang mit älteren Kollegen

Image