REBELKO GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Reale Bewertung von Arbeitnehmer

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Der Arbeitgeber sollte keine lächerlich positiven Bewertungen unter dem Deckmantel eines "Mitarbeiters" posten.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen gut, die Geschäftsführung lästert noch am ersten Arbeitstag über Mitarbeiter.

Kommunikation

Oftmals überemotionale, dramatische "Konfliktlösung". Geschäftsführung kommunizierte nur selten alle Informationen an alle Mitarbeiter. Wenn man über etwas nicht im Bilde war (weil es nie kommuniziert wurde) wurde man scharf angefahren und beleidigt.

Work-Life-Balance

Keine bezahlten Überstunden. Morgendliche Pünktlichkeit war das A und O, Überstunden aus Anstand ebenso. Die Bezahlung für den Workload ist mehr als ungerechtfertigt.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise zu privat, in der nächsten Sekunde herrisch und herablassend. Persönliche Beleidigungen vor dem gesamten Team, stand an der Tagesordnung. (Kleidung, Aussehen, Wortwahl.. )

Interessante Aufgaben

Teilweise interessant, viele Mitarbeiter hatten allerdings mehrfach angemerkt dass sie gerne weitere Bereiche bearbeiten möchten. Diese wurden immer wieder hin-und klein gehalten.

Gleichberechtigung

Einige Mitarbeiter wurden bevorzugt, andere dauerhaft schlecht gemacht. Geschlechtsspezifisch gibt es nichts anzumerken, da es hauptsächlich weibliche Angestellte gab.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Angestellte über 35. Es wurden nur günstige, junge Angestelltenverhältnissd angestrebt. (Trainee, Werkstudent, Azubis..)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eine digitale Agentur die täglich Papier verbraucht um den "Workflow" zu verbessern. Verbesserungsvorschläge hierzu wurden wütend abgelehnt.

Gehalt/Sozialleistungen

Lächerlich.

Image

Bereits bei vielen Kunden und anderen Agenturen in der Region sehr schlecht.

Karriere/Weiterbildung

Alles was Geld kostet, ist nicht erwünscht. Arbeiter sind da um zu funktionieren, nicht um etwas zu lernen.


Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen