Regionales ServiceCenter VR-Banken eG als Arbeitgeber

  • Darmstadt, Deutschland
  • BrancheBanken
Kein Firmenlogo hinterlegt

22 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,3Weiterempfehlung: 41%
Score-Details

22 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

9 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Gute Umfrage, gute FragenViele aus Wahlmöglichkeiten

3,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er geht mit allen Mitarbeitern gleich um und behandelt sie gut

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viel Arbeit was aber normal ist

Verbesserungsvorschläge

Bessere Organisation für striktes arbeite und schnelleres arbeiten

Arbeitsatmosphäre

Gut

Image

Gut

Work-Life-Balance

Naja

Karriere/Weiterbildung

Sehr gut

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Naja

Kollegenzusammenhalt

Ist oke

Umgang mit älteren Kollegen

Gut

Vorgesetztenverhalten

Gut

Arbeitsbedingungen

Gut

Kommunikation

Ist oke

Interessante Aufgaben

Naja


Gleichberechtigung

Firma bekannt als Kreditfabrik.....Image wird immer schlechter

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr schlechtes Benehmen wenn der Mitarbeiter nicht mehr benötigt wird bzw. wie dann über den ehemaligen Mitarbeiter gesprochen wird

Image

Hier gearbeitet zu haben macht sich schlecht im Lebenslauf. Firma ist überall nur als Kreditfabrik bekannt.

Work-Life-Balance

Arbeiten bis man zusammenbricht, dann wird man ausgewechselt

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Banktarif , Gehaltserhöhung sehr schwierig zu bekommen und auch die versprochene Bonuszahlung ist nicht sicher


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unternehmen im positiven Wandel

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Mitarbeiter untereinander verstehen sich sehr gut, treffen sich auch auf privater Ebene

Gehalt/Sozialleistungen

Auch ich habe meinen Vertrag gelesen bevor ich ihn unterschrieben habe und weiß somit was ich verdine

Kollegenzusammenhalt

Siehe Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Immer ein offenes Ohr für die Mitarbeiter, Zielvorgaben nachvollziehbar und transparent, nach Mitarbeiterbefragung viel für Mitarbeiter getan: mehr Urlaub, mehr Geld, neue Monitore

Arbeitsbedingungen

Neue Monitore angeschafft, neue Kaffeemaschinen für die Mitarbeiter , freies WLAN für alle

Kommunikation

Offene Kommunikation der Führungskräfte, vierteljährlich Info durch Vorstand über Geschäftszahlen und Entwicklung

Interessante Aufgaben

Es handelt sich zwar um eine standardisierte Bearbeitung, aber es ist trotzdem abwechslungsreich


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Mehr als Fragwürdig !

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das sie älteren Mitarbeitern eine Chance geben in die Arbeitswelt zu kommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der interne Umgang mit Mitarbeitern muss dringend verbessert werden. Fehlendes professionelles Verhalten in Stresssituationen !

Verbesserungsvorschläge

Es muss dringend intern eine neue Struktur geregelt werden ! Denn wenn es intern stimmt, so wird auch extern Erfolg kommen. Dies kann muss eher vom Aufsichtsrat ausgehen als von den handelnden Personen !

Arbeitsatmosphäre

Mehr als bedrückend. Reden nicht erwünscht.

Image

Mit zunehmender Zeit schlechter geworden. Mandanten bleiben aus. Selbst bei Vorstellungen in anderen Banken wird fragwürdig mit günstigen Arbeitskräften geworben.

Work-Life-Balance

Es wird von Gleitzeit gesprochen, jedoch sollte man bevorzugt eher früher als später kommen. Gleittage werden eher widerwillig als gewollt genehmigt. Bei Mitarbeitern die sich "verdient" gemacht haben werden natürlich ausnahmen gemacht.

Karriere/Weiterbildung

Nicht existent ! Es wird selbst im VR-Karriereforum mit Weiterbildung und aufstieg geworben, allerdings findet diese nicht statt ! Selbst wenn ein Teamleiterposten frei ist - was keine Seltenheit ist - wird eher ein Externer als ein Interner gewählt !

Gehalt/Sozialleistungen

Unter Bankenstandard, aber man weiß worauf man sich einlässt. Es ist zu empfehlen, Zusatzleistungen als nicht gegeben anzusehen, da diese eher nicht eingehalten werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Weder so noch so.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt solche und solche Kollegen. Das ist überall so. Aus Angst wird leider nicht offen über Probleme gesprochen !

Umgang mit älteren Kollegen

Werden zumindest eingestellt. Werden aber eher als günstige Arbeitskräfte gesehen.

Vorgesetztenverhalten

Das mehr als fragwürdige Verhalten der Führungsebene sollte überdacht werden ! Man kann nicht Mitarbeiter einzig als Maschinen sehen ! Alternativvorschläge zur Bearbeitung sind nicht gewünscht und werden eher bestraft.

Arbeitsbedingungen

Ja, man kann lesen was man unterschreibt und ja jeder weiß, worauf man sich einlässt. Leider werden Versprechungen nicht eingehalten. Zusatzleistungen werden in den Verträgen schwammig formuliert, so dass es immer die Möglichkeit gibt diese zu ändern. Leider nur zum Nachteil für den Arbeitnehmer.

Kommunikation

Es finden Mitarbeiterbesprechungen statt, jedoch wird hier mehr Schein als Sein berichtet. Fragen sind hier auch unerwünscht.

Gleichberechtigung

Findet nur bedingt statt. Es wird zwar geworben mit freier Meinungsäußerung jedoch sobald man dies tut werden Gegenmaßnahmen eingeleitet.

Interessante Aufgaben

Standardbearbeitung. Diese soll möglichst schnell und ohne Fehler erledigt werden. Eine Schnelle Bearbeitung führt immer zu einem erhöhten Fehlerrisiko. Dies wird dann direkt angemahnt.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

gleiche Gehälter für alle, Fitnessstudio für umsonst vor Ort

Verbesserungsvorschläge

nicht immer so lange warten, bis neue Mitarbeiter eingestellt werden

Arbeitsatmosphäre

Teamleiter geben Lob/Verbesserungsvorschläge der Vorgesetzten weiter. Im Team herrscht große Offenheit und Vertrauen, jeder hat ein offenes Ohr bei Fragen oder wenn man Hilfe benötigt
Klar gibt es auch Kollegen, mit denen man weniger gut auskommt, wie im normalen Leben auch

Image

Durch die Bonuszahlungen, die man erreichen kann, macht man sich selbst etwas druck. Im Großen und Ganzen wird aber nicht negativ gesprochen. Klar gibt es immer Punkte, die verbessert werden können, wo nicht.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten können in den Teams abgestimmt werden, Gleitzeitmodell. Die Arbeit muss aber gemacht werden (wo auch nicht?!) Überstunden sollen selbstverständlich abgebaut werden, wenn wenig los ist (auch normal)

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es bisher keine.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Gegensatz zu vielen, die hier bewertet haben, habe ich meinen Vertrag vor der Unterzeichnung gelesen und in dem stand tatsächlich das Gehalt drin?! Auch hatte ich eine Probezeit, in der ich mich entscheiden konnte...
Urlaubstage wurden auf 30 Tage erhöht. Gehalt ist fair, wird pünktlich bezahlt und es gibt quartalsmäßige Bonuszahlungen, die man gut erreichen kann. Ja, die Gehälter sind unter dem Bankentarif, das RSC ist aber keine Bank und gehört auch keinem Tarifvertrag an (was mir vor Vertragsabschluss auch klar war, anderen offensichtlich nicht)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

ist mir jetzt nicht bekannt oder aufgefallen

Kollegenzusammenhalt

Wir haben in unserem Team überhaupt keine Probleme, alle kommen sehr gut miteinander zurecht und verstehen sich prima.
Dass es in anderen Teams anders läuft, ist mir nicht bekannt.

Umgang mit älteren Kollegen

mir sind keine negativen Umgänge bekannt. Im Gegenteil, es wird nach Neuzugängen gesucht, um das Wissen weiterzugeben. Ja, manchmal dauert es etwas, bis eingesehen wird, dass man neue Mitarbeiter benötigt

Vorgesetztenverhalten

Es werden klare und realistische Ziele von den Vorgesetzten vorgegeben, immer mit der Möglichkeit, falls die Ziele nicht erreicht werden, etwas in den Bereichen mit einzuspringen. Bei Konflikten / Beschwerden stehen die Vorgesetzten uneingeschränkt vor den Mitarbeitern. Selbstverständlich werden Entscheidungen von den Vorständen alleine getroffen! Wenn es in die Details geht, werden die entsprechenden Teamleiter mit eingebunden

Arbeitsbedingungen

Alle Büros haben Licht, überall sind Ventilatoren verteilt und die PCs funktionieren. Ja, im Sommer ist es warm, es wird aber auch häufig Eis von den Vorgesetzten verteilt.
Bildschirme sind leider etwas veraltet.

Kommunikation

Die Kommunikation im Team läuft fast ausschließlich über die Teamleiter und das funktioniert ohne Probleme. Mehrmals im Jahr gibt es Mitarbeiterversammlungen, wo die Vorstände die Entwicklung der Firma aufzeigt.

Gleichberechtigung

Mir fallen keine Unterschiede bei der Behandlung von männlichen oder weiblichen Kollegen auf oder bei jüngeren und älteren. Alle erhalten in Bezug auf ihr Aufgabengebiet das gleiche Gehalt.

Interessante Aufgaben

Aufgaben werden von den Teamleitern gerecht verteilt. Das Unternehmenskonzept ist es, Banken standardisierte Vorgänge anzubieten (offensichtlich ist das vielen, die hier bewertet haben nicht bekannt?!) daher sind die Aufgaben alle nach dem gleichen Muster abzuarbeiten. Je nach Bank aber verschieden.

Alles hat ein Ende

1,1
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lügen - Drohungen - bitte meiden

Verbesserungsvorschläge

Wurden vor 2 Wochen direkt angesprochen. Keine Reaktion - Vorstände mobben sogar untereinander !

Arbeitsatmosphäre

Ganz schlecht !!!

Image

Geschäft bricht weg - Banken meiden die Zusammenarbeit - am besten direkt mal mit dem Aufsichtsrat sprechen - damit endlich für die Firma der Sack zugemacht wird

Work-Life-Balance

Früher gehen = Drohung.
Habe ausversehen meine Handy Nummer raus gegeben - ab 7.30 klingelt das Telefon und die Vorstände wollen wissen was geplant ist

Karriere/Weiterbildung

? Kennt die Firma nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Extrem unter Durchschnitt - bei Wunsch gibt es Bonus Versprechungen die nie eingehalten werden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein gibt es bei keinem der beiden Vorstände! Es soll min 42 Stunden gearbeitet werden und dann wird noch unterstellt das man Zuwenig macht.

Kollegenzusammenhalt

Die Führungskräfte wollen das sich die Mitarbeiter nicht verstehen -
Sogar gemeinsame Pausen werden gestört bzw nicht geduldet

Umgang mit älteren Kollegen

Ausnutzung

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten üben nur Druck aus - Vorstände- und wollen das ich Den Druck als Teamleiter weiter gebe - wenn nicht wird gedroht.

Arbeitsbedingungen

Das bisher schlimmste was ich je erlebt habe

Kommunikation

Gibt es nicht. Keine Email Adresse da man direkt die private Nutzung unterstellt. Mitarbeiter haben keine Telefone und sitzen mit dem Kopf zur Wand

Gleichberechtigung

Gibt es nicht

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind sehr eintönig - es ist eine reine Maschinen Arbeit - so werden die Mitarbeiter auch behandelt

Um diese Firma bitte einen großen Bogen machen !

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr schlechtes Betriebsklima in manchen Abteilungen

Work-Life-Balance

Kaum Privatleben da man eigentlich nur auf der Arbeit ist.

Kollegenzusammenhalt

Wie in jeder Firma alle Typen von Mitarbeitern vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise unmögliches ungerechtes Verhalten. Zum Fremdschämen

Arbeitsbedingungen

Sehr unangenehm im Sommer da keine Klimaanlage. Altes Gebäude

Interessante Aufgaben

Mengengeschäft. Man bekommt nur Arbeit auf die der Kunde selbst keine Lust hat. Keinen Einfluss auf die Arbeit. In einigen Abteilungen zu wenig Arbeit, in anderen Abteilungen viel zu viel


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Ich muss weg hier

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Positiv zu bewerten ist die Tatsache, dass auch ältere Mitarbeiter eine Chance erhalten.
Das man nach der Zeit hier weiß was man nicht mehr will !

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das z.b. bei Mandanten damit geworben wird, dass Mitarbeiter eine 42 Std./Woche haben und deutlich günstiger sind. Sie werden als "Arbeitstiere" angepriesen.
Es geht nur um Profit und die versprochene Work-/Life-Balance durch Gleitzeit wird kaum gewährt. Es wird erwartet das Überstunden geleistet werden ohne zu murren.
Das Verhalten von Vorgesetzten ist mehr als fragwürdig, da keine konstruktiven Diskussionen in Bezug auf Arbeitsabläufe zugelassen werden. Auch die Einarbeitung ist mehr als ungenügend. Das Verhalten sagt aus, dass die anfallende Arbeit eh jeder kann.
Gesundheitsmaßnahmen werden angeboten, diese sind jedoch dem hohen Krankheitsstand durch Überbelastung geschuldet !

Verbesserungsvorschläge

Dringend nachdenken über einen Führungswechsel !
Mitarbeiter wertschätzen durch geeignet Maßnahmen !
Mitarbeiter in Prozesse einbeziehen !
Dringend über adäquate Work-Life-Balance nachdenken, so kommt man schneller zu einem zufrieden Mitarbeiter !

Arbeitsatmosphäre

Nicht gut ! Teilweise eisig !

Work-Life-Balance

Quasi nicht Vorhanden, denn es gilt alles für die Firma zu tun!

Karriere/Weiterbildung

Nicht existent ! Weiterbildungen werden überbewertet nach Meinung der Führung !

Gehalt/Sozialleistungen

Deutlich schlechter als Bankentarif !

Kollegenzusammenhalt

Den Umständen entsprechend ok.

Vorgesetztenverhalten

Mehr als Fragwürdig in Stresssituationen !

Interessante Aufgaben

Klassische Kreditfabrik


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Mal was ganz Anderes

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Gegensatz zu Anderen habe ich vor der Unterzeichnung meinen Arbeitsvertrag gelesen und verstanden.
Vertragliche Vereinbarungen bzgl. Gehalt und Arbeitszeiten werden absolut eingehalten.

Arbeitsatmosphäre

Gutes Verhältnis zu Kolleginnen und Vorgesetzten.

Work-Life-Balance

Keine Probleme mit Urlaub, Gleittagen oder flexiblen Arbeitszeiten. In der Gruppe kann, ohne Einmischung von Vorgesetzten, recht frei agiert werden. Die Arbeit muss halt gemacht werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist mir noch nicht aufgefallen.

Karriere/Weiterbildung

Karriere-Perspektiven und Kriterien sind bekannt. Weiterbildung für die gestellten Aufgaben ausreichend.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Gruppe/Abteilung sehr gut, Rest passt überwiegend.

Vorgesetztenverhalten

In mehreren Jahren keine Probleme/Konflikte. Tägliches Ziel ist, die anfallenden Aufgaben zu erledigen. Bei der Erreichung wird mir nicht reingeredet.
Von der GL oder von Vorgesetzten getroffene Entscheidungen werden mir nicht zur Genehmigung vorgelegt ;)

Arbeitsbedingungen

Im Großen und Ganzen gut. Auf der Sonnenseite wäre Klima tatsächlich nett.

Kommunikation

Auseichend bis befriedigend.

Gehalt/Sozialleistungen

Monäteren Aspekte wurden vor Vertragsunterzeichnung festgelegt und es wird pünktlich gezahlt.

Interessante Aufgaben

Fest umrissenes Aufgabengebiet mit wenigen Einflussmöglichkeiten, was kommt muss weg.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Daumen nach Unten!

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sobald seine Meinung geäußert wird steht man auf der Abschussliste... Fähige und qualifizierte Mitarbeiter haben keine Chance, etwas zu verbessern. Wenn diese dann gehen, obwohl der Job gut erledigt wurde und einiges erreicht wurde, werden diese in der Firma schlecht gemacht. Man sollte Arbeit von ehemaligen Kollegen anerkennen und respektieren. Durch dieses Verhalten ist es kein Wunder, wenn die Mitarbeiter sich einen neuen Job suchen.
Die Kommunikation, Arbeitsbedingungen und soziale Leistungen müssen auf jeden Fall verbessert werden.
Der Druck ist sehr hoch!

Verbesserungsvorschläge

Da gibt es einige... Man sollte erstmal damit anfangen, die Mitarbeiter als Menschen und nicht alsMaschinen zu sehen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen