Navigation überspringen?
  

REHAintegraals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

REHAintegra Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,50
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,50
Arbeitsbedingungen
3,50
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,50
Karriere / Weiterbildung
4,50
Gehalt / Sozialleistungen
3,50
Image
4,00
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 2 von 2 Bewertern Homeoffice bei 2 von 2 Bewertern keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 1 von 2 Bewertern keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt Coaching bei 1 von 2 Bewertern Parkplatz bei 1 von 2 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 1 von 2 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte Firmenwagen bei 2 von 2 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 2 von 2 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 2 von 2 Bewertern keine Internetnutzung keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

Arbeitsatmosphäre

Im Grunde kann man sagen, dass die Geschäftsleitung sich schon Mühe gibt, ein gutes Klima herzustellen. Allerdings erfolgt dies (wahrscheinlich) aufgrund fehlender Erfahrung in Führungsposition nicht ganz professionell ab und läuft schlussendlich trotz gut gemeintem Grundgedanken fehl. Der Umgang ist sehr freundschaftlich und familiär gewollt, jedoch leidet darunter eine klare Kommunikation wie unten dann bewertet. Schwierig ist auch, wenn ein familiärer Umgang eher nicht gewünscht ist, so wird dies persönlich genommen. Kritik ist schwer bis gar nicht möglich.

Vorgesetztenverhalten

Menschlich eine nette Person, welche sehr bemüht ist. Wahrscheinlich zu bemüht und oftmals übergriffig und bevormundend. Für ihre Klienten stets bemüht und kämpferisch, allerdings nimmt sie diesen oft komplett die Verantwortung ab, was keine gute Methode ist. Kritik wird nicht gut aufgenommen und teilweise sehr persönlich nachgetragen. Man bekommt auch zu viel Privates mit, was es schwierig macht in einer "Hierarchie" zu verbleiben. Generell laufen viele Dinge in zu festen Schemata und andere viel zu locker. Hierzu möchte ich nicht näher drauf eingehen.

Kollegenzusammenhalt

Man sieht sich leider kaum.

Interessante Aufgaben

Arbeit mit Schädel-Hirn-Trauma-Patienten und Schmerzpatienten ist ein breites sehr interessantes Feld.

Kommunikation

Es wird viel der Kontakt gesucht. Allerdings sind 90% der Gespräche unnötig und zu ausgedehnt und somit am Ziel und der klaren Struktur vorbei. Entgegen der zuvor kommunizierten "Wenn du nichts von mir hörst, ist alles in Ordnung" wird immer wieder darauf hingewiesen, warum man sich nicht regelmäßig melde. Natürlich ist im Außendienst die Notwendigkeit gegeben, dass man regelmäßig spricht, dies wurde jedoch durch den wöchentlichen Termin zum Besprechen der Lage erledigt. Dennoch kam gehäuft der Vorwurf, man solle sich doch des Öfteren melden, auch wenn dies einen eher privaten Hintergrund hat, wie bespielsweise persönliche Fort- und Weiterbildungen. Einladungen zum Abendessen im Hause der Leitung kamen des Öfteren, welche auch wahrgenommen wurden, allerdings wurde nicht viel arbeitstechnisches besprochen. Alles in allem verlief unsere Kommunikation quer und zugegebenermaßen konnte ich nicht einschätzen, was genau der Geschäftsleitung nun wichtig sei und worin das Problem liegt.

Gleichberechtigung

Ich habe keine Benachteiligung bemerkt. Das lief sehr gut.

Karriere / Weiterbildung

Geschäftsleitung kümmert sich um Weiterbildung seiner Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

An sich gute Voraussetzungen. Die Umsetzung ist leider sehr holprig.

Work-Life-Balance

Top. Zeiten kann man sich selber einteilen. Allerdings muss man für den Außendienst gemacht sein und ein Arbeitshandy ertragen können.

Verbesserungsvorschläge

  • Keine zu private, persönliche Schiene. Kritik als Wachstumspotenzial sehen und nicht als Angriff. Wünsche klar kommunizieren. Offen Probleme ansprechen (keine heimliche unangekündigte Kündigung mehr)

Pro

Weiterbildungsmaßnahmen. Förderung gibt es durch ins Kalte Wasser werfen, was für schnell Lernende super ist, aber auch sehr anstrengend. Viel materielle Unterstützung (Laptop, Unterlagen usw.)

Contra

Keine offene Kommunikation bei "schweren Themen" wie Kündigung. Kritikunfähigkeit. Bevormundung und "Wissen" was das Beste für den Mitarbeiter (auch in persönlichen Dingen) sei.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    REHAintegra
  • Stadt
    Hirschaid
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
Wie ist die Unternehmenskultur von REHAintegra? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 05.Juli 2017
  • Mitarbeiter
  • Focus

Pro

Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice möglich

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    REHAintegra
  • Stadt
    Hirschaid
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung