S3 Advertising GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Viel heisse Luft und nicht zu empfehlender Umgang mit Mitarbeitern

1,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nach einem Studium oder einer Ausbildung kann man sein Portfolio erweitern, mehr nicht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungsetage ist seit Jahren stehengeblieben, Aussagen wie z.B. App´s setzen sich nicht durch oder Tageszeitungen sind aktueller als Webseiten zeigen die Einstellung gegenüber der Mitarbeiter. Man ist keiner noch so unsinnigen Aussage abgeneigt. Schuld sind immer andere. IT Probleme werden immer mit einem "Nein, bei mir gehts" abgestempelt oder der Webhoster ist schuld (Bei technischen Problemen aller Art!!!). Keine Empfehlung von mir. Keine Sozialleistung, keine vwl oder betr. Altersvorsorge.

Verbesserungsvorschläge

Personalschulungen nachholen, so viele wie möglich damit der Umgang gegenüber Mitarbeitern stark verbessert. Daraus resultiert auch die hohe Mitarbeiterfluktuation. Offen sein für neue Technologien, sowie mein Vorredner beschrieben hat. Mitarbeiter nicht durchgehend für dumm verkaufen und auch mal Vorschläge anderen annehmen, so gewinnt man vielleicht auch mal einen Pitch und hat nicht nur Kunden aus dem Bekanntenkreis. Entwürfe von anderen werden nur "zerissen" um die eigenen zu Rechtfertigen. Durchgehende Machtdemonstration und 100 % zwei Klassengesellschaft. Mitarbeiter werden an den Empfang gesetzt damit die Firma nach vielen Mitarbeitern aussieht wenn jemand kommt.
Benötigtest Arbeitsmaterial wird fast gar nicht gestellt. Private Smartphone müssen zum Testen der Websites benutzt werden. Nicht immer für jeden Auftrag die gleiche Typ verwenden.

Vorgesetztenverhalten

Probleme werden den Mitarbeitern in die Schuhe geschoben und ständiger Druck sorgt für ein schlechtes Betriebsklima.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung