Saaleschule als Arbeitgeber

  • Halle (Saale), Deutschland
  • BrancheBildung
Kein Firmenlogo hinterlegt

2 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,8Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

2 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Oft sind zehn Angestellte zuwenig, aber die Größe der Leitungsebene ist zuviel.

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zu Beginn war die Leitung überschaubar und somit die Entscheidungen klar definiert/eindeutig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitnehmer haben keinen Leistungsanreiz. Die qualitative Leistung steht nicht im Vordergrund.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt nur niemand!

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Idee, die hinter dem "Konzept" steckt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es geht nur noch um Geld und um den Machterhalt. Es wirkt vieles sehr festgefahren. Wer nicht spurt, muss gehen. So macht man heute keine Schule mehr. Die versuchte Positionierung als Dienstleister, kann meiner Ansicht nach, so nicht funktionieren.

Image

Das schlechte Image spricht sich im pädagogischen Bereich rum. Man nutzt den AG als Sprungbrett, somit ist die Fluktuation immens.

Work-Life-Balance

Familienbewusste Personalpolitik für Angestellte ohne ausgeprägten Vitamin B Faktor nur auf dem Papier.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen arbeiten sehr gut zusammen, immer ein offenes Ohr, sehr gutes Betriebsklima, was aber von einzelnen Mitarbeitern gestört wird. Diese versuchen, wo es nur geht, quer zuschießen.

Vorgesetztenverhalten

Der Leitung mangelt an Führungskompetenz. In Konfliktsituationen wird meist nach der Holzhammermethode verfahren.

Arbeitsbedingungen

Das Alter der im Lehrerzimmer stehenden PC´s, konnte nicht mehr eruiert werden. ;) Wenn man das Alte gemengt mit dem neuen mag und man mit einer Kaufmännischen Leitung zusammenarbeiten möchte, wo 1 + 1 = 3 ergibt, dann ist man hier genau richtig.
Wer auf Schimmel (sehr altes Gebäude) allergisch reagieren sollte, reagiert der AG genauso zurück. Schimmel ist nicht gefährlich! Neeeeeeein.

Kommunikation

Communication is the key - so die Aussage der Leitung. Betrieben wird diese in der Tat, jedoch nicht mit den MA persönlich und wenn, dann an einem vorbei.

Gleichberechtigung

Eine deutliche Benachteiligung der Erzieher, aber auch der Integrationshelfer - sei es in der Bezahlung oder auch bei den Einmalzahlungen. Dem Arbeitgeber sollte klar sein, dass die genannten Berufsgruppen sehr viel dazu beitragen, damit der Tagesablauf für viele entspannter läuft. Eine Wertschätzung ist aber zu viel verlangt. ;)


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben