saarriva, Unternehmensbereich der Regio Print-Vertrieb GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

16 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,6Weiterempfehlung: 15%
Score-Details

16 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Leider nicht zu empfehlen. Nie wieder zurück.

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Mobbing am Arbeitsplatz.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Lug und Trug

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Zahlung des Gehalts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Einstellung gegenüber Angestellten und das unwürdige behandeln und noch schlecht dar stehen lassen der Angestellten

Verbesserungsvorschläge

Soziales und Arbeitswürdiges Denken sollte man mal lernen. Dann würden die Angestellten auch nicht alle paar Monate wieder kündigen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeit an sich macht Spaß, man hat seine Ruhe, solange man ordentlich arbeitet

Image

Spricht für sich!

Work-Life-Balance

Da einem immer mehr Arbeit aufgebrummt wird, ob man will oder nicht. Arbeitet man in der Regel mehr, als vertraglich festgelegt. Ob man kleine Kinder hat oder nicht, interessiert nicht

Karriere/Weiterbildung

Nicht möglich!

Gehalt/Sozialleistungen

Mindeslohn. Mintesurlaub, kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld oder sonstige Zulagen. Keine Möglichkeit Gehaltserhöhung zu bekommen.

Kollegenzusammenhalt

Viele Kollegen denken das gleiche und haben die selbe Ansichten.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden gleich behandelt, wie die jungen.

Vorgesetztenverhalten

Gebietsleitung ist zu doof zu lesen oder eine ordentliche Organisation hinzubekommen. Selbst restlos überfordert und wird an die kleinsten Angestellten abgewälzt.

Arbeitsbedingungen

Für Mindestlohn ohne Urlaubs und Weihnachtsgeld wird man immer gezwungen mehr zu arbeiten, wie vereinbart. Eigenes Auto und Kilometergeld für Sprit und Verschleiß langen nicht mal ansatzweise.

Kommunikation

Nur per Mail und selbst da, wird einiges ignoriert oder im Munde verdreht, obwohl man es schwarz auf weiß hat, wie es wirklich war. Man bekommt Unterstellungen, die nicht stimmen und eben über den Mailverlauf belegen kann. Das interessiert aber nicht.

Gleichberechtigung

Da keine Aufstiegschancen möglich, ist das Geschlecht ja egal.

Interessante Aufgaben

Monotone tagtäglich gleiche Aufgaben für Mindestlohn.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider macht die Firma Saarriva viele Fehler wodurch es passiert, dass viele ihren Job verlieren.

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Arbeitgeber geht mit einem recht gut um. Es müsste nur alles besser organisiert sein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider entscheidet er immer recht unfair.

Verbesserungsvorschläge

Mehr für die Minijobber einsetzten und bessere Bezahlung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Das (Mindest-) Recht wird hier groß geschrieben!

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Steckarte vorhanden, sodass man nicht um Stunden geprellt wird

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Dass er sich in vielen Bereichen an den niedrigst möglichen Standards orientiert.
- die körperlich sehr auszehrende Arbeit wird daher nicht honoriert.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte sich - auch bei Berücksichtigung der Tatsache, dass es sich um unqualifizierte Arbeit handelt - überlegen, ob man sich nicht an der einen oder anderen Stelle etwas über den aller geringsten Mindestvoraussetzungen bewegen möchte. Mindestlohn, mindesturlaub, mindestpausen, keinerlei körperliche Entlastung durch Hilfsmittel etc. sorgen für eine schlechte Betriebsstruktur und schlechte Arbeitsbedingungen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine Aufstiegs- oder Weiterbildungsmöglichkeiten (schließe mich Vorredner an). Lohnerhöhungen sind damit auch ausgeschlossen.

Arbeitsbedingungen

- keine Klimaanlage (ist gerade im Sommer sehr angenehm)
- oftmaliges Bücken und weitere Kreuz schädliche Aufgaben an der Tagesordnung
- Laute Geräuschkulisse
- aus Mangel an Einarbeitung lernt man nur durch Beobachtung von Fehlern und deren von einer unangenehmen Fehlerkultur geprägten Reaktionsweisen
- Intrigieren bei der Delegation von Aufgaben ("xy war zu langsam. Deshalb übernehmen Sie ab sofort diese Aufgabe" ohne der entsprechenden Person die Kritik konstruktiv und persönlich selbst mitzuteilen)

Kommunikation

Was ist das? Arbeit wird weitestgehend ohne Kommunikation erledigt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Finger weg!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter werden gegeneinander ausgespielt und von Vorgesetzten ausspioniert.
Ungerecht,weil sich einige die Arbeit aussuchen können.Vorgesetzte haben Angst,dass sich Mitarbeiter gut untereinander verstehen.Befördert wird derjenige,der am besten denunzieren kann.

Verbesserungsvorschläge

Es war die schlechteste Arbeitserfahrung meines Lebens.Vorgesetzte sollten in Menschenführung geschult werden,obwohl ich glaube,dass es nichts nützt.

Arbeitsatmosphäre

Man muss aufpassen,was man sagt,es landet 100% bei den Vorgesetzten.

Image

sehr schlecht

Work-Life-Balance

bei der Arbeitszeit?????

Karriere/Weiterbildung

keine Chance

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn,20 Tage Urlaub

Kollegenzusammenhalt

keiner

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird jeder gleich schlecht behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Extrem unprofessionell.Die aussergewöhnlich hohe Fluktation von Arbeitern sagt alles.

Arbeitsbedingungen

Mitarbeiter werden verheizt

Kommunikation

Funktioniert.Es wird viel von Vorgesetzten beim Mitarbeiter über andere Kollegen getratscht.

Gleichberechtigung

nicht vorhanden.Maschinenpersonal ist was besseres.

Interessante Aufgaben

Monotones Arbeiten


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zustände, die man nicht in Worte fassen kann - wer es nicht erlebt hat, glaubt es nicht

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Lohn kam stets pünktlich
- Arbeitszeiten auch für Familien geeignet, da die zweite Schicht nachmittags beginnt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben - zu viel für eine Zusammenfassung

Verbesserungsvorschläge

Zu viel.
Jeder einzelne Punkt, den ich bei der Punktevergabe angesprochen habe, muss in Angriff genommen werden. Wenn Mitarbeiter am Fließband kündigen und keine neuen nachkommen möchten, sollte man über seine Führungsqualitäten nachdenken.
Die Führungsebende ist festgefahren und braucht frischen Wind.
Arbeit besteht nicht nur aus einem Erbringen von Dienstleistungen - wenn der Spaß und die Menschlichkeit fehlen, kann man nicht mehr von Arbeit sprechen.

Arbeitsatmosphäre

nicht vorhanden, das Klima wird geprägt durch Lug und Trug; Spionage durch Mitarbeiter; Mitarbeiter werden gegeneinander aufgehetzt und ausgespielt; es werden Grüchte gestreut

Image

die vorangehenden Bewertungen sollten eine klare Sprache sprechen. Falls Sie einen Bekannten beim Unternehmen haben, fragen Sie dort nach - die Meinungen über den Betrieb sind eindeutig. Jeder, den man in der Halle gefragt hat, wünscht sich einen besseren Arbeitsplatz und mehr Menschlichkeit.

Work-Life-Balance

selbst über langfristig geplanten Urlaub wird 1 (!) Tag im Voraus entschieden, bis dahin heißt es zittern; Arbeitszeiten am Nachmittag für Familien und Langschläfer ok

Karriere/Weiterbildung

keine Aufstiegschancen und Gehaltserhöhungen; Festverträge werden erst nach 2 Jahren Beschäftigung gegeben, auch dann keine Gehaltserhöhung

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn und keine (!) Chancen auf Gehaltserhöhungen; lediglich der Lohn wird pünktlich gezahlt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Einziger positiver Punkt: Müll wird getrennt.
Ansonsten wird viel Papier verschwendet

Kollegenzusammenhalt

quasi nicht vorhanden; der einzige Trost sind Kollegen, die die Mitarbeiterführung ebenfalls durchschaut haben und deine Meinung teilen.

Umgang mit älteren Kollegen

Umgang mit älteren Kollegen ok, sofern diese sich fügen; aber auch diese sind merklich ersetzbar

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind niveaulos und unfähig; laut eigener Aussage haben sie stets ein offenes Ohr und sind für Kritik offen; wenn man dem nachgeht, wird man "freundlich" nach Hause geschickt
Gutaussehende Damen werden netter behandelt als andere Mitarbeiter
Generell versagt die Führungsebene auf jeglichen Ebenen, menschlich wie dienstlich
Hin und wieder wird man angeschrien und in unangenehme Situationen gebracht

Arbeitsbedingungen

extremer Lärmpegel, extreme Hitze, keine Belüftung, fast nur künstliches Licht.
in der Halle steht ein Kühlschrank mit kostenlosen Wasserflaschen, der allerdings nur alle 2 Wochen gefüllt wird; wenn der Kühlschrank leer ist, dürfen mitgebrachte Getränke nichtmal dort eingelagert werden, auch nicht für die Pause
wenn in der Außenhalle geraucht wird, zieht der Rauch in die Produktionshalle, was sehr störend und gesundheitsschädlich ist.

Kommunikation

nicht vorhanden - es werden keine Informationen weitergegeben; Entscheidungen werden strikt durchgezogen, ohne Einbezug des Betriebsrates

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung vorhanden, sofern du gut aussiehst und aktiv bei der Mitarbeiterspionage teilnimmst

Interessante Aufgaben

monotone Aufgaben, die dennoch Spaß machen; wenn man sich allerdings für einzelne Aufgaben nicht gewachsen fühlt, wird man nach Hause geschickt - andere Mitarbeiter dürfen sich ihre Tätigkeiten hingegen aussuchen (siehe Vorteile von hübschen Damen beim Punkt "Vorgesetztenverhalten")

Ohne Worte

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gar nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich kann nur jedem Raten, die Finger von diesem Arbeitgeber zu lassen. Leute die eigentlich auf der Seite der Mitarbeiter stehen sollen tun dies nicht. Wenn Unterstützung bebraucht wird, werden Mitarbeiter aus dem Büro geworfen und bekommen gesagt, sie sollen ihre Probleme alleine klären.

Verbesserungsvorschläge

Schulung zur Führung von Mitarbeitern absolvieren.

Arbeitsatmosphäre

Es wird für schlechtes Betriebsklima gesorgt. Einige Mitarbeiter werden beauftragt andere zu überwachen.

Image

komplett schlechter Ruf

Work-Life-Balance

Nein. Abends wird bescheid gegeben,wann am anderen Tag begonnen wird. Zeitrahmen liegt zwischen 14-17:30 Uhr. Ende der Tätigkeit offen. Mal 22:00 Uhr mal 03:00 Uhr. Urlaub wird auch mal einen Tag vor dem Beginn gestrichen. Teilweise wird mehrere Wochen am Stück auch mal 50 Stunden pro Woche gearbeitet. Den oberen wäre es aber liebsten wenn eine tägliche Arbeitszeit von 13-14 Stunden stattfinden würde.

Karriere/Weiterbildung

Nur möglich,wenn man bei gewissen Personen gut da steht.

Kollegenzusammenhalt

So gut wie kein Zusammenhalt.

Vorgesetztenverhalten

Keine Ahnung von Mitarbeiterführung. Inkompetent.

Arbeitsbedingungen

Lagerhalle, im Sommer überhitzt und im Winter viel zu kalt. Zu laut.

Kommunikation

Nein

Gleichberechtigung

Wenn man den optischen Vorstellungen entspricht, hat man ein schönes Arbeitsleben

Interessante Aufgaben

Einige Mitarbeiter müssen sämtliche Arbeiten erledigen, andere nur die ,die ihnen Spass macht.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Ist die schlechteste Firma bei der ich je war.

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lohn pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das gesamte Konzept, man ist doch nicht bei der Bundeswehr.
Maschinen Leute sind die besten der Rest ist nix und arbeiten laut Aussage auch nicht viel.
Gute Leute die kündigen denen wird nichts angeboten das sie doch bleiben.
Keine Aussicht auf mehr Lohn obwohl dies im Vorstellungsgespräch gesagt wird.
Viele kündigen plötzlich, sehr viele, und es wird nur zu geschaut, keiner wird gehalten es müssen Leute wieder eingearbeitet werden obwohl keine Zeit ist wegen Mitarbeiteramgel.

Verbesserungsvorschläge

Führungspersonal muss geschult werden.
20 urlaubstage ist zu wenig für diese Arbeit, die Leute an der Maschine haben 24 Tage und sie stehen die meiste Zeit rum, unfair.
Leistung von Mitarbeitern sehen und belohnen und nicht auf Fehler beharren wenn die Einarbeitung miserabel ist.
Man sollte sich vor Augen halten Mitarbeiter sind keine Maschinen sie erbringen eine Dienstleistung und möchten dafür auch bezahlt werden, schlechter Umgang ist unmenschlich! Auch hier muss die Umsetzungen verbessert werden und der Mitarbeiter als Mensch gesehen werden.

Arbeitsatmosphäre

Man darf keinen Spaß haben.
Personal wird Video überwacht!

Image

Niemand redet gut
Wenn der Arbeitgeber schon sagt mit dieser Arbeit soll man keine Familie ernähren, sagt schon einiges aus.

Work-Life-Balance

Man darf vor jedem Urlaub bis einen Tag kurz davor zittern ob man urlaub bekommt, nur weil man zu faul ist die Urlaubsplanung sich an zu schauen. (müsste normal kein problem sein da der Einsatz der konkreten Mitarbeiter Planung im einzelnen weg fällt)

Karriere/Weiterbildung

Nein sehe ich keine und die jeweiligen Funktionen werden nicht richtig umgesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

10% nachtzuhlage ab 23.00uhr vom Mindestlohn ist lächerlich

Kollegenzusammenhalt

Darf nicht sein wird zerschlagen

Umgang mit älteren Kollegen

Kommt hier drauf an wer es ist.

Vorgesetztenverhalten

Geht gar nicht!
Man wird ignoriert!
Spricht man was an kommen Lügen und Verstrickungen!
Manche werden auch angebrüllt!
Macht man etwas nicht gerne oder kann es schlicht nicht, wird man extra dort eingesetzt!
Beschwert man sich zu oft über etwas wird man nach Hause geschickt und diese Mitarbeiter kommen nicht wieder.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer heiß
Im Winter sehr kalt
Verletzungs Gefahr an Gegenständen die erst nach mehreren Wochen repariert /ausgetauscht werden

Kommunikation

Funktioniert nicht in der oberen Ebene dann kann es auch nicht bei uns kleinen funktionieren, aber die kleinen sind schuld, bloß anhand der Inkompetenz des Führungspersonal

Gleichberechtigung

Ist man hübsch oder ist man ein Liebling ;-) darf man sich die Aufgaben aussuchen.

Interessante Aufgaben

Nix alles einfach und langweilig


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mein Arbeitgeber

2,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lohn ist immer pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation von Vorgesetzten mit den Arbeitnehmern ist nicht immer gut

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation
Bessere Bezahlung
Mehr Urlaub


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

TOP

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

selbsständiges Arbeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verdienst

Image

Wer hier schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist selber Schuld. Meist Leute die keinen Bock zum Arbeiten hatten.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen