Sankt Michaelsbund, Diözesanverband München und Freising eingetragener Verein als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheMedien
Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Sankt Michaelsbund, Diözesanverband München und Freising eingetragener Verein über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Da geht viel mehr

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen super
Vorgesetzte haben oft nicht zu einem guten Betriebsklima beitragen.

Image

Nach außen hat es oft den Anschein, als kreise der SMB nur um seine eigenen Theme.

Karriere/Weiterbildung

Nur, wenn man es selbst in die Hand nimmt.

Vorgesetztenverhalten

Meist höflich, aber nicht offen für Neues, bewahren nur den Status quo.

Arbeitsbedingungen

Veraltete Technik und wenig mobile Arbeitsmöglichkeiten.


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben, gute Sozialleistungen, Defizite bei der Führung

3,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Sozialleistungen, interessantes Aufgabenfeld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teils fachlich schlecht ausgebildete Führungskräfte, keine klare Unternehmens-Linie in vielen Dingen, Mitarbeiter werden sehr ungleich belastet.

Verbesserungsvorschläge

Besserer Umgang mit den Mitarbeitern, weniger Führungskräfte, klarere Linie

Arbeitsatmosphäre

Kaum Wertschätzung, aber auch nicht schlimmer, als in anderen Unternehmen. Betriebsklima durchwachsen bis sehr gut, kommt auf den Bereich an.

Image

Durchwachsen, von gut bis schlecht, je nach Kooperationspartner

Work-Life-Balance

Recht flexible Arbeitszeiten, familiäre Belange werden teils berücksichtig, Urlaub oft schwierig, da keine sinnvolle Vertretungsregelung existiert und Kollegen oft vorarbeiten müssen.

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten kaum vorhanden, Weiterbildungen ungleich verteilt, es gibt keine klaren Richtlinien diesbezüglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt, Betriebsrente, Zusatzkrankenversicherung möglich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fair Trade beim Kaffee, Mülltrennung mangelhaft.

Kollegenzusammenhalt

Weitgehend sehr nette Kollegen, guter Teamzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Eingestellt werden eher junge Kollegen, ältere Mitarbeiter werden aber gehalten und meines Erachtens auch geschätzt, in Führungspositionen aber kaum eingesetzt.

Vorgesetztenverhalten

Sehr durchwachsen, teils sehr gut, teils äußerst schwierig, oft keine klare Linie, viele Entscheidungen werden vom Ordinariat beeinflusst.

Arbeitsbedingungen

Technische Ausstattung gut, Räumlichkeiten teils mittelmäßig, oft zu wenig Platz

Kommunikation

Zwischen Kollegen meist sehr gut, Leitungsebene hat oft Kommunikationsdefizite.

Gleichberechtigung

Teilzeitkräfte werden kaum beachtet

Interessante Aufgaben

Eigener Arbeitsbereich kann in gewissem Rahmen gestaltet werden, neue Ideen können teils umgesetzt werden. Arbeitsbelastung teils sehr ungleich verteilt.

Geballte Inkompetenz als Medienhaus

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben