Navigation überspringen?
  

Schober Information Group Deutschland GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

Schober Information Group Deutschland GmbH Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,14
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,58
Interessante Aufgaben
3,61
Kommunikation
2,92
Arbeitsbedingungen
2,97
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,60
Work-Life-Balance
3,31

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,22
Umgang mit älteren Kollegen
3,31
Karriere / Weiterbildung
2,63
Gehalt / Sozialleistungen
3,72
Image
2,74
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 18 von 36 Bewertern Homeoffice bei 17 von 36 Bewertern Kantine bei 3 von 36 Bewertern Essenszulagen bei 1 von 36 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 9 von 36 Bewertern Barrierefreiheit bei 4 von 36 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 9 von 36 Bewertern Betriebsarzt bei 5 von 36 Bewertern Coaching bei 10 von 36 Bewertern Parkplatz bei 25 von 36 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 8 von 36 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte Firmenwagen bei 17 von 36 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 23 von 36 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 2 von 36 Bewertern Mitarbeiterevents bei 13 von 36 Bewertern Internetnutzung bei 16 von 36 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 09.Dez. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Alten bleiben und die Jungen gehen. Jeder dritte Mitarbeiter verlässt das Unternehmen nach weniger als 6 Monaten wieder.

Vorgesetztenverhalten

Man zeigt sich steht’s bemüht.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt viele Gruppen.

Interessante Aufgaben

Regelmäßig neues Personal und beauftragte kununu Bewertungen (!!!!)

Kommunikation

Flurfunk

Gleichberechtigung

Den Lieblingen geht es gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Normal.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro

Verbesserungsvorschläge

  • Die Führungskräfte sollten sich selbst mehr hinterfragen.

Pro

Gleitzeit
gute Bezahlung

Contra

Führung
extreme Personalfluktuation
Zusammenhalt
Teamgefühl
zu wenig Transparenz - Flurfunk
strategische Fehlentscheidungen
keine Weiterbildung
Chaos

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00
  • Firma
    Schober Information Group Deutschland GmbH (Standort geschlossen)
  • Stadt
    Ditzingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Bewerter, vielen Dank für Ihren Beitrag, gerne möchte ich auf Ihre Kritikpunkte einzeln eingehen. Es stimmt, dass wir Mitarbeiter beschäftigen, die schon sehr lange in diesem Unternehmen arbeiten - und darauf sind wir auch stolz. Seit ein paar Jahren zeichnet sich eine natürliche Verjüngung ab, die uns freut, weil sie neue Impulse bringt. Es entspricht jedoch nicht der Wahrheit, dass jeder Dritte nach 6 Monaten wieder geht - hierzu können Sie sich gerne beim Betriebsrat über die Personalstatistik informieren. Die Personalfluktuation befindet sich eher im unteren Durchschnitt und ist per se auch nicht negativ zu betrachten, da neue Mitarbeiter immer frischen Wind mitbringen. Die Vorgesetzten sind in der Tat stets bemüht und das ist auch gut so. Denn dieses Bestreben, jeden Tag sein Bestes zu geben, muss sich durch alle Ebenen durchziehen. Gruppenbildung ist ein natürliches Phänomen, wo Menschen zusammenkommen - das ist im Büro nicht anders als im Sportverein. Wir freuen uns über jeden, der sich bei Feiern, Treffen und Events anschließt. Insofern trägt jeder Einzelne mit seiner Einstellung und seinem Verhalten zu einem positiven Teamgefühl bei. Ein wichtiger Teil bei der Steuerung eines Unternehmens ist das kritische Hinterfragen. Sonst könnten wir das Unternehmen nicht marktfähig ausrichten. Dabei sind wir unter anderem auch auf die wertvollen jahrelangen Erfahrungen der Mitarbeiter angewiesen und freuen uns über jede Art von Input - besonders, wenn Sie der Meinung sind, dass wir strategische Fehlentscheidungen treffen, kommen Sie bitte lieber gestern als erst morgen auf uns zu. Bitte bedenken Sie bei Ihrer öffentlichen Kritik, dass es sich um betriebliche Inhalte handeln könnte. Steuern Sie daher weitere Ausführungen über den Betriebsrat ein - gerne auch anonym, wenn Ihnen das lieber ist. Seien Sie versichert, dass wir niemanden beauftragen, hier öffentliche Arbeitergeberbewertungen zu verfassen. Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Türcke
COO

Du hast Fragen zu Schober Information Group Deutschland GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 25.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Management by PingPong Delegation! Daher flüchten die jungen Angestellten und wir alte Garde müssen aushalten, da auf dem Arbeitsmarkt keine Chance besteht.

Vorgesetztenverhalten

.../ stets sichtlich bemüht die Übersicht zu behalten...

Kollegenzusammenhalt

Es gibt Gruppen innerhalb von Gruppen und hier gibt es durchaus auch mal einen Zusammenhalt.

Interessante Aufgaben

Ja für die ältere Generation findet sich immer wieder neues z.B neue Mitarbeiter und Arbeitswege.

Kommunikation

Meistens über den Flurfunk aber psst nicht weitererzählen.

Gleichberechtigung

???

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt Schnabeltassen und Erwachsenenwindeln sowie auf das Arbeitstempo angepasste Computeranlagen.

Karriere / Weiterbildung

Karriere hab ich hier gemacht und bin Schritt für Schritt in der Hierarchie abgestiegen.

Gehalt / Sozialleistungen

Werden sporadisch bezahlt und regelmäßig erhöht. In den letzten 10 Jahren 3 Anpassung erhalten freiwillig ohne nachfragen zu müssen.

Arbeitsbedingungen

Entlastung vorallem im Bereich Arbeitszeiterfassung. Hier kann ich mich auf die Lochkarten verlassen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Habe ich in dem Zusammenhang schon mal gehört.

Work-Life-Balance

Balanceakt trifft es.// Aufgrund zahlreicher Entlassungen in den letzten Jahren und der konsequenten nicht nach Besetzung hat man jede Menge Sonderaufgaben und wenig Blick fürs Wesentliche. Bedeutet das es natürlich ordentlich an anderer Stelle eskaliert. Der Schuldige ist aber stets schnell gefunden und alles geht wieder seine gewohnten Gang.

Image

Bestens, man schaffte es nach Jahren das Image des Adresshändlers nicht zu verlieren.

Verbesserungsvorschläge

  • Nichts weiter so, das wird lustig!!

Pro

Lochkarten, Faxgerät und die Aussicht

Contra

Nur das Portfolio

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Schober Information Group Deutschland GmbH (Standort geschlossen)
  • Stadt
    Ditzingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Bewerter, leider monieren Sie Dinge, die schon lange der Vergangenheit angehören (Lochkarten und Entlassungen) oder schlichtweg nicht der Wahrheit entsprechen (Gehälter wurden und werden stets pünktlich bezahlt) bzw. einfach nur lächerlich sind (Schnabeltassen und Erwachsenenwindeln). Daher kann ich diesen Beitrag leider nicht als konstruktive Kritik ernst nehmen. Aus demselben Grund muss ich auch bezweifeln, dass Sie wie angegeben ein aktueller Mitarbeiter dieses Unternehmens sind. Sollte ich mich irren, lade ich Sie herzlich ein, Ihre Sorgen und Kritikpunkte persönlich anzubringen, damit wir sachlich darüber sprechen können. Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Türcke
COO

  • 26.Juli 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Der Ton untereinander wurde nach einem Führungswechsel immer schlechter und unprofessioneller.
Aber auch hier gibt es auch Unterschiede.

Die "Zwischenmenschlichkeit" ist leider verloren gegangen und den Favoriten wird sehr viel "Freiraum" gelassen, während anderen andauernd auf die Hände geschaut wird.
Viele kommen nicht miteinander klar.

Auch im Vertrieb hat sich einiges negatives in der Führungsebene getan.

Kollegenzusammenhalt

Die Teamstimmung wird immer schlechter - jeder wettert gegen jeden.
Es herrscht eine Gruppenbildung wie in der Schule.

Work-Life-Balance

Gleitzeit

Verbesserungsvorschläge

  • Die Führungsebene sollte sich selbst hinterfragen und reflektieren um so ein gesundes Arbeitsklima zu erreichen.

Pro

Work - Life - Balance

Contra

Zusammenhalt, Teamgefühl, Führungsverhalten,

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Schober Information Group Deutschland GmbH (Standort geschlossen)
  • Stadt
    Ditzingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, wir danken für die Bewertung. Aufgrund der wenigen klaren Beispiele fällt es uns leider schwer, die Situation nachzuvollziehen. Seit dem Wechsel in der Führungsebene vor 2 Jahren pflegen wir ein offenes und partnerschaftliches Miteinander, das von allen Mitarbeitern sehr geschätzt wird (zumindest wird das in den regelmäßigen Feedbackrunden so zurückgespielt). "Grüppchenbildung" gibt es immer, da manche besser miteinander klarkommen als andere. Das ist nur menschlich. Generell helfen sich die Mitarbeiter aber untereinander. Es ist bei uns jeder willkommen und aufgefordert, mitzuarbeiten und Ideen aber auch Kritik zu äußern. Wir sind immer dankbar für konstruktives Feedback. Daher hätten wir uns gewünscht, dass Sie uns offen auf Ihre Sicht der Dinge und angeblichen Missstände ansprechen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns ein paar konkrete Beispiele nennen, sodass wir hier gezielte Verbesserungsansätze entwickeln können. Unsere Türen sind immer offen.

Sylvia Türcke
COO

  • 19.Dez. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Gleichberechtigung

Dominiert von alten Herren mit zweifelhaften Ansichten bzgl. Gleichberechtigung

Karriere / Weiterbildung

Kein Interesse an der WEiterbildung der Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Lächerliche IT Struktur. Unnötig komplexe Prozesse. Kein vernünftiges Arbeitsequipment.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Menschen wurden in der Phase, in der ich dort gearbeitet habe, wie Nummern behandelt. Kein Interesse an der Weiterbildung.

Image

alt, staubig, erzkonservativ, nicht zukunftsfähig

Pro

ausreichend Parkplätze

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Schober Information Group Deutschland GmbH (Standort geschlossen)
  • Stadt
    Ditzingen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe(r) ehemalige(r) Mitarbeiter(in), für Ihre offenen Worte möchten wir uns bedanken, da wir stets bestrebt sind, für unsere Mitarbeiter ein angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen. Daher nehmen wir konstruktive Kritik sehr ernst. Ihr Weggang scheint eine sehr lange Zeit zurückzuliegen, denn besonders in den letzten 5 Jahren hat sich das Unternehmen extrem verändert. Hierarchien wurden abgebaut und das aktuelle Management-Team ist operativ in die Organisation eingebunden. Die Tatsache, dass unser COO eine Frau ist, zeigt, dass wir Gleichberechtigung genauso schätzen wie Engagement. Damit wir wettbewerbsfähig bleiben, erhalten unsere Mitarbeiter selbstverständlich entsprechende Schulungen, die für ihre tägliche Arbeit relevant sind. Wir bedauern es, dass Sie wenig positive Erinnerungen an Ihre Zeit bei Schober zu haben scheinen und hoffen, dass Ihnen eventuell noch bestehende Kontakte zu ehemaligen Kollegen unsere Ausführungen über den Wandel bestätigen können.

Sylvia Türcke
COO