Scrivere Übersetzungsbüro als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Burnout vorprogrammiert!!!

1,6
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Man sollte sich dringend Wege überlegen, Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden. Kritik nicht abwerten, sondern sich zu Herzen nehmen.

Arbeitsatmosphäre

1,0

Man geht mit der Zeit immer weniger gern zur Arbeit, nimmt den Stress und Druck mit nach Hause, selbst am Wochenende. Alles ist sehr angespannt. Man wagt nichts zu fragen. Ständig besteht die Angst etwas falsch zu machen, was bei einem solchen enormen Zeitmangel schonmal vorkommen kann. Man wird teilweise vor anderen Kollegen ermahnt und höchst unsachlich auf Fehler aufmerksam gemacht.

Kommunikation

1,5

Versammlungen gibt es niemals. Wenn doch Vorschläge und Kritik eingebracht wird, wird man abgefertigt oder belächelt. Man fühlt sich nicht ernst genommen. Meinungen offen sagen - sehr gefährlich und garnicht gern gesehen! Kommunikation zwischen Geschäftsleitung und Mitarbeitern fehlt voll und ganz. Selbst für die Mitarbeiter wichtige Infos werden vorenthalten oder nur auf Nachfrage geliefert. Teilweise werden Mitarbeiter "hintenrum" gegeneinander ausgespielt. Man weiß nicht mehr, was man glauben soll und was nicht. Kommunikation vonseiten der Geschäftsführung dient eher dem gezielten "Unterdrucksetzen" der Mitarbeiter.

Kollegenzusammenhalt

5,0

Das einzig Positive, was einen das Ganze einigermaßen durchstehen lässt.

Work-Life-Balance

1,0

Überstunden werden entweder als selbstverständlich angesehen oder als eigenes Verschulden der Mitarbeiter. Anerkennung und Lob kann man hierfür nicht erwarten. Ein Privatleben ist durch die hohe Zahl der Überstunden kaum möglich, auch Samstagsarbeit kommt vor. Ein Leben außerhalb der Arbeit ist nicht planbar, ständig müssen Termine verschoben werden. Freizeitaktivitäten sind nicht möglich. Bei Urlauben kann man sich bis kurz davor nicht sicher sein, ob man ihn nehmen kann oder ihn verschieben muss. Planung ist auch hier nicht möglich. Überstunden werden nicht bezahlt und können nur sehr selten ausgeglichen werden. Auf Familie (z.B. Familienereignisse) wird keinerlei Rücksicht genommen. Arbeit geht stehts vor Wohl des Mitarbeiters.

Vorgesetztenverhalten

1,0

Auf Vorschläge, Anregungen und Kritik wird entweder garnicht oder sehr ungehalten reagiert. Nichts davon wird sich zu Herzen genommen. Fragen werden schlicht und einfach abgewälzt auf andere Mitarbeiter. Man fühlt sich nicht geschätzt. Die Motivation und Anerkennung vonseiten der Geschäftsführung fehlt. Man wird bewusst unter Druck gesetzt - das ist eine sehr merkwürdige Art der Motivation.

Interessante Aufgaben

1,5

Es ist keine Zeit, sich intensiv mit einer Aufgabe zu beschäftigen. Versuche der eigenen Arbeitseinteilung werden durch ständigen Zeitdruck immer wieder zunichte gemacht. Man funktioniert eher wie eine Maschine, die einen Schritt nach dem anderen abarbeitet.

Gleichberechtigung

2,0

Frauen haben in der Tat die gleichen Aufstiegschancen wie Männer - nämlich garkeine! Zwar wird niemand in Bezug auf Religion, Herkunft usw. diskriminiert jedoch wird sehr viel nach Sympathie gegangen (Bevorzugung).

Arbeitsbedingungen

1,0

Insgesamt sehr unangenehme Bedingungen. Teilweise veraltete Technik, was die Arbeit erheblich stört und sich mit dem Zeitdruck nicht vereinbaren lässt. Moderne Programme für Übersetzer stehen nicht zur Verfügung. Wörterbücher stehen nicht zur Verfügung. Durch Aufteilung im Büro (keine Türen vorhanden) ist der Lärmpegel nicht selten enorm hoch - die Konzentration leidet darunter. Keine Klimaanlage - im Sommer teils unerträglich. Jalousien dunkeln nicht ausreichend ab, macht das Arbeiten sehr anstrengend. Für die Mitarbeiter steht kein Pausenraum zur Verfügung, Pause muss also zwischen noch arbeitenden Kollegen stattfinden. So ist selbst in der Pause an ein Abschalten nicht zu denken. Es gibt kein getrenntes WC für Männer und Frauen.

Gehalt/Sozialleistungen

1,5

Gehalt keinesfalls zufriedenstellend. Noch weniger, wenn man die Vielzahl der Überstunden betrachtet.

Image

1,0

Ich würde dieses Unternehmen niemandem weiterempfehlen, mit dem ich es gut meine. Es bietet keinesfalls die Bedingungen für eine langfristige Beschäftigung. Psychisch und auch körperlich (durch viele Überstunden, ewiges Sitzen) gerät man hier an seine Grenzen. Ein Burnout ist somit vorprogrammiert.

Karriere/Weiterbildung

1,0

Keinerlei Perspektiven für Aufstieg, Weiterbildungen werden nicht angeboten.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

3,0