Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

SIGMA 
Chemnitz 
GmbH
Bewertungen

15 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 57%
Score-Details

15 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

8 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 6 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Bemühter Arbeitgeber mit Interessanten Projekten

4,7
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehme und ruhige Arbeitsatmosphäre, wo jeder jedem mal unter die Arme greift.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Top Arbeitgeber in Chemnitz

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt der Kollegen, abwechslungsreiche Themen, Leistung wird belohnt, Geschäftsführung nimmt auch Ideen der Mitarbeiter auf.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn kein anderer Arbeitgeber kommen würde und mir das doppelte Geld zu gleichen Anforderungen bieten würde, hätte ich keinen Grund zu wechsel --> ich kann nichts schlechtes finden

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht Wasserspender installieren. Das wäre noch mal ein großer Bonus. Vielleicht Schulungen für richtige Haltung vor dem PC und Rücken-Übungen anbieten.

Arbeitsatmosphäre

Die Führungskräfte sind immer greifbar wenn man ein Problem hat. Man bekommt auch immer ein offenes Feedback wenn etwas sehr gut oder auch schlecht lief.

Image

Weihnachtsfeier, Sommerfest, Jubiläum sorgen dafür, dass die Mitarbeiter sich mit dem Unternehmen identifizieren können. Image stimmt auch mit der Realität ein

Work-Life-Balance

Gleitzeit mit Kernarbeitszeiten - daher sehr flexibel. Homeoffice ist auch vereinzelt möglich. Urlaubsplanung sollte ein bisschen auf die Unternehmensinteressen ausgerichtet sein (wenn viel los ist darf man natürlich keine 4 Wochen Urlaub nehmen, ist aber auch verständlich)

Karriere/Weiterbildung

Man erhält viele Möglichkeiten sich weiter zu bilden. Auch kostenpflichtige Weiterbildungen können übernommen werden. Durch eine flache Hierarchie relativ wenige Aufstiegsmöglichkeiten aber viele Möglichkeiten sich selbst weiter zu entwickeln

Gehalt/Sozialleistungen

Für den Raum Chemnitz ist es ein attraktives Gehalt mit Leistungsbonus. Zahlungen kommen pünktlich. Leider kein Essenszuschuss mehr und aktuell auch keine Vermögenswirksamen Leistungen. Dafür Zuschuss zum Fitnessstudio und gratis Kaffee/Tee und Obst

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Regionale Projekte werden häufig unterstützt. Solaranlagen installiert. Es wird auf Mülltrennung geachtet.

Kollegenzusammenhalt

es gibt immer persönliche Reibungspunkte, aber keine die sich zu einem Konflikt entwickeln könnten. Alle kommen gut Miteinander aus und unterstützen auch bei Bedarf

Umgang mit älteren Kollegen

Ganz normaler Umgang und keine Geringschätzung. Kollegen mit langer Firmenzugehörigkeit erhalten zusätzliche Anerkennungen.

Vorgesetztenverhalten

Es werden klare Ziele gesetzt, welche auch realistisch sind. Entscheidungen sind nachvollziehbar und werden auch begründet

Arbeitsbedingungen

Firmenwagen, Firmenhandy, Firmennotebook alles auf aktuellem Stand der Technik. Mobiliar ist ein bisschen in die Jahre gekommen, aber das wird gerade im Rahmen der Renovierung bis Ende 2020 erneuert. Klimaanlage ist vorhanden und wird mit Rücksicht auf alle im Büro eingesetzt. Ich bin im Vertriebsbüro mit 8 anderen Mitarbeitern, da kann der Lärmpegel auch mal etwas ansteigen aber man kann in der Regel trotzdem in Ruhe arbeiten.

Kommunikation

- regelmäßige Abstimmungen über wichtige Themen erfolgen
- zwischenmenschliche Kommunikation funktioniert auch super

Gleichberechtigung

Ich sehe keine Benachteiligung von Frauen in irgend einer Abteilung. Wenn jemand die Kompetenz hat, wird er auch belohnt. Eine Geschäftsführerin ist dafür das beste Beispiel.

Interessante Aufgaben

Sehr interessante Aufgabenbereiche. Durch Entwicklung der Technik und immer neuen Anforderungen wird es nie langweilig. Man muss sich selber organisieren und seine Aufgaben priorisieren können. Die Führungskräfte unterstützen dabei gern.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Angenehme Zusammenarbeit auf Augenhöhe in einer interessanten Branche

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- gutes Arbeitsklima
- vorbildliches Vorgesetztenverhalten
- interessantes Themenfeld
- Mitgestaltung erwünscht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bisher nichts. ;-)

Verbesserungsvorschläge

Durch straffere Organisation können einige Prozesse noch optimiert werden.

Arbeitsatmosphäre

Angenehm. Es wird miteinander statt gegeneinander gearbeitet. Respektvoller Umgang auf allen Ebenen.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiterfassung erfolgt auf Vertrauensbasis. In der Firma gibt es verschiedene Arbeitszeitmodelle (Teilzeit, Home Office).

Karriere/Weiterbildung

Die Möglichkeit auf Weiterbildung besteht. Ich habe bisher noch keine in Anspruch genommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Papierverbrauch könnte noch weiter gesenkt werden.

Kollegenzusammenhalt

Gut. Firmenevents stärken den Zusammenhalt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe keine Unterschiede im Umgang feststellen können.

Vorgesetztenverhalten

Flache Hierarchie und sehr regelmäßiges Feedback direkt zum Mitarbeiter. Auf beiden Seiten gibt es keine Berührungsängste.

Arbeitsbedingungen

Firmengebäude wird aktuell erweitert. Technik und Arbeitsmittel sind auf neustem Stand. Das ein oder andere Möbelstück könnte einmal erneuert werden.

Kommunikation

Klappt gut. Direkte Kommunikation - vieles kann sofort auf dem kurzen Dienstweg geklärt werden.

Gleichberechtigung

Ich habe keine Unterschiede feststellen können.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind abwechslungsreich. Routinen gibt es überall.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Diesen Arbeitgeber kann ich nur weiterempfehlen!

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Entwicklungsmöglichkeiten und das soziale Verhalten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitnehmer die schlechte Stimmung verbreiten und Dienst nach Vorschrift leisten. Scheinbar verschließt die Geschäftsleitung die Augen davor (das ist aber nur subjektiv).

Verbesserungsvorschläge

Die Personalpolitik könnte etwas besser sein. Es sollte wieder ein Erfahrungsträger eingestellt werden um Ideen/Know How in das Unternehmen zu bringen oder um Reibungspunkte zu erzeugen. Damit wird das Team aus meiner Sicht mehr gefördert. Aktuell wurde in meiner Abteilung viel auf Harmonie gesetzt.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre in unserem Team war hervorragend. Man konnte Ideen und Kritik mit der Geschäftsführung oder den Vorgesetzten der Abteilung besprechen und gemeinsam umsetzen. Die Erfolge der Einzelnen (egal wie groß und bedeutend für die Firma) wurden gewürdigt. Bei Problemen stand das ganze Team zusammen.
Obwohl es auch Teams gab, die aus meiner Sicht eine etwas schlechtere Arbeitsatmosphäre hatten. Das liegt aber nicht immer an den Vorgesetzten, sondern oft auch an den Mitarbeitern. Als mittelständiges Unternehmen, muss an einem Strang gezogen werde.

Image

Das Image des Unternehmen ist positiv. Durch die lange Historie gibt es eine gewisse Bekanntheit in der Region und durch die namhaften Referenzen mittlerweile deutschlandweit. Gerade die Referenzen haben stark zur Verbesserung des Unternehmens beigetragen.
Neben den vielen zufrieden Kunden, gibt es auch weniger zufriedene Kunden. Die Unzufriedenheit ist nicht immer in der Arbeit der SIGMA zu begründen (es gab auch Lieferschwierigkeiten oder Probleme auf der Kundenseite).

Work-Life-Balance

Hier kann nichts Negatives gesagt werden. Es sollte jeder seine Urlaubsplanung am Jahresanfang abgeben (finde ich völlig Okay, um Urlaubsvertretungen zu planen). Auch Elternzeiten wurden unkompliziert genehmigt und es gab keine negativen Auswirkungen nach der Rückkehr (sind meine Erfahrungen). Gab es einen privaten Termin innerhalb der Arbeitszeit, durfte dieser ohne große Genehmigung wahrgenommen werden. Auch Home-Office ist nach Abstimmung mit dem Vorgesetzten möglich.

Karriere/Weiterbildung

Meine Weiterbildungswünsche wurden alle erfüllt und auch finanziell von der SIGMA getragen. Diesen Eindruck hatte ich auch bei den anderen Kollegen. Das nicht jede Schulung durchgeführt werden konnte, muss verständlich sein. Schulung bindet Zeit und verursacht Kosten. Hier steht der Kosten-/Nutzeneffekt im Vordergrund.

Gehalt/Sozialleistungen

Beim Gehalt kann ich nur von mir sprechen, da ich die Gehälter der anderen nicht kannte! Ich habe eine ordentliche und stets pünktliche Gehaltszahlung erhalten. Hier zählt das Motto, wer etwas für die Firma leistet bekommt dies auch vergütet. Man kann aber nicht Dient nach Vorschrift machen und möchte dafür eine überdurchschnittlichen Lohn erhalten.
Jedes Jahr gab es Mitarbeitergespräche und Möglichkeiten über das Gehalt zu sprechen (wie gesagt, ohne Fleiß kein Preis!).
Es gab Zuschüsse zum Mittagessen und finanzielle Unterstützung beim Familiennachwuchs. Meine Weiterbildungen wurden durch die SIGMA zu 100% finanziert (auch größere wie Studium etc.).

Die SIGMA stellt jeden Mitarbeiter kostenfrei Kaffee und Tee bereit.
Außerdienstliche Veranstaltungen (z.B. Fußball) wurden ebenfalls finanziell unterstützt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wurde in erneuerbare Energie investiert und auf energiesparende Technik (LED) umgestellt.

Kollegenzusammenhalt

Aus den Erfahrungen der vielen Jahren kann ich nur sagen, dass der Kollegenzusammenhalt größtenteils sehr gut ist.
Auf Grund der Abteilungen und Größe des Unternehmens, ist der Kollegenzusammenhalt in den letzten Jahren allerdings etwas schlechter geworden. Gerade die Teamübergreifende Zusammenarbeit sollte etwas verbessert werden. Und es gibt mittlerweile auch Personen, die gegen andere Kollegen arbeiten. Hier ist die Geschäftsführung gefragt und sollte konsequenter Durchgreifen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wurde viel auf die Jungend gesetzt (BA Studenten, Azubi, ….). Es gibt aber auch Kollegen die viele Jahre für das Unternehmen tätig sind. Diese bringen die notwendige Erfahrung und Routine mit. Es werden sowohl die Jungen, als auch die älteren Kollegen gefördert.
Ich habe viele Kollegen in die Rente verabschieden dürfen. Diese wurden stehts von der Geschäftsleitung für ihre Arbeit bei der SIGMA gewürdigt.

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte einen sehr guten Vorgesetzten, der das Team sehr fair behandelte und immer ein offenes Ohr hatte. Ich konnte Ideen und Probleme mit ihm besprechen und hatte danach immer einen Lösungsansatz. Auch mit der Geschäftsführung konnten jederzeit Themen besprochen und gemeinsam zum Erfolg geführt werden.
Die Definition der Ziele würde immer fair und realistisch gewählt.

Einige Entscheidungen der Geschäftsführungen waren nicht immer nachvollziehbar. Das ist aber auch nicht immer notwendig, da die Geschäftsführung für das Unternehmen und damit die 70 Mitarbeiter verantwortlich ist und damit auch Entscheidungen treffen muss. Ob diese von jedem getragen/verstanden wird, kann nicht berücksichtigt werden.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind zufriedenstellend. Wer ein neues Notebook benötigte, konnte dies beantragen. Den Firmenwagen kann man sich "frei" konfigurieren (nur die Marken und ein Leasingrahmen werden vorgegeben). Auch beim Smartphone gibt es Stand der Technik. Damit ist man für die Herausforderungen des beruflichen Alltag sehr gut gerüstet. Ob das Möbel nun schon älter ist oder nicht, spielt da keine Rolle.

Kommunikation

Es gab zwei große Veranstaltungen in der SIGMA um über aktuelle Projekte, Investitionen und Zahlen zu informieren. Dies wurde immer sehr transparent aufbereitet. Ansonsten gab es pro Team diverse Abstimmungen bzw. konnte man jederzeit mit Führungskräften oder Mitarbeitern sprechen. Durch eine flache Hierarchie war dies kein Problem. Es gibt vermutlich wie in jeden Unternehmen "Kommunikationmuffel". Das ist als Dienstleister nicht immer förderlich. Hier gab es regelmäßig Kommunikationstrainings mit Externen.

Gleichberechtigung

Wie oft in der IT gibt es doch eine höheren Anteil an männlichen Kollegen. In meiner Abteilung war das Verhältnis sehr ausgeglichen und alle wurden fair behandelt. Dadurch das es eine Geschäftsführerin gibt, sollte jede(r) gleiche Aufstiegschancen haben.

Interessante Aufgaben

Die SIGMA ist ein sehr innovatives Unternehmen mit eigener Softwareentwicklung und Gespür für den richtigen Markt. Dies ist eine gute Grundlage für sehr Interessante Aufgabengebiete.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ich selbst war viele Jahre im Unternehmen und fand es gut

4,2
Empfohlen
Ex-Führungskraft

Arbeitsatmosphäre

Ich kann manche Kommentare hier nicht ganz nachvollziehen, aber Jeder hat eben seine eigene Sichtweise. Ich selbst war viele Jahre im Unternehmen und fand es in all den Jahren ganz erträglich. Am Ende bin ich nicht gegangen, weil es irgendwie zu schlimm war, sondern weil mich eine neue Aufgabe einfach zu sehr gereizt hat. Sonst wäre ich geblieben :-)

Jedes Unternehmen ist eine lebende Organisation und jeder Mensch ist anders. Und natürlich gibt es wie in jedem Unternehmen immer mal Abstimmungs- oder Kommunikationsbedarf. Am Ende ist es aber auszuhalten, wenn man nicht jeden Tag sein eigenes Ego pflegen muss.

Image

Das Image des Unternehmens bei Kunden und in der Region ist sehr gut.

Work-Life-Balance

Wenn es betreffs der täglichen Aufgaben machbar ist, wurde vielen Kollegen auch die Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice gegeben.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist OK. Ob es über oder unter dem regionalen Durchschnitt liegt, kann ich nicht sagen. Es gibt in regelmäßigen Abständen Personalgespräche. Es gibt Zuschuss zum Mittagessen, freien Kaffee usw. Altersvorsorge wie üblich. In all den Jahren, die ich dort war, wurde das Gehalt immer pünktlich gezahlt.

Kollegenzusammenhalt

Soweit ich es einschätzen kann, war die Arbeitsatmosphäre innerhalb der meisten Teams gut. Natürlich kann ich nicht für alle Teams sprechen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Altersdurchschnitt ist bunt gemischt. Es wird kein Unterschied zwischen jungen und älteren Mitarbeitern gemacht. Man schätzt bei älteren Kollegen ihre Erfahrung.

Vorgesetztenverhalten

Ich persönlich fand beide Geschäftsführer immer sehr menschlich. Natürlich geben diese die grundsätzliche Linie des Unternehmens vor. Eigene Meinungen in Meetings werden aber gefördert. Nur so geht es im Mittelstand. Man kann sich einbringen, wenn man will. Wer Verantwortung übernehmen will, kann das auch.

Arbeitsbedingungen

Wer der Meinung ist, etwas für die Arbeit zu benötigen (Rechner, Software usw.) bekommt dies auch. Natürlich muss es begründet werden und in den Investitionsplan passen. Manchmal muss man eben etwas warten. Die Geschäftsleitung achtet darauf, dass regelmäßig investiert wird und dass die Arbeitsmittel immer auf einem aktuellen Stand sind. Dass die Möbel etwas älter sind stimmt, aber für mich war das nie relevant, denn da gibt es wichtigere Dinge im Arbeitsalltag.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben und die Geschäftsfelder sind sehr spannend. Die Kunden sind namhaft. Vom kleinen Mittelständler bis hin zu großen Konzernen war alles dabei - auch alle Branchen. So wurde es nie langweilig. Die breite Kundenpalette machte auch stolz auf das Erreichte, was am Ende immer Teamwork war.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommunikation

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Stress, Befindlichkeiten und schlechte Arbeitsatmosphäre

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war von einer ständigen Anspannung geprägt. Kontrolle, Druck und und ständig das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben. Positives Feedback: Fehlanzeige.

Bin froh dort weg zu sein.

Image

Image von Außen eher positiv.

Work-Life-Balance

Man ist dort um zu arbeiten

Karriere/Weiterbildung

Fand nicht statt. Zu teuer

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt eher unterdurchschnittlich

Kollegenzusammenhalt

Eher schlecht. Wenn man "zum Abschuss freigegeben" ist, machen alle mit.

Umgang mit älteren Kollegen

Einige der Vorgesetzten sind ebenfalls älter. Insofern werden hier kaum Unterschiede gemacht

Vorgesetztenverhalten

Man sieht sich als Unternehmen mit flachen Hierarchien. Tatsächlich üben die wenigen Vorgesetzten einen enormen Druck aus. Wenn man mal negativ aufgefallen ist, bekommt man das auf eine sehr subtile Art und Weise zu spüren. Über ausgeschiedene Mitarbeiter wird fast durchgängig schlecht geredet.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros mit mehr Nach- als Vorteilen

Kommunikation

Eine Kommunikation findet über die Dinge statt, die einen "was angehen". Darüber hinaus nicht.

Gleichberechtigung

Frauen hatten hier oft die weniger anspruchsvollen Aufgaben

Interessante Aufgaben

... sind durchaus vorhanden


Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Mittelständisches Unternehmen mit Potential welches nicht genutzt wird, hohe Mitarbeiter-Fluktuation

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Innovative Projekte in z.t. größeren Konzernen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unfähige Geschäftsleitung

Verbesserungsvorschläge

Vorschläge von Mitarbeitern nutzen um Unternehmen voran zu bringen

Arbeitsatmosphäre

In den Abteilungen sehr unterschiedlich

Image

Ruf besser als wirklich ist

Work-Life-Balance

Arbeit wird selten Wert geschätzt, vieles selbstverständlich, steht in keinem Verhältnis zum Gehalt

Karriere/Weiterbildung

Es wird selten in Mitarbeiter investiert,nur nach mehrmaligem Druck von Seiten der Mitarbeiter

Gehalt/Sozialleistungen

Unter Durchschnitt. Abhängig von Verhandlungsgeschick

Kollegenzusammenhalt

Guter Zusammenhalt der Kollegen

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen müssen genauso ran

Vorgesetztenverhalten

Je höher man kommt umso schlechter

Arbeitsbedingungen

Veraltete Einrichtung. Es wird nichts investiert, obwohl dies notwendig wäre

Kommunikation

Wenig Infos von Seiten GL

Gleichberechtigung

Es wird mit unterschiedlichen Maß gemessen

Interessante Aufgaben

Potential innovativer Projekte wird nicht genutzt


Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Eine Erfahrung...

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es kann nach Absprache vereinzelt im HomeOffice gearbeitet werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Typische Ostfirma: der kleine Angestellte wird kurzgehalten und bekommt wenig geboten. Nur die Führungsetage bedient sich reichhaltig.
Nach außen versucht man sich professionell darzustellen, leider sieht die Realität anders aus.
Das Personal wird mit Mitarbeitern aus Tschechien aufgestockt. Über hohe Fluktuation muss man sich nicht wundern. Es wird nichts dafür getan, die Mitarbeiter zu halten.

Verbesserungsvorschläge

In Zeiten des sog. Fachkräftemangels muss man seinen Mitarbeitern etwas bieten um sie ans Unternehmen zu binden und dauerhaft zu halten.

Arbeitsatmosphäre

Eine sehr seltsame Arbeitsatmosphäre. Es gibt wenig Feedback und es geht oft planlos drunter und drüber.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten sehr gut zusammen, man fügt sich in sein Schicksal.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe hier auch ältere Kollegen kennen gelernt, die voll im Team integriert sind. Das fand ich echt gut.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung ist sehr restriktiv und fordernd. Das können andere Unternehmen viel besser. Der einzelne Mitarbeiter wird wenig wertgeschätzt, man ist nur ein Rad im Getriebe.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind in anderen Unternehmen viel besser. Hier muss man an verschlissenen Schreibtischen arbeiten und die Mitarbeiter haben sich selbst Holzgestelle gebaut, damit sie ihre Laptops aufstellen können, das habe ich noch nie erlebt. Wichtig ist offenbar nur, dass der Fuhrpark mit neuesten Modellen ausgestattet ist. Warum sich diese Firma 2 Geschäftsführer leistet, ist auch nicht zu verstehen.
Wer was drauf hat, bleibt nicht lange hier und schaut sich schnell nach einem neuen Job um.

Kommunikation

Wenig Meetings, wenig Feedback.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist sogar für die Chemnitzer Region unterdurchschnittlich.

Interessante Aufgaben

Durchaus interessante Aufgaben.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

häufiges Bearbeiten sachlicher Vorgänge auf persönlicher Ebene

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

häufiger Umgang auf einer negativ geladenen Grundlage
sachliche Angelegenheiten werden auf eine persönliche Ebene transferiert

Work-Life-Balance

Es liegen keine für die Belegschaft einheitlichen Regelung bezüglich Mehrarbeitsausgleich oder Kernzeitenregelung vor, was gelegentlich zu - auch öffentlich geäußerter - Missgunst führt.

Karriere/Weiterbildung

Ideen für Weiterbildungsmöglichkeiten finden Gehör und werden zumeist in Gruppen auch realisiert

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedlich , d. h. es gibt unter bestimmten Kollegen einen engen Zusammenhalt, allerdings trifft für einen anderen Teil der Belegschaft auch das Sprichwort "Jeder ist sich selbst der Nächste" zu. Teilweise wird firmenintern in unterschiedliche Taurichtungen gezogen.

Vorgesetztenverhalten

siehe Arbeitsatmosphäre
zu häufig nicht nachvollziehbare Bauchentscheidungen

Kommunikation

auf der fachlichen Ebene findet ein professioneller und respektvoller Austausch statt

Interessante Aufgaben

innovative Themen und Geschäftsfelder mit Potential


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Verbesserungsvorschläge werden ignoriert

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen von

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- stressiges Arbeiten
- die übertragenen Aufgaben sind nicht zu schaffen

Verbesserungsvorschläge

Die Geschäftsleitung muss nicht immer recht haben. Evtl auch mal auf das Volk hören

Arbeitsatmosphäre

Lob hört man selten.
Frauen werden bei Meinungen nicht beachtet.

Sehr große Fluktuation der Mitarbeiter. Wer schlau ist, sieht sich schnell nach etwas besseren um

Image

Das Image der Firma ist sehr gut, jedoch ist es mehr Schein als sein.

Work-Life-Balance

Gleitzeit gibt es. Jedoch nur als Ausnahme und nur für bestimmte Personen, welche das gewisse Vitamin B haben.

Keine Gleichberechtigung. Wenn man Termine hat, muss man das Tage vorher ankündigen

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind zu teuer. Werden nicht gezahlt

Aufstiegschance gleich 0

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wird pünktlich gezahlt, jedoch unter dem Durchschnitt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird getrennt
Beleuchtung wiederum und nicht zeitgemäß. Alte Halogenlampen

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist sehr gut. Neue Kollegen werden schnell integriert

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsleitung fordert immer mehr und ändert ständig ihre Meinung. Sofern man einfach die Befehle befolgt ist alles gut. Ehemalige Mitarbeiter werden schlecht geredet.

Arbeitsbedingungen

Sind in Ordnung, jedoch sehr veraltete Schreibtische und Stühle. Keine ergonomischen Stühle. Man hat noch nie so schnell Rückenschmerzen bekommen. Tische sind nicht höhenverstellbar.

Alte Monitore, obwohl das ein IT Haus ist - auch diese sind meist nicht höhenverstellbar

Kommunikation

Kommuniziert wird oft nur mündlich oder auf Zuruf.

In einigen Abteilungen werden Meetings ( Scrum ) abgehalten - das ist sehr gut.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung gibt es nicht. Es wird nach der Pi mal Daumen Methode bezahlt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr stagnierend. Abwechslung ist eher selten der Fall und wenn doch, dann wegen einer Meinungsänderung - wie so üblich


Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 17 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird SIGMA Chemnitz durchschnittlich mit 3,5 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche IT (4 Punkte). 100% der Bewertenden würden SIGMA Chemnitz als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden