Navigation überspringen?
  

Sixt Groupals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

Sixt Group Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,11
Vorgesetztenverhalten
2,99
Kollegenzusammenhalt
3,61
Interessante Aufgaben
3,44
Kommunikation
2,82
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,86
Work-Life-Balance
2,74

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,31
Umgang mit älteren Kollegen
3,20
Karriere / Weiterbildung
2,96
Gehalt / Sozialleistungen
2,89
Image
3,30
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 367 von 879 Bewertern Homeoffice bei 104 von 879 Bewertern Kantine bei 376 von 879 Bewertern Essenszulagen bei 168 von 879 Bewertern Kinderbetreuung bei 16 von 879 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 284 von 879 Bewertern Barrierefreiheit bei 100 von 879 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 54 von 879 Bewertern Betriebsarzt bei 49 von 879 Bewertern Coaching bei 265 von 879 Bewertern Parkplatz bei 287 von 879 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 376 von 879 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 600 von 879 Bewertern Firmenwagen bei 268 von 879 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 223 von 879 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 131 von 879 Bewertern Mitarbeiterevents bei 454 von 879 Bewertern Internetnutzung bei 225 von 879 Bewertern Hunde geduldet bei 23 von 879 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

Arbeitsatmosphäre

Viele Kollegen sehr egoistisch, arrogant und profitgeil. Dieses Verhalten wird von Sixt aktiv gefördert.
Natürlich gibt es Ausnahmen. Der Großteil dieser sucht allerdings auch nach einem anderen Beruf.

Vorgesetztenverhalten

Die oberste Chefetage hat keine Ahnung von der Belastung in den Stationen. Einen Betriebsrat sucht man bei Sixt vergeblich. Direkte Vorgesetzte können kein Lob aussprechen, Kritik jedoch zu genüge. Höre ich ebenfalls oft genug von meinen Kollegen.

Interessante Aufgaben

Am Anfang ist jeder Job spannend. Das sich dies mit der Zeit legt, ist ebenfalls normal.

Kommunikation

Die Chefs nehmen die Kritik nicht ernst. Von den Kollegen wird viel Arbeit einfach liegen gelassen.

Gleichberechtigung

Gerade beim Dienstplan tun sich Abgründe auf. Teilweise arbeiten die Kollegen drei Wochenenden im Monat. Andere arbeiten eins. Teilzeitkräfte warten teilweise 10 Jahre von einem 'Rental Sales Agent' zu einem 'Senior Rental Sales Agent' 'befördert' zu werden. Mehr Geld gibt es in dieser Position nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen, die 5 Jahre dabei sind, bekommen einen Blumenstrauß. Auch hier keine Gehaltserhöhung. Ältere Leute werden nicht eingestellt. Irgendwo bis 40 ist die Grenze.

Karriere / Weiterbildung

Auch bei dem nächsten Titel (s.o) bekommt man nicht mehr Gehalt. Auch als Schichtleiter (Supervisor) nicht viel mehr Festgehalt, dafür aber sehr viel mehr Verantwortung. Will man Filialleiter werden, ist ein Studium mittlerweile Pflicht, um eine Chance zu haben.

Gehalt / Sozialleistungen

Mitarbeiter arbeiten für Mindestlohn. Es gibt eine Garantieprovision von entweder 250€ oder 400€. Diese wird aber mit der tatsächlich erwirtschafteten Provision verrechnet. Man bekommt beim Vorstellungsgespräch gesagt, dass 4000€ Provision locker drin wären. Nicht einmal die Besten der Station erwirtschaften diesen Gewinn für ihre eigene Tasche. Nur ein sehr kleiner Bruchteil von dem für die Firma erwirtschafteten Gewinn geht in die eigene Tasche. Kleines Beispiel: In 4 Monaten wird ein Gewinn von 30.000€ für Sixt erwirtschaftet. Etwa 6.000€ davon wird am Ende ausgezahlt. Das sind im Monat 1.500€! Der Gesamtlohn brutto für jeden Monat wäre etwa 3.200€.
Wenn man bei einem Kunden nichts verkauft, wird die Provision einem wieder gekürzt. Selbst, wenn bei diesem aus Systemgründen überhaupt nichts verkauft werden kann.
Die Mitarbeiterabgebote für Mietwagen sind schlecht! Bei anderen Autovermietungen bekomme ich für das selbe Geld, das gleiche Auto und muss dies nicht von meinem Filialleiter genehmigen lassen. Bei schlechter Flottenlage werden die Reservierungen von Mitarbeitern einfach storniert, obwohl sie genehmigt sind. Da ist es egal, ob man das Fahrzeug für den Urlaub benötigt.

Arbeitsbedingungen

Computer und Arbeitsplatz sind auf dem neusten Stand. Schnell funktionierende Internetverbindung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Elektroautos bilden einen sehr kleinen Teil der Flotte. Mit Papier, Pappe etc wird verschwenderisch umgegangen. Mülltrennung findet nicht statt.

Work-Life-Balance

Schichtdienst. Oft nach 6 Tagen arbeiten nur einen Tag frei, um dann wieder 4 Tage zu arbeiten. An den Wochenenden wird gearbeitet. Notdienst oft an den wenigen freien Tagen, weil wieder jemand krank ist. Überstunden werden wie Treuepunkte gesammelt.
Krankmeldungen werden vorerst nicht akzeptiert! Man muss herumdiskutieren, ob man es nicht doch irgendwie schaffen kann, auch wenn es am anderen Ende schon deutlich zu hören ist, dass die Stimme wegbleibt, o.ä.
Einem wird ein schlechtes Gewissen gemacht, weil die anderen jetzt ja die Arbeit 'auffangen' müssen.
Wenn man während des Dienstes fast am kotzen ist, oder fast umkippt, wird gesagt, man solle sich doch zusammen reißen und warten bis alle Mitarbeiter in der Pause waren (auch wenn das erst in 3 Stunden der Fall sein wird!)
Das alles ist sogar der Fall, bei Mitarbeitern die nur ein oder zwei Mal im Jahr krank sind.
Urlaubssperren werden nicht selten verhängt.

Image

Das Image ist gut.

Verbesserungsvorschläge

  • Arbeitszeiten und Dienstplan humaner gestalten (Mehr Mitarbeiter einstellen!!!)
  • Sixt sollte nicht den schlechten Kollegenzusammenhalt fördern, indem Kollegen einsehen können, wer wie gut verkauft (Incremental Revenue). Auch wenn die Namen gesperrt sind, kann man trotzdem herausfinden, wer was verdient, indem man die Anzahl der Kunden und die Abschlüsse der Mietverträge verfolgt. (JA, das machen manche tatsächlich und man bekommt harsche 'Verbesserungsvorschläge' für seine Leistung!)
  • Kunden, die einen explizit unter die Gürtellinie beleidigen, sollte Sixt sperren lassen und nicht nur auf den eigenen Gewinn schauen, den diese Kunden einbringen!
  • Kollegen, die super Arbeit im Hintergrund leisten, aber keine Topseller sind, nicht einfach nach 2 Jahren kündigen. Man braucht eben auch die Leute, die die guten Abläufe am Leben erhalten!
  • Gehaltserhöhungen
  • Ein gerechteres Provisionsmodell
  • Einen Betriebsrat zulassen. Das Argument, dass so schneller Entscheidungen getroffen werden können, führt zwangsweise zum Nachteil der Mitarbeiter.
  • Die Vorgesetzten sollten vertrauter mit der Arbeit in den Stationen sein. Vieles was gewollt ist, lässt sich so einfach nicht umsetzen.

Pro

- Man darf die Neuwagen fahren und sich mit ihnen auseinander setzen.
- Die Schulungen sind sehr unterhaltsam, Sixt kommt für alles auf, inklusive Mietwagen, Hotel und Verpflegung

Contra

Vorallem der enorme und spürbare Druck der Vorgesetzten. (u.a. die Erwartungshaltung trotz Krankheit arbeiten zu müssen)
Sonst ist wohl oben alles schon genannt. Man kann sich erschließen, was hier alles falsch läuft!

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Sixt
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
Wie ist die Unternehmenskultur von Sixt Group? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Lohn zahlen, damit kommt man nicht über die Runden.

Pro

Angenehme Arbeit. Flexibilität.

Contra

Wenig Lohn.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Sixt
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Mitarbeiter/in, vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir bedauern es sehr, dass Sie neben den positiven Punkten, auch negative Erfahrungen gemacht haben. Gerne würden wir die Möglichkeit nutzen und ein umfassenderes Bild zu bekommen. Gabriele Fanta, Managing Director People Management, oder Friederike-Katharina Reichenberger, Senior Director Operational People Management, stehen Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung und freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und wünschen Ihnen hierbei weiterhin viel Spaß und Erfolg. Herzliche Grüße

Ihr SIXT Karriere Team

Sixt Group

  • 11.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt gut. Feedback im Alltag könnte ausgeprägter sein, aber grundsätzlich gibt es ausführliche Jahresreviews auf allen Mitarbeiterebenen. Ich konnte mich immer vertrauensvoll an die nächste Ebene wenden - fairer Umgang.

Vorgesetztenverhalten

Insgesamt gut. Zum Teil hätte ich mir zeitnaheres Feedback erwünscht. Bestimmt Themen müssen mehrfach angesprochen werden, bis man Unterstützung oder eine Rückmeldung bekommt. Auf der anderen Seite konnte ich viele Dinge selber entscheiden und regeln ohne ständig Rechenschaft leisten zu müssen.

Kollegenzusammenhalt

Hier hatte ich auf gleicher Hierarchie-Ebene einen tollen Zusammenhalt. Wir haben uns gegenseitig motiviert, unterstützt und auch z.T. privat etwas unternommen. Innerhalb der Stationen ist dies sehr unterschiedlich, da es auch unterhalb der Kollegen um "Wettbewerb" geht. In meiner Station gab es jedoch immer ein harmonisches und vertrauensvolles miteinander.

Interessante Aufgaben

Als Stationsleiter steht einem die Einteilung der Aufgaben weitestgehend frei, wird jedoch durch den Alltag bestimmt. Da es relativ viele "Säulen" gibt (Coaching / Entwicklung der Mitarbeiter, Vertrieb, Flottenplanung, Verkaufsförderung, Prozesskontrolle, Kundenzufriedenheit,...) bleibt meistens ein Bereich auf der Strecke, da man natürlich auch ins Vermeitgeschäft eingebunden ist.

Kommunikation

Diesen Punkt muss ich aufteilen: Meetings über Ergebnisse etc. fanden in meinem Bereich regelmäßig statt und wurden auch von mir mit meinen Mitarbeitern eingehalten.
Der generelle Informationsfluss ist verbesserungswürdig. Entweder erhält man (nach Einführung!) zu Neuerungen ein mehrseitiges PDF mit dem man sich dann selber beschäftigen kann oder man muss versuchen sich in Massentelefonkonferenzen einzuwählen, die aber aufgrund der Anzahl der Teilnehmer nicht zielführend sind. Zudem gibt es zu viele Wege der Kommunikation (Email, Intranet, Office Tools (Teams) ...), so dass hier die Gefahr besteht, dass schnell was untergeht.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung sehe ich ganz klar gegeben. Beim Wiedereinstieg nach Elternzeit liegt es an dem Umfang der Stunden bzw. der Verfügbarkeit am ursprünglichen Arbeitsort. Gerade operative Kräfte, die kürzer treten wollen müssen mit Kompromissen leben (Filialwechsel). Dies mag in der Hauptverwaltung anders sein.

Umgang mit älteren Kollegen

Generell sind im Stationsnetzwerk eher junge Menschen angestellt. In meiner Region gibt es aber insbesondere unter den Filialleiterkollegen auch langjährige Mitarbeiter.

Karriere / Weiterbildung

Hier gilt leider, es wird viel darüber geredet, aber zu wenig umgesetzt. Schon im Einstellungsgespräch wird einem eine "Leiter-Karriere" in Aussicht gestellt, wenn man den Weg gehen möchte . Äußert man dann seinen Willen zur Weiterentwicklung, wird dies zwar registriert, aber im Nachgang hört man einfach nichts (auch wenn der Vorgesetzte es sich nicht vorstellen kann, wäre eine ehrliche Meinung / Feedback besser als gar keines) Letztlich war dies der Hauptgrund für meinen Wechsel.

Gehalt / Sozialleistungen

Hier wird man im unteren Management leider kurz gehalten. Das Grundgehalt ist okay, jedoch gibt es hier so gut wie keine Anpassungen. In sieben Jahren habe ich eine Gehaltsanpassung bekommen. Bei meinen Mitarbeitern sah dies anders aus, hier war es möglich die Gehälter jährlich (wenn auch im geringen Maße) anzupassen und so auf steigende Lebenskosten zu reagieren.
Für die Führungskraft gibt es verschiedene variable Bonusmodelle, deren Berechnung z.T. recht kompliziert ist. Hinzu kommt dabei eine fehlende Transparenz bzw. die Möglichkeit, die Variablen komplett eigenständig durch gute Arbeit zu beeinflussen und man muss letzten Endes glauben, was durch die Hauptverwaltung "errechnet" bzw. festgelegt wird. Mit dem Ergebnis, dass man leider trotz eines guten operativen Monats an den Einstiegshürden zur variablen Vergütung scheitert.

Arbeitsbedingungen

Die IT Infrastruktur außerhalb von Pullach ist z.T. miserabel. Hier erwarte ich von einem Marktführer einfach mehr Investitionen und regelmäßigen Austausch. Es gab leider nicht einen einzigen Tag, an dem in meiner Filiale jeder Arbeitsplatz einwandfrei funktionierte. Sicherlich waren dies manchmal Kleinigkeiten oder übergeordnete Systeme (z.B. Bezahlsysteme), aber im Laufe der Zeit war das einfach irgendwann nervig. Support aus der IT erhält man nur über ein Ticketsystem. Hier ist die Zeit bis zur Rückmeldung zwar deutlich besser geworden, aber in dringenden Fällen ist man erstmal auf sich alleine gestellt oder man wartet z.T. Wochen auf Hardware Austausch bei defekten.
Arbeitsplätze könnten vor Allem aus Sicht der Gesundheitsförderung optimiert werden, vor Allem die Counter lassen keine Verstellung zu. Backoffice Schreibtische sollten höhenverstellbar sein. Grundsätzlich merkt man, je kleiner die Filiale oder je weiter weg von der Hauptverwaltung bzw. einer Regionalleitung desto länger wartet man auf Renovierungsmaßnahmen etc. Große Flagshipstationen werden nahezu jährlich umgebaut wohingegen Kleinstadstfilialen noch immer mit alter CI geschmückt sind. Wertschätzung = 0

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Im Stationsalltag liegt dies in der Verantwortung der Filialleiter. Hier habe ich weitestgehend mein bestes gegeben. Aber Sixt ist Mobilitätsdienstleister und somit per se nicht besonders umfeltfreundlich ;-) (Hier zähle ich auch den Reinigungsaufwand für die Fahrzeuge, Transferfahrten etc. hinzu ) .Es wird jedoch nahezu Papierlos gearbeitet und ein Großteil aller Prozesse ist digital.
Soziales Engagement wird jedoch groß geschrieben und durch die Initiative "Tränchen trocknen" durch Frau Sixt vorbildlich gelebt. Auch Mitarbeiter haben die Chance sich während der Arbeitszeit sozial zu betätigen.

Work-Life-Balance

Für mich in den letzten Jahren dank Vertrauensarbeitszeit gut. Jedoch haben die meisten Stationen 365 Tage im Jahr geöffnet, was eine sorgfältige Schicht- und Urlaubsplanung voraussetzt. Natürlich geht man hier auch Kompromisse ein und muss auch als Führungskraft mal an Wochenenden oder für eine Ganztagsschicht ran, wenn es zu Ausfällen in der Belegschaft kommt. Grundsätzlich ist die Urlaubsplanung aber frei gestaltbar und ich musste hier nie Kompromisse eingehen. Negativ: es wird zwar nicht offiziell kommuniziert, aber man erwartet von Filialleitern ständige Erreichbarkeit. So wird man auch am Feierabend/WE aus der Zentrale wegen Lappalien angerufen.

Image

Sixt wird in der Außenwelt als innovativ, provokant (positiv) und sicherer Arbeitgeber wahrgenommen. Dies stimmt auch mit der Realität überein. Insgesamt habe ich immer positiv hinter dem Unternehmen gestanden, wenn es im privaten um Gespräche über die Arbeit ging.

Verbesserungsvorschläge

  • Ausweitung der jährlichen Gehaltsanpassungen auf alle Ebenen (nicht nur operative Mitarbeiter) ; Entwicklungswünsche der Mitarbeiter ernst nehmen ; Bonusmodelle transparenter bzw. unkomplizierter machen oder Fixum erhöhen; Möglichkeit fürs Homeoffice (Filialleiter - Erreichbarkeit wird ja auch erwartet)

Pro

Dientwagenregelung (immer neue Modelle / kurze Laufzeit), Innovationscharakter (das Unternehmen entwickelt sich ständig weiter und so bekommt man immer neue Anreize in der Arbeit), Vertrauensarbeitszeit, Markenauftritt

Contra

Perspektiven in der Karriere, finanzielle Entwicklungsmöglichkeiten, IT Struktur sowie z.T. Betriebsräume (abgesehen von der Hauptverwaltung)

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Sixt
  • Stadt
    Pullach i.Isartal
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in, vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Es freut uns, dass Sie Sixt in einigen Punkten so positiv bewerten. Vielen Dank aber auch für die Verbesserungsvorschläge und das konstruktive Feedback. Wir werden beides gerne weitergeben. Um dies ausführlicher tun zu können, wäre es hilfreich, wenn Sie uns die Hintergründe für die nicht so gut bewerteten Punkte ergänzend zu dem bereits erfolgten Kommentar in einer Email an karriere@sixt.com erläutern könnten. Alternativ würden wir die Möglichkeit gerne nutzen und ein umfassenderes Bild zu bekommen, was Ihre Feedbackpunkte sowie Verbesserungsvorschläge angeht. Gabriele Fanta, Managing Director People Management, oder Friederike-Katharina Reichenberger, Senior Director Operational People Management, stehen Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung und freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Vielen Dank für Ihr Feedback. Herzliche Grüße

Ihr SIXT Karriere Team

Sixt Group

  • 09.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sixt
  • Stadt
    Pullach i.Isartal
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin / lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Ihr positives Feedback! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und sind glücklich darüber, so motivierte Kollegen/-innen mit an Bord zu haben. Herzliche Grüße

Ihr SIXT Karriere Team

Sixt Group

  • 09.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sixt
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin / lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Ihr positives Feedback! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und sind glücklich darüber, so motivierte Kollegen/-innen mit an Bord zu haben. Herzliche Grüße

Ihr SIXT Karriere Team

Sixt Group

  • 06.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00
  • Firma
    Sixt
  • Stadt
    Pullach i.Isartal
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Mitarbeiter/in, vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir bedauern es sehr, dass Sie neben den positiven Punkten, auch anscheinend negative Erfahrungen gemacht haben. Gerne würden wir die Möglichkeit nutzen und ein umfassenderes Bild zu bekommen. Gabriele Fanta, Managing Director People Management, oder Friederike-Katharina Reichenberger, Senior Director Operational People Management, stehen Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung und freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und wünschen Ihnen hierbei weiterhin viel Spaß und Erfolg. Herzliche Grüße

Ihr SIXT Karriere Team

Sixt Group

  • 05.Juli 2019 (Geändert am 09.Juli 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte einige gute und sehr gute Vorgesetzte, die sich für Ihre Mitarbeiter eingesetzt haben und auch sehr schlechte. Einer der Vorgesetzten stellte sich mir immer wieder vor, da er sich meinen Namen und mein Gesicht nie merken konnte. Saving costs ist seit ein paar Jahren das oberste Gesetz, Menschen zählen nicht mehr. Nach meiner Elternzeit wird mir in Teilzeit keine Stelle mehr angeboten und die Kommunikation mit meiner direkten Vorgesetzen ist mit untersagt, stattdessen kann ich nur noch mit einem Mitarbeiter des People Management Kontakt aufnehmen, der mich nicht kennt und daher auch meine bisherige Leistung für das Unternehmen nicht bewerten kann.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe in verschiedenen Stationen und Abteilungen gearbeitet. Der Kollegenzusammenhalt war fast überall sehr gut.

Kommunikation

A weiß nie was B macht. Kommunikation innerhalb des Unternehmens ist eine Katastrophe. Neuerungen werden teilweise "Hauruck" beschlossen und nicht mal den betroffenen Kollegen erklärt. Wenn dann wird alles in riesigen Telefonkonferenzen kommuniziert, die mit so vielen Teilnehmern belegt sind, dass niemand sich traut Fragen zu stellen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ab höchstens Mitte 30 ist man hier alt. Es werden möglichst junge, hübsche Frauen für den Counter eingestellt und sobald eine Familie bzw. Kinder im Hintergrund sind versucht man diese Mitarbeiterinnen los zu werden.

Karriere / Weiterbildung

Ich habe mich über 10 Jahre im Unternehmen hochgearbeitet und alle Chancen genutzt die sich mir boten. Ich muss sagen, dass ich teilweise gute Vorgesetzte hatte, die meine Talente gefördert haben. Bis ich mich entschloss eine Familie zu gründen. Seit diesem Zeitpunkt scheine ich wertlos für das Unternehmen zu sein.

Gehalt / Sozialleistungen

Für die Arbeitsstunden und das Engagement, das ich über Jahre gezeigt habe, war die Bezahlung unangemessen.
Es werden WVL gezahlt

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kein Betriebsrat, kein Mitspracherecht der Mitarbeiter, alles wird "von oben" bestimmt und ist auszuführen

Work-Life-Balance

In meinem Bereich wurde die Vertrauensarbeitszeit eingeführt, das war eine Besserung zum vorherigen Modell "Überstunden gehören in Führungspositionen dazu und verfallen einfach zum Monatsende"

Verbesserungsvorschläge

  • Betriebsrat zulassen, Familienfreundlichkeit (Teilzeit) nicht nur in der Filiale sondern auch in anderen Bereichen ermöglichen, MENSCHEN schätzen und nicht nur die Kosten im Auge haben, Ohne Mitarbeiter kann kein Unternehmen überleben
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Sixt SE
  • Stadt
    Pullach bei München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Mitarbeiter/in, vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir bedauern es sehr, dass Sie neben den positiven Punkten, die Sie ansprechen, auch negative Erfahrungen gemacht haben. Gerne würden wir die Möglichkeit nutzen und ein umfassenderes Bild zu bekommen, was Ihre Feedbackpunkte sowie Verbesserungsvorschläge angeht. Gabriele Fanta, Managing Director People Management, oder Friederike-Katharina Reichenberger, Senior Director Operational People Management, stehen Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung und freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und wünschen Ihnen hierbei weiterhin viel Spaß und Erfolg. Herzliche Grüße

Ihr SIXT Karriere Team

Sixt Group

  • 04.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Sixt
  • Stadt
    Rostock
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin / lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Ihr kritisches Feedback. Wir bedauern sehr, dass Sie diesen Eindruck von Sixt als Arbeitgeber haben und nehmen Ihre Rückmeldung sehr ernst. Es würde uns daher wirklich sehr freuen, wenn Sie ein Gespräch mit Gabriele Fanta, Managing Director People Management, oder Friederike-Katharina Reichenberger, Senior Director Operational People Management, suchen würden. Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich gerne an Ihren People Business Partner. Vielen Dank für Ihr Feedback. Herzliche Grüße

Ihr SIXT Karriere Team

Sixt Group

Arbeitsatmosphäre

Ausbeutung pur

Vorgesetztenverhalten

verlogen

Kollegenzusammenhalt

nur Neider

Kommunikation

keine vorhanden

Gleichberechtigung

grad so

Umgang mit älteren Kollegen

schlecht

Karriere / Weiterbildung

keine

Gehalt / Sozialleistungen

schlecht

Arbeitsbedingungen

sehr schlecht

Umwelt- / Sozialbewusstsein

keins

Work-Life-Balance

keine

Image

schlecht

Verbesserungsvorschläge

  • die wollen sich nicht verbessern, klare Ausbeutung

Pro

nichts, Überwachung pur, Datenbank von Gestern

Contra

alles, schlechter Umgang mit Mitarbeitern, Provisionen werden nicht ausgezahlt

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Sixt Leasing SE / Sixt neuwagen
  • Stadt
    Rostock
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 26.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Kennt ihr den Spruch "Der Fisch stinkt immer vom Kopf her"? Kunden "spielen verrückt", teilweise unverantwortliche Kollegen... an wem liegt das nur??

Gehalt / Sozialleistungen

Es ist so eine geile Tätigkeit Chauffeur zu sein... schade, dass es so schlecht bezahlt wird. Hoffentlich gibt Familie Sixt in Zukunft ein bisschen was zurück von Ihren massiven Gewinnen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Luft nach oben ist immer.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sixt
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Mitarbeiter/in, vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir bedauern es sehr, dass Sie neben den positiven Punkten, die Sie ansprechen, auch negative Erfahrungen gemacht haben. Gerne würden wir die Möglichkeit nutzen und ein umfassenderes Bild zu bekommen, was Ihre Feedbackpunkte sowie Verbesserungsvorschläge angeht. Gabriele Fanta, Managing Director People Management, oder Friederike-Katharina Reichenberger, Senior Director Operational People Management, stehen Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung und freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und wünschen Ihnen hierbei weiterhin viel Spaß und Erfolg. Herzliche Grüße

Ihr SIXT Karriere Team

Sixt Group