Navigation überspringen?
  

Sparkasse Münsterland Ostals Arbeitgeber

Deutschland Branche Banken
Subnavigation überspringen?
Sparkasse Münsterland OstSparkasse Münsterland Ost: Zentrale der Sparkasse Münsterland OstSparkasse Münsterland Ost: Vorstand der Sparkasse Münsterland Ost

Bewertungsdurchschnitte

  • 79 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (28)
    35.443037974684%
    Gut (13)
    16.455696202532%
    Befriedigend (28)
    35.443037974684%
    Genügend (10)
    12.658227848101%
    3,24
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    75%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,23
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,33

Firmenübersicht

Die Sparkasse Münsterland Ost ist gemessen an ihrer Bilanzsumme die größte Sparkasse in Westfalen-Lippe und gehört zu den Großsparkassen in Deutschland. In den Hauptstellen in Münster, Warendorf, Oelde und Ahlen sowie den über 70 weiteren Filialen sind rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Kunden im Einsatz. 

Konsequente Kundenorientierung und der Einsatz aktueller Führungs- und Managementprinzipien begründen die Stellung der Sparkasse als Marktführer in der Region.


Auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben uns diese Stellung erst jüngst bestätigt. So haben wir im Rahmen der Umfrage zu Great Place to Work Platz 1 im regionalen Wettbewerb "Beste Arbeitgeber im Münsterland" erreicht. Auch bundesweit gehören wir zu den 100 prämierten Unternehmen. Wir sind erst die zweite Sparkasse, die dieses Gütesiegel erreicht hat!

NEUES FEATURE!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

Bilanzsumme ca. 8,7 Mrd. Euro

Mitarbeiter

ca. 1.500

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Perspektiven für die Zukunft

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe mit viel Raum für Eigeninitiative sowie selbständiges und eigenverantwortliches Handeln.

Durch unsere vielfältigen Entwicklungsmaßnahmen unterstützen wir Sie individuell bei Ihrer Karriereplanung und in Ihrer aktuellen Funktion.


Benefits

  • Leistungsorientierte Vergütung im Rahmen eines Tarifvertrages mit zusätzlichen erfolgsbezogenen Komponenten
  • Zahlreiche individuelle Weiterbildungsangebote sowie Potentialentwicklung und Coaching
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Sonderkonditionen der Sparkasse Münsterland Ost (z.B. kostenloses Girokonto)
  • Flexibles Zeitarbeitsmodell (Gleitzeit), Vertrauensarbeitszeit und Sabbatical
  • Firmeneigene Kindergroßtagespflege (U3-Betreuung) und Ferienfreizeiten sowie "Notfallbetreuung" für Kinder aller Altersgruppen
  • Kostenlose Betriebssportgemeinschaften
  • Zahlreiche Vergünstigungen bei Kooperationspartnern im Geschäftsgebiet

Standort

Standorte Inland

Münster, Ahlen, Oelde und Warendorf

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir sind regelmäßig auf der Suche nach Mitarbeitern und Führungskräften im Filialvertrieb (Privatkundenberatung) sowie im Geschäftskundenbereich.
Außerdem verfügen wir im Stabsbereich über spannende Querschnittsfunktionen wie z.B. Controlling, Personalwesen, Marketing oder Unternehmenssteuerung.

Gesuchte Qualifikationen

  • Eine abgeschlossene Bankausbildung ist wünschenswert
  • Je nach Funktion und Verantwortungsrahmen erste oder mehrjährige Berufserfahrung
  • Kaufmännisches und bankwirtschaftliches Verständnis
  • Ein hohes Maß an Kunden- und Serviceorientierung
  • Motivation, Engagement und Wissbegierde

Gesuchte Studiengänge

  • Wirtschaftswissenschaften mit Fokus auf Finance & Accounting
  • Einschlägige Studiengänge, v.a. bei der Besetzung in den Bereichen Unternehmens- und Vertriebssteuerung und Controlling

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

In der Welt der Finanzen steht die Sparkasse für echte Werte mit Zukunft.
Als Arbeitgeber bedeutet das für uns: Wir eröffnen unseren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vielfältige Möglichkeiten, um die eigenen Stärken und Talente auszubauen. Aus Überzeugung setzen wir uns für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Wir bieten neben spannenden und herausfordernden Aufgaben ein konstruktives und gutes Arbeitsklima sowie attraktive Rahmenbedingungen.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Als Teil der Sparkassen-Finanzgruppe engagiert sich die Sparkasse Münsterland Ost in sehr vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. So tragen die Sparkassen, ihre Verbundunternehmen und deren Stiftungen aktiv dazu bei, die Lebensqualität in den Regionen zu verbessern.

Durch ein gemeinsames Miteinander tragen wir diese Werte auch nach innen und legen durch gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Betriebssportgemeinschaften, Sommer- und Filialfesten und Familientage besonderen Wert auf kollegiale Zusammenarbeit.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir erwarten aufgeschlossene und engagierte Bewerberinnen und Bewerber, die sich neben der fachlichen Eignung vor allem durch die Motivation auszeichnen, ein verlässlicher und geschätzter Partner für unseren Kunden vor Ort zu werden.

Unser Rat an Bewerber

Lassen Sie uns an Ihrer Karriereplanung teilhaben.
Dann können wir gemeinsam daran arbeiten.

Bevorzugte Bewerbungsform

Online über unsere Karriereseite www.sparkasse-muensterland-ost.de/karriere

Auswahlverfahren

Auswahlgespräche

Sparkasse Münsterland Ost Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,24 Mitarbeiter
4,23 Bewerber
3,33 Azubis
  • 08.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Überwachung spielt bei der Sparkasse Münsterland Ost eine große Rolle. Bis ins kleinste Detail (mal mittels "Eigenrecherche", mal mittels Personalrat, mal mittels Finanzinformatik) wird ausgearbeitet, wieso das vorgegebene Ziel nicht erreicht wurde. Ab und an finden dann auch "interessante" und intensive 4-Augen-Gespräche mit der eigenen Führungskraft statt. Aufgrund der direkten Führungskraft (Filialleiter, Teamleiter), die größtenteils nur Marionetten ihrer eigenen Vorgesetzten sind, herrscht in fast jedem Team eine schlechte Arbeitsatmosphäre. Man geht nicht mehr motiviert und mit einem mulmigen Gefühl im Magen zur Arbeit.

Vorgesetztenverhalten

Wie oben schon erwähnt: Marionetten ihrer eigenen Chefs, haben keine eigene Meinung. Sie nehmen lieber die Meinung ihrer/ihres Vorgesetzten an, um besser bei ihr/ihm dazustehen. Größtenteils auch nicht kritikfähig. Entweder wird keine Beachtung geschenkt oder von Grund aus ignoriert. Man sollte sich als Sparkasse Münsterland Ost mal die Frage stellen, ob die Menschen, die aktuell noch in der Leiterfunktion sind, nicht besser zu ersetzen wären, als Mitarbeiter zu kündigen, die jahrelang ihren Allerwertesten aufgerissen haben, damit der Vorstand am Ende eines jeden Monat ihr Honorar mit breiten Grinsen anschauen können.

Kollegenzusammenhalt

Früher gab es einen tollen Zusammenhalt. Jeder hat für den anderen den Schalterdienst übernommen, die Kasse aufgenommen und einbehaltene Karten aus den SB-Geräten entnommen, damit der andere Kollege einen Termin wahrnehmen und Produkte abschließen kann.
Heutzutage gibt es solch einen Zusammenhalt nicht mehr und meiner Meinung nach sind die Vorgesetzten und deren Vorgesetzten daran Schuld.
Jeder denkt an sich, jeder denkt an seine Zahlen, jeder denkt an seinen Profit.
Was passiert, wenn man auf seiner Zielkarte nicht im grünen Bereich ist? Richtig - ein unangenehmes Gespräch mit seiner Führungskraft.
Gearbeitet wird hier nach dem Motto: "Hauptsache ich schaffe es irgendwie. Was mit meinen Kollegen ist, ist mir vollkommen egal."
Great Place To Work.

Kommunikation

Unterirdische Kommunikation von wichtigen Entscheidungsträgern und "normalen" Arbeitnehmern.
Wichtige Themen bekommt man meistens nur mittels Flurfunk mit. Man wird sehr spät bis gar nicht von Vorgesetzten informiert. Wenn man die Vorgesetzten auf die neusten Informationen anspricht, bekommt man nur ein Schulterzucken zurück.
Teilweise ist man froh, dass man am Schalter steht und die Kunden einen über die neusten Entwicklungen und Richtlinien informieren.

Gleichberechtigung

Die Sparkasse Münsterland Ost legt schon sehr großen Wert auf die Gleichberechtigung und das finde ich auch gut so.
Allerdings kommt es sehr oft vor, dass Frauen, die in einer Leiterfunktion sind, das gerne auch mal ausnutzen und sich "beweisen müssen". Da ist es egal, ob unter ihr Frauen oder Männer sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen, die Jahrzehnte für die Sparkasse Münsterland Ost arbeiten, wird sehr deutlich gemacht, dass man sie aufgrund ihrer Altverträge nicht mehr länger bei sich haben möchte.
Es wird Ihnen mittels Abfindung "angeboten" die Sparkasse Münsterland Ost eher zu verlassen.
Wenn man dieses "Angebot" nicht annimmt, werden die besagten Kollegen in Filialen mit 45 Minuten Fahrtweg oder mehr geschickt, damit sie von alleine kündigen.
Great Place To Work.

Karriere / Weiterbildung

Nur die, die bei entsprechenden Vorgesetzten schleimen oder sich anderweitig beliebt machen, haben gute Chancen auf eine Weiterbildung oder Aufstiegsmöglichkeit.
Die Menschen, die ehrlich sind und auch mal kritische Äußerungen von sich geben, sind sehr schnell auf der Abschussliste.

Gehalt / Sozialleistungen

Über's Gehalt schreibe ich jetzt nichts. Ich wüsste nämlich nicht, ob ich weinen oder lachen soll.

Arbeitsbedingungen

Den technischen Möglichkeiten entsprechend liegt die Sparkasse Münsterland Ost ihren Mitbewerbern Kilometer hinterher.
Es kündigen immer mehr Mitarbeiter, die aufgrund o.g. Beispiele die Lust am Arbeiten verloren haben. Der Verlust wird auf die anderen Kolleginnen und Kollegen verteilt, egal ob das Stress oder Druck verursacht oder die Zahlen nicht erreichbar sind.
Seit Monaten kündigen immer mehr Mitarbeiter, es kommt aber kein entsprechendes Personal nach.
Durch Filialschließungen und Neustrukturierungen wurden manche Stellen bewusst abgebaut. Viele Kollegen "wurden" gekündigt oder sind in unbeliebte Abteilungen gekommen. Da es im Markt zu personellen Engpässen kam (Mitarbeiterkündigungen oder Versetzungen) und man mit dem Kundenaufkommen nicht mehr hinterher kam, kam man auf die glorreiche Idee nicht das alte Personal in Filialen zu schicken, sondern Kolleginnen und Kollegen aus internen Bereichen, die schon lange nicht mehr in einer Filiale waren.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Vom papierlosen Arbeiten ist die Sparkasse Münsterland Ost noch Welten entfernt.

Work-Life-Balance

Die Sparkasse Münsterland Ost schreibt es sich seit Jahren auf die Fahne, ein familienfreundliches Unternehmen zu sein. Hierfür brüstet sie sich jedes Jahr mit irgendwelchen Auszeichnungen, die man absolut nicht mehr nachvollziehen kann.
Denn die Wirklichkeit sieht anders aus:
Wenn man mal gleiten möchte - großes Theater ("müssen wir mal schauen" / "an dem Tag ganz schlecht" / "wird schwierig). ABER: "Bitte keine Überstunden aufbauen, auch wenn Beratungsgespräche außerhalb von den normalen Öffnungszeiten stattfinden (sollen)."
Urlaub - Mitte eines jeden Jahres soll der Urlaub für das kommende Jahr eingereicht werden. Wenn dann im nächsten Jahr der Urlaub (z.B. aufgrund des Partners) verschoben werden muss - bete zu Gott.
Homeoffice wird zwar seit Neuestem angeboten. Leider wird einem erzählt, dass manche das nur machen dürfen, wenn sie jemanden zu Hause zu pflegen oder gesundheitliche Probleme haben. Wenn man einen weiten Anfahrtsweg hat zählt dies nicht als Argument.
In anderen Abteilungen, die ebenfalls Homeoffice anbieten, zählt dagegen welcher Grund? Wieder richtig - der weite Arbeitsweg. Da weiß die eine Hand nicht, was die andere macht.

Image

Die Überschrift fasst es ganz gut zusammen.

Verbesserungsvorschläge

  • Ist es so schwer, den Mitarbeiter auch mal zu loben? Es sind ein paar Worte, die ein Mensch einem anderen Menschen sagen kann, damit er sich besser fühlt. Wenn es aber mal dazu kommen sollte, aus welchen Gründen auch immer, dass Lob "ausgesprochen" wird, dann nur in schriftlicher Form (per E-Mail) an jeden Mitarbeiter der Filiale / der Abteilung gerichtet.

Pro

pünktliche Gehaltszahlung

Contra

Ich denke, dass ich schon genug erzählt habe.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Sparkasse Münsterland Ost
  • Stadt
    Münster
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 03.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Vertrauen von Führungskräften in deren Mitarbeitern Fehlanzeige. Alles wird haargenau kontrolliert und ausgewertet. Sollten die Zahlen nicht passen gibt es unangenehme Gespräche. Auch gerne noch eine Ebene höher. Lob wenn man dann mal so gearbeitet hat wie es sich vorgestellt wird gibt es nicht.

Vorgesetztenverhalten

Sind nur Marionetten von den Ebenen darüber. Keine eigene Meinung was gut und was schlecht ist. Setzten genau das um was von oben kommt. Nicht alle Mitarbeiter werden gleich behandelt. Je nach Zahlen und wie man auf privater Ebene klarkommt.

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist sich selbst am nächsten. Man schaut auch den Kollegen nur vor die Stirn. Mit Glück findet man ein paar Kollegen mit denen man sich dann auch gut versteht.

Kommunikation

Buschfunk funktioniert super. Dazu braucht man im Team gut vernetzte Kollegen. Ansonsten erfährt man die wichtigsten Themen wesentlich später. Manchmal wissen die Kunden mehr als die Mitarbeiter.

Umgang mit älteren Kollegen

Damit der sozialverträgliche Abbau der Mitarbeiter stattfinden kann wird durch Umsetzungen mal nachgeholfen, damit die Mitarbeiter von alleine kündigen und nicht gekündigt werden müssen.

Karriere / Weiterbildung

Mit guten Kontakten nach oben hat man die Chance auf Weiterbildung. Wer nicht in das Raster passt hat auch keine Chancen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt eher schlecht. Immer mehr Aufgaben ohne wirkliche Gehaltserhöhungen (ausgenommen die tariflichen Erhöhungen). Noch 14 Gehälter. Zusatzversorgungskasse für die Altersvorsorge gibt es noch. Gleicht es allerdings nicht aus. Definitiv unteres Drittel im Branchenvergleich.

Arbeitsbedingungen

Es wird versucht mit der neusten Technik mitzuhalten. Gefühlt hängt die Sparkasse aber noch Jahre hinterher. Außerdem immer weniger Mitarbeiter (durch bewusste Kündigungen der jeweiligen Mitarbeiter weil keine Besserung in Sicht). Die vorhandenen Mitarbeiter müssen dann mehr machen. Neue Mitarbeiter werden selten eingestellt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Papierloses Büro noch weit weg.

Work-Life-Balance

Absolut schlecht. Urlaub muss schon im August/September des Vorjahres komplett für das nächste Jahr geplant werden. Spontane Änderungen eher nicht möglich. Gleitzeitmodell gibt es, allerdings schwierig Überstunden mal abzubauen, da immer weniger Personal vor Ort. Home-Office wird angeboten, allerdings auch nicht für jedermann. Vitamin B und gute Kontakte nötig.

Image

Wird nach außen fröhlich gespielt. Innerhalb der Sparkasse schlechtes Image.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Lob, mehr Respekt für Mitarbeiter die nicht jeden Monat fünf Bausparverträge verkaufen. Junge Leute halten und nicht loswerden um nachher wieder "fremde" einstellen zu müssen. Karrieremöglichkeiten aufzeigen. Wer das Gespräch mit dem Bereich Personal sucht und eine Veränderung anstrebt, dem sollte man nicht sagen "Es gibt auch andere Firmen".

Pro

pünktliche Gehaltszahlung

Contra

Die Bewertung dürfte alles gesagt haben. Als nächstes wird die Kündigung meinerseits folgen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Sparkasse Münsterland Ost
  • Stadt
    Münster
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 26.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist häufig aufgrund der Vorgesetzten schlecht. Die Vorgesetzten sind Marionetten der oberen Führungskräfte und haben somit keinen Spielraum selber zu handeln. Gibt es Kritik von der oberen Führungsriege wird dies 1:1 nach unten durchgegeben. Lob findet nicht statt.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeitervorschläge und Ideen werden nicht weitergegeben und Verbesserungsvorschläge nur selten angenommen.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt funktioniert von Filiale zu Filiale und Bereich unterschiedlich. Mitarbeiterevents werden nur in Form von Incentives gefördert. Erreicht man die sehr ambitionierten Ziele nicht gibt es kein Geld für Events.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und bleiben interessant in der Bankenbranche.

Kommunikation

Der Buschfunk funktioniert. Wichtige Informationen sickern meist schwammig vor öffentlicher Bekanntmachung an die gut vernetzten Mitarbeiter durch. Andere erfahren es manchmal nach Umsetzung der Themen erst.

Gleichberechtigung

Frauen haben die gleichen Möglichkeiten wie Männer. Dies sieht man an der Besetzung von Führungspositionen.

Karriere / Weiterbildung

Nur Klassische Wege möglich. Privatkundenberater - Individualkundenberater....... immer die gleichen Leute werden gefördert und bekommen Wunschstellen. Sehr subjektive Verteilung von interessanten Jobs. Weiterbildungen nur durch klassische Wege möglich und wenig modern.

Gehalt / Sozialleistungen

TVÖD. Hier wird sich allerdings an die Vereinbarung gekrallt. Individueller Handlungsspielraum so gut wie nicht mehr möglich. Noch 14 Gehälter. Im Branchenvergleich im unteren 1/3.

Arbeitsbedingungen

Technik wird regelmäßig erneuert. Es wird versucht so fortschrittlich wie es die Sparkassengruppe zulässt zu agieren.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Weit weg vom papierlosem Büro. Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern annehmen und in Workshops mit den Mitarbeitern durchgehen anstatt sie abzuschmettern.

Work-Life-Balance

Work-Life Balance im Vertrieb grundsätzlich schwierig umzusetzen. Allerdings könnten hier dem Mitarbeiter mehr Freiheiten zur Selbstgestaltung gelassen werden.

Image

Branche hat ein solch schlechtes Image, dass junge Mitarbeiter hier keine Zukunft sehen. Die Sparkasse MSLO an sich hat verschlafen Talentmanagement und Mitarbeiterförderung richtig zu praktizieren um junge Leute zu halten.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sparkasse Münsterland Ost
  • Stadt
    Münster
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Bewertungsdurchschnitte

  • 79 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (28)
    35.443037974684%
    Gut (13)
    16.455696202532%
    Befriedigend (28)
    35.443037974684%
    Genügend (10)
    12.658227848101%
    3,24
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    75%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,23
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,33

kununu Scores im Vergleich

Sparkasse Münsterland Ost
3,29
84 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Banken)
3,50
72.253 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.571.000 Bewertungen