spath printware & service gmbh als Arbeitgeber

  • Nürnberg, Deutschland
  • BrancheHandel
Kein Firmenlogo hinterlegt

6 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

6 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

gute basis mit viel potenzial

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

in einigen bereichen oder strukturen stehen geblieben. da funtkionieren alte angewohnheiten einfach nicht mehr - gerade bei jüngeren mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

deutlich verbessert werden sollte, falls inzwischen noch nicht geschehen, den mitarbeitern mehr zu vertrauen. diese ständige überwachung in manchen bereichen nervt. das urlaubsthema, oder kurzfristig frei nehmen, sollte lockerer gesehen werden. wenn genügend kollegen da sind, muss das problemlos möglich sein. home office sollte flexibler möglich sein. bis jetzt nur bedingt und für ganz wenige möglich. keine ahnung nach was da ausgewählt wird.

Arbeitsatmosphäre

im großen und ganzen ganz gut. wenn man weiß, wie die leute ticken, kann man gut damit umgehen. man kann nichts dafür, dass manch alteingessene vorgesetzten kolerisch sind.

Image

das hängt von den einzelnen mitarbeitern ab. wenn jemand nicht zufrieden ist, redet er schlecht. ich perönlich finde das image sehr gut - könnte noch besser werden.

Work-Life-Balance

ob es in jedem team gleich ist, kann ich nicht beurteilen. was man aber teilweise hört, ist eigentlich heutzutage nicht mehr zeitgemäß. ein großes plus ist der gewünschte drei- oder vierwöchige sommerurlaub am stück. es muss ein jahr vorher urlaub geplant werden. zwischendrin mal zu nehmen kann immer ein theater sein, oder kurz weg zum arzt, oder wenn man mal im stau stand und später kommt. es sollte mit der zeit gegangen werden - wie wäre es mit einer zeiterfassung?

Karriere/Weiterbildung

karrieremöglichkeiten sind vorhanden, weiterbildungen werden unterstützt. es gibt immer wieder von den lieferanten oder partnern auch interne schulungen. das bringt all weiter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

ein großer baustein der verkauften produkte ist die toner-eigenmarke. damit wird aktiv etwas für die umwelt getan. die produkte kommen aus deutschland und haben damit kurze transportwege. intern jedoch wird noch zu viel ausgedruckt. e-mails, kunden-bestellungen - das muss nicht sein. mülltrennung in den büros, in der küche, im lager, sind vorbildlich.

Kollegenzusammenhalt

eigentlich ganz gut. man muß nicht mit jedem auskommen und manche wollen das bestimmt auch nicht. es sind alle sehr nett - das ständige gezwunge gesieze ist nervig.

Umgang mit älteren Kollegen

absolut in ordnung.

Vorgesetztenverhalten

ich könnte 1 oder 5 sterne geben. sehr positiv ist das offene ohr der geschäftsführung. es ist gewünscht, dass themen, wünsche, vorschläge, und so weiter angesprochen werden und es wird sich auch gekümmert. es gibt aber auch ältere vorgesetzt, die launisch sind. wie oben erwähnt - wenn man weiß, wie die leute ticken, kann man damit umgehen (es ist ja nichts persönliches). ziele sind im regelfall erreichbar. wenn mitarbeiter gehen oder kommen, kann das mal schwierig werden. wenn sich jeder reinhängt, ist alles schaffbar.

Arbeitsbedingungen

die büroausstattung ist klasse. offene helle büros, große schreibtische, viel platz, moderne technik und headsets für das telefonieren. es wird wasser (über einen großen wasserspender) zur verfügung gestellt. kaffee und verschiedene tees sind frei. im sommer wird es allerdings sehr warm in den räumen. ventilatoren sind ein tropfen auf den heißen stein. im winter wird angenehm warm geheizt.

Kommunikation

fluch und segen zugleich. es wird viel kommuniziert, manchmal zuviel. andereseits werde hin und wieder notwendige informationen nicht kommuniziert. zahlen zum täglich umsatz / deckungsbeitrag sind für den vertrieb ohne probleme zugänglich. das macht es möglich, dass man immer den stand der zielerreichung sieht.

Gleichberechtigung

jeder wird gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

an und für sich abwechslungsreich. es gibt bestimmte aufgaben, die immer gleich sind. die kundenbetreuung wird aber nie langweilig. besonders bei neuen bereichen kann man viel lernen und das schätzen auch die kunden sehr.


Gehalt/Sozialleistungen

Angenehme Atmosphäre, tolle Kollegen

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familiäre Unternehmensstruktur
Chance zur Entfaltung
Einbringung eigener Ideen
Super Kollegen und Vorgesetzte

Verbesserungsvorschläge

Nutzen weiterer Marketing-Strategien, gegebenen Falls ein Update der Internetseite um Unternehmensbekanntheit weiter zu steigern.

Arbeitsatmosphäre

Freundschaftliche Arbeitsweise und fach-kompetente Hilfestellungen falls nötig. Motivierende Kollegen die einem an einem anstrengen Tag auch wieder zum Lachen bringen.

Image

Verbindlich, fair, nicht abgehoben, familiär.

Work-Life-Balance

Verständnis für berufstätige „Eltern“ ist gegeben. Wenn/wo es nötig ist wird ein Home-Office Arbeitsplatz eingerichtet. Es gibt ein betriebliches Sportangebot.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten zum Gebietsverantwortichen, Teamleiter. Spezialisierung eines eigenen Bereiches z.B. im Bereich Marketing, IT usw. ist erwünscht.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Vergütung ist in Ordnung. Guter Standard.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird bei den eigenen Produkten großer Wert auf eine Produktion in Deutschland/Europa gelegt. Chinesische billig Produkte haben keine Chance. „Made in Germany“ bzw. „Made in Europa“ spricht auch im sozialen Bereich für sich. Finde ich gut und zum Glück denken die meisten Kunden ebenso.

Kollegenzusammenhalt

Freundschaftlich, sehr kollegial, hilfsbereit und menschlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen werden verdient mit Respekt behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Gute Unterstützung durch Lob und positiver Kritik. Das hilft ungemein beim Erreichen der Arbeitserfolge. Ein offenes Ohr für alle Belange. Man kann etliches lernen.

Arbeitsbedingungen

Große helle Büros, große Schreibtische, ruhig. Wenn es der Sache dient darf auch z.B. eine Ergo-Tastatur oder was auch immer ausprobiert werden. Kaffee, Tee, Wasser werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Musik ist erlaubt.

Kommunikation

Es gibt turnusmäßig Round-Tables. Wenn Infos keinen Aufschub zu lassen dann wird eine Besprechung dazwischen geschoben. Ich fühle mich gut informiert.

Gleichberechtigung

100 %

Interessante Aufgaben

Auto-ID - ein spannendes Thema. Routine Abläufe gehören zum Glück auch zum Alltag.
Vielschichtige und spannende Kunden mit interessanten Menschen dahinter. Für mich Top.

Seltsames Arbeitsklima

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird kostenlos ein firmeneigenes Fitnessprogramm angeboten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das verhalten der Vorgesetzten schafft ein schlechtes Arbeitsklima. Urlaub muss drei Wochen am Stück weit im Voraus geplant werden.

Verbesserungsvorschläge

Produktivität und Arbeitsatmosphäre könnte durch mehr Motivation und weniger Druck verbessert werden. Pausenzeit sollte länger als 30 Minuten sein.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist spannungsgeladen und belastend. Es wird oft Druck auf einzelne Mitarbeiter ausgeübt

Image

Hohe Fluktuation spricht für sich.

Work-Life-Balance

Der Jahresurlaub muss weit im Voraus drei Wochen am Stück genommen werden.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt die Möglichkeit zum Gruppenleiter aufzusteigen. Allerdings bleiben Aufgaben und Arbeitsweise die gleichen.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt gibt es in kleinen Gruppen, abhängig von Abteilung und Position.

Vorgesetztenverhalten

Probleme können nur selten bis gar nicht angesprochen werden. Kommunikation findet nicht auf Augenhöhe statt.

Arbeitsbedingungen

Material und Umgebung sind in Ordnung

Kommunikation

Mitarbeiter werden grundsätzlich über das nötigste Informiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Bei guten Verkaufszahlen besteht die Möglichkeit von Sonderprämien.

Gleichberechtigung

Hundertprozentige Gleichberechtigung.

Interessante Aufgaben

Es liegt im Auge des Betrachters, wie interessant Telefonvertrieb ist. Grundsätzlich wiederholen sich Aufgaben und Arbeitsweise immer wieder.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Starre Vorschriften und konfuse Anweisungen

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Parkplatz gute Anbindung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das ständige Meinung wechseln, der teilweise sehr rabiate Ton einzelner Führungskräfte und der ständige Druck „Fehler zu machen“ oder Ärger zu bekommen wegen Nichtigkeiten

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter wertschätzen und neuen den Start ehrlich erleichtern. Mit Respekt fördern nicht mit Druck und Angst. Auch Führungskräfte dürfen Selbstreflektion betreiben betreiben.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen die schon lange dabei sein dutzen sich, seit einigen Jahren dürfen neue Mitarbeiter nur noch mit Sie angesprochen werden. Das sorgt automatisch für Ausgrenzung und Unwohlsein

Work-Life-Balance

Flexibilität wird vorerst verkauft jedoch nicht gelebt.

Karriere/Weiterbildung

Man man Versprechungen die nicht gehalten werden. Vieles läuft inoffiziell, ergo man hat die Arbeit aber mehr nicht.

Kollegenzusammenhalt

Aus der gegebenen Unternehmenssituation gesehen kann man sich nur auf sich selbst verlassen. Es gibt durchaus nette Kollegen, aber ja jeder ist sich selbst der Nächste.

Vorgesetztenverhalten

Sehr autoritärer Führungsstil, mitunter unangebrachtes einmischen in private Angelegenheiten und von einzelnen Personen der Führungskräfte absolut inakzeptabeles, beleidigendes Verhalten und Wutausbrüche.

Kommunikation

Heute so morgen anders. Die linke Hand gibt die Anweisung anders wie die rechte Hand. Natürlich werden auch selbst getroffene Aussagen mitunter tagesform abhängig revidiert.
Bei Gesprächen wird leider oft auch emotionaler Druck erzeugt.

Gehalt/Sozialleistungen

Ziele können kaum erreicht werden, bzw. Prämien kaum den Aufwand wert.

Gleichberechtigung

Die Kunden gestalten den Alltag interessant und vielfältig

Interessante Aufgaben

Wer es mag ...


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Konservativ.....und wie!

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Parkplatz
helle Räume
Bezahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

der Umgang miteinander.
Ständiges Umschmeissen der Vorgaben.

Verbesserungsvorschläge

flexible Arbeitszeiten
am Vorgesetztenverhalten arbeiten

Arbeitsatmosphäre

Lob gibt es leider gar nicht, nur Tadel. Zu dem man sich dann aber selbst nicht äußern darf.
Es werden individuelle Mitarbeiter mit eigener Persönlichkeit gesucht - darf man dann aber in keinster Weise ausleben.

Image

letztendlich mecket hier fast jeder über jeden, bis auf wenige Ausnahmen.

Selbst über die Vorgesetzten wird hier hinterrücks getratscht.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind prima.
Im Sommer MUSS 3 Wochen am Stück Urlaub genommen werden.
Jahresurlaub muss bis auf max. 5 Tage verplant werden.
Bei Arztterminen wird verlangt Urlaub zu nehmen.

Sport wird angeboten. großes Plus!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist gut.
Sozialleistungen vorhanden.
Ticket für die Öffentliche wird bezahlt bzw KM-Geld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Firma ist sozial engagiert.

allerdings wird beim Papier nicht sonderlich auf die Umwelt geachtet und viel zu viel gedruckt.

Kollegenzusammenhalt

Jaein…...teilweise ganz nett.
Aber letztendlich ist sich da jeder selbst der Nächste.
Wenn man einen anderen in die Pfanne hauen kann wird das gerne gemacht.
Wirklicher Zusammenhalt sieht anders aus.
Auch die Teamleiter können nicht wirklich objektiv bewerten sondern entscheiden nach ihrem eigenen Vorteil.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele langjährige Mitarbeiter, auch ein paar Ältere.
Liegt wohl auch daran, dass man sich seine Leute am liebsten aus Azubi´s "ranzieht".

Vorgesetztenverhalten

Kathastrophal.
Launisches Verhalten steht auf der Tagesordnung und gehört hier scheinbar "zum guten Ton". Auch neue Mitarbeiter werden oft sehr heftig angegangen.
Ständiges Umwerfen der Entscheidungen macht das Ganze nicht leichter.

Arbeitsbedingungen

Schöne große, helle Räume. Arbeitsplätze sind gut ausgestattet.
Große Schreibtische.
Head-sets stehen zur Verfügung (muss genutzt werden)
keine persönliche Deko erwünscht.

Kommunikation

Im Großen und Ganzen gut.
Leider wird so gut wie jeden Tag etwas neues verlangt. Auch zwischen den Vorgesetzten herrscht Uneiningkeit über gewisse Abläufe, was zu Problemen bei den Mitarbeitern kommt. Da fällt schon auch des öfteren ein harscher Ton, muss man mögen.

Gleichberechtigung

Wiedereinstieg nach Elternzeit sehr einfach.
Es gibt unwahrscheinlich viele Teilzeitkräfte.
Das wiederum müssen natürlich die Vollzeitkräfte ausbaden.

Interessante Aufgaben

na ja.....sofern Druckerzubehör interessant sein kann.....

Persönliche Gestaltung des Arbeitstages im Grunde nicht möglich, da alles nach ganz strikten Vorgaben erledigt werden muss.


Karriere/Weiterbildung

Viele leute gehen, sogar Gruppenleiter

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben