Spreepiraten e.V. als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

2 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,4
Score-Details

2 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

„spreepiraten ®“ – gemimte Philosophie oder ist der Name wirklich Programm?

3,5
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2011 im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

War doch etwas entsetzt, was ich (durch zufälliges Googlen) vom Erstbewerter lesen musste - man müsste sich ja schämen "spreepirat" gewesen zu sein - aber so ist es nicht. OK, wer keinen Kaffee mag, muss sich halt Getränke zur Arbeit mitbringen. Musste ich bisher immer. Und dass eine Agenturküche, nicht ein Arbeitsplatz von nem Sternekoch ist, dass sollte nicht als Bewertungskriterium stehen.
Im Grunde kann man bei den spreepiraten viel lernen und die Projekte sind überaus interessant/vielseitig (man schaue sich die Referenzen und Kunden an). Wer auf nem Piratenschiff anheuert, der bekommt keine AIDA-Tour -> nur wer Leistung bringt, wird am Schatz beteiligt!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Aufstiegschancen zu gering
- Räume nicht repräsentativ (aber gemütlich)
- manchmal doch recht stressig

Verbesserungsvorschläge

- Team könnte Verstärkung gebrauchen (mitunter sehr viele Projekte)

Arbeitsatmosphäre

3,5

Es ist halt nicht die große Berliner Agentur und ab und zu wird es ganz schön stressig. Da man mitunter mit drei Personen in einem Raum sitzt, wird es auch mal lauter - Rückzugsmöglichkeiten sind aber vorhanden.

Image

4,0

Auf jeden Fall ist es eine der angenehmeren Adressen (hab jetzt bei 3 Agenturen gearbeitet), wenn auf ein familiäres Umfeld steht. Durch die Namenhaften Kunden, hat man natürlich gute Referenzen um weiterzukommen.

Work-Life-Balance

3,5

Urlaub wird immer gewährt, wenn man Ihn haben möchte, so lange man sich mit den Kollegen abstimmt. Ansonsten kann es auch mal etwas länger gehen, wenn es die Projekte erfordern. Ausgleich kann man nehmen - aber auch hier nur unter Absttimmung untereinander.

Karriere/Weiterbildung

2,5

Weiterbildung wird in einem Fall unterstützt. Ansonsten sind Aufstiegschancen in solch einem kleinen Team natürlich unrealistisch.

Gehalt/Sozialleistungen

3,5

Mein Gehalt war auf mittlerem Berliner Niveau. Ansonsten gibt es keine Sonderleistungen. Gehaltszahlung erfolgrte immer pünktlich!

Kollegenzusammenhalt

3,5

Da es sich um ein kleines Team handelt, ist es recht familiär. Die Kollegen sind füreinander da und ziehen an einem Strang (wenn es hart auf hart kommt).

Umgang mit älteren Kollegen

3,0

Es ist ein junges Team - der Ihnhaber ist der älteste Mitarbeiter (über 30).

Arbeitsbedingungen

3,5

Auf jeden Fall ist alles da was man zum Arbeiten benötigt (Rechner, Software auf dem neuesten Stand) nicht älter als 2 Jahre und wenn man etwas benötigt, dann wird es angeschafft.
Büroräume sind einem Wohnhaus bzw. in einer Wohnung, welche als Agentur zweckentfremdet wurde.

Kommunikation

3,0

Man wird über die meisten Angelegenheiten am laufen gehalten. Die Projektbesprechungen könnten öfters und mitunter genauer sein.

Gleichberechtigung

3,0

Kann man bei der Unternehmensgröße schlecht bewerten - auf Ausgleich (MÄnner/Frauen) wird geachtet.

Interessante Aufgaben

4,0

Natürlich gibt es hier und da Projekte oder Kunden welche nicht so einfach zu handhaben sind - unter dem Strich ist es aber sehr abwechslungsreich und vielseitig. Es gibt einen großen renomierten Hauptkunden aus Berlin. Aufgaben werden zugeteilt, man kann sich im Team aber abstimmen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

4,0

Vorgesetztenverhalten

4,0

Schlechte Bezahlung, schlechte Projekte, Agentur oder Wohnung?

1,2
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Agentur oder Wohnung, eher Wohnung. Die "Firma" befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. Die Küche ist unzureichend und keine klare Trennung zwischen Privat und Angestellten. Getränke werden nicht gestellt, nicht mal Wasser.

Verbesserungsvorschläge

Eigenes Büro, klare Trennung von Privat und Geschäftlich.
Getränke für Mitarbeiter, zumindest Wasser.
zu kurze Projektabgabetermine.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben