Sprintout Digitaldruck GmbH als Arbeitgeber

Sprintout Digitaldruck GmbH

13 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 83%
Score-Details

13 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

10 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Sprintout Digitaldruck GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Nicht zu empfehlen!

2,4
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r gemacht.

Verbesserungsvorschläge

- Besser mit den Azubis umgehen!
- Die Arbeitgeber sollten öfter schauen, wie es unten in der Produktion zugeht

Arbeitsatmosphäre

Es gibt ein paar andere Azubis mit denen man klar kam.
Von einigen Kollegen hab ich mich nicht ernst genommen gefühlt, was sehr schade ist.

Karrierechancen

Soweit ich mitbekommen habe, gibt es gute Übernahmechancen.

Ausbildungsvergütung

Lohn gab es immer pünktlich.

Die Ausbilder

Ausbilder hat man kaum zu Gesicht bekommen.

Spaßfaktor

Gab es nicht. Bin sehr ungern dort hingefahren, da man gemobbt wurde.
Kritik gab es nicht. Es wird einem ein Auftrag vor das Gesicht geschmissen und dann wird gefragt: "Was ist denn das?" und das mit einem Ton...

Variation

Man hat verschiedene Arbeitsbereiche kennengelernt, dadurch hat man einen guten Einblick bekommen. Danach gab es eher weniger Variationen.

Respekt

Einige Kollegen waren sehr nett, aber mit einigen kam man eher weniger klar. Es gab von einigen auch kein Respekt gegenüber Azubis.


Arbeitszeiten

Aufgaben/Tätigkeiten

alles falsch

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt regelmäßig ausgezahlt

Arbeitsatmosphäre

Man darf sich nicht mit Kollegen unterhalten. Das dürfen nur bestimmte Leute, der Filialleiter und seine Minions, deren Job ist unter allem auf andere Mitarbeiter zu spitzen. Man wird darauf hingewiesen, nicht das Handy anzuschauen von Leuten die mit ihren Handys direkt vor den Kunden spielen. Die langfristige Mitarbeiter verhalten sich meist absolut heuschlerisch gegen neuen Mitarbeiter. Wenn man Hilfe braucht, wird man oft im Stich gelassen. Man wird manchmal ganz überfördert mit Kunden und Aufgaben während sein Vorgesetzter mit anderem Kollegen quatscht. Oft wird man von langdienendem Kollegen sehr Arrogant behandelt wenn man eine Frage stellt

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind sehr unterschiedlich, man hat kein Rhytmus. Neue Mitarbeiter müssen sehr oft spät Schichten oder am Wochenendearbeiten. Die Aufteilung ist nicht gerecht. Urlaub kann man nicht zu jeder Zeit nehmen, es kommt immer darauf an, wie viele andere möchten in dieser Zeit Urlaub nehmen. Manche Kollegens Wünsche werden bevorzugt.

Karriere/Weiterbildung

Eine Berufliche Entwicklung ist bei dieser Firma nicht (oder erst nach sehr sehr langer Zeit) erreichbar. Es werden fast keine Schulungen und Weiterbildungen angeboten. Es gibt ganz strenge hierarchien und es wird einem nicht viel beigebracht von Seite des Unternehmens. Das Motto des Firmas ist etwa learn by doing. Ganz viele Sachen werden deshalb falsch gemacht. Alt-Neue Mitarbeiter bilden quasi Neue-neue Mitarbeiter aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist niedrig. Es gibt viele Ungerechtigkeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt zwar Tonnen zum Trennen von verschiedenen Papieren, man wird aber direkt von Filialleiterin daraufgewiesen, auf das Trennen zu verzichten. Oft wird sehr viel Material weggeschmissen, nur weil sich Kollegen gar nicht konzentrieren oder nicht gut ausgebildet sind und viele Druckfehler begehen. Mitarbeiter nehmen sich ständig neue Kaffeebecher (manche sogar 3 am Tag) obwohl alle eigene Tassen haben. Das interessiert aber niemanden.

Kollegenzusammenhalt

Alte Kollegen kennen sich gut miteinander und sind ein Team. Wenn man aber zu dem Team irgendwie nicht passt, hat man sehr harte Zeit. Man fühlt sich ausgeschlossen. Leider gibt es keine Firmenveranstaltungen oder Teambuilding.

Vorgesetztenverhalten

Ich wurde meinen beiden Chefs nie vorgestellt, obwohl das Unternehmen ziemlich klein ist. Man fühlt sich sehr unwichtig und austauschbar.
Ein von meinen Vorgesetzen hat sich mir gegeüber ganz arrogant und gemein verhalten. Statt Hilfe zu leisten hat er mit Absicht gewartet bis ich Fehler mache, um dann die Situation selbst zu retten und vor dem Kunden gut aussehen. Solche Menschen sollten auf keinem Fall Manager werden.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer war im Laden 37°C, im Winter wieder ganz Kalt wegen nichtexistierenden Heizung. Luft war extrem trocken

Kommunikation

Es wird leider sehr wenig direkt und klar kommuniziert, es gibt keine Team Meetings, Briefings. Alle Neuigkeiten oder Änderungen erfährt man am laufen, meist wird man daraufgewiesen erst, wenn man einen Fehler begeht. Es gibt fast nie ein positives Feedback, desto ganz viel negatives.

Gleichberechtigung

Aus meiner Erfahrung haben Frauen schlechtere Chancen. Mein Einstiegsgehalt war geringer als bei männlichen Kollege mit dem gleichen Berufserfahrung (in der Branche).

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsaufteilung ist nicht gerecht. Manche Mitarbeiter haben viel zu tun und bekommen interessante Aufgaben und manche langweilen sich oder sind zum Putzen gezwungen.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Anspruchsvolle Arbeit und ein super und gestresstes Team

4,0
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Unterstützung der Azubis
- es wurden mehrere Schulungen angeboten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Machtausübung der Geschäftsführung
- Führungsstil ist konventionell und distanziert

Verbesserungsvorschläge

Unter den Kollegen waren die Hierarchien sehr flach. Jedoch merkt man die Distanz zur Verwaltung bzw. zur Geschäftsführung sehr deutlich. Gesprächen wirken wenig natürlich.

Arbeitsatmosphäre

Hauptsächlich war es sehr locker, selbst wenn es etwas stressig wurde. Die Geschäftsführung versuchten stets den Kontakt zu den Mitarbeitern zu halten. Dies wirkte jedoch oft sehr steif.

Karrierechancen

Die Ergebnisse der Arbeit und Fähigkeiten werden erkannt und geschätzt, jedoch sehe ich in dem Betrieb keine großen Aufstiegsmöglichkeiten.

Arbeitszeiten

Schichtarbeit, Arbeitsplan wurde ca. 2 Wochen vorher bekannt gegeben.

Ausbildungsvergütung

durchschnittlich

Die Ausbilder

Junge und motivierte Ausbilder. Mein zuständigen Ausbilder habe ich erst im 2. Ausbildungskehrjahr kennengelernt, aber an meinem Standort gab es ausreichend erfahrende und kompetente Mitarbeiter.

Spaßfaktor

Der Großteil der Kollegen waren sehr offen und zuvorkommend.

Aufgaben/Tätigkeiten

Während meiner Ausbildung hatte ich nie das Gefühl mich zu langweilen. Selbst in der Spätschicht, wenn kein wichtiger Auftrag anstand, gab es immer etwas zu tun. Aufgaben gingen vom handwerklichen, über Bearbeitung von Dateien am Rechner bis zur Kundenbetreuung.

Variation

Wenn man neugierig ist und Fragen stellt, dann lernt man sehr viel.

Respekt

Der Teamzusammenhalt ist groß. Die Kollegen wurden respektiert, jedoch kam es z.T. auch zu Lästerein, welche nur vereinzelt vorkamen.

Toller Ausbildungsbetrieb!

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Verschiedenes Obst und Getränke wie Wasser, Kaffee und Tee werden umsonst Angeboten. VHS Kurse (wie Word, Excel, Englisch oder auch Gesundheitliche Sachen wie Yoga) werden bezahlt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt bestimmt auch was nicht so schön ist, aber ehrlich gesagt fällt mir gerade mehr gutes ein. aber bei welcher Firma ist schon alles Friede, Freude, Eierkuchen... stimmt's!?
Aber Sprintout kommt dem schon sehr nah. :)

Verbesserungsvorschläge

Sprintout verbessert sich schon von alleine immer, wenn etwas auffällt und geht immer mit der Zeit. Da braucht man keine Vorschläge machen. Weiter so!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist hervorrage und da Betriebsklima ist sehr gut. In der Verwaltung gibt es momentan keine weiteren Azubis, aber damit komme ich klar. Die Kollegen respektieren mich und übertragen mir auch wichtige Aufgaben. Azubis werden genauso wie Mitarbeitern zu Betriebsaktivitäten eingeladen und gehören zum Team.

Karrierechancen

Ob man nach der Ausbildung übernommen wird ist ganz unterschiedlich und wird individuell Entschieden. Hat man sich in der Ausbildung gut angestellt? Wollte man dazu lernen? (Wie oft war man Krank?) Benötigt das Unternehmen einen weiteren Mitarbeiter?

Arbeitszeiten

In der Verwaltung gibt es geregelte Arbeitszeiten, die sehr angenehm sind (Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr).

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung ist nicht zu wenig, aber auch nicht sehr hoch. Gutes Mittelmaß und angemessen für eine Ausbildungsvergütung.

Die Ausbilder

Es hat wirklich jeder ein offenes Ohr und die Türen stehen auch jederzeit offen, um eventuelle Probleme anzusprechen. Man wird hier gefördert und gefordert und bekommt jederzeit Feedback (Lob und auch Kritik).

Spaßfaktor

Also Arbeit ist Arbeit, aber dennoch macht es mir persönlich Spaß neue Sachen zu lernen oder auch meine Aufgaben für die ich verantwortlich bin zu erledigen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die technische Ausstattung ist sehr neu und das Unternehmen geht mit der Zeit. Neben der Arbeit zu lernen ist in Ordnung, wenn man mehr Zeit benötigt oder Hilfe beim lernen, kann man das einfach ansprechen und darüber reden. Jeden wird individuell geholfen. Auslandspraktika werden individuell genehmigt und unterstützt.

Variation

Ich mache täglich zwar viele gleiche Sachen, dennoch habe ich viel Abwechslung dabei. Es wiederholen sich viele Aufgaben Wöchentlich oder Monatlich, aber ich persönlich finde es auch gut nicht jeden Tag aufs neue Aufgaben zu lernen, sondern auch Sachen machen zu können, wo ich die Handgriffe gut kann.

Respekt

Ich würde mal behaupten das alle Kollegen miteinander auskommen. Die Mitarbeiter respektieren die Azubis.

Like!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

einfach alles!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

einfach alles!

Verbesserungsvorschläge

alles super!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Schönes und modernes Arbeitsumfeld, mit sehr netten Kollegium, bester technischer Ausstattung und niemals langer Weile.

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird viel für´s Teambuilding getan (Bsp: Firmenevents & Feiern, im Sommer wird oft gegrillt)
Kommunikationsebene ist entspannt (zB. sind vom Chef bis zum Azubi alle beim DU)
Das Arbeitsumfeld wird stetig verbessert und die Technik ist auf den neuesten Stand.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mittelstand at its best

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

moderne Maschinen, sehr sichere Jobs, extrem zuverlässige Lohnzahlungen, alle per Du - von der Geschäftsführung bis zu den Azubis


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

super Kollegen, gute und offene Kommunikation

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sehr fair im Umgang mit Arbeitszeit. Früher anfangen und länger bleiben wird minutengenau abgerechnet und gutgeschrieben. Kann dann stunden- oder tageweise abgebummelt werden. Das finde ich super.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ES müsste mehr Kollegen auf Abruf geben, wenn viel zu tun ist.

Verbesserungsvorschläge

Fällt mir jetzt nichts ein.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Fairer Arbeitgeber

3,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nettes Betriebsklima, moderne Maschinen, fairer Umgang auch nach verlassen des Unternehmens

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schichtarbeit


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Es war eine schöne ZEIT!

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen