Workplace insights that matter.

Login
stratandnet GmbH Logo

stratandnet 
GmbH
Vorstellungsgespräche

3 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 2,4
Score-Details

3 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Sehr menschlicher und strukturierter Bewerbungsablauf.

5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2019 als Research Assistent beworben und eine Zusage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • z.B. Warum ich ins Recruiting möchte?
  • z.B. Was ich studiere und wie ich dazu gekommen bin.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen

Bewerbungsprozess absolut ungenügend

1,0
Bewerber/inHat sich 2019 als Sales-/ Projektmanagement beworben.

Verbesserungsvorschläge

nach Kontaktaufnahme via XING, wird die aktive Kommunikation bzw. Antwort auf die gesendete Bewerbung nicht weitergeführt. Die Frage, warum?

-> Bewerber- und Kandidatenprozess kritisch hinterfragen und bestenfalls intern auditieren lassen.

Ob der Porsche und die grimmigen Gesichter wirklich halten was sie meinen zu vertreten?


Erklärung der weiteren Schritte

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sehr geehrte/r Bewerber/in,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Wir bedauern es zutiefst, dass dein Bewerbungsprozess nicht deinen Vorstellungen und unseren Ansprüchen entsprechend abgelaufen ist.

Auch wenn es keine Entschuldigung für solche Vorkommnisse bei Bewerbungsprozessen gibt, würden wir uns doch gerne erklären.
Unsere Mitarbeiter führen täglich eine Vielzahl von Gesprächen, sowohl telefonisch als auch über die entsprechenden Online-Medien wie zum Beispiel XING.

Natürlich sollte dabei keine Konversation abrupt beendet beziehungsweise nicht weiter fortgeführt werden, jedoch sind wir alle menschlich und auch uns kann gelegentlich ein Fehler unterlaufen.

Sicherlich sollte die Kommunikation von uns als aktivem Part geführt werden, da die Kontaktaufnahme schließlich auf einem Bedarf unsererseits beruht. Jedoch gehören zu einer Kommunikation mindestens zwei Parteien.

Es wäre auch für uns wünschenswert gewesen, wenn vor einer negativen Bewertung auf kununu ein Versuch der Fortführung der Konversation gestanden hätte.

Beruhend auf deinem Kommunikationswunsch wäre dieser Weg wahrscheinlich für beide Parteien die präferierte Lösung gewesen und man hätte ein Missverständnis direkt ausräumen können, ohne mögliche Missverständnisse die durch schriftliche Kommunikation leider gefördert werden.
Die Frage nach dem „Warum?“, also dem Grund für den Abbruch der Konversation, würden wir für uns gerne ebenfalls definitiv beantworten können, damit dies in Zukunft nicht mehr passiert, dafür sind wir jedoch auf deine Hilfe angewiesen.

Kontaktiere uns gerne direkt, damit wir nachvollziehen und im Anschluss analysieren können, wo in diesem Prozess der Fehler aufgetreten ist und diesen zukünftig nicht mehr zu begehen.

Wir freuen uns von dir zu hören.

Beste Grüße aus Hamburg / Best regards from Hamburg
Robert Fraaß
Managing Director

stratandnet GmbH | Beim Alten Gaswerk 1 | 22761 Hamburg
Phone +49 (0) 40 3346322 - 12 | Mobile +49 (0) 160 949 065 64

Nach Bewerbungsgespräch ist die Kommunikation abgerissen. Ob AG tatsächlich attraktiv ist, ist fraglich

1,3
Bewerber/inHat sich 2019 als Account Manager beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

- die reguläre Arbeitszeit von 40Stunden/Woche sollte nur in Ausnahmefällen überschritten werden
-> es sollte bereits zur Stellenanzeige kommuniziert werden, dass regelm. Überstunden indirekt vorausgesetzt werden (es wird zwar nur als optional kommuniziert, scheint tatsächlich aber eine Grundvoraussetzung zu sein)
- ein Feedback (egal ob Zu- oder Absage) wäre wünschenswert
- der GF sollte sich wirklich die Zeit für den Bewerber nehmen oder gar nicht erst im persönlichen Gespräch mitauftauchen, nicht aber total abgehetzt drin sitzen und eine unangenehme Atmosphäre erzeugen
-> ich persönlich empfehle ihm außerdem sich nicht so dermaßen großspurig zu geben, als wäre er der Guru der Personalberatungen, denn wirklich großartig von der Konkurrenz unterscheiden tut er auf dem ersten Blick keinesfalls


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sehr geehrte/r Bewerber/in,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Wir möchten dir hiermit ausdrücklich unser Bedauern darüber mitteilen, dass dein Bewerbungsprozess entgegen unserer eigentlichen Vorstellungen und Werte abgelaufen ist.
Auch wenn dies keine Entschuldigung für eine verpasste Rückmeldung sein darf, haben wir kürzlich unsere Server umgestellt und dadurch auch einige Probleme mit unserem Mailversand erfahren.

Überstunden sind bei uns definitiv keine Grundvoraussetzung, jedoch sind wir so ehrlich und kommunizieren, dass es in einer kleinen, jungen und ambitionierten Personalberatung auch dazu kommen kann, dass man gegebenenfalls länger im Büro anwesend ist als 40 Stunden.
Dies war bisher auch kein Problem, wir arbeiten in einem lockeren und familiären Umfeld und 40 Präsenzstunden sind nicht immer mit 40 Arbeitsstunden gleichzusetzen, weshalb alle unsere Mitarbeiter diese Überstunden freiwillig für den gemeinsamen und den eigenen Erfolg investieren, wenn jemand dies jedoch nicht leisten kann oder möchte, dem werden wir daraus keine negativen Konsequenzen ziehen.

Wir können verstehen, dass es für dich kein angenehmes Gefühl war, wenn einer der Gesprächsteilnehmer einen gehetzten Eindruck gemacht hat. Dies war in keinem Fall Absicht, noch in anderer Weise negativ gemeint. Jedoch bitten wir dich zu verstehen, dass auch wir nicht perfekt sind und in unseren Rollen weiterhin wachsen und uns entwickeln. So kann es auch mal passieren, dass ein eigentlich geplanter Tagesablauf durch unvorhergesehene Ereignisse stressiger ausfällt als geplant, zum Beispiel durch einen privaten Notfall. Vielleicht hätte man diesen Umstand besser kommunizieren können.
Es ist ärgerlich, dass du unsere Art als großspurig wahrgenommen hast. Unser Ziel in solchen Gesprächen ist es natürlich unsere Fähigkeiten herauszustellen und zu zeigen, wie wir dir diese Fähigkeiten ebenfalls an die Hand geben können um erfolgreich zu sein, aber Arroganz oder Großspurigkeit oder Überheblichkeit ist dabei keinesfalls in unserem Sinne. Natürlich sind wir Stolz auf das, was wir in kurzer Zeit erreicht haben, aber für einen Guru der Personalberatung hält sich hier keiner.

Zum Abschluss gerne von uns auch ein persönlicher Hinweis: Kontaktiere uns doch nächstes Mal einfach direkt, dir scheint Kommunikation schließlich ein wichtiges Thema zu sein. Dann hätte man offen über die Versäumnisse, Wünsche und Anmerkungen sprechen können.

Gerne würden wir dir auch noch eine Frage mit auf den Weg geben: Bist du dir sicher, dass du dich beim richtigen Unternehmen beschwerst? Wir haben in 4 Jahren Existenz nämlich nie einen Account Manager ausgeschrieben, noch würden wir in naher Zukunft einen reinen Account Manager einstellen.

Beste Grüße aus Hamburg / Best regards from Hamburg
Robert Fraaß
Managing Director