Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Strichpunkt Agentur für visuelle Kommunikation GmbH Logo

Strichpunkt Agentur für visuelle Kommunikation 
GmbH
Bewertungen

72 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

72 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

33 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 33 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Strichpunkt Agentur für visuelle Kommunikation GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Spannende Aufgaben und nette Kollegen, dafür viele Überstunden und schlechtes Gehalt

2,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Strichpunkt Design GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Coole Projekte, nette Leute, Flexibilität mit Homeoffice

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

mangelndes Gehalt und Sozialleistung, unflexible Arbeitszeiten

Verbesserungsvorschläge

bezahlt eurer Angestellten ordentlich und achtet darauf dass die spannenden Projekte nicht immer bei den gleichen Teams landen. Vorallem in Stuttgart gibt es eine ziemliche Vetternwirtschaft.

Arbeitsatmosphäre

Coronabedingtes Homeoffice

Image

Ist glaube ich okay

Work-Life-Balance

Viele Überstunden die einem nicht erstattet werden

Karriere/Weiterbildung

gibt es nur für ganz wenige und die kriegen wohl während ihrer Fortbildung kein Gehalt/ müssen dafür Urlaub nehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

geringes Gehalt, keine weiteren Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In Berlin gut, bei der Auswahl von Kunden wird meist ein Auge zugedrückt

Kollegenzusammenhalt

Nette Leute, Zusammenhalt leidet oft da alle überarbeitet sind

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen ü50 hab ich noch nicht kennengelernt

Vorgesetztenverhalten

Sehr machismo und unnahbar

Arbeitsbedingungen

Technik und Programme sind auf Mindestlevel, Arbeit findet im Homeoffice statt

Kommunikation

Funktioniert in Berlin gut. Von Stuttgart nach Berlin so lala

Gleichberechtigung

In Berlin auf jeden Fall besser als in Stuttgart

Interessante Aufgaben

Mal so mal so aber im Vergleich zu anderen Agenturen schon eine eine gute Sammlung cooler Kunden mit spannenden und kreativen Projekten

Top Design-Agentur mit besonderem Spirit und richtig tollen Kollegen

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei STRICHPUNKT - Agentur für visuelle Kommunikation in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Menschen. Den inspirierenden Spirit. Die Aufgaben und spannenden Projekte und Kunden. Das Vertrauen und die Möglichkeit mitzugestalten und sich einzubringen. Die Team-Events und Coffee Talks. Die Yogasessions uvm

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine

Verbesserungsvorschläge

Noch mehr auf Kontinuität im Projektstaffing achten, dass also während eines Projekts nicht dauernd getauscht/geswitched wird. Dadurch geht Qualität, Zeit und Motivation verloren. Dazu bedarf es natürlich auch ausreichend personelle Ressourcen im Voraus, damit eine höhere Kontinuität erreichbar ist.

Insgesamt noch mehr Struktur in Standardprozesse bringen. Projektadministration vereinfachen. Für Angebotserstellung zB Standardvorlagen etablieren, auf die man zurückgreifen und welche man modifizieren kann. Gerade neue Mitarbeiter können nicht auf den Erfahrungsschatz aus vergangenen Projekten zurückgreifen.

Dass Überstunden nicht 1:1 ausgeglichen werden, wenn sie projektbedingt anfallen. Man kann seine Arbeitszeit zwar flexibel einteilen, sodass man an einem weniger vollen Tag auch einmal kürzer arbeiten kann, um viele Überstunden etwas auszugleichen. Dennoch fände ich es super, wenn es eine einheitliche Regelung gäbe, die noch mitarbeiterfreundlich ist(:

Arbeitsatmosphäre

Meine Kollegen und insbesondere mein Team waren wirklich tolle inspirierende Menschen.
Insgesamt ist genau dies bei Strichpunkt hervorzuheben. Durch diese Tatsache macht die Arbeit auch richtig Spaß, weil es untereinander menschlich, fair und ehrlich zugeht und alle für die Sache arbeiten und im Team zusammenhalten. Bei meiner Einarbeitung waren alle super hilfsbereit und haben mir bei der Einarbeitung trotz Remotesituation stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Der Umgang war vertrauensvoll und es gab immer viel zu lachen. Die morgendlichen kurzen Coffee Talks im Team mochte ich sehr. Ein lockerer Austausch zu allen möglichen Themen. Und selbst wenn das Arbeitsaufkommen hoch war, haben alle im Team an einem Strang gezogen

Image

Sehr gutes Image durch spannende Projekte und Kunden. Top Qualität und professionelles Arbeiten. Kompetentes Team. Alle arbeiten dafür, dass die Kunden ein qualitativ hochwertiges Ergebnis erhalten. Das sieht man an den Brands für die Strichpunkt arbeitet und an den Arbeitsergebnissen.

Work-Life-Balance

In der Remote-Situation muss man seine Arbeitszeit selbstverantwortlich managen. Bei phasenweise hohem Arbeitsaufkommen durch Projektdeadlines und Zeitdruck und einem vollen Kalender, ist die Work-Life -Balance eine kleine Challenge. Kommunikation und Feedback an die Vorgesetzten sind hier besonders wichtig, damit rechtzeitig gegengesteuert und Abhilfe geschaffen werden kann. In der Remote/Homeoffice-Situation gibt es durchaus aber auch viele Vorteile, da man sich zB Arbeitswege etc spart.

Karriere/Weiterbildung

Hierzu kann ich keine wirkliche Aussage treffen. Man wird durchaus gefördert und befördert. Zur Weiterbildung hat man je nach Projektphase nicht wirklich viel Zeit.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich war mit meinem Gehalt zufrieden und fand es branchen-und marktgerecht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Arbeitsgruppen, um die Themen voranzutreiben und SP tut viel dafür nachhaltiger zu werden.

Kollegenzusammenhalt

Mega. Bei langjähriger Zugehörigkeit ist ein tiefes Vertrauen vorhanden und auch neue Mitarbeiter werden super eingebunden. Ich hab mich von Anfang an pudelwohl im Team gefühlt. Es gibt Sportgruppen und HR lässt sich regelmäßig tolle Team-Events einfallen, die auch während der Corona-Situation super remote funktioniert haben und wirklich Spaß gemacht haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährige Mitarbeiter werden für ihre Kompetenz sehr geschätzt

Vorgesetztenverhalten

Sehr vertrauensvoll, nahbar, offen, fair und freundschaftlich im Umgang. In Konfliktfällen wird die Ruhe bewahrt und eine Lösung gesucht. Entscheidungen werden zwar nicht immer direkt begründet aber auf Nachfrage wird ehrlich geantwortet. Die Entscheidungen sind nachvollziehbar.

Arbeitsbedingungen

Moderne Arbeitsausstattung und Technik. Macbooks und super Bildschirme. Ich konnte super damit arbeiten.

Kommunikation

Durch moderne Arbeitstools funktioniert die Kommunikation intern und auch Richtung Kunde einwandfrei und sehr schnell. Wir waren immer gut und über alles Relevante (Übergreifendes, Strategisches) informiert und konnten auch im Team optimal kommunizieren

Gleichberechtigung

SP setzt sich viel für Gleichberechtigung ein, könnte aber ggf. noch mehr bzgl. Wiedereinstieg bei Frauen tun. Hier haben Frauen in Teilzeit, wie ich mitbekommen habe wohl nicht unbedingt die gleichen Aufstiegschancen, wie bei Vollzeittätigkeit oder ggü Männern.

Interessante Aufgaben

Ich habe sehr schnell viel Verantwortung übertragen bekommen, wofür ich sehr dankbar bin. Ich habe meine Aufgaben (Project Designer) geliebt und meinen Job sehr gerne gemacht. Es war abwechslungsreich, ich konnte eigenverantwortlich meinen Aufgabenbereich managen und hatte Gestaltungsspielraum bei der Erreichung meiner Ziele. Durch ein hohes Arbeitsaufkommen zum Jahreswechsel war der Workload temporär hoch. Dadurch konnte ich hands-on direkt bei der Einarbeitung sehr viel und schnell lernen

Verlogen und von Selbstdarstellung geprägt – nicht zu empfehlen

1,2
Nicht empfohlen
Hat bei Strichpunkt agentur für visuelle Kommunikation GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

To be fair: Ich bin nun seit über 1 1/2 Jahren hier raus und kann deswegen die aktuelle Lage nur bedingt beurteilen. Zum damaligen Zeitpunkt aber wirklich schlimm durch extrem schlechte Stimmung und eine schlechte Führung insgesamt. Ich habe auch noch Kontakt zu vielen, die sagen, dass es nicht viel besser geworden ist.

Work-Life-Balance

Gibt es nicht. Die Projekte sind von PMs geplant, die nur wenig Ahnung von den Prozessen der Designer haben. Dadurch im Teufelskreis immer weniger Zeit und Druck für uns Designer.

Karriere/Weiterbildung

Gab es nie. Selbst für kostenfreie Zugänge zu Learning-Portale musste man kämpfen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird für die Agenturkommunikation ausgeschlachtet. Die Realität ist aber, dass die Führung weiter für ein Meeting von Stuttgart nach Berlin fliegt.

Kollegenzusammenhalt

Zum Teil ok, aber leider sind viele in kleinen Gruppen unterwegs, die sich gegenseitig auch nicht so richtig leiden können.

Vorgesetztenverhalten

Wahrscheinlich der Grund, warum es Strichpunkt nicht so gut geht. Die Führung und das Verhalten des Führungsteams ist geprägt von Arroganz und Angst, neue Dinge zu testen. Schuster bleib bei deinen Leisten ist das Motto. Das paradoxe ist dabei, dass man sich über Konzerne lustig macht, weil die Führung dort so hängengeblieben ist, aber intern ist es 1:1 auch so.

Kommunikation

Das Märchen der Transparenz wird gerne und oft erzählt. Es gab aber nicht nur eine Kündigungswelle und der gesamte Prozess war alles andere als transparent.

Gleichberechtigung

Männerdomäne

Interessante Aufgaben

Immer das Gleich. Die Projekte sind alle ziemlich ähnlich. Man hat über einige Zeit verzweifelt versucht das Portfolio zu erweitern, aber wollte dafür nicht investieren. Das ein Designer mit Fokus Print keine Ahnung von UI/UX hat sollte eigentlich jedem klar sein.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Immer happy :-)

4,5
Empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei STRICHPUNKT - Agentur für visuelle Kommunikation in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das Miteinander ist immer respektvoll und basiert auf Vertrauen - das schafft selbst bei straffen Zeitplänen eine gewisse Ruhe.

Image

Strichpunkt ist und bleibt mein Vorbild in vielen Dingen.

Work-Life-Balance

Dazu kann ich nicht viel sagen, aber soviel: private Termine sind möglich und werden mit Verständnis angesehen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Alles gut :-)

Kollegenzusammenhalt

Bis jetzt nicht einmal erlebt, dass es zwischen Freelancern und Angestellten nicht funktioniert. Das Arbeiten macht richtig Spaß und man spürt den Team-Geist.

Umgang mit älteren Kollegen

Bis jetzt immer respektvoll und ehrlich gesagt überhaupt kein Thema.

Vorgesetztenverhalten

Grundsätzlich immer respektvoll und auf Augenhöhe – das sieht woanders schon ziemlich anders aus.

Arbeitsbedingungen

Egal ob im Home-Office oder im Büro. Die Wahl wird mir persönlich in den meisten Fällen offen gehalten.

Kommunikation

Die Kommunikation mit mir ist immer genau und auf den Punkt. Selbst das Feedback ist bei anderen Agenturen nicht immer selbstverständlich – bei Strichpunkt schon. Das schätze ich sehr.

Gleichberechtigung

Ich würde sagen: alles so, wie es sein sollte

Interessante Aufgaben

Bis jetzt hat mir jeder Job wahnsinnig Freude gemacht, ich habe so viel gelernt und halte mich selbst so immer auf den Laufenden

Geldgeil, rücksichtslos, arrogant.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Strichpunkt Design GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Team, Kollegen und Projekte. Tolle Kunden!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die unendliche Gier nach mehr Geld und nichts zurückgeben!

Verbesserungsvorschläge

Ist egal, hört eh keiner zu!

Image

Tendenz sinkend.

Work-Life-Balance

Brutaler, massiver Workload. Ausbeutung ist das Prinzip.

Karriere/Weiterbildung

existiert nicht. Wird immer wieder angekündigt aber nix passiert seit 2 Jahren.

Gehalt/Sozialleistungen

Unter Durchschnitt. Nicht total Katastrophe aber unter normal.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nur fake um mehr Geld zu verdienen. Umweltregeln wie "keine Inlandsflüge" gelten für alle, nur die Geschäftsführung fliegt fröhlich weiter!

Kollegenzusammenhalt

Absolut top.

Umgang mit älteren Kollegen

weiß nicht , gibts nicht.

Vorgesetztenverhalten

In den Teams und den Standorten super. Der Fisch stink vom Kopf. Rücksichtsloses Verhalten und die Mitarbeiter sind Ihnen ganz klar egal.

Arbeitsbedingungen

unteres Ende, schlechte/schwache Macbooks, miese Stühle, kein Geld für Homeoffice. Es geht grad noch aber gut ist was anderes.

Kommunikation

In den Teams top. Aber was die Agentur betrifft: Katastrophe. Problem ist dass die Geschäftsführung so weit weg ist, die kennen ja nicht mal ansatzweise die Mitarbeiter.

Gleichberechtigung

Eigentlich gut und es gibt gute Initiativen die dass was schlecht ist aktiv angehen.

Interessante Aufgaben

Gibt viele tolle Projekte


Arbeitsatmosphäre

Teilen

Gemeinsam durch Corona, und jetzt gehts weiter!

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei STRICHPUNKT - Agentur für visuelle Kommunikation in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kunden, Teams, Projekte - alles was nix mit dem großen ganzen zu tun hat.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kopflos. Ich kann nicht sagen wo die Agentur überhaupt hin will oder warum.

Verbesserungsvorschläge

Beutet die Leute nicht so aus!

Arbeitsatmosphäre

Tolle Projekte, tolle Kunden, tolle Kollegen. Ich denke die Welt ist auch wie man sie sich macht. Es gibt wirklich viel was echt gut läuft. Was schade ist, die Punkte die schlecht laufen sind eigentlich klein aber schlagen Riesenwellen - mehr als sie verdienen. Wenn es nicht pro Quartal einen GAU-moment geben würde wäre alles absolut top!

Image

Gutes Image!

Work-Life-Balance

NEIN. Null. Selbst für die Kreativbranche

Karriere/Weiterbildung

Gibts nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Also gut ist es nicht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man will aber man macht am Ende nix. Viel rauch aber eigentlich nur fürs eigene Ego.

Kollegenzusammenhalt

JA!

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es kaum, kann ich nicht beurteilen. Glaub nicht dass das ein Problem wäre.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier sehr sehr gemixt. im großen eigentlich cool aber überall gibt es halt Menschen wo man sich fragt wie das passieren konnte.

Arbeitsbedingungen

In die Jahre gekommen. Kreativdirektoren arbeiten mit Macbooks mit kaputtem Display - das schon peinlich.

Kommunikation

Haben ja viele hier schon geschrieben: In den Teams und so ist alles top. Nur alles das was die Agentur an sich betrifft ist wirklich schlecht. Fast schon ein bisschen dement.

Gleichberechtigung

Gut. Und vor allem kümmert man sich proaktiv um die Themen!

Interessante Aufgaben

Gibt im großen und ganzen tolle Aufgaben und Jobs. Ab und an auch mal Schrott aber das große stimmt.

SP war mal eine solide Designagentur, aber davon ist heute wenig übrig geblieben

1,7
Nicht empfohlen
Hat bei Strichpunkt agentur für visuelle Kommunikation GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Meist eigentlich ganz ok, aber das war stark von einigen Personen abhängig, die für gute Laune sorgen. Ansonsten ziemlich viel Druck und Überstunden.

Image

Für die Leistungen der letzten Jahre noch erstaunlich gut, wobei es bei Kennern der Agenturlandschaft auch angekommen ist, was in den letzten Jahren alles schief gelaufen ist.

Work-Life-Balance

Überstunden und auch Wochenendarbeit sind keine Seltenheit, wenn z.B. ein Pitch ansteht oder mal wieder ein Projekt komplett über den Haufen geworfen wird.

Karriere/Weiterbildung

Siehe Gehalt. Karriere sehr schwierig (v.a. wenn man kein Ja-Sager ist).

Gehalt/Sozialleistungen

Ich würde es als normales Agenturgehalt bezeichnen. Fortbildungen gibt es gefühlt erst wenn man seit zehn Jahren dort ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Entwickelt sich langsam. Leider aber fast ausschließlich für die externe Kommunikation und bei Themen die durch Corona so oder so hinfällig sind (z.B. Inlandsflüge). Geht also eher darum, auf der Trendwelle mitzureiten, aber für mich heiligt der Zweck die Mittel.

Kollegenzusammenhalt

Mal so, mal so. Insgesamt gibt es leider viele Ja-Sager, die wenig eigene Meinung haben und den Vorgesetzten nachplappern.

Vorgesetztenverhalten

Hier könnte ich einen ganzen Roman schreiben, denn dieser Punkt ist unglaublich schlecht. Die meisten Führungskräfte sind "leider" schon seit Jahren (oder Jahrzehnten) dort und haben es sich bequem gemacht. Neue Ideen, Methoden oder Prozesse werden im Keim erstickt. Das hatte ich in der Ausprägung selbst in einem Konzern vorher noch nicht erlebt.

Arbeitsbedingungen

Das Stuttgarter Büro ist zwar ganz cool, aber leider nicht modern. Keine Klima oder modernen Tische. Muss offenbar v.a. für Besuch möglichst fancy aussehen.

Kommunikation

Hier muss man zwischen wirklich relevanten Infos zur Entwicklung der Agentur etc. und Projektgeschäft unterscheiden. Zu den Projekten und z.T. den Zielen wird viel kommuniziert (was auch gut ist), aber wenn es um wichtige Themen geht, wird gerne geschwiegen.

Gleichberechtigung

Ganz ok, wobei die Führung schon ziemlich Männer-dominiert ist. Ich hatte aber nie das Gefühl, schlechter als meine männlichen Kollegen behandelt zu werden.

Interessante Aufgaben

Ja und nein. Die Kundenliste ließt sich natürlich fabelhaft (aber davon darf man sich heute nicht mehr blenden lassen). Schaut man sich aber die Projekte genauer an, ist es doch immer exakt das Gleiche und die Design-Linien einfach austauschbar. Außerdem gibt es kaum Zeit für Kreativität und es wird andauernd "Design-Recycling" betrieben.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Mit Vorsicht zu genießen...

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Strichpunkt Design GmbH in Berlin gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Betreuung.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war sehr distanziert und irgendwie angespannt. Man hat zwar im Stillen gearbeitet, aber in den Pausen war es auch sehr ruhig. Wenn das Gehalt gering ist würde man denken, dass die Arbeitsatmosphäre was rausholen kann, hier nicht. Hierarchische Tendenzen hat man situationsbedingt auch gesehen oder erlebt.

Image

Nach außen hat SP einen sehr guten Ruf, wenn man als Außenstehende:r nicht nachschaut wie es innen aussieht.

Work-Life-Balance

Keine Gleitzeitarbeit möglich, als Praktikant:in. Aber immerhin keine unbezahlten Überstunden.

Kollegenzusammenhalt

Die Mitarbeiter haben sich gut verstanden, aber ein Teamgefühl habe ich nicht wirklich gesehen. Man war nett zu einander.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gab fast keine älteren Arbeitnehmer. Ob das was zu bedeuten hat?

Arbeitsbedingungen

Unbequeme Stühle, aber gute Kaffeemaschine.

Kommunikation

Die Kommunikation war nicht wirklich transparent und teilweise unklar, zB. bei Kündigungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Könnte mehr sein. Das Praktikantenentgelt generell in Deutschland braucht eine Reform.

Interessante Aufgaben

Die Projekte waren okay als nicht fest angestellte Person.

Die Zukunft gehört den Mutigen!

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei STRICHPUNKT - Agentur für visuelle Kommunikation in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe die Atmosphäre immer sehr geschätzt, da aus meiner Sicht jede Meinung akzeptiert wird und identifiziertes Talent gut gefördert wird. Tatsächlich wird hier das Talent von jenen Menschen mit ausgeprägtem Mitteilungsbedürfnis schneller erkannt, Proaktivität vor allem im Umgang mit Vorgesetzten ist jedoch überall ratsam. Daher der Tipp: Teilt euch mit und tut eure Meinung kund, denn so lässt sich hier sehr viel mitgestalten.

Image

In der Kreativwelt sehr gutes Image. Innerhalb der Firma allmählich verblassend, sicherlich auch dem Führungswechsel geschuldet, dem man aber auch Zeit geben muss.

Work-Life-Balance

Ein hohes Arbeitspensum ist zu erwarten.

Karriere/Weiterbildung

Sehr viel Proaktivität gefragt, bei Uneigennützigkeit gleicht der Karriere-Fortschritt eher einer Tiefschneewanderung in Sandalen.

Gehalt/Sozialleistungen

Es bleibt nunmal eine Kreativagentur und da macht das Gehalt wahrscheinlich erst ab dem Director-Level Spaß. Betriebliche Altersvorsorge wird angeboten und überdurchschnittlich unterstützt, passt schon!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt ein klares Commitment zur Nachhaltigkeit. Nichts desto trotz kann eine Designagentur (die letztlich Konsumförderung vertreibt) per se kein Klimaaktivist sein.

Kollegenzusammenhalt

Sehr flache Hierarchien, die kollaborative Arbeitsweisen unterstützen und das Miteinander fördern. Auch Abseits der Büro- oder Homeoffice-Tätigkeit werden sowohl privat als auch betrieblich Zusammenkünfte organisiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Es sind nach wie vor Kolleg*innen aus der Gründungszeit, also mit über 10 Jahren Firmenzugehörigkeit dabei, wirklich alt sind die nun aber nicht ;)
Generell ist der Altersschnitt eher niedrig, allerdings werden die wenigen "Älteren" sehr gut behandelt und gehören wie alle dazu.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskräfte unterstützen und motivieren, fordern aber auch Leistung ein – wie es sich eben gehört. Leider fehlte im Krisenmanagement etwas Empathie.

Arbeitsbedingungen

Jeder bekommt seinen mobilen Arbeitsplatz und das meist mit neuesten MacBook. Genügend Besprechungsräume sind vorhanden, beste Kaffeemaschinen und ein Spitzenkoch für welchen alleine hier 10 Sterne fällig wären.

Kommunikation

Sowohl in Krisen- als auch Boom-Zeiten gab es regelmäßig Meetings und Mitteilungen, um positive wie negative Informationen zu teilen. Selbstredend bringen Pitch-Gewinne und Rekordjahre mit unerwartetem Mittags-Bankett mehr Freude als die Verkündung von Durststrecken und möglichen Kündigungen.

Gleichberechtigung

Diversität vorhanden und wirklich ein großes Plus im Schwabenländle. Die vielen negativen Kommentare zur Geschlechterverteilung kann ich nicht ganz nachvollziehen, da viele Director- und Management-Positionen mit weiblichen Kolleginnen/Gründerin besetzt sind und wurden. Aber ja, abgesehen der Gründerin ist die oberste Führungsriege in Stuttgart männlich.

Interessante Aufgaben

Starker Dreiklang aus Gestaltung, Strategie und Kommunikation.

Super liebe Kolleg:innen, tolles Onboarding und einfach ein perfekter Arbeitsplatz

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Strichpunkt Design GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es toll, dass Strichpunkt sich Klimaneutralität als Ziel gesetzt hat. Überhaupt hat Strichpunkt ein großes Umweltbewusstsein, da sie unter
anderem Inlandsflüge komplett gestrichen haben. Jede/r im Unternehmen darf er/sie selbst sein und wird unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion oder Hautfarbe gleich behandelt. Strichpunkt vertraut den Kolleg:innen und Mitarbeiter:innen und hat für alle ein offenes Ohr.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN