Navigation überspringen?
  

STUDIERENDENWERK HAMBURGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Vereine
Subnavigation überspringen?

STUDIERENDENWERK HAMBURG Erfahrungsbericht

  • 31.Aug. 2015 (Geändert am 01.Sep. 2015)
  • Mitarbeiter

Ein Unternehmen gilt mit dem Arbeitnehmer als "geben und nehmen "

3,54

Vorgesetztenverhalten

Traumhaft ohne jegliche vor oder nach teile zu haben.

Kollegenzusammenhalt

Es bringt mir Spass nach immerhin fast 24 Jahren Zugehörigkeit .

Kommunikation

Super Klasse

Arbeitsbedingungen

Sehr gut. Es kommt auf jeden Mitarbeiter selber an wie man mit dem Unternehmen umgeht . Ein geben und nehmen. Ist man viel Krank aus gründen von nicht +zwingend Normalität " da mal ein Tag da mal eine Woche und es beinhaltet ohne jegliche *ehrliche* contenance 'ein eigenes wohlfühlen .. sollte jeder Angestellte des Studierendenwerkes wissen , das in jedem Unternehmen diese Menschen ausgemustert werden. Sicherlich auf ich benenne es *eigene Art*. Mal ganz ehrlich .. Ihr habt ein eigenes Unternehmen , zahlt viel Geld und Personal und das Personal ist nie anwesend oder selten , wegen irgendwelchen widersprüchlichen Krankheiten. Was macht Ihr ? Liegt wohl auf der Hand .. oder ?. ich arbeite im Studierendenwerk und habe alles durchgemacht *die guten und die schlechten Zeiten ° auch mit Klage .. zwar gewonnen .. aber trotzdem sollte sich jeder an seine eigene Nase fassen. Ich habe finanziell Schwierigkeiten gehabt , Sie haben mir geholfen in Form eines Darlehns.. Das Unternehmen ist Sozial und perfekt eingestellt . Meine Devise"Geben- und Nehmen "

Work-Life-Balance

Muss ich leider sagen Alt eingesessen . die Position nach dem obersten im studierendenwerk , ist zu lange da , das Unternehmen steht und ist von der Kommunikation , Essen - Auswahl , IT- Technik , Neuheiten und Umbauten , gegenüber anderen Mensen in 'Deutschland hingt es 10 Jahre hinterher. Die Position mit MG sollte sofort ausgetauscht werden , geht aber nicht öffentlicher Dienst.

Verbesserungsvorschläge

  • Bessere Qualität, Umstrukturierung der Mitarbeiter und Betriebsleiter ,( nur Qualifizierte Kräfte auch stellvertretend) Austausch von MG. Umstrukturierung der Essenspläne( Mehr Neuheiten , nicht nur von dem Pensum der Lieferanten. Neue Lieferanten neue Produkte . ( Trennung von alten Lieferanten)Überarbeitung der Convenience Produkte es gibt reichlich mehr. Anpassung des Preises von höher gestellten Produkten. Systemgastronomie - auch Umsetzung ( jeder macht es gleich . ist nicht gegeben - einer so der andere so obwohl gleiche Produkte warum ?. eigene Küche für Neuheiten - Neue Produkte - und Catering- Ausmusterung in die neue Küche. Zentral gelegen versteht sich .

Pro

Soziales Verhalten , absolute überpünktliche Gehaltszahlung, Arbeitszeiten,

Contra

Altbacken , hängt 10 Jahre zurück , in Technik , Kommunikation , Speiseplan Investitionen auf neueres nur schleppend- Mensen Umgestaltungen. Speiseplan wiederholt sich zu oft Angebote lange nicht ausreichend der Konkurrenz entsprechend. Es gibt weder Scholle , Rumpsteak , Huftsteak etc. wo Preise angepasst werden könnten. Die position von MG ist absolut fehl am Platze. Auffrischen der Mensen , Tausch der Betriebsleiter die alt eingesessen sind . allgemeiner tausch der Mitarbeiter . Austausch der Betriebsleiter welche unqualifiziert sind - siehe Mensa CAXXXX .

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00
  • Firma
    STUDIERENDENWERK HAMBURG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion