SVH Handels-GmbH als Arbeitgeber

  • Dortmund, Deutschland
  • BrancheHandel
Kein Firmenlogo hinterlegt

30 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

30 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

18 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 8 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SVH Handels-GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Außen Hui, Innen Pfui !

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Image

Würth soll mal die Augen aufmachen

Work-Life-Balance

42,5 Wochenstunden und 2 x Samstags

Kollegenzusammenhalt

Es wird viel negatives hinter dem Rücken über Kollegen und Vorgesetzte erzählt.

Vorgesetztenverhalten

Teamleiter können sich kaum durchsetzen.

Arbeitsbedingungen

Logistik arbeitet streng nach Kennzahlen, daher immer unter Druck. Mit möglichst wenig Mitarbeitern soll möglichst viel Umsatz gemacht werden......

Kommunikation

Viel zu wenig - Teamleiter beraten sich so gut wie kaum und sprechen sich nicht ab.

Gehalt/Sozialleistungen

Beim Vorstellungsgespräch wurde zum Ende des Jahres für alle eine Prämie versprochen. Nie eine bekommen! Kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld!

Gleichberechtigung

Für Teamleiter keinen Freizeitausgleich bzgl. Überstundenabbau möglich - für die anderen Mitarbeiter schon.


Arbeitsatmosphäre

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina KortmannHR/Unternehmenskommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin,
sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu den Erfahrungen, die Sie während Ihrer Zeit bei der SVH Handels-GmbH gemacht haben. Genauso wie wir die Meinung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schätzen, die aktuell noch bei uns angestellt sind, interessiert uns die Sichtweise von ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Wir bedauern es, zu lesen, dass Sie sich in Ihrer Position als Teamleiter nicht durchsetzen oder dazu beitragen konnten, dass sich die Kommunikation untereinander bessert. Im besten Fall macht jede Mitarbeiterin/jeder Mitarbeiter – unabhängig davon, ob in Führungsposition oder nicht – eigeninitiativ Vorschläge zur Optimierung von bestehenden Prozessen. Wer Verbesserungspotential identifiziert, darf gerne eigene Ideen und Vorschläge einbringen. Lediglich auf diese Weise können wir als Unternehmen wirklich wachsen.

Die Arbeitsprozesse sind auf die Anforderungen der Logistik ausgerichtet, daher gilt am Standort Bochum kein Gleitzeitmodell, stattdessen eine Schichtplanung, mithilfe welcher nicht bloß die logistischen Prozesse gewährleistet werden, sondern auch die Freizeitplanung so gut wie möglich berücksichtigt wird. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Führungsposition ist kein Freizeitausgleich möglich, Überstunden werden stattdessen entlohnt.

Kennzahlen vermitteln Transparenz über die zu erreichenden Ziele – Arbeitsprozesse sind demgemäß darauf ausgerichtet, tagesaktuell zu arbeiten. Täglich steht unser Logistik-Team vor dieser Herausforderung und versucht tatkräftig und engagiert, diese zu meistern. Als eine Gesellschaft der Würth-Gruppe nehmen wir die Verantwortung, die wir als Teil des Konzerns tragen, sehr ernst und möchten unserem Leistungsversprechen nachkommen. Genauso ambitioniert wie unsere Arbeitsweise ist, ist es uns ebenfalls ein großes Anliegen, Erfolge bei Teamevents wie Sommerfesten oder Weihnachtsfeiern zu feiern und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit 30 Urlaubstagen einen Ausgleich und Raum für Erholung zu ermöglichen.

Wir hoffen, Sie konnten einen Arbeitsplatz finden, der mit Ihren Anforderungen übereinstimmt, und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

Viele Grüße

Unternehmen in einem Teufelskreis

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

manche Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungsstil
leere Versprechungen
schlechte Atmosphäre

Verbesserungsvorschläge

mehr Vertrauen in die Fähigkeiten der Mitarbeiter setzen
nicht alle kontrollieren

Arbeitsatmosphäre

Je härter der Führungsstil, desto schlechter die Atmosphäre

Work-Life-Balance

42,5 Stunden!

Kollegenzusammenhalt

alle leider zusammen

Vorgesetztenverhalten

Je schlechter die Atmosphäre, desto härter der Führungsstil

Arbeitsbedingungen

siehe oben


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina KortmannHR/Unternehmenskommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin,
sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre Bewertung, zu der wir natürlich Stellung nehmen möchten.

Je schlechter die Arbeitsatmosphäre wird, desto verstärkter reagieren wir als Unternehmen zusammen mit unseren Führungskräften. Aber auch jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter kann und sollte hierbei unterstützen, indem sie/er Probleme persönlich und offen anspricht, um uns die Möglichkeit zu geben, Hintergründe zu verstehen und entsprechende Maßnahmen einleiten zu können. Nur auf diese Weise können wir Probleme lösen und eine positive Arbeitsatmosphäre steigern.

Im Bereich Work-Life-Balance haben Sie bloß unsere wöchentliche Arbeitszeit benannt, ich möchte diese um für diesen Bereich relevante Inhalte ergänzen:

• flexibles Arbeitszeitmodell (Gleitzeit)
• Entgegenkommen bei Arztbesuchen oder anderen privaten Terminen, wie Werkstattbesuche, Handwerkerarbeiten Zuhause etc.
• 30 Tage Urlaub + schnelle sowie auch kurzfristige Genehmigung
• individuelle Lösungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit privaten Notfällen/Situationen (z.B. Erkrankung eines Angehörigen)

Ferner haben Sie als Contra „leere Versprechungen“ angeführt – bitte listen Sie Versprechungen, die Ihnen gemacht, aber nicht eingehalten wurden, und kommen Sie damit auf uns zu. Wir werden diese prüfen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

42,5 Stunden Woche - Prioritäten wechseln täglich - Leistung wird nicht an der Lösung gemessen sondern an den Stunden

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Ideen werden angehört (auch wenn diese manchmal ohne Argumentation abgelehnt werden)
- Pausenraum
- Büromöbel
- anspruchsvolle Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- 42,5 Stunden Woche
- Führungsstil
- wenig vertrauen in den Mitarbeiter
- Wertschätzung ist sehr gering
- 10 Überstunden sind jeden Monat mit den Gehalt abgegolten
- Urlaub muss jetzt, bis Jahresende, vorgeplant werden
- chaotische Arbeitsweise

Verbesserungsvorschläge

- freieres arbeiten der Mitarbeiter fördern
- Home Office regelmäßig ermöglichen
- Arbeitnehmer nicht an Ihrer Anwesenheit sondern an der Effektivität, Qualität der erledigten Aufgaben messen
- von der 42,5 Stunden Woche weg gehen
- Bank draußen für Pausen
- Zeitkonto einführen was nicht direkt am Monatsende verfällt
- Weiterbildungsmöglichkeiten aktiv dem Mitarbeiter anbieten
- Für Essensangebot sorgen

Gehalt/Sozialleistungen

-Es gibt kein Urlaubs-/Weihnachtsgeld
- keine weiteren Leistungen abgesehen von dem Gehalt

Arbeitsbedingungen

Gute Büromöbel! Schlechte Technik


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina KortmannHR/Unternehmenskommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin,
sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre Meinung, die für uns von großer Bedeutung ist.
Um Verbesserungsvorschläge annehmen, prüfen und vor allem durch entsprechende Maßnahmen auch reagieren zu können, bitten wir Sie, mit uns zu folgenden Fragen ins Gespräch zu kommen, andernfalls können wir Ihr Feedback und Ihre Wünsche in kein Verhältnis zu den im Unternehmen gegebenen Möglichkeiten stellen.

1. Leistungen
Welche konkreten Leistungen außerhalb Ihres Gehalts und dem darüber genannten Urlaubs- und Weihnachtsgeld wünschen Sie sich?

2. Schlechte Technik
An welchem Arbeitsplatz genau bewerten Sie die Ihnen zur Verfügung stehende Technik als „schlecht“ und wie können wir diese optimieren/ergänzen?

3. Freieres Arbeiten fördern
Inwieweit fühlen Sie sich beim Arbeiten nicht „frei“ und durch welche Verbesserungen können wir dazu beitragen, dass Sie die Freiheit, die Sie wünschen, erlangen?

4. Messbarkeit Ihrer Leistung
In welchem Fall/in welchen Fällen wurde Ihre Leistung an Ihren geleisteten Stunden/Ihrer Anwesenheit und nicht an der Qualität Ihrer erledigten Aufgaben gemessen?

5. 42,5-Stunden-Woche
Eine 42,5 Stunden ist auf die ambitionierten Ziele unseres Unternehmens, das sich im Wachstum befindet, zudem als Gesellschaft des Würth-Konzerns eine große Verantwortung trägt und ebenfalls vor großen Herausforderungen steht, ausgelegt. Wenn die vorgegebene Arbeitszeit zu einer Minderung Ihrer Arbeitsqualität führt oder Sie anderweitig beeinträchtigt, kommen Sie gerne auch hierzu auf uns zu, damit wir darüber sprechen können.

6. Weiterbildung
Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir an – wenn Sie Interesse daran haben, sich weiterzubilden, ist es dann Ihre Aufgabe eigeninitiativ auf Ihren Vorgesetzten zuzukommen und konkrete Vorschläge zu Seminaren, Workshops etc. zu benennen, an denen Sie teilnehmen möchten. Wenn diese zu einer Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse beitragen können, unterstützen wir Sie gerne und übernehmen die Kosten.

7. Aufgabeninhalte
Unter „Pro“ bewerten Sie Ihre Aufgaben als positiv (anspruchsvoll) – vergeben allerdings im Bereich unterhalb im Feld „interessante“ Aufgabe lediglich einen Stern. Wenn Ihre Aufgabeninhalte für Sie nicht zufriedenstellend sind, möchten wir gerne Ihre Zuständigkeiten prüfen und Ihre Stellenbeschreibung nach Möglichkeit anpassen. Kommen Sie auch hierzu bitte auf uns zu.

8. Führungsstil
Auch hier können wir natürlich nur helfen, wenn Sie uns mitteilen, wer Ihr Vorgesetzter ist und was genau Sie an dem Führungsstil als negativ bewerten.

9. Urlaubsplanung
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aufgefordert nicht den gesamten, aber den Großteil Ihres Urlaubs für das Jahr vorzuplanen, richtig. Damit möchten wir vermeiden, dass in den Haupturlaubsmonaten deutliche Personalengpässe entstehen. Sollten aus diesem Grund Probleme für Sie entstehen, kommen Sie doch bitte auf uns zu – nur so können wir eine Lösung finden.
10. Chaotische Arbeitsweise
Wie Sie wissen, haben wir zu Beginn des Jahres den Umgang mit unserem Projektmanagement-Tool ausgeweitet und leiten fortan alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu an, mit diesem zu arbeiten, um Arbeitsprozesse zu optimieren und zu geregelten Arbeitsweisen zu führen.

Kommen Sie ganz wie Sie möchten entweder auf Ihren Vorgesetzten oder direkt auf mich zu, sodass wir uns zu den Inhalten austauschen können.

Viele Grüße

Nicht zu empfehlen! 42,5 Stunden Woche reicht nicht.

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen, Büro Ausstattung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

42,5 Stunden Woche, unflexible, keine Benefit, schlechte Karriere Möglichkeiten, wechselnde unstrukturierte Aufgaben und noch viel mehr


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina KortmannHR/Unternehmenskommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin,
sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre Meinung – wir freuen uns, dass Sie den Kollegenzusammenhalt in unserem Team geschätzt haben und mit der Arbeitsplatzsituation zufrieden waren.

Innerhalb unserer 42,5-Stunden-Woche ermöglichen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seit Oktober 2019 mit einem Gleitzeitmodell eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Zudem verfügen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über 30 Urlaubstage im Jahr. Urlaub wird bequem beantragt und von dem Vorgesetzten – auch bei kurzfristigen Anträgen – schnell bearbeitet. Darüber hinaus unterstützen wir unser Team, indem wir diesem bei privaten Problemen, Notfällen und weiteren Anliegen so gut wie möglich entgegenkommen.

Benefits wie eine Unfallversicherung, eine betriebliche Altersvorsorge, individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten und Firmenevents gehören bereits zu Vorteilen, die Arbeitnehmer bei uns nutzen können – die Ausarbeitung weiterer benefits ist in Arbeit.

Karrieremöglichkeiten stehen in Abhängigkeit zur Arbeitsleistung, der Qualifikation und persönlichen Motivation ebenfalls allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern offen. Neben unseren Personalgesprächen kann jedes Teammitglied jederzeit auf seinen Vorgesetzten zukommen, um die eigene Position im Unternehmen zu diskutieren und seinen Wunsch einer Weiterentwicklung anzusprechen.
Sollten Probleme im eigenen Tätigkeitsfeld bestehen – sei es auf die Aufgabeninhalte oder Prozesse bezogen – finden wir gemeinsam Lösungen. Hierzu bitten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf uns zuzukommen. Lediglich über das offene Gespräch und die direkte Kommunikation können wir reagieren.

Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren Berufsweg viel Erfolg und alles Gute.

Viele Grüße

Handel bedeutet Wandel

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Work-Life-Balance

sehr dynamisch, viel Wachstum bedeutet Herausforderungen und Hands-on-Mentalität

Umgang mit älteren Kollegen

s.o.

Kommunikation

(noch) relativ kleines Team, da fällt die Kommunikation einfach aus

Gehalt/Sozialleistungen

Handel ist nicht Chemie oder Metallbranche, aber davon abgesehen, sehr anständig

Gleichberechtigung

ist keine Frage, weil es keine Frage sein sollte...

Interessante Aufgaben

viel Wachstum + Dynamik = interessante Aufgaben


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina KortmannHR/Unternehmenskommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin,
sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre Meinung und Ihr Feedback – diese sind für uns von großer Bedeutung! Wir schätzen Ihre Sichtweise sehr.

Viele Grüße

Das Unternehmen hat eine klare Vision und einen Unternehmensplan der offen kommuniziert und gelebt wird. Wir wollen 100%

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Geschäftsführung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die offene Kommunikation über die Unternehmensziele mit einer klaren Vision und strategischen Ausrichtung.

Verbesserungsvorschläge

Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter sollte man sich mehr Zeit nehmen. Mitarbeiter die das Unternehmen verlassen, weil z.B. die Fähigkeiten doch nicht passen oder die gemeinsam vereinbarten Ziele nicht erreicht werden und dann das Unternehmen verlassen wird, geben leider unfaire und emotionale Bewertungen ab und das wirft ein falsches Bild auf das Unternehmen. Der Bewerbungsprozess muss daher professioneller werden.

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeiten untereinander ist gewollt allerdings arbeiten noch nicht alle Abteilungen Hand in Hand.

Work-Life-Balance

Mitarbeiter die eine Führungsposition haben oder diese anstreben arbeiten sicherlich mehr als 40 Stunden in der Woche. Aber bei welchem Unternehmen ist das nicht so? Wenn die Arbeit Spaß macht dann ist das auch in Ordnung.

Karriere/Weiterbildung

Mitarbeiter die den Willen haben sich weiterzubilden um Karriere zu machen haben in diesem Wachstumsunternehmen die Möglichkeit. Als Mitarbeiter muss man sich aber durch die Erfolge im täglichen arbeiten auch Empfehlen.

Kollegenzusammenhalt

Die Mitarbeiter innerhalb der Abteilungen helfen sich untereinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist respektvoll und man hilft sich.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten informieren offen und ehrlich über die Ziele

Arbeitsbedingungen

Die Büroausstattung inkl. IT wurde im letzten Jahr erneuert. Die meisten Schreibtische sind automatisch höhenverstellbar und jeder Arbeitsplatz ist mit zwei großen Monitoren ausgestattet.

Kommunikation

An der Kommunikation wird permanent gearbeitet damit die Informationen in jeder Abteilung auch richtig und vollständig ankommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist absolut in Ordnung. Mitarbeiter die Verantwortung übernehmen und diese auch vorleben und gestalten haben sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten im Gehalt sowie auch bei zusätzlichen Tantiemen wenn man seine Zielerfüllung erreicht. Ein Dienstwagen ist ebenso möglich. Die Gehälter werden mehr als pünktlich ausgezahlt.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung ist absolut gegeben.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr vielfältig und herausfordernd. Es macht Spaß an neuen Themen zu arbeiten und dabei mitzuerleben wie Aufgaben sehr gut gelingen und leider andere Aufgaben auch mal nicht Erfolgreich umgesetzt werden. Diese Tatsache ist aber die Herausforderung die man annimmt, wenn man in einem Wachstumsunternehmen arbeitet.

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina KortmannHR/Unternehmenskommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin,
sehr geehrter Mitarbeiter,
vielen Dank für Ihre Meinung und Ihr ausführliches Feedback. Ihre Sichtweise schätzen wir sehr und bedanken uns ebenfalls für Ihre Verbesserungsvorschläge im Hinblick auf den Bewerbungsprozess.

Viele Grüße

In Q3 fängt die Kündigungswelle an

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Kollegen nur!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Auweia, wo soll' ich anfangen:
- Büroräume
- Führungsstil
- Wertschätzung = 0
- Arbeitspensum extrem hoch
- Bei pünktlich Feierabend wird man angepöbelt
- Jedes Jahr gibt es eine Kündigungswelle, so Q3 oder Q4 - wenn die Zahlen nicht stimmen

Verbesserungsvorschläge

Mehr Würth-Werte annehmen.

Arbeitsatmosphäre

Im Team herrscht sehr gute Stimmung. Alle sind freundlich und hilfsbereit

Image

Gehört zur Würth-Gruppe aber hat NULL Werte vom Konzern übernommen.

Work-Life-Balance

Der Standardvertrag enthält 42,5 Stunden / Woche - erwartet wird aber 60 Stunden / Woche

Gehalt/Sozialleistungen

Je geringer das Gehalt, desto länger überlebt man dort...Gehaltserhöhungen unvorstellbar...

Kollegenzusammenhalt

Sehr gute Leute. Die Besten werden bald was neues suchen...dann bin ich gespannt!

Arbeitsbedingungen

Räume ohne Fenster, alte Klimaanlagen, Geruch nach Schimmel, Kein Tageslicht...

Kommunikation

Außer Umsatz wird nichts kommuniziert. CEO ist in seinem Büro und nimmt die Welt aus seinen Augen wahr

Interessante Aufgaben

Geschäftsführung hat fachlich keine Ahnung


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina KortmannHR/Unternehmenskommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin,
sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre Meinung – zunächst einmal:

Wir freuen uns, dass Sie unser Team schätzen – die Arbeit in einem Kollegenkreis, in dem man sich wohl fühlt, ist für das Arbeitsklima und das persönliche Wohlbefinden ungemein wichtig. Deshalb möchten wir künftig zusätzlich zum jährlich stattfindenden Sommerfest und unserer Weihnachtsfeier weitere Teamevents planen.

Folgend möchten wir uns die Zeit nehmen, um zu Ihrer Kritik Stellung zu nehmen:

Welche Inhalte außer den Umsatzzielen und der bereits vermittelten Informationen sollten Ihrer Ansicht nach (verstärkt) kommuniziert werden? Wir freuen uns über eine Rückmeldung zu diesem Thema, um unsere Kommunikation dahingehend zu verbessern.

Auf unseren CEO können Sie jederzeit zukommen und mit ihm ein Gespräch vereinbaren, um ihn auf die Welt aus Ihren Augen aufmerksam zu machen. Ebenfalls können Sie mit ihm in einen fachspezifischen Diskurs gehen.

Gehaltserhöhungen werden bei dem Abteilungsleiter/der Geschäftsführung angesprochen und individuell diskutiert – eine Gehaltserhöhung ist also durchaus in Abhängigkeit zu der Arbeitsleistung jedes Mitarbeiters vorstellbar, genauso wie Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb der eigenen Position (Mitarbeiter/Teamleiter/Gruppenleiter/Abteilungsleiter).

In unserem Gebäude existieren zwei Büroräume ohne Fenster und damit ohne Tageslicht, die mittlerweile jedoch komplett unbesetzt sind. Alle Mitarbeiter sitzen in einem Büro mit Fenster. Geruch nach Schimmel ist uns in keinem Raum bekannt – wir bitten Sie deshalb, auf uns zuzukommen und uns konkret mitzuteilen, in welchem Raum Sie Geruch nach Schimmel vernehmen. Bisher hat uns keine Mitarbeiterin/kein Mitarbeiter einen solchen Vorfall gemeldet, sonst hätten wir das eingehend geprüft und das Problem behoben.

Kommen Sie ebenfalls gerne auf uns zu und teilen Sie uns mit, wer Ihnen hier im Unternehmen eine Erwartungshaltung bzgl. eines wöchentlichen Arbeitspensums von 60 Stunden kommuniziert und/oder Sie „angepöbelt“ hat als Sie pünktlich Feierabend gemacht haben. Wir sprechen über Probleme und legen Wert auf konstruktive Kritik und möchten uns auch dieser Thematik annehmen. Bitte scheuen Sie sich also nicht, diesbezüglich auf uns zuzukommen. Zudem haben wir bei uns im Unternehmen seit dem 1. Oktober 2019 eine Gleitzeit eingeführt, um unseren Mitarbeitern eine bessere Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben zu ermöglichen.

Wir haben im Sommer ein Unternehmensleitbild bei svh24 etabliert und allen Mitarbeitern vorgestellt. An dessen Umsetzung arbeiten wir nun zielorientiert. Wir schätzen unsere Zugehörigkeit zur Würth-Gruppe und zählen die Unternehmenswerte dieses Konzerns ebenfalls zu unserer Vision – gerne können Sie unser Unternehmensleitbild auch hier noch einmal nachlesen: https://www.svh24.de/unser-leitbild
Bei Fragen dazu können Sie jederzeit auf uns zukommen.

Kündigungen bleiben leider in vielen Unternehmen nicht aus – ob aus betriebsbedingten Gründen oder weil Arbeitnehmer und Arbeitgeber nicht zusammenpassen/die gemeinsam vereinbarten Ziele nicht erreichen konnten. Es hat im September 2019 Kündigungen bei uns gegeben. Ebenso sind wieder neue Mitarbeiter eingestellt worden. Eine gewisse Mitarbeiter-Fluktuation bleibt in einem Wachstumsunternehmen leider nicht aus – wir legen jedoch großen Wert darauf, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden, mit denen wir langfristig zusammenarbeiten möchten und welche auch selbst Freude und das Engagement besitzen, zum Wachstum unseres Unternehmens und der Erreichung unserer Unternehmensvision beizutragen.

Abschließend sind uns die Erreichung der Ziele, die wir auf jeden einzelnen Mitarbeiter herunterbrechen und offen kommunizieren sehr wichtig. Die Anforderungen an jeden Mitarbeiter werden in Stellenbeschreibungen festgelegt und gemeinsam unterschrieben. Diese Themen sind somit für uns als Arbeitgeber und für Sie als Arbeitnehmer transparent und die Anforderungen klar definiert.

Viele Grüße

Einmal und NIE wieder... SVH Handels-GmbH

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Image

Die SVH Handels-GmbH hat einen guten Ruf in der Brache. Viele negative Bewertungen im Dezember 2018 durch extrem viel Absatz und teilweise langen Lieferzeiten.

Work-Life-Balance

Wie viel Work-Life-Balance kann man bei einer festen 42,5 Stunden / Woche haben? 2 Sterne weil man jederzeit auch kurzfristig einen Urlaubsantrag einreichen konnte.

Karriere/Weiterbildung

Es werden regelmäßig interne und externe Weiterbildungen angeboten. Wöchentlich findet ein Englischkurs in der Firma statt.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Abteilungen an, in meiner Abteilung gab es keinen wirklichen Kollegenzusammenhalt. Jeder hat sein Ding gemacht!

Vorgesetztenverhalten

Sehr fair und nett, allerdings steht er erheblich unter Druck vom Mutterkonzern wenn die Zahlen nicht stimmen.

Arbeitsbedingungen

Teilweise Büros in einem Raum ohne Tageslicht. Dafür wurden extra Tageslichtlampen gekauft. PC-Terminal mit Chip-Karte und Desktop.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist natürlich alles eine Ansichtssache. Mann kann aber davon leben.

Interessante Aufgaben

Man musste sich die Aufgaben teilweise selbst suchen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina KortmannHR/Unternehmenskommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin,
sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihr Feedback zu Ihren Erfahrungen während Ihrer Zeit bei der SVH Handels-GmbH. Auch wenn Sie nicht mehr bei uns angestellt sind, schätzen wir Ihre Meinung und sind daran interessiert, wie es ehemaligen Mitarbeitern bei uns ergangen ist. Deshalb möchten wir Ihnen an dieser Stelle eine Rückmeldung geben:

Es ist schade, dass es damals in Ihrer Abteilung an Kollegenzusammenhalt gemangelt hat. Laut einer aktuellen Mitarbeiterumfrage schätzen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Teamfähigkeit und Verlässlichkeit innerhalb ihrer Abteilung sehr. Sollte es Abteilungsspezifisch an diesen Punkten mangeln, bitten wir unser Team, das Problem bei den Kolleginnen und Kollegen anzusprechen, eventuell auch unter Einbezug eines Vorgesetzten wie des Abteilungsleiters und/oder der HR-Abteilung zur Unterstützung. Nur so lösen wir Probleme: indem wir diese offen und ehrlich ansprechen.

Sie schreiben, dass Sie sich Ihre Aufgaben teilweise „suchen“ mussten. Zu unserem Onboarding-Prozess gehört in Zusammenarbeit mit jeder Mitarbeiterin und mit jedem Mitarbeiter die Erstellung einer Stellenbeschreibung, die individuell auf die im Vorstellungsgespräch besprochenen Tätigkeiten ausgerichtet ist. Dazu gehören Aufgaben, die seitens Ihres Vorgesetzten und anderer Mitarbeiter an Sie herangetragen werden und Aufgaben, die im Rahmen Ihrer Position Eigeninitiative erfordern. Wir unterscheiden also zwischen operativen Aufgaben und strategischen Projekten, die Sie vor dem Hintergrund Ihrer Rolle im Unternehmen vorantreiben und verantworten. Generell ist es jedoch stets so, dass Sie eine (im Laufe des Arbeitsalltages aufkommende) Unzufriedenheit in Bezug auf Ihr Aufgabengebiet stets Ihrem Vorgesetzten mitteilen sollten, damit Sie gemeinsam Ihre Zuständigkeiten und die Inhalte Ihrer Aufgaben prüfen und ggfs. anpassen können. Nur so besteht die Möglichkeit, nicht zufriedenstellende Prozesse, Inhalte & Co zu optimieren.

Eine 42,5-Stunden-Woche entspricht nicht dem sonst gewohnten Stundenpensum einer Vollzeitstelle von in der Regel 40-Stunden pro Woche – das stimmt. Jedoch haben wir zur Verbesserung der Work-Life-Balance unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit dem 1. Oktober 2019 eine Gleitzeit bei uns eingeführt, die es uns allen ermöglicht, private Termine und Freizeit flexibler mit dem Berufsleben in Einklang zu bringen. Zudem stehen jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter 30 Urlaubstage im Jahr zu – Urlaub wird bequem in unserem Mitarbeiterportal beantragt und von dem Vorgesetzten schnell bearbeitet. Auch bei privaten Notfällen, wie der Erkrankung des Kindes oder des Partners, finden wir kurzfristig eine Lösung.

Viele Grüße

Guter Arbeitgeber mit viel Potenzial. Gutes Betriebsklima.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Work-Life-Balance

Geregelte Arbeitszeiten, Urlaub kann immer genommen werden, es muss halt im Team passen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist Spitze, man hat Spaß bei der Arbeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Egal ob alt oder jung, jeder wird hier mit Respekt und Höflichkeit behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter werden in den Entscheidungen mit einbezogen, die Vorgesetzten Loben die Mitarbeiter, sprechen aber auch direkt an, wenn etwas mal nicht passen sollte, so soll es sein.

Arbeitsbedingungen

Büroausstattungen sind auf einen sehr guten Stand, es gibt einen großen Pausenraum mit Kickertisch, 2 kleine Kaffeeküchen.

Kommunikation

Wurde in den letzen Jahren deutlich verbessert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter werden immer pünktlich bezahlt, meistens schon ein paar Tage vorher. Gehälter sind Fair und können verhandelt werden.

Interessante Aufgaben

Die anfallende Arbeit wird sehr gut auf die Mitarbeiter verteilt, so ist die tägliche Arbeit abwechlungsreich.


Arbeitsatmosphäre

Kann man nur empfehlen.....

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Persönliche Absprachen werden zu 100% eingehalten! Er schätzt das offene und ehrliche Wort, gerne auch Hochdeutsch. Durch und durch positiv und ehrgeizig

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Durch seine menschliche Art reagiert er auch sehr menschlich und macht keinen Hehl daraus wenn er genervt ist. Allerdings nie unfair!

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter sollten mehr über die Geschäftsabläufe informiert werden, nicht im Detail aber über die Pläne und deren Umsetzung. Man möchte schließlich wissen was man wofür macht.

Gehalt/Sozialleistungen

....mehr geht immer....hier hat man es allerdings selbst in der Hand wo die Reise hingeht

Umgang mit älteren Kollegen

Insbesondere die "ALTEN RENNPFERDE" werden gut behandelt

Gleichberechtigung

Hier wird kein Unterschied zwischen den Geschlechtern gemacht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen