Systemhaus Krick GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

  • Bad Oeynhausen, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

43 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 71%
Score-Details

43 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

30 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 12 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Systemhaus Krick GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

So viel Potenzial. So wenig Drang es zu nutzen.

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich mochte meine Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Völlig veraltete Prozesse und Vorgehensweisen
Kein Vertrauen an Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Den Mitarbeiter so wichtig nehmen, wie man es überall behauptet
Mehr soziales Engagement zeigen
Modernere Unternehmensführung
Krankenschein ab dem ersten Tag abschaffen

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist innerhalb der Abteilungen zwar meistens angenehm, aber sehr abhängig von der Stimmung der Abteilungsleitung und der Geschäftsführung.

Wenn "oben" die Stimmung nicht gut ist, ist es "unten" kaum auszuhalten und alle sind gestresst und getrieben.

Abgesehen von dem bisschen Unterhalten hier und da wird Spaß haben hier nicht sehr groß geschrieben.

Image

Die Kunden mögen das Unternehmen, aber wirklich bekannt ist es über OWL hinaus kaum.

Work-Life-Balance

Oberflächlich betrachtet ist man sehr bemüht, dass keiner Überstunden macht und keiner zu viel arbeitet.

Hinter der vorgehaltenen Hand soll mans mit den Stunden aber nicht so genau nehmen, sonst wird man schnell beschimpft Dienst nach Vorschrift zu machen und es nicht ernst zu meinen mit seinem Job.

Karriere/Weiterbildung

(s.o.) Es gibt Weiterbildungen, aber nur vereinzelt und nicht dem Mitarbeiter wegen sondern nur wenn es dem Unternehmen zu Gute kommt. Wenn keiner im Betrieb sich auskennt, bekommt irgendjemand eine Weiterbildung und ist dann für den Rest der Zeit verantwortlich für diese Sache.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist durchschnittlich.
Ansonsten keine Extras. Kein Weihnachtsgeld. Keine Betriebsrente. Keine Anlagen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fürs die Umwelt tut man ein paar Sachen, aber das für den guten Zweck eher weniger.

Kollegenzusammenhalt

Wir haben versucht so gut es geht zusammen zu halten und alle waren sehr bemüht.

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen alle Altersklassen sind anwesend. Die Vergangenen Monate haben aber gezeigt, wenn man neue Leute einstellt sind diese besser jünger als älter.

Vorgesetztenverhalten

Es ist viel im Wandel. Alle bekommen Schulungen zur besseren Mitarbeiterführung. Aber in der Umsetzung scheitert es ganz oft. Keiner vertraut keinem und eine Krähe hackt der anderen ein Auge aus, damit man selber gut dasteht.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind immer sauber und ordentlich. Die Technik wird auf dem neustens Stand gehalten. Wer dringend etwas benötigt, bekommt es auch.

Kommunikation

Innerhalb der Abteilung kann gut und schnell kommuniziert werden.

Die Kommunikation vom Management ist bemüht. Scheitert aber meistens daran, dass sie nicht auf Feedback hören oder gar nicht erst zuhören wollen. Was das angeht ist die Kommunikation eher einseitig.

Gleichberechtigung

Von außen sieht es so aus als wenn alle gleichberechtigt werden, gewinnen tut aber der, der sich am besten einschleimen kann und die meistens Fürsprecher hat.

Interessante Aufgaben

Wenn man eingearbeitet ist, verlieren die Aufgaben an Reiz und es ist jeden Tag nur noch das Gleiche. Weiterbildung gibt es nur da, wenn von "oben" angeordnet damit wenigstens einer Ahnung hat. Der muss sich dann aber auch immer darum kümmern. Ob er will oder nicht.

Intensive Einarbeitung und herzlicher Empfang

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Bereits an meinem ersten Arbeitstag wussten meine Kollegen wer ich bin und in welcher Position ich beginne - die Kommunikation vor dem Start neuer Mitarbeiter verläuft außergewöhnlich gut, wodurch man sich schnell aufgenommen fühlt

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, Homeofficemöglichkeiten, Überstundenabbau etc. sind vorhanden und können auch aktiv genutzt werden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vielfältige Bemühungen um als Unternehmen CO2 neutral zu sein

Karriere/Weiterbildung

Zertifizierungen und Schulungen werden bereits von Beginn an intensiv gefördert

Kollegenzusammenhalt

Sowohl teamintern als auch teamübergreifend eine angenehme und offene Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Besonders in der Einarbeitung intensive Feedbackgespräche und regelmäßiger Austausch - auch für den weiteren Verlauf sind regelmäßige Abstimmungen geplant.

Arbeitsbedingungen

Ruhige und helle Büros sowie Besprechungsräume jeweils mit Klimaanlage, moderne technische Ausstattung

Kommunikation

Trotz der Coronakrise und Homeofficeregelungen verläuft die Kommunikation gut. Das Managementteam ist sehr bemüht den Kontakt stets aufrecht zu erhalten (innerhalb der Teams und übergreifend) und Informationen weiterzugeben. Alle zwei Wochen gibt es für alle Kollegen eine informelle digitale Austauschmöglichkeit, alle drei Monate gibt es eine Quartalsbesprechung, bei der offen mit Ergebnissen und Fragen hierzu umgegangen wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktliche Zahlung des Gehalts ist selbstverständlich, Gehalt entsprechend der Position und Verantwortung genau richtig.

Interessante Aufgaben

Vielfältig, herausfordernd, abwechslungsreich.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Dynamische, flexible Ausbildung mit offenen und tollen Kollegen

4,2
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen absolviert.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

- gute Reaktion auf die Entwicklung mit Corona
- Unterstützung Home-Office, sogar für die Azubis
- Bereitstellung notwendiger Hardware (Monitore, Headset)
- Ausbilder hält regen Kontakt und erkundet sich nach dem Wohlbefinden
- tägliche Meetings via Teams
- Informationsfluss wird aufrecht erhalten (soweit es die Umstände erlauben)

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

- Kosten beachten, die durch die Gerätenutzung daheim entstehen

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

- Pläne entwickeln, wie Ausbildungsinhalte vermittelt werden, wenn man nicht vor Ort lernen kann

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind für Späße offen und leihen ein offenes Ohr bei Angelegenheiten oder Problemen.

Karrierechancen

Deine Ausbilder fragen sich regelmäßig in einem Quartals-Feedback(die leider manchmal ausfallen), wo man sich aktuell sieht und vorstellen könnte, in Zukunft zu arbeiten.
Es wird versucht, dass die Stelle erhält, die man sich wünscht. Generell wünscht sich Krick, all ihre Auszubildenden nach Abschluss zu übernehmen. Das finde ich lobenswert!

Arbeitszeiten

Sehr flexibel und mit Gleitzeit. Man kann sich bei Terminen absprechen und muss nicht zwangsweise Urlaub nehmen.

Ausbildungsvergütung

Spielt im Durchschnitt mit. Wird jedoch mit attraktiven Prämien für gute Leistungen während der Schulzeit verstärkt.

Die Ausbilder

Vorab ein Minus: der Ausbilder/die Ausbilderin sind oft stark ausgelastet und nicht regelmäßig (und wenn man es persönlich erachtet) zum Gespräch verfügbar.
Insgesamt gibt es ein großes Lob an beide Ausbilder, da sie beweisen, dass die Ausbildung bei Krick einen hohen Stellenwert hat. Es wird darauf geachtet, dass du dich als Person entwickelst und möglichst wohl fühlst.
Trotz der nicht ausreichenden Verfügbarkeit sind beide Ausbilder für die Azubis da und räumen sich die Zeit für diese ein. Gerade bei Problemen kann man mit beiden offen sprechen, da Ehrlichkeit hier hoch angerechnet wird.
Man lernt von beiden Ausbildern die ein oder andere Fertigkeit, was man sicher nicht bei jedem Ausbilder eines Unternehmens erwarten kann.

Spaßfaktor

Abhängig von den eigenen Vorlieben macht es wirklich Spaß, zur Arbeit zu kommen. Die Kollegen sind super und man darf selbstständig viel durchführen, anstelle nur zuzusehen.
Zur Zeit befinde ich mich in meiner bislang liebsten Abteilung und kann mich gar nicht beschweren.
Aber auch hier kommt es vor, dass unliebsame Aufgaben und ToDos anfallen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ob als Systemintegrator oder als IT-Systemkaufmann, man erhält eine große Reihe an Aufgaben und Herausforderungen, an denen man wachsen kann.
Es gibt zwar gelegentlich Durststrecken und besonders in den ersten Monaten fällt etwas Langeweile an, aber allgemein sind die Aufgaben sehr abwechslungsreich und je nach Ausbildungsrichtung schwieriger und komplexer.
Man kann hierbei von den Kollegen sehr viel lernen und mitnehmen, sodass man in geringer Zeit sehr viel mehr meistert, als man denkt. Auch hier stehen die Kollegen immer bei Fragen zur Seite.
Abzug hier: Ausbildungsjahre können hart sein. Nicht jede Aufgabe nimmt man gerne an. Es wird nicht immer zu 100% geprüft, ob du alles richtig machst.
Je nach Abteilung ändert sich der Anspruch und die Masse der Aufgaben und hierbei kann ebenfalls Langeweile entstehen.

Respekt

Im Großen und Ganzen wird dir auch als Azubi Respekt entgegen gebracht. Besonders werden dir schwierige Aufgabenlösungen anerkannt und man erhält Lob und Respekt dafür. Nicht selten sogar von der GF selbst!
In geringen Mengen kommt es jedoch vor, dass der ein oder andere Kollege vergisst, dass man als Azubi denselben Respekt wie andere Mitarbeiter verdient. Da sollte es egal sein, was man vor der Ausbildung so gemacht hat.


Variation

Geselschafter geführtes Unternehmen mit ggf. viel Potenzial. Hoffen wir das es genutzt wird.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Unternehmung wandelt sich. Das kann zu einer Verbesserung führen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mangelnde Kommunikation und Transparenz

Verbesserungsvorschläge

Es wurde zu wenig auf die Kollegen eingangen und daher sind sicherlich viele gegangen. Ebenfalls der Rote Faden ist nicht sichtbar.

Arbeitsatmosphäre

Die Unternehmung ist im wandel. Vieles wird aber leider hinter verschlossenen Türen besprochen und nicht kommuniziert.

Work-Life-Balance

Urlaub kann sogut wie immer genommen werden allerdings gibt es diverse Kollegen die mehr Workload haben und daher mehr Überstunden etc. machen als andere Kollegen, die "Dienst nach Vorschrift" machen. Das geht natürlich dann zu lasten von anderen Leuten

Karriere/Weiterbildung

Wenn es für die Unternehmung braucht, wird schnell agiert aber teilweise wird auch auf tote Produkte gesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird viel gesagt das alle gleich behandelt werden sollen/werden. Leider ist das nicht so und das spiegelt sich auch hier wieder.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider kein Papierloses Büro.

Kollegenzusammenhalt

Mit den Kollegen hat es im weitesten immer Spass gemacht zu arbeiten. Mit einigen ist man nicht so wirklich warm geworden aber das hat man bei allen Arbeitgebern.

Vorgesetztenverhalten

Ja es gibt Vorgesetzte, diese kommen aber Ihren Pflichten nicht nach.

Arbeitsbedingungen

Relativ modernes Büro

Kommunikation

Kommuniziert wird viel. Meistens allerdings über den Flurfunk.
Von der Führung bekommt man relativ wenig Informationen und die sind dann teilweise nicht mehr aktuell.
Vieles wird auch einfach entschieden und die Beweggründe sind dann nicht wirklich klar.

Interessante Aufgaben

Eher Standard, wobei hier noch viel Luft wäre das sich Leute entwickeln könnten wenn diese dann dürfen/wollen.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Bewertung meines Arbeitgebers

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das alle Mitarbeiter wie eine große Familie behandelt werden , jeder ist gleich und es wird jedem Vertraut

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es ist natürlich nicht immer alles gut, allerdings habe ich jetzt nicht zu bestanden was mich so stören würde, das ich es hier niederschreiben muss.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Struktur und geplanteres Vorgehen

Arbeitsatmosphäre

Nette Atmosphäre, wo jeder Mitarbeiter sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite steht

Image

Sehr gutes Image bei den Kunden

Work-Life-Balance

Spontanes Abfeiern von Überstunden oder man benötigt einmal Frei, weil etwas privates dazwischen gekommen ist? War nie ein Problem , so wünscht man sich das.

Karriere/Weiterbildung

Man kann sich weiterbilden ist dann aber auch gleich der "Experte" in dem Gebiet

Gehalt/Sozialleistungen

Im Oberen Viertel angesiedelt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialer Einsatz wird gezeigt

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind sehr nett und wie oben schon erwähnt hilft man sich wo man kann.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Probleme

Vorgesetztenverhalten

Sehr Fair und Freundlich

Arbeitsbedingungen

Super Arbeitsbedingungen und Home Office

Kommunikation

Die Kommunikation , kann aus meiner Sicht immer besser werden egal wo man sich befindet, allerdings kann da ja auch jeder dran mitarbeiten :)

Gleichberechtigung

Flache Hierarchie die gelebt wird

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr interessant und man wird jeden Tag auf neue gefordert, wer IT als Hobby hat, hat Spaß dabei.

Toller Arbeitgeber!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gutes Betriebsklima, hilfsbereite Kollegen, toller Umgang mit neuen Mitarbeitern, Wertschätzung der Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Die Kommunikation zwischen den Abteilungen könnte verbessert werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Angenehmes mittelständisches Unternehmen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation höher priorisieren
In die interne IT Struktur schaffen

Arbeitsatmosphäre

Der Arbeitgeber gibt sich Mühe eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Work-Life-Balance

Ist durch Arbeitsmodelle wie Gleitzeit abgedeckt

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoller Umgang zwischen jung und alt

Kommunikation

Ist in Ordnung. Wird dennoch oft in wichtigen Momenten vernachlässigt.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Das Feuer fängt an zu brennen und die Führung kippt weiter Öl ins Feuer anstelle zu löschen

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Querdenker und Leute mit eigenen Ideen sind nicht gern gesehen.

Verbesserungsvorschläge

- Endlich mal was gegen die Personallage tun, das hat sich nicht von heute auf morgen ergeben.
- Mal auf die Mitarbeiter hören.
- Die MA-Befragung aus 2018 ist immer noch nicht ausgewertet.
- Flexibler reagieren und endlich transparente/nachvollziehbare Entscheidungen treffen.

Arbeitsatmosphäre

Nicht Nachvollziehbare Entscheidungen der Führung belasten alle.

Work-Life-Balance

Sehr angespannte Personalsituation und Führung kommt fast täglich mit neuen Aufgaben ums Eck und schüttet noch mehr Öl ins Feuer.

Karriere/Weiterbildung

Man bekommt nur Schulungen wenn das Unternehmen diese zwingend für den Zertifizierungs-/Partnerstatus braucht.

Gehalt/Sozialleistungen

Kaum Sozialleistungen außer den gesetzlichen Standards wie berufliche Altersvorsorge.

Kollegenzusammenhalt

Das kann nicht besser sein.

Vorgesetztenverhalten

Von oben herab , in vielen Bereichen kaum Fachkompetenz vorhanden.

Kommunikation

Alles wird im stillen Kämmerlein entschieden und kaum etwas davon kommt an die Außenwelt bzw. Mitarbeiter werden nicht mit einbezogen bzw. Nur über nicht nachvollziehbare Entscheidungen in Kenntnis gesetzt.

Gleichberechtigung

Alle sind gleich

Interessante Aufgaben

Standardthemen, neue Themen werden nicht angegangen oder einfach nachgemacht, weil Mitbewerber das auch machen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Bei Krick arbeite ich gerne. Anspruchsvolle Aufgaben mit Kollegen*innen und viel Teamgeist

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vermittelt Angestellten wichtig zu sein und hat immer ein offenes Ohr bei Problemen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Auf die Schnelle fällt mir nichts ein. Manchmal klemmte mit der übergreifenden Kommunikation der Abzeilungen

Verbesserungsvorschläge

Mehr Firmenfeiern für einzelne Bereiche/Teams


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Tolle Kultur und zukunftsorientiertes Arbeiten

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Systemhaus Krick GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das die Mitarbeitermeinung wichtig ist. Es gibt regelmäßig Befragungen.

Arbeitsatmosphäre

durch flache Hierarchien und die Duzkultur ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit möglich, die bei Stress hilft, die Mehrarbeit gut zu schaffen

Work-Life-Balance

es gibt Zeiten im Jahr, da ist es besonders in der Technik hart, aber danach geht es auch wieder ruhiger zu. Es gibt homeoffice und flexible Arbeitszeitgestaltung, soweit es die Arbeit zulässt.

Kollegenzusammenhalt

Hohe Kollegialität, gemeinsame Veranstaltungen und auch privater Kontakt

Vorgesetztenverhalten

Seit diesem Jahr wird es allmählich besser. Es gab wohl ein Führungskräftetraining. Man merkt jetzt, das die Vorgesetzen anders sprechen und sich anders Gedanken machen.

Kommunikation

es gibt quartalsweise eine Firmenversammlung, bei der alle Mitarbeiter die Gelegenheit haben, mit der Geschäftsführung über Zahlen und Entwicklungen zu sprechen. Die Führungskräfte stellen ihre jeweiligen Vorhaben für die Abteilungen für das nächste Quartal für alle vor.

Interessante Aufgaben

jeder Tag ist anders und meistens sehr abwechslungsreich.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Mehr Bewertungen lesen