Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Super Arbeitsklima seit ich dort arbeite (1990) und tolle Veränderungsmöglickeiten innerhalb der Einrichtung

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt fast nichts, was nicht möglich ist. Man wird ernst genommen und konstruktive Vorschläge werden versucht umzusetzen. Es wird einem nicht immer über die Schulter geschaut bei der Arbeit. Das Vertrauen in die Mitarbeiter ist groß, so dass jeder seine Arbeit einteilen kann und machen kann, wie er es für sich am besten hinbekommt. Wichtig ist, dass Termine und Vorgaben eingehalten werden. Positiv zu erwähnen ist ein jährlicher Mitarbeiter-Campus (2 Fortbildungstage, wo jeder sich für Kurse eintragen kann und diese Tage ausschließlich dafür geplant sind)
Qualitätsgeprüfte Einrichtung u.a. nach Equass.

Verbesserungsvorschläge

In großen Einrichtungen sind die Wege bis zur Umsetzung von Ideen manchmal zu lang. Hin und wieder würde ich mir wünschen, dass Ideen einfach schneller umgesetzt werden.

Arbeitsatmosphäre

...ein tolles Miteinander

Kommunikation

In der großen Einrichtung, klappt die Kommunikation fast mit allen Bereichen gut

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams auch sehr gut

Interessante Aufgaben

Tolle Aufgabe und selbständiges Arbeiten möglich

Gleichberechtigung

In der Abteilungsebene ist ein guter Mix...

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird besonders darauf geachtet, älteren Kollegen gerecht zu werden und diese auch auf Wunsch in stressfreiere Arbeitsgebiete umzusetzen.

Arbeitsbedingungen

Es wird sehr darauf geachtet, dass die Büros gut ausgestattet sind und wenn Mitarbeiter Wünsche zu Licht, Bildschirm, Arbeitsplatzbrille.... haben, wird jeder individuell ernstgenommen, beraten und Wünsche werden umgesetzt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ja, definitiv!

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktliche Zahlung immer!
Gute Gehälter und die Bezahlung erfolgt nach der Verantwortung (tariflich geregelt).
Es gibt einen Fond, in dem Mitarbeiter jeden Monat 2 Euro einzahlen und wenn jemand erkrankt oder verunglückt oder anders in Not ist, kann man daraus Geld beziehen. Eine zusätzliche Rentebversorgung wird vom Arbeitgeber bezahlt.

Karriere/Weiterbildung

Sehr gute Weiterbildungen und Bezuschussungen bei langjährigen Weiterbildungen, Studiengängen


Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Image