Workplace insights that matter.

Login
TK Maxx / TJX Europe Logo

TK Maxx / TJX 
Europe
Bewertung

Vorstellungsgespräch und Probearbeiten

3,1
Bewerber/inHat sich 2016 bei TK Maxx Ludwigsburg in Ludwigsburg als Mitarbeiter Verkauf beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Nachdem ich Interesse am Stellenangebot von TK Maxx hatte, habe ich telefonisch nachgefragt, in welcher Form die Bewerbungsunterlagen eingereicht werden sollen, da dies in der Stellenausschreibung nicht ersichtlich war. Man sagte mir, ich solle auf der Hompage nachsehen, da könnte evtl. eine Email-Adresse angegeben sein, ansonsten solte ich die Unterlagen persönlich bringen. Email-Adresse gabs leider nur für den Kundenservice, nicht für Bewerber, also bin ich nach Ludwigsburg gefahren. Ich erhielt auch sehr bald eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und mir wurde angeboten, sofort nach dem Gespräch eine Probeschicht zu machen. Das war terminlich leider nicht möglich und ich bekam einen anderen Termin. Kurzum, ich bin 3 mal nach Ludwigsburg gefahren (16.80€ Fahrtkosten), habe auch 6 Stunden Ware ausgepackt und war mir im Anschluss daran nicht mehr sicher, ob ich dort wirklich arbeiten will. Das System ist ziemlich unübersichtlich für Fremdeinsteiger und mir wurde gesagt, Einarbeitung gibt es hier nicht. Außerdem konnten mir einige Fragen während des Vorstellungsgesprächs nur "vermutlich" beantwortet werden, da derjenige, welcher mich eingeladen hat, an diesem Tag nicht anwesend war und eine Mitarbeiterin, die vertretungsweise aus einem anderen Bundesland in Ludwigsburg war, kurtfristig das Gespräch übernommen hat. Leider konnte sie auf einige meiner Fragen keine konkrete Antwort geben, da sie nicht wusste, wie das in der Ludwigsburger Filiale gehandhabt wird. Nach dem Probearbeiten gab es noch ein Gespräch, welches recht nett und ehrlich war. Man sagte mir, wenn ich Leute kenne, die ständig unter Hochdruck arbeiten möchten, soll ich TK Maxx empfehlen, denn dort sucht man solche Leute. Eigentlich eine weniger gängige Praxis, genau wie das Probearbeiten unmittelbar nach dem Vorstellungsgespräch. Ich hab gebeten, die Entscheidung nochmal überdenken zu dürfen, auch das war kein Problem. Man wollte mich am darauffolgenden Montag kontaktieren, falls nicht, sollte ich mich melden. Das habe ich auch versucht, leider ohne Erfolg, mir wurde ständig gesagt, dass die von mir gewünschte Verbindung nicht zur Verfügung stehe. Anstandshalber habe ich einen Brief an TK Maxx geschrieben und mitgeteilt, dass ich nach reiflicher Überlegung Abstand nehme. Seitdem habe ich nichts wieder gehört, hatte aber gehofft, dass man mir meine Bewerbungsunterlagen zurück schickt. Da mein finanzieller Aufwand bei knapp 20 € lag und 6 unbezahlte Arbeitsstunden dazu kamen, bin ich davon ausgegangen, dass ein solches Unternehmen 1,45 € Porto investieren könne, Pustekuchen. Meine Entscheidung, dort nicht zu arbeiten, war also richtig und es hat sich vieles bestätigt, was ich in den Bewertungen von Mitarbeitern gelesen habe.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Teilen