Navigation überspringen?
  

trecker.com / BM12 Software as Solution GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Internet
Subnavigation überspringen?

trecker.com / BM12 Software as Solution GmbH Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,91
Vorgesetztenverhalten
3,63
Kollegenzusammenhalt
4,61
Interessante Aufgaben
4,12
Kommunikation
3,67
Arbeitsbedingungen
3,75
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,03
Work-Life-Balance
3,50

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,28
Umgang mit älteren Kollegen
3,60
Karriere / Weiterbildung
3,64
Gehalt / Sozialleistungen
3,69
Image
3,77
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 15 von 33 Bewertern Homeoffice bei 6 von 33 Bewertern Kantine bei 2 von 33 Bewertern Essenszulagen bei 3 von 33 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 4 von 33 Bewertern Barrierefreiheit bei 2 von 33 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 12 von 33 Bewertern Betriebsarzt bei 5 von 33 Bewertern Coaching bei 20 von 33 Bewertern Parkplatz bei 9 von 33 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 25 von 33 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 2 von 33 Bewertern Firmenwagen bei 2 von 33 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 20 von 33 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 1 von 33 Bewertern Mitarbeiterevents bei 24 von 33 Bewertern Internetnutzung bei 23 von 33 Bewertern Hunde geduldet bei 21 von 33 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 10.Apr. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Hat alles in allem ein wenig Jugend von Jugend forscht

Vorgesetztenverhalten

Die guten Führungskräfte sind weg!
Seitdem Katastrophe

Interessante Aufgaben

Eigentlich schon, Produkt hat Potenzial

Kommunikation

Etwas übertrieben
Alle quatschen bei allem mit und sollen auch, Problem: gehandelt wird dann anders

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00
  • Firma
    trecker.com / BM12 Software as Solution GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo Feedback-Geber, es freut mich zu hören, dass dir unsere Unternehmenswerte so im Gedächtnis geblieben sind - auch wenn etwas anders formuliert ;-). Tatsächlich haben wir genau deswegen in den letzten Monaten gemeinsam mit allen mehrmals zusammen gesessen und unsere trecker-DNA definiert. Wir wollen eine Kultur, die überzeugt und die Passenden anzieht :-)! Du hast vollkommen recht, dass Transparenz und damit die Tendenz, lieber zu viel als zu wenig zu sagen sehr wichtig für uns ist. Wir wollen andere an Wissen und Entscheidungen teilhaben lassen. In Verbindung mit unserem Wert "There is no I in TEAM" hat das dann zur Folge, dass wir uns besprechen und gemeinsam versuchen, die beste Lösung zu finden z.B. Sitzordnung, Verteilung des Team-Budgets, Events, Recruiting von Mitarbeitern etc. "Jugend forscht" wie du es nennst, finde ich genauso treffend! Wir wollen immer wachsen, dazu lernen und nicht davon ausgehen, dass wir schon den besten Weg kennen. Um das zu beherzigen, verbringen wir im Schnitt 2 Tage pro Quartal in Workshops und Trainings, haben ein Conference Budget und eine unterstützende Lernkultur mit individuellen Coachings. Kürzlich hatten wir sogar unsere erste Fuckup Night, um offen und konstruktiv über Fehler zu reden und lernen ;-). Komm gerne mal vorbei, um deine Bewertung für uns in umsetzbares Feedback zu wandeln :-)! Dir alles Gute und treckernde Grüße Claudia

Claudia Meischeider
HR Managerin

Wie ist die Unternehmenskultur von trecker.com / BM12 Software as Solution GmbH? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 12.Aug. 2016 (Geändert am 16.Aug. 2016)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Hoher Lärmpegel durch telefonierende Sales-Mitarbeiter.

Bei über 35 Grad im Sommer gab es keinen Fenstersonneschutz, (Billigst-)Ventilatoren wurden erst nach wochenlanger Diskussion, Eskalation und mehreren Meetings zum Thema gestellt.

Aufgrund der vielen Kündigungen hatte ich ständig Angst um meinen Arbeitsplatz.

Vorgesetztenverhalten

Keine vorherige Führungserfahrung. Micromanagement.
Leider sehr viele sehr lange Meetings, dadurch niedrige Produktivität.

Kollegenzusammenhalt

Das Team war nett und bestand aus größtenteils fähigen Leuten. Leider wurde auf diese nicht gehört, daher massive Unzufriedenheit und schlechte Stimmung, die sich auch in der Produktivität niederschlugen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabe wäre an sich interessant gewesen. Leider hat die Arbeit wenig Spaß gemacht, weil alle Tickets immer komplett durchspezifiziert wurden und deshalb einfach nur noch heruntergeschrieben werden mussten. Sich selbst einzubringen war nicht erwünscht.

Kommunikation

Informationen zu der eigenen Arbeit bekam man, wenn man nachfragte (O-Ton: "Einen guten Entwickler zeichnet aus, dass er nachfragt" - kein weiterer Kommentar dazu...). Weitergehende Informationen leider nicht. Transparenz habe ich bei trecker nicht gefunden.

Gleichberechtigung

Keine weiblichen Führungskräfte.

Umgang mit älteren Kollegen

2015 gab es niemanden über 45. Altersdurchschnitt war unter 30.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsangebote gab es keine.

Es wurde (und wird) mit "conferences" in Stellenanzeigen geworben, mein eurucamp-Ticket (ca. 130 Euro) musste ich aber selbst zahlen.

Gehalt / Sozialleistungen

Mein Gehalt in der IT entsprach dem Marktdurchschnitt.

Ein Kollege (Praktikant) bekam Mindestlohn.

Arbeitsbedingungen

Starker Druck bezüglich Arbeitstempo. Ständig wechselnde Anforderungen.

Massive Fluktuation und Unzufriedenheit in der IT. Viele Probezeitkündigungen, auch in der IT. Kollegen aus der Sales-Abteilung waren manchmal einfach weg.

Home Office wurde kategorisch verweigert.

Private Internetnutzung wurde auf zehn Minuten pro Tag gedeckelt, damit wir fokussiert bleiben.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Endlich hat trecker mit dem ökologischen und betriebswirtschaftlichen Wahnsinn namens Kapselkaffee aufgehört. Dafür volle Punktzahl!

Work-Life-Balance

Viele (unbezahlte) Überstunden wurden erwartet und eingefordert.

Die versprochene Urlaubs-Flatrate ist eine Farce. Als ich bei trecker gearbeitet habe gab es monatelange Urlaubssperren wegen deadlines, d.h. Urlaub nehmen war gar nicht möglich.

Als es mal keine Urlaubssperre gab wurde mir mein Urlaub nur offen widerwillig gewährt.

Vertraglich zugesichert waren Urlaubstage in Höhe des Mindesturlaubs.

Image

Was die Ex-Mitarbeiter so zu erzählen haben kann man ganz einfach herausfinden, indem man sie auf LinkedIn kontaktiert...

Verbesserungsvorschläge

  • Hört auf eure Mitarbeiter, die sind Experten in ihrem Fach und wissen sehr gut, wie man professionell arbeitet.
  • Bringt euren Führungskräften bei, wie man mit Menschen umgeht (das ist deren Job!) oder sucht euch Manager, die das können.
  • Eure Produktidee ist klasse und ich sehe weiterhin viel Potential in ihr! Aber wenn ihr eure Mitarbeiter weiter ignoriert und feuert, wenn sie zu unbequem werden, werdet ihr keinen Erfolg haben.
  • Lernt dazu, wie man ein agiles Entwickler-Team heutzutage führt. Wenn ihr kategorisch Home Office verweigert, auf morgendlichem minutengenauem Arbeitszeiten besteht, unbezahlte Überstunden ohne Ende einfordert etc hinkt ihr dem aktuellen Stand um mindestens zehn Jahre hinterher.
  • Kommuniziert ehrlich mit euren Mitarbeitern über den Stand des Unternehmens, Zahlen etc. Dann entstehen Gerüchte über den Zustand des Unternehmens und die Sicherheit der Arbeitsplätze erst gar nicht.
  • Kommuniziert Kündigungen zeitnah und offen. Es kann nicht sein, dass man erst nach zwei Wochen erfährt, dass ein Kollege aus dem Sales-Team, den man im Urlaub wähnte, gekündigt hat und nicht mehr kommt. Wenn jemand geht, ist eine sofortige, kurze Ansage seitens des Teamleads angemessen, die über die Umstände (eigenkündigung / arbeitgeberseitig, Gründe etc) offen informiert.

Pro

Mate kann preiswert gekauft werden (55ct/0,5l)
Es gibt einen Zehner extra, wenn man einen Sportvertrag hat.
Ein Landwirt hielt manchmal Vorträge zu landwirtschaftlichen Themen.

Contra

Keine Führungserfahrung
Arbeitsprozesse
Ignorieren von Mitarbeiterfeedback
Keine ehrliche Kommunikation
Überraschende Probezeitkündigungen

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    trecker.com / BM12 Software as Solution GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank erstmal, dass du dir die Zeit genommen hast uns Rückmeldung zu einzelnen Punkten zu geben. Wir wissen, dass differenziertes Feedback Zeit und Mühe kostet – insbesondere, wenn man sich ein Jahr darüber Gedanken macht ;-)! Als eine der 3 weiblichen Abteilungsleiterinnen (von 7) bin ich eigentlich besonders stolz auf unsere klasse Frauenquote - seit Juni 2015! Auch freue ich mich besonders, dass wir seit Beginn des Jahres überaus erfahrene Führungskräfte (VP Sales = Vertriebsaufbau der größten Immobilienplattform Deutschlads; VP Engineering = CTO zweier Silicon Valley Startups) zu unseren Treckies zählen und damit auch viele positive Veränderungen - auch interne Prozesse - zusammen mit unseren Mitarbeitern angestoßen haben. Auch möchte ich nochmal sagen, dass deine Verbesserungsvorschläge super sind! Das Geniale daran: wir haben sie bereits seit mehreren Monaten komplett umsetzen können! Zum Beispiel haben wir monatliche Ask me anything-Meetings mit Gründern oder Abteilungsleitern, wo wir alle - auch anonyme Fragen - beantworten. Ergänzt werden diese durch unsere Metrics-Meetings, in denen unser Gründer die Unternehmenszahlen bespricht. Seitdem HR für Urlaub, Weiterbildung & Kündigungen zuständig ist, gibt es auch seit langem klare Vorgehensweisen, mit denen wir die Interessen aller Beteiligten berücksichtigen wollen. Die Nutzung der Urlaubstage liegt aktuell bei ca. 23-30 Tag. Hört sich doch ganz gut an, oder? Zusätzlich besprechen wir gemeinsam alle 6 Wochen den aktuellen Stand gemeinsam mit dem Mitarbeiter, damit er immer weiß, wo er steht, was klasse läuft und was er ggf. noch verbessern kann. Gefallen würden dir mit Sicherheit auch unsere zweiwöchigen trecker-News, in denen über die wichtigsten Punkte - u.a. Neuzugang oder Abgang genauso wie Teamevents -berichtet wird. Die HR-Sonderausgabe präsentiert z.B. Ergebnisse aus unsere anonymen Umfragen oder Führunsgkräfte-Entwicklungsbögen. Wenn du dich auch vom Fortschritt der Personalentwicklung (Aufbau der trecker-academy mit Inhouse Trainings, externe Coaches, die ca. alle 2 Wochen die IT trainieren oder festgelegtes Budget für Konferenzen) überzeugen willst, komm doch einfach nochmal zu einem unserer zahlreichen Teamevents vorbei! Den Weg zurück finden auch andere ehemalige Kollegen:-).

Claudia Meischeider
HR Managerin

  • 03.März 2016 (Geändert am 04.März 2016)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommunikation

Über Kündigungen wurde nicht informiert. Kollegen waren plötzlich weg.

Umgang mit älteren Kollegen

Gab es nicht.

Karriere / Weiterbildung

Es gab keine Weiterbildungsangebote.

Gehalt / Sozialleistungen

Nur Informationen über mein Gehalt vorhanden.

Arbeitsbedingungen

Bei über 30 Grad Celsius im Büro wurde dem Wunsch nach Ventilatoren erst mit viel Widerstand nachgegangen. Auch Getränke wurden in dieser Zeit nicht kostenlos angeboten.

Work-Life-Balance

Es galt zwar eine Urlaubsflatrate, diese hat aber meist die Nebenwirkung für Angestellte, dass verglichen werden kann, wer am meisten Urlaub nimmt (es muss ja auch gar keiner genommen werden). Keine unbezahlten Überstunden zu machen, ist nicht gerne gesehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Vertrauen in Mitarbeiter stärken.

Pro

Nutzung neuster Softwaretechnologie.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    trecker.com / BM12 Software as Solution GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo lieber kununu-Bewerter, vielen Dank für dein detailliertes Feedback zu den Punkten, die dir damals gefehlt haben! Ich freue mich, dass wir einige deiner Aspekte bereits angehen konnten: 1. Wir haben seit Frühjahr einen klar strukturierten Kommunikationsprozess, der Mitarbeitern Zeit gibt, es ihren Kollegen persönlich zu sagen und gleichzeitig sicherstellt, dass jeder zeitnah informiert ist. Super, dass du das angeregt hast! 2. Seit Anfang des Jahres haben wir erfolgreich die Altersgrenze 40 geknackt und zählen zu unseren Führungskräften Börge und Konstantinos, die z.B. Immobilienscout24, ekomi, phigital/gimbal mitaufgebaut haben. 3. Weiterbildungsprogramme habe sich im letzten Jahr wirklich im Sales, Marketing und Account Management gebündelt. Umso mehr freut es mich, dass wir seit Beginn 2016 unsere trecker academy aufbauen und zum heutigen Tage schon diverse Schulungen, Vertriebstrainings, Konferenzen, Coachings durch externe IT, Marketing, Sales- und HR Experten, Verhaltensprofile und interne Workshops zu Themen wie leadership, Zeitmanagement & positive mindset dazuzählen. Falls für dich nichts dabei war, tut es mir leid! Wir versuchen das Angebot stetig zu erweitern und für jeden etwas Sinnvolles anzubieten. 4. Die unbegrenzte Urlaubsregelung besteht fort und wird laut unserer Urlaubstage gut genutzt. Dass wir keine Überstunden auszahlen ist jedoch korrekt. Wir bieten Ausgleichstage an und hoffen, dass sich unsere Beobachtung nicht täuscht und die Überstunden i.d.R. bei

Claudia Meischeider
HR Managerin

  • 17.Dez. 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Micromanagement plus Beschwerden über das Arbeitstempo.

Vorgesetztenverhalten

Kaum konstante Linie, kaum Führungserfahrung, Verantwortung wird abgewälzt.

Kollegenzusammenhalt

Beste Kollegen. Top Recruiting.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben aber keine Entscheidungsfreiheit.

Kommunikation

Viele Meetings ohne Entscheidungen. Präsentierte Zahlen nicht schlüssig.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es nicht.

Karriere / Weiterbildung

Viele prekäre Jobs. Probezeit übersteht in der IT kaum jemand. Weiterbildung nur wenn es fast nichts kostet.

Gehalt / Sozialleistungen

Mein Gehalt war gut.

Arbeitsbedingungen

Billige IKEA Büromöbel. Ansonsten OK.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Viel Gerede darüber, aber kaum Maßnahmen.

Work-Life-Balance

Überstunden werden gefordert, Urlaub schwierig.

Image

Gute Pressearbeit. In der IT viele unzufriedene Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

  • Technische Entscheidungen gemeinsam mit den IT Mitarbeitern treffen oder ganz delegieren.

Pro

Die Idee ist klasse. Das angeeignete landwirtschaftliche Wissen teilweise beeindruckend. Top Kollegen.

Contra

Management von Mitarbeitern und Ressourcen. Hohe Fluktuation in der IT.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    trecker.com / BM12 Software as Solution GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Treckie, es freut uns sehr, dass du die super zwischenmenschliche Atmosphäre genossen hast! Einige deiner Kritikpunkte haben in 2015 den Nagel auf den Kopf getroffen! trecker und seine Treckies sind nicht perfekt. Dafür aber verdammt lernfähig ;-)! Deswegen freut es mich, dass, wir viele der Punkte in den letzten Monaten positiv verändern konnten (und weiter daran arbeiten)! Angefangen von der Führungserfahrung (VP Sales = ehem.CSO ekomi, Sales-Chef Immobilienscout oder VP Engineering = ehem. CTO von gimbal/phigital) über die Förderung, die wir Managern und Treckies in Form von Trainings, Coachings und Mitarbeiterbewertungen zukommen lassen. Unseren aktuellen (anonymen) Umfragen zufolge haben wir die Zufriedenheit bereits erfolgreich steigern können. So arbeitet z.B. der Großteil unseres 7-köpfiges IT Teams mittlerweile seit ca. 1 Jahr zusammen (manche sogar schon seit 2-3 Jahren)! Auch wenn uns das sehr freut, hast du recht, dass uns auch tolle Entwickler verlassen haben! Durch z.B. andere Manager in der IT, neue - im Team gemeinsam aufgestellte Prozesse, externe Coaches, die unsere ITler fachlich trainieren, Budget für Konferenzen etc. waren wir in der Lage, die Zufriedenheit stärken. Was Überstunden angeht, ist phasenweise in der Tat mehr Einsatz gefordert - ob das besonders konzentriertes Arbeiten oder eine Stunde Mehrarbeit ist, vermag ich leider nicht zu sagen. Zumindest so viel: Arbeitsbeginn ist bei den meisten zwischen 8 Uhr und 10.30 Uhr mit oftmals 1-1,5h Mittagspause. Da alle ihren Feierabend ab 18.30 Uhr genießen, gehe ich schwer davon aus, dass sich Überstunden mittlerweile auch in Grenzen halten ;-). Gleichzeitig versuchen wir durch verschiedene Maßnahmen noch mehr "getting things done-Mentalität" zu fördern. Beispielsweise ging kürzlich einer unserer Vertriebler kurz vor 11 Uhr nach Hause, weil er seine Tagesziele erreicht hat. Darüber hinaus erfreuen, sich viele an der eher unkomplizierten Beantragung des Urlaubs und der unbegrenzten Urlaubsregelung. In der Probezeit oder wenn 2 Leute aus einem 2er-Team gleichzeitig wollen, kann es natürlich in der Tat schwierig werden, allen Wünschen gerecht zu werden. Da jeder unglaublich viel zählt, können wir das vermutlich erst besser lösen, wenn wir größer sind. Umweltbewusstsein: Unser Öko-Herz stimmt dir da zu und wir bedauern ebenfalls, dass unsere Hasuverwaltung z.B. keine Mülltrennung unterstütz. Dafür haben wir uns von unserer Umweltsünde, der Kapsel-Kaffeemschine getrennt und nutzen fleißig Schmierpapier. Als SaaS-Startup hält sich das Drucken zum Glück in Grenzen. Nochmal vielen Dank für dein Feedback! Wir halten weiterhin an unserer Mission, die Landwirtschaft zu digitalisieren, fest und haben einen riesen Schritt in vielen Bereichen gemacht. Bei unseren Team-Events sind immer ein paar unserer ehemaligen Treckies (e.g. ehem. Studis) dabei - komm doch auch vorbei und schau dir an, was sich getan hat ;-)!

Claudia Meischeider
HR Managerin