Welches Unternehmen suchst du?
UNO MINDA Europe Group Logo

UNO MINDA Europe 
Group
Bewertung

Studentenheim um 1-2 Jahre Berufserfahrung zu bekommen

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei iSYS RTS GmbH in München gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ignoranz gegenüber Beschwerden und Vorschlägen

Verbesserungsvorschläge

Also .... naja wurde immer wieder alles angesprochen aber nichts wird gemacht.

Arbeitsatmosphäre

Im großen und ganzen super.
Die super arroganten mit denen nicht normal zu reden ist, gibt es wohl überall.

Kommunikation

Zwischen den Abteilungen richtig schlecht.

Kollegenzusammenhalt

Im Team gut. Teamübergreifend meistens ehr schlecht.

Work-Life-Balance

Eigentlich 5 Sterne. Aber durch schlechte Orga teilweise nicht möglich.

Vorgesetztenverhalten

Direkter Vorgesetzer super, kann man auch wohl bei jedem Team so sehen. Danach flaut es ehr ab.

Interessante Aufgaben

Wenig Abwechslung. Keine neuen Entwicklungen. Alle Produkte gibt es schon seit Jahren auf dem Markt.

Gleichberechtigung

Aus meiner männlichen Sicht ehr mau.

Umgang mit älteren Kollegen

Die zwei, drei die noch da sind und auf die Rente warten sind gut dabei.
Neueinstellungen ausschließlich Uniabgänger

Arbeitsbedingungen

Büros sind neu und angemietet. PCs auch auf neustem Stand.
Tools zum Arbeiten eigentlich nicht vorhanden. Gearbeitet wird mit Freeware, auch wenn dadurch alles länger dauert und dadurch teurer.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ja wir trennen Müll ...

Gehalt/Sozialleistungen

"Sozialleistungen" ... naja, wer rechnen kann weiß dass das alles Augenwischerei ist.

iSYS definiert die untere Grenze in der Branche. Daher auch nur Uniabgänger und kaum ältere Kollegen.

Image

Ist glaube ich passable

Karriere/Weiterbildung

Nein
Weiterbildung dann beim nächsten Unternehmen

Arbeitgeber-Kommentar

SandraHuman Resources

Liebe/r Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in,

vielen Dank für Dein Feedback. Deine Schilderungen entsprechen leider nicht unseren Anforderungen an die Zufriedenheit unserer Kolleg/innen. Erfreulicherweise finden sich in Deiner Bewertung auch einige positive Aspekte, wie unsere Arbeitsatmosphäre, das Verhalten der Vorgesetzten oder die Work-Life-Balance. Dafür bedanken wir uns recht herzlich. Das Feedback gebe ich gerne intern weiter.

Die nicht positiv bewerteten Punkte nehmen wir zum Anlass, dies intern zu überprüfen und gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung anzustoßen.

Bezüglich der Benefits lässt sich sagen, dass wir mit einem Fitnesszuschuss, einer mit 33% bezuschussten Betrieblichen Altersversorgung, corporate benefits, zahlreicher Events, usw. eine gute Basis für einen attraktiven Arbeitgeber bilden. Wir bemühen uns, diese Angebote entsprechend der Wünsche der Kolleg/innen stetig weiter auszubauen.

Neben Mülltrennung leisten wir mit unserer Zertifizierung im Bereich Umweltmanagement sowie der Umstellung auf papierlose Entgeltabrechnung oder der baldigen Einführung von JobRad einen ersten, wichtigen Beitrag zu einem umwelt- und sozialbewussten Verhalten. Aktuell möchten wir im Rahmen einer Abschlussarbeit den Carbon Foot Print des Unternehmens ermitteln und gezielt durch Maßnahmen verbessern.

Wir sind uns bewusst, dass Karriere und Weiterbildung einen starken Einfluss auf die Zufriedenheit der Kolleg/innen nimmt. Im Rahmen von jährlichen Mitarbeiterjahresgesprächen versuchen wir dieses Thema abzudecken. Bei unseren zielstrebigen Wachstumsplänen ist es unser vordergründiges Ziel, verantwortungsvolle Positionen mit Kolleg/innen aus den eigenen Reihen zu besetzen.

Im Falle von sinkender Herausforderung im eigenen Aufgabenbereich, versuchen wir abhängig von der jeweiligen Projektsituation auch Einblick in andere Bereiche/Abteilungen zu ermöglichen. Interne Bewerbungen eigener Kolleg/innen sind bei uns herzlich willkommen.

Ich biete Dir gerne einen telefonischen Austausch an, indem Du mir diese Punkte noch einmal detaillierter erläutern kannst.

Ich bedanke mich für das Feedback und wünsche Dir für Deine private und berufliche Zukunft alles Gute.

Viele Grüße
Sandra