Navigation überspringen?
  

Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  9 Standorte Branche Gesundheit/Soziales/Pflege
Subnavigation überspringen?
Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbHVivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbHVivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 249 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (81)
    32.530120481928%
    Gut (58)
    23.293172690763%
    Befriedigend (65)
    26.104417670683%
    Genügend (45)
    18.072289156627%
    3,19
  • 20 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    5%
    Gut (3)
    15%
    Befriedigend (1)
    5%
    Genügend (15)
    75%
    1,69
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    60%
    Gut (1)
    20%
    Befriedigend (1)
    20%
    Genügend (0)
    0%
    3,82

Firmenübersicht

Jedes Jahr schenkt uns eine halbe Million PatientInnen ihr Vertrauen, indem sie unseren Rat sucht oder sich bei uns behandeln lässt. Etwa jedes 3. Berliner Baby wird in einer Vivantes Klinik geboren. Die Tendenz dieser Zahlen ist steigend – was uns auf unserem Weg bestärkt.

Ein Weg, der sich u. a. durch die Nähe auszeichnet, die unsere fast 15.000 MitarbeiterInnen den ihnen anvertrauten Menschen entgegenbringen. Die Verbundenheit ist historisch gewachsen: Kein anderer Krankenhausbetreiber verfügt über ein so dichtes Netzwerk in Berlin wie Vivantes.

Das Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen (IbBG) gehört als zentrale Ausbildungsstätte für Gesundheitsberufe zu Vivantes. Das Institut ist derzeit eines der größten Ausbildungszentren für Gesundheitsfachberufe in Deutschland.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit eines dualen Studiums im Berufsfeld Gesundheit an verschiedenen Hochschulen. 

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen - der Weg ist garantiert nicht weit!

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Umsatz

1.028 Millionen

Mitarbeiter

15.000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Perspektiven für die Zukunft

Als größter kommunaler Krankenhauskonzern Deutschlands sind wir uns unserer sozialen Verantwortung bewusst. Im gleichen Maße liegt uns das Thema Nachhaltigkeit am Herzen. Die stetige Verringerung des Energieverbrauchs unserer Kliniken ist ein Beleg dafür.

Vivantes hat sich als zuverlässiger Partner etabliert – für Kranke und Gesunde, für Jung und Alt, für Menschen jeder Nationalität. In einem von Respekt geprägten Dialog helfen wir dabei, die Weichen für ein gesundes Leben zu stellen.

9 Standorte

Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,19 Mitarbeiter
1,69 Bewerber
3,82 Azubis
  • 06.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich werde von der Leitungsebene nur mäßig geführt und gefördert.
Mitarbeiter- Team ist ein Grund warum ich noch da bin . Wird jedoch zunehmend schwierig durch Leasing Mitarbeiter, langen Reihen an Schichten .

Vorgesetztenverhalten

Meine Leitung steht offiziell hinter mir hinter uns . Dennoch fehlt mir eine Leitung, die Kompetenz in der Pflege hat , in unserer täglichen Arbeit . Schließlich führt sie Mitarbeitergespräche . Dienstbesprechungen sind nicht für den MA von MA . Nur Informationsweitergabe . MA werden nicht nach ihren Kompetenzen gefördert.

Kollegenzusammenhalt

Team fällt langsam auseinander. Doch die , die da sind , sind für einander da.

Kommunikation

Meist nicht wertschätzend , hektisch, umstrukturiert, planlos zwischen den unterschiedlichen Bereichen

Umgang mit älteren Kollegen

Meistens sind ältere Kollegen diejenigen, welche rackern . Sich wenig krankmelden . Dafür werden sie auch am meisten gebeten Dienste zu übernehmen.

Karriere / Weiterbildung

Regelmäßig Fortbildungen werden angeboten. Gut .
Interne Bewerbung möglich. Gut
Neigungen werden nicht unterstützt. Schade .

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ok - pünktliche Zahlung .
Aufgrund von ständiger Dienstplanschreibsystemen ist die Kontrolle der Abrechnungen nicht möglich. Soziale Leistung gut

Arbeitsbedingungen

Stellenschlüssel zu niedrig. Patienten werden älter und kränker . Ausstattung bei uns gut .

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wahnsinn wie schlecht die Trennung von Müll beachtet wird . Vieles dreifach verpackt was aus hygienischen Gründen nicht nötig ist .
Einkauf könnte mehr drauf achten. Plastik ohne Ende .

Work-Life-Balance

Viele Wünsche werden berücksichtigt. Frei ist jedoch nicht immer frei . Personalmangel halt

Verbesserungsvorschläge

  • Nachhaltig arbeiten . Alle Mitarbeiter fördern - nicht nur Leitungsebenen . Transparenz in allen Bereichen . Wir brauchen mehr Personal . Auch im Nachtdienst. Und vieles mehr . Manche Arbeitnehmer handeln beim Vertragsabschluss Dinge aus , welche anderen Arbeitnehmern bei Neubeginn nicht angeboten werden . Finde ich ungerecht . Gleiches Recht für alle.

Pro

Pünktliche Entlohnung, die eigentlich selbstverständlich sein sollte .
Für mich der günstige Arbeitsweg .
Elektronische Dokumentation.

Contra

Personalparkplatz kostenpflichtig.
Hohe Hierarchien.
Wenig Nachhaltigkeit in der Überprüfung von Neuerungen. Hauptsache es wird gefordert, ob es durchgängig durchgeführt wird , wird nicht überprüft.
Es wird gestraft anstelle das Fehler als Chance gesehen wird .
Wertschätzung fehlt bei uns in den meisten Bereichen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Vivantes
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 14.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch die Entwicklung unseres sog. "Stationskodex" wurde der Zusammenhalt in den getrennten Bereichen chirurgische und konservative ICU Nursing besser.

Vorgesetztenverhalten

Die direkte Leitungsebene sorgt sehr dafür, alle KollegInnen den eigenen Neigungen entsprechend einzusetzen, zu fördern aber auch Leistungen abzufordern. Die Pflegedirektion sowie die Unternehmensführung müssen lernen, dass es nicht nur die Management Abteilung in der akademischen Ebene gibt. Sondern auch die pädagogische und besonders die angewandte wissenschaftliche Ebenen. Und diese müssen endlich jetzt zukunftsorientiert aufgebaut und gestaltet werden.

Kollegenzusammenhalt

Das Leitungsteam sorgt sich darum, die Teams zusammen zu halten. Individuelle Interessen führen natürlich auch zu Hindernissen, die die Teams spalten können.

Interessante Aufgaben

Wer Interesse hat, wird entsprechend in Projekte, Expertengruppen, sonstige Gruppen eingesetzt/integriert. Hier werden den KollegInnen auch notwendige Fortbildungen/Weiterbildungen zugewiesen.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den Pflege-Teams und Leitungsteams funktioniert im Grunde gut. Kritik gibt es natürlich immer.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir lernen tagtäglich von den Erfahrungen unserer älteren KollegInnen, diese nehmen im Gegenzug neue Erkenntnisse der "Dienstunerfahreneren" an und versuchen diese mit umzusetzen.

Karriere / Weiterbildung

Allen KollegInnen werden Weiterbildungen angeboten. Auch Stipendien für Management Studiengänge werden nach einem Auswahlverfahren angeboten. Im Institut für berufl. Bildung werden zusätzlich zur regulären Ausbildung auch Duale Studiengänge angeboten. Zur Zeit wird die akademische Bildung zum M. A. Pädagogik gefördert. Es fehlt, wie oben schon angeführt, die Förderung in angewandter Wissenschaft.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt nach TVöD-P. Wer einen ersten akademischen Abschluss hat, wird mit Fachexaminierten verglichen und entsprechend entlohnt. Wer aber höhere akademische Abschlüsse in der Pflege verweisst, ist in der stationären Pflege stark unterbezahlt. Begründung: keine Führungsaufgabe! Das stößt jeden mit hoher Fachexpertise und dem Wunsch nach akademischer Bildung ab! Da muss die Unternehmensführung sofort Abhilfe schaffen. Sonst laufen uns Akademiker davon.

Work-Life-Balance

Es sind für alle KollegInnen interessante Angebote vorbereitet. Diese werden auch zum Teil genutzt. Egal ob im Bereich Familie, Sport, Kleidung, Angebote für die Kinder usw., ein großes Spektrum liegt vor.

Image

Das Unternehmen hat ein schwieriges Image in Spandau. Die Teams der zwei ICU kämpfen seit Jahren tagtäglich um ein besseres Image. Aber die Individuen beider Seiten - Patient und Pflege - führen zu Konflikten, die häufig nach außen getragen und negativ kritisiert werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Tarifgruppen anpassen im internationalen Vergleich!!!! Angewandte Wissenschaften endlich fördern. ANP-Positionen sofort für alle Bereiche der Pflege aufbauen und je nach akademischen Abschluss mit P13 (Bachelor) bzw P15 (Master) dotieren.

Pro

Alles genannt

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Vivantes Klinikum Spandau
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 30.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich war natürlich nur in einem Haus beschäftigt und kann nur die dortige Pflegedirektion bewerten. Die Atmosphäre war sehr angespannt, es herrschte viel Stress und Druck, wenig Wertschätzung.

Vorgesetztenverhalten

Miserabel, veraltet, nicht Mitarbeiterorientiert. Es fehlte Wertschätzung und Anerkennung, stattdessen wurde viel kritisiert, unqualitatives Feedback gegeben und motvierte Mitarbeiter im Kern erstickt. Am Ende dreht sich außerdem alles um Zahlen damit die persönliche Bonuszahlung stimmt.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen waren wirklich super, engagiert, motiviert und zielstrebig. Keiner hat sich unterkriegen lassen und es wurde sich gegenseitig unterstützt.

Interessante Aufgaben

Gab es viele, wurden aber selten angenommen und umgesetzt und wenn es zur Umsetzung kam, dann ohne den technischen Support. Es gibt viele spannende Themen in Pflege und Management, aber die muss eine Pflegedirektion auch zulassen wolle. Das Potenzial wird nicht erkannt.

Kommunikation

Es fehlten regelm. Meetings zu Austausch und Informationsfluss innerhalb des Teams. Viele Infos wurden bewusst zurück gehalten.

Gleichberechtigung

Qualifikation = unwichtig, Kontakte = wichtig
Aber es gibt eine Frauenförderquote.

Karriere / Weiterbildung

Vivantes hat ein sehr umfangreiches selbst kreiertes Programm und ein eigenes Fortbidlungszentrum, das ist toll. Muss es nur noch genehmigt werden, das klappt nicht so toll.

Gehalt / Sozialleistungen

Super Voraussetzungen, viele Zusatzangebote.

Arbeitsbedingungen

Pflege...was soll man sagen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Da hat sich in den letzten 20 Jahren nix geändert.

Work-Life-Balance

Private Termine zählten nie, es wurde erwartet dass man immer verfügbar ist. War das nicht der Fall, gabs Ärger.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiterorientierung nicht nur auf Papier vorgeben sondern auch leben und kontrollieren. Und so auch mit allem anderen. Keiner überprüft die Pflegedirektoren u.a. ob es auch so gelebt wird. Das meiste wurde alles nicht umgesetzt, stattdessen fühlte man sich in einem Haus wie in den 80ern.

Pro

Sie geben sich von ganz oben Mühe, modern und attraktiv zu sein. Die Außendarstellung klappt wunderbar. Das Cooperate-Benefits-Angebot ist unschlagbar!

Contra

Ewig lange Entscheidungswege. Korrupte Beziehungen unter Führungskräften. Nicht jeder der gut ist wird gefördert, Fort- und Weiterbildungen werden stark zurück gefahren. Coachingprogramme werden eingestampft weil Führungskräfte sie nicht mehr wollen aber ihre Mitarbeiter sie dringend benötigen.
Homeoffice nicht vorhanden.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Vivantes Netzwerk für Gesundheit
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Bewertungsdurchschnitte

  • 249 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (81)
    32.530120481928%
    Gut (58)
    23.293172690763%
    Befriedigend (65)
    26.104417670683%
    Genügend (45)
    18.072289156627%
    3,19
  • 20 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    5%
    Gut (3)
    15%
    Befriedigend (1)
    5%
    Genügend (15)
    75%
    1,69
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    60%
    Gut (1)
    20%
    Befriedigend (1)
    20%
    Genügend (0)
    0%
    3,82

kununu Scores im Vergleich

Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbH
3,09
274 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheit/Soziales/Pflege)
3,43
178.093 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.797.000 Bewertungen