Welches Unternehmen suchst du?
Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbH Logo

Vivantes - Netzwerk für Gesundheit 
GmbH
Bewertungen

436 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 51%
Score-Details

436 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

208 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 198 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Bewertung

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Vivantes in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Gehalt, Bessere Organisation zw Admi und Pflege, mehr Personal

Arbeitsatmosphäre

Kollegen sind frustriert


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Man könnte sehr viel ändern- wenn man es denn wolle

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Vivantes in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- eigentlich nur meine Abteilung, die dank einer hervorragenden Leitung(en) super zum Arbeiten ist und man gerne zur Arbeit geht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man hört die MA scheinbar nicht, oder will es nicht, viele sind verzweifelt und ohnmächtig aufgrund des Verhaltens der 'oberen'

Verbesserungsvorschläge

Statt in Podcasts aufzutreten und zu sagen '...wir tun doch alles ..., wieso kommt denn keiner...', sollte die Geschäftsführung vielleicht einfach mal mit den Angestellten sprechen, wir haben einige Ideen - die aber nicht gehört oder abgewiegelt werden
Auch wäre es sehr hilfreich, wenn sich die MA der Verwaltung/Lohnabteilung nicht durch uns MA - ja manchmal haben wir Fragen zur Abrechnung!- die oft sehr undurchsichtig und falsch ist!-, gestört in ihrem Arbeitstag fühlen würden. Es ist sehr MA abhängig wie man behandelt wird, von nett und wirklich hilfreich bemüht (1%), bis 'da kann ich auch nichts sagen - das macht das Computerprogramm...' , '... brauchen auch nicht nochmal nachzufragen- bringt nichts ...kann nicht helfen...' (99%) ... das lässt viele fassungslos zurück.
Nur mal als Beispiel, andere Firmen/Konzerne haben sogar wöchentliche MA - Sprechstunden, wo es ausschließlich um Abrechnungen geht, wo man herzlichst willkommen ist und alles nachfragen kann... hier bekommt man ein 'herzliches' 'können sie selbst aus-nachrechnen... Tschüss '
Von Teilnahmen an Kongressen/Fort-Weiterbildung usw ganz abgesehen- wer da nicht aktiv x-mal nachfragt - null Chance - von Kostenübernahme ganz zu schweigen - dabei ist der med. Bereich gradezu verpflichtet sich fortzubilden um auf dem neuesten Stand zu sein, um in Austausch zu treten usw usw

Arbeitsatmosphäre

In meiner Abt gut - allerdings immer Hürden von den Geschäftsführenden/Regionaldirektor

Image

Schlecht, obwohl einer der großen AG Berlins - man könnte ein Gamechanger sein - so aber nicht - sehr schade

Work-Life-Balance

Ist halt med Bereich ...

Karriere/Weiterbildung

Man muss zb um Berufsjahre Anerkennung bei der Entlohnung kämpfen- Fachkräfte schreckt sowas selbstverständlich völlig ab

Gehalt/Sozialleistungen

Da wäre wesentlich mehr drin - die Geschäftsführung vgl sich mit den schlechtesten am Markt - peinlich, hier jubelt man über gratis Wasser für die MA

Kollegenzusammenhalt

Beste Abt Leitung, wird aber konzernweit nicht gewertschätzt

Vorgesetztenverhalten

Seitens Geschäftsführung u.ä. schlecht - innerhalb der Abt geht es wirklich nicht besser!

Arbeitsbedingungen

Auch hier ... med Bereich- trotz Streik usw - Hauptsache die Fallzahlen stimmen

Kommunikation

Innerhalb des Konzern zu den Angestellten schlecht, auf unsere Abt bezogen super


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Engagierte Kolleg*innen retten viel.

2,1
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Klinikum Am Urban in Berlin absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Es bleibt oft wenig Zeit für die Bedürfnisse von Azubis. Man wird oft nicht angemessen im Umgang mit Sterbenden oder anderen belastenden Situationen betreut.

Arbeitszeiten

In diesem Beruf stellt man sich auf Schichtdienst und Arbeit an Wochenenden ein. Leider kommt es oft vor, dass Dienstpläne kurzfristig geändert werden oder eben kurze Wechsel stattfinden (Von Spätdienst in den Frühdienst um an Ausbildungsveranstaltungen teilzunehmen.) oder eben oft freieTage genutzt werden um einen Schichtwechsel durchzuführen. (Spätdienst - Frei - Frühdienst.) Man kommt also spät gegen 23:30 Uhr nachhause und geht am nächsten Tag früh ins Bett, weil man um 5:30 Uhr los zum Frühdienst muss.

Die Ausbilder

Es kommt auf die Stationen an. Als Auszubildender ist man meistens jedoch eher da um Personalmangel auszugleichen als um tatsächlich was zu lernen.

Spaßfaktor

Die Geschäftsführung entscheidet scheinbar relativ willkürlich, wie sie die Auszubildenden fördern. Einige Jahrgänge bekommen Laptops, andere gehen komplett leer aus und bekommen nicht mal Lehrmittel erstattet, die laut Tarifvertrag zusteht.

Aufgaben/Tätigkeiten

Man beschäftigt sich sehr viel mit Ausbildungsfremden Tätigkeiten wie Regale einräumen, Kaffee kochen, Essen verteilen.

Variation

Aufgrund der Größe des Konzerns kann man sehr viel sehen.

Respekt

Man fühlt sich oft als Auszubildender nicht ernst genommen.


Karrierechancen

Ausbildungsvergütung

Teilen

Zufriedenstellender Arbeitgeber

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Vivantes in Berlin gearbeitet.

Work-Life-Balance

Um meinem Familienleben nachkommen zu können habe ich problemlos meine Stelle reduzieren können und mache nur selten Überstunden.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist natürlich im Rahmen von 5 Tagen/Jahr möglich, allerdings müssen die Fortbildungskosten zum großen Teil selbst getragen werden.

Arbeitsbedingungen

Wir verfügen über viele moderne Programme und Tools, die die ärztliche Tätigkeit deutlich erleichtern.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vivantes RekrutierungscenterRekrutierungsteam

Wir freuen uns sehr, dass Sie Vivantes als zufriedenstellenden Arbeitgeber wahrnehmen und bedanken uns für Ihr positives Feedback.

Anfangs etwas Gewöhnungsbedürftig jedoch nun passt es

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Vivantes in Berlin gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die langen Verwaltungswege .

Verbesserungsvorschläge

Man sollte bei Umbauten auch die direkt betroffenen Kollegen mit einbeziehen.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen läufts

Image

Man sollte dran arbeiten

Work-Life-Balance

Die Arbeit bleibt bei der Arbeit .

Karriere/Weiterbildung

Viel versprechen .

Gehalt/Sozialleistungen

Passt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man arbeitet dran.

Umgang mit älteren Kollegen

Einige sitzen die Zeit ab und versperren den Platz für arbeitswillige Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Nach oben ist noch einiges an Luft.

Kommunikation

Nach oben ist noch Luft.


Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vivantes RekrutierungscenterRekrutierungsteam

Danke für Ihre Rückmeldung und fürs Weiterempfehlen. Es freut uns, dass Sie mit dem Kollegenzusammenhalt bei Vivantes zufrieden sind. Dagegen sehen Sie beim Thema Umgang mit älteren Kollegen noch viel Verbesserungspotenzial. Wir nehmen Ihre Hinweise so auf und wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihren weiteren Lebensweg.

Immer neue Herausforderungen

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Vivantes in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

MA-Parkplätze

Image

Es gibt viele Kollegen die leider permanent meckern und damit andere herunterziehen

Karriere/Weiterbildung

Wer will kann....

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung kann auf jeden Fall verbessert werden

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf den Bereich an und auf einzelne Kollegen


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vivantes RekrutierungscenterRekrutierungsteam

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohl fühlen und bedanken uns recht herzlich für dieses positive Feedback!

Schulstation

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Vivantes Ida-Wolff-Krankenhaus GmbH in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Arbeit der Mitarbeiter schätzen und würdigen. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft !!!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vivantes RekrutierungscenterRekrutierungsteam

Vielen Dank für Ihre Empfehlung. Es freut uns, dass Sie mit vielen unserer Rahmenbedingungen zufrieden sind. Ihren Verbesserungsvorschlag nehmen wir gern mit auf.

Es ist nie alles Gute beisammen. -Bewertung für die Vivantes Service GmbH-

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei Vivantes in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Bezahlung, 30 Tage Urlaub, bei Verhandlungsgeschick ist auch ein Dienstwagen möglich, sofern die Arbeitgeberin dies auch für nötig hält.
Theoretisch sehr vielseitige Aufgaben im Konzern verfügbar.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben ausführlich benannte Punkte.

Zusätzlich zu erwähnen ist hier, dass Mails auch gelesen und beantwortet werden sollten.
Antwortzeiten von mehr als 2 Wochen sind schlicht nicht mehr zeitgemäß und zeugen vom allgemeinen "Wegduckverhalten".
Wenige halten hier alles am Laufen, Verbesserungen sind gern gesehen, versanden dann aber meist im Dschungel der Verantwortung(slosigkeiten).
Mitarbeiter, welche den Mund auf machen, sind nach außen hin gern gesehen, werden nach innen jedoch aus Angst vor Veränderungen klein gehalten und verlassen schlussendlich das Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

Alte Strukturen aufbrechen, Neues zulassen und die alteingesessenen, auf sich selbst bedachten Mitarbeiter zur Leistungserfüllung motivieren, notfalls mit arbeitsrechtlich möglicher Gewalt.
Ziele setzen,
Erfüllung verlangen,
angemessene Zeiten einräumen,
bei Nicht-Erfüllung der gesteckten Ziele die Gründe erforschen,
diese Abstellen,
erneute Zielsetzung,
noch immer keine Erfüllung,
Konsequenzen ziehen.
Es wäre so einfach...

Arbeitsatmosphäre

Direkt im Team hervorragend, hierarchisch nach oben immer schlechter werdend.

Work-Life-Balance

Passt.
Einen geregelten Arbeitstag organisiert man sich selbst, hat dazu aber auch die nötigen Freiheiten und das Vertrauen der Vorgesetzten. Leistung sollte selbstverständlich sein, wie in jedem anderen Job auch.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung und Karriere werden zwar propagiert, jedoch passiert nichts, wenn man sich nicht aktiv selbst kümmert.
Kostenübernahme von selbst organisierten Weiterbildungen sind jedoch in der Regel problemlos möglich - wenn das Unternehmen für sich darin einen Mehrwert sieht.

Gehalt/Sozialleistungen

Nach Verdi-Tarifabschluss zum 01.01.2022 wird es kaum noch möglich sein, GUTES Personal im technischen Bereich zu finden.
"You get what you pay for." wird Vivantes in den kommenden Monaten und Jahren noch schmerzlich lernen.
Mit einem AT-Vertrag kann man leben, sollte sich aber stets bewusst sein, dass man in der freien Wirtschaft mind. 30 - 50% besser bezahlt wird, was viele Mitarbeiter nach einem kurzen Exkurs in den öffentlichen Dienst schnell bemerken und gern wieder gehen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In Ordnung.

Kollegenzusammenhalt

Unter neuen Kollegen mit Erfahrung in der freien Wirtschaft sehr gut.

Alteingesessene, so gut wie unkündbare Mitarbeiter wissen dies und schmoren gern im eigenen Saft ohne Engagement oder Elan.
Als Führungskraft sind einem nahezu die Hände gebunden, da der Abmahnungsprozess jeder Beschreibung spottet.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine negativen Erfahrungen gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Da hier unter den Vorgesetzten in der Zentrale ein "herrliches" Hauen und Stechen zu herrschen scheint und es so gut wie keine gelebte Organisationsstruktur gibt, variiert dies sehr stark.
Direkte Vorgesetzte habe ich stets korrekt, konstruktiv und freundlich erlebt.
Außerhalb der Abteilung wird nur versucht, eigene Unzulänglichkeiten zu kaschieren und die Verantwortung möglichst weit und unter vielen Beteiligten bis zur Versandung der eigentlichen Verantwortung zu streuen.

Arbeitsbedingungen

Etwas in die Jahre gekommen, natürlich nicht vergleichbar mit modernen Start-Ups aus der Techszene.
Man ist aber auf Arbeit uns soll seinen Job machen, dazu bedarf es keiner "Kuscheldecke" am Arbeitsplatz.

Kommunikation

Konzernweit grauenhaft.
Besorge deine Informationen selbst oder "stirb unwissend und allein".

Gleichberechtigung

Als Mann nie Probleme bemerkt.
Durchsetzen sollte man sich können.

Interessante Aufgaben

Ein Techniker, Ingenieur oder Meister darf gern auf Grund des Personalmangels an allen Fronten berufsfremde Aufgaben übernehmen.
Grundsätzlich muss man sich mit dem gesamten Portfolio des FM auseinandersetzen.
Nichts für Berufspassionisten eines einzelnen Gewerks.


Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vivantes RekrutierungscenterRekrutierungsteam

Wir nehmen jede Bewertung ernst und versuchen daraus Ansätze für Verbesserungen abzuleiten. Ihre Hauptkritikpunkte sind die Arbeitsatmosphäre, die Kommunikation und das Gehalt / die Sozialleistungen. Ihren Ball nehmen wir gern auf und leiten Ihre Verbesserungsvorschläge an die zuständige Stelle weiter.

Verlorene Menschlichkeit

1,9
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Vivantes Humboldt in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nichts mehr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Menschenverachtendes Arbeiten wird gedulded

Verbesserungsvorschläge

Stationen schließen, statt Pflege kaputt zu wirtschaften. Psychiatrie stellt immer eine Ausnahme dar...warum? Wir sind auch nur Menschen und können nicht mehr leisten, als auf der Somatik. "Versorgungsauftrag" ist das große Wort in der Psychiatrie. Stationen müssen voll sein, nur noch Gedanken ans Geld, aber das Personal fehlt dafür.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vivantes RekrutierungscenterRekrutierungsteam

Wir bedauern sehr, dass Sie keine besseren Erfahrungen sammeln konnten. Wir wissen Ihr Feedback sehr zu schätzen. Denn nur wenn persönliche Eindrücke ehrlich geäußert werden, können wir uns verbessern.

Ich fühle mich wohl in einem spitzen Team.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Vivantes Komfortklinik GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sie gehen auf deine Arbeitszeiten ein und versuchen Wünsche zu erfüllen. Ich arbeite zum Beispiel nur noch 4 Tage die Woche wegen meiner Gesundheit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlecht finde ich nichts

Verbesserungsvorschläge

Ich finde die Kommunikation von den Obersten zu den Stationen manchmal nicht so gut. Veränderungen erfährt man oft viel zu spät.

Arbeitsatmosphäre

Zusammenhalt

Image

Kein Kommentar

Work-Life-Balance

Man kann viel tauschen

Karriere/Weiterbildung

Viele Stellen werden gesucht, man hat auch die Möglichkeit sich hochzuarbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich denke, kaum jemand ist mit seinem Gehalt zufrieden. Es ist aber ok

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch da, gibt es Verbesserungsmöglichkeiten.

Kollegenzusammenhalt

Bester Zusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Problem, alles halten zusammen und unterstützen sich

Vorgesetztenverhalten

Es ist immer noch Luft nach oben, alles in allem aber gut

Arbeitsbedingungen

Die Komfortstation ist schon ein schöner Arbeitsplatz

Kommunikation

Von der obersten Etage, wünsche ich mir mehr Kommunikation bei geplanten Abläufen

Gleichberechtigung

Man lernt jeden Tag dazu egal in welchem Bereich

Interessante Aufgaben

In der Administration sind die Aufgaben jetzt nicht sooo interessant

Arbeitgeber-Kommentar

Vivantes RekrutierungscenterRekrutierungsteam

Danke, dass Sie sich die Zeit für ein ausführliches Feedback genommen haben. Ihre Bewertung unterstützt uns dabei, zukünftigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen einen ersten Einblick in unseren Arbeitsalltag zu geben.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN