weigel messgeräte gmbh als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Dilettantismus in allen Bereichen

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2016 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei Weigel Meßgeräte GmbH abgeschlossen.

Verbesserungsvorschläge

Sie sollten aufhören im kaufmännischen Bereich auszubilden, da man dort in allen Bereichen nur ausbildungsferne Tätigkeiten sieht und die Ausbildungsleitung nicht geeignet ist. Machen Sie sich bewusst es geht hier nicht um die Gewinnmaximierung Ihres Unternehmens durch billige Arbeitskräfte, sondern um die Zukunft junger Menschen die einmal Fachkräfte werden wollen!

Die Ausbilder

Komplett ungeeignete Person.

Aufgaben/Tätigkeiten

Tätigkeiten im Betrieb waren für den Ausbildungsberuf absolut nicht zielführend.
Einseitig, Ausbildungsfern und stupide... und das auch noch unter Zeitdruck ohne ordentliche Einweisung

Variation

Egal in welcher Abteilung (man war auch in Abteilungen eingesetzt die nichts mit der Ausbildung zu tun haben) man verrichtete überall nur die stupidesten Arbeiten.

Respekt

Seitens des Unternehmens war man als Azubi nur eine billige Arbeitskraft.

Karrierechancen

Keine Vorhanden; selbst wenn man in Erwägung ziehen würde dort zu bleiben.
Übernahme ist allerdings in keinem Bereich möglich.

Arbeitsatmosphäre

Betriebsklima ist geprägt von Vetterlwirtschaft.
Wirklich in jeder Abteilung sehr schlechtes Klima.

Ausbildungsvergütung

Wurde pünktlich bezahlt. Ist allerdings sehr gering nach Vergleichen.

Arbeitszeiten

-Keine flexiblen Arbeitszeiten möglich.
+Keine Überstunden


Spaßfaktor