wellteam SCHÖNEBERG Holding GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

9 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 1,6Weiterempfehlung: 29%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Bloß Nicht Bewerben


1,1
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion absolviert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Alles

Die Ausbilder

Welcher Ausbilder

Aufgaben/Tätigkeiten

Gibt keine Null sterne


Spaßfaktor

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


Im Großen und ganzen war es für die ersten Erfahrungen im Berufsleben das Richtige


1,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Als frisch ausgelernter Geselle sind da Arbeiten die spätermal im Job sehr nützlich werden. Wenn mann dies beherrscht sollte man schleunigst das weite suchen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der meistens unnötige durch der auf die Mitarbeiter ausgeübt wird

Verbesserungsvorschläge

Man sollte die Mitarbeiter fair behandeln. Egal was mann geschafft hat, es war nie gut genug um Akzeptanz bei dem Arbeitgeber zufinden

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre war unter den Kollegen super. Man konnte von alteingesessenen Kollegen vieles Lernen.

Kommunikation

Kommunikation gab es nur einseitig

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen waren das einzige warum man zur Arbeit kam.

Work-Life-Balance

Spontane Überstunden und Samstagsarbeit standen an der Tagesordnung.

Vorgesetztenverhalten

Viele Vorgesetzte waren zwar nett, aber Fachlich und in der Mitarbeiterführung ungenügend.

Interessante Aufgaben

Jedentag gas es aufgaben die mit meinem Beruf nichts zutun hatten, aber erledigt werden mussten.

Gleichberechtigung

Langjährige Mitarbeiter kommen mit allem Davon während die neuen Kollegen sich was anhören müssen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wurde nicht differenziert jeder musste sie selbe arbeit machen.

Arbeitsbedingungen

Es herrschte eine 2 Klassen Gesellschaft.
Tehma Produktion und Büros.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein Kommentar

Gehalt/Sozialleistungen

Man kam über die runden, beim Krankheitsfall wurden Prämien gestrichen und es endete im Finanziellen Desaster.

Image

Schlechter als es die Leute von ausen Wahrnehmen.

Karriere/Weiterbildung

Nada


Ich bin mit meinem Job zufrieden.


4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen, Räumlichkeiten, faires miteinander,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Richtig schlecht finde ich gar nichts. Es gibt immer was zu bemängeln. Jedoch ist nichts richtig schlecht.

Verbesserungsvorschläge

Lohnerhöhungen sollten vom Arbeitgeber besser geregelt werden. Kontinuierliche Lohnerhöhungen. Geregelt nach Beschäftigungsdauer etc.

Kantine einführen.

Arbeitsatmosphäre

Sehr junges Team. Es gibt kein hauen und stechen untereinander.

Kollegenzusammenhalt

War früher noch ausgeprägter. Es sind viele neue Gesichter dazu gekommen. Nichts desto trotz findet man selten so nette Kollegen.

Work-Life-Balance

Neuerdings haben wir flexible Arbeitszeiten.

Vorgesetztenverhalten

Gelegentlich wird hier ein harscher Ton an den Tag gelegt. Ich glaube dass dies bei Familienbetrieben so üblich ist. Bei wirklichen Problemen wird aber einem weitergeholfen.

Interessante Aufgaben

Man sagt hier: Wellpappe ist wandelbar. Jeder Kunde hat sein eigenes Problem und wir bieten Ihm eine individuelle Lösungen an. Daher gibt es jeden Tag eine neue Aufgabe und Lösung.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden steht's nach Ihrer Meinung gefragt. Die Mischung aus erfahrenen und jungen Kollegen macht es aus.

Arbeitsbedingungen

Alle Büros sind neu und klimatisiert. Das komplette Gebäude ist modernisiert. Leider keine Kantine, aber ein schöner Aufenthaltsraum.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird gelebt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Geld ist pünktlich auf dem Konto. Na klar könnte es mehr sein ;) Es werden zusätzliche Prämien gezahlt.

Image

Das Image vom Wellteam ist in der Region leider nicht so gut. Jedoch habe ich sehr viele Kollegen die 20 oder mehr Jahre hier beschäftigt sind. Bei uns im Verkauf haben wir auch sehr viele junge Kollegen, die fast schon 10 Jahre hier sind.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen werden angeboten.


Kommunikation

Gleichberechtigung


Die Arbeit wird nicht gewürdigt, dekonstruktive Kritik in Gesprächen.


1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zahlt pünktlich..... dann wird die Luft dünn.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Bewertungskommentare.

Verbesserungsvorschläge

Vorgesetzte sind unbedingt im Umgang mit Mitarbeitern zu schulen / Gleichberechtigung und Gleichbehandlung. Konstruktive Kritik und Mitarbeitermotivation.
Gehälter sind unter dem Durchschnitt und sollten angepasst werden.
Zeitverträge sind in der IT einfach nicht zeitgemäß, wenn nicht die meisten Angst um Ihren Job hätten wäre vieles besser.

Arbeitsatmosphäre

Ist eine Zumutung! Viele haben einfach Angst und fühlen sich unwohl.
Unternehmensweit gesehen eine Ellenbogengesellschaft.

Kommunikation

Verdammt, man muss einen Stern geben.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt wirklich nette Kollegen, aber auch welche die das genaue Gegenteil sind.

Work-Life-Balance

Das absolute Minimum an Freizeit.

Vorgesetztenverhalten

Dekonstruktive Kritik überschattet alles, einfach nur zum k...
Es wären Schulungen der Vorgesetzten dringend angebracht! Mitarbeiterführung glatte 6

Interessante Aufgaben

Naja...

Gleichberechtigung

Manche können sich alles erlauben, andere nichts.

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Kommentar.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen auf die Ausstattung der Arbeitsplätze selbst bezogen sind OK. Klassische Industrie.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein wird angestrebt.
Sozialbewusstsein....kein Kommentar.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht so toll.

Image

Unterirdisch, nicht mehr zu verbessern. Ist der Ruf erst ruiniert.....

Karriere/Weiterbildung

Betriebsinterne Schulungen werden angeboten, bringt einen in den meisten Fällen aber nicht weiter. Berufsfördernde Angebote bekommen nur die Lieblinge der Vorgesetzten.


Ohne Worte!


1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nichts!


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Fing soldie an, ließ stark nach.


1,7
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2013 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das erste Lehrjahr, hier wurde man betreut und die Schulungen welche einem mehr Einblick in die Firma gegeben haben waren sehr lobenswert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vieles:
- Man wird als preiswerte Arbeitskraft eingesetzt
- Manche Abteilungen finden Azubis ehr nervig
- Verkomplizierung von Prozessen
- und vieles mehr.

Verbesserungsvorschläge

Wechsel der zuständigen Person, welche für die Azubis zuständig ist.
Gründung einer JAV
Abschaffung der Abteilung "Zentrale". Telefonsklave zu spielen hat keinen Mehrwert.

Die Ausbilder

Die für die Auszubildenden zuständige Person hat im ersten Lehrjar sehr gute Arbeit verichtet, leider flachte das ganze danach ab. Auch ist es unverständlich das es den Auszubildenden untersagt wurde eine JAV zu bilden. Bei einer Anzahl von ca. 30 Auzubis wäre dies Sinnvoll gewesen.

Spaßfaktor

Es gab gute Abteilungen und schlechte Abteilungen. In manche wurde man als vollwertiger Mitarbeiter behandelt, in anderen als Notnagel.

Variation

Abwechslungsreich: Ja
Aufgaben die zur Ausbildung beigetragen haben: vielfach Nein

Respekt

Man hatte vielfach das Gefühl das die Mitarbeiter ehr genervt sind von den Azubis und sich ehr selten die Zeit nehmen wollten. Die Produktion hatte dies besser im Griff.

Karrierechancen

Es wird mit Übernahme geworden, im Prinzip ist dies nur eine Win-Situation für die Firma. Da nach der Ausbildung eine reine Ausbeute abläuft.

Arbeitsatmosphäre

In manchen Werken wird vielfach geschrien, man bekommt fragwürdige Situationen mit und die Motivation ist einfach nicht gegeben.

Ausbildungsvergütung

Es gibt eine Flexibilitätsprämie, die fahrten mit dem eigenen Auto vergüten sollen... Wird man als Azubi zum Wochenende in die Firma gebeten, erfoglt dies ebenfalls ohne Vergütung. Das bekommen andere Firmen besser hin!!!


Aufgaben/Tätigkeiten

Arbeitszeiten


Alles andere als Empfehlenswert


1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt einen schönen Spruch „Es muss einem nicht alles gefallen, aber jedem sollte wenigstens etwas gefallen“. Trifft hier leider nicht zu.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So ziemlich alles.

Verbesserungsvorschläge

Neue qualifizierte Führungskräfte, partizipativer Führungsstil, Anhebung der Gehälter, mehr Transparenz, mehr Kommunikation… im Prinzip das Unmögliche.

Arbeitsatmosphäre

Hier fehlt die Option für ungenügend.

Kommunikation

In der Abteilung wird nur mangelhaft kommuniziert! Ehrlich und vernünftig über die Prozesse seitens der Firma wird man nicht informiert. Die firmeninterne Zeitung ist nicht mehr wie Schönrederei.

Kollegenzusammenhalt

Wenige Kollegen sind sehr Hilfsbereit und ehrlich, andere werden nur mitgezogen.

Work-Life-Balance

Überstunden sind herzlich willkommen und gern gesehen. Wäre die Abteilung/Firma gut organisiert und strukturiert, könnten hier viele Stunden eingespart werden.

Vorgesetztenverhalten

Cholerische Chefs, dessen Halbwissen in vielen Bereichen durch die Position trumpft. Ein Führungsstil der auf Druck und Stress basiert ist einfach veraltet und demotivierend.

Interessante Aufgaben

Organisation, Zeitmanagement und Arbeitszuteilung sind mehr als desolat.

Gleichberechtigung

„Was der Schäfer darf, dürfen die Schafe noch lange nicht“. Ein Satz gegenüber den Auszubildenden, welcher für sich schon aussagekräftig genug ist. Der Satz spiegelt jedoch das allgemeine Bild wieder.

Arbeitsbedingungen

Solide! Fenster leuchten den Raum zwar aus, ideal ist aber etwas anderes. Zu viele Personen pro Raum. Konzentriertes Arbeiten ist so nur schwer möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Einziger positiver Aspekt, welcher in der Firma auch größtenteils gelebt wird. Trotzdem nur zwei Sterne. Es ist unbegreiflich wie eine Person in einem Unternehmen mit dem Werkstoff Papier rauchen darf. (Nichtraucherzonen)

Gehalt/Sozialleistungen

Unter dem allgemeinen Durchschnitt. Durch Überstunden besteht die Option sein Gehalt aufzustocken.

Image

Das wellteam hat einen sehr schlechten Ruf. Zwar wird mühselig versucht das Image nach außen positiv erscheinen zu lassen, gelingen tut dies nicht.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen die man ggf. erhält fallen oftmals in die Freizeit. Andere fahren auf Veranstaltungen ohne hinterher einen Mehrwert für die Abteilung zu schaffen.


Hilfe.............


1,0
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die "Führung" der Mitarbeiter...

Arbeitsatmosphäre

Fairness und Vertrauen? Aber doch nicht im wellteam. Das Unternehmen bemüht sich nicht um ein gutes Betriebsklima, im Gegenteil.

Kommunikation

In den Besprechungen geht es nicht um die Arbeit, sondern eher darum, wie toll das Unternehmen in der Presse dasteht.

Kollegenzusammenhalt

Ehrlichkeit unter den Kollegen? Gibt es nicht. Immer schön "hinten rum".

Work-Life-Balance

Urlaub wird vom Arbeitgeber vorgegeben. Auf die Familie wird nicht Rücksicht genommen.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist miserabel. Es wird beleidigt, geschrien und diskriminiert!!
Kann man mit so einer Führung ein Unternehmen nach vorne bringen??
Unbedingt auch die Bewertungen von "schöneberg-Verpackungs-GmbH" lesen!!!

Interessante Aufgaben

Arbeit ist da. In der einen Abteilung mehr, in der anderen weniger. Arbeit wird keinesfalls gerecht aufgeteilt. Prinzip: "friss (mach dich kaputt) oder stirb (Kündigung)".

Gleichberechtigung

wellteam und Gleichberechtigung?????? NEIN.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt Kollegen 45+. Solange sie ruhig sind, werden sie geschätzt. Die, die lange da sind, wissen zu gut, wann sie den Mund halten müssen.

Arbeitsbedingungen

Klimaanlagen gibt es. Man muss sich nur durchsetzten, damit sie angeschaltet werden ("Es zieht so. Können wir die bitte ausmachen?").

Image

Schlechtes Image!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Karriere/Weiterbildung


NEIN


1,1
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ALLES


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung