Christina Gnadt als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,7Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Unseriös

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Komunikation mit den Mitarbeitern oder Kunden.

Verbesserungsvorschläge

mehr auf die Mitarbeiter und Kunden eingehen!

Kollegenzusammenhalt

Mitarbeiter waren nett

Umgang mit älteren Kollegen

fast nur junge Azubis ohne Ausbilder

Vorgesetztenverhalten

keine Kommunikation

Arbeitsbedingungen

schlechte Hard und Software , man weiß nicht woran man beim Arbeitgeber ist, keine gepflegte Küche, Handtuch auf der Toilette wurde nach Wochen nicht gewechselt.

Gehalt/Sozialleistungen

Schlechte Bezahlung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Es gibt besseres!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man hat viele Freiheiten. Arbeit kann eingeteilt werden (wenn man engagiert ist).
Urlaubsplanung war problemlos.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird alles schön geredet.
Viele Lügen.
Mehr aufs eigene Wohl besinnt, als auf das der Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Bezahlung um die Arbeitnehmer auch mal halten zu können.
Die Arbeitnehmer nicht ausbeuten und den Leuten nicht "das Blaue vom Himmel" vorlügen, sondern sagen, wies abläuft.

Arbeitsatmosphäre

Wenn man nicht der richtigen "Gruppe" angehört wird gemobbt und gelästert.
Hohe Fluktuation im Unternehmen.

Karrierechancen

Übernahme ja, aber auch nur zum Mindestlohn. Aufstiegschancen sind sehr unwahrscheinlich.

Arbeitszeiten

Kommt auf den Arbeitsbereich und die Saison drauf an.
Überstunden konnten ausbezahlt und abgefeiert werden (ausbezahlen würde nicht gern gesehen). Geschieht nur auf Nachfrage.

Ausbildungsvergütung

Weder Weihnachts- noch Urlaubsreif.
Es gab Monate, in denen man eine Abschlagszahlung bekommen hat bzw den halben Monat auf sein Gehalt warten musste.

Die Ausbilder

Vom eigentlichen Ausbilder kam recht wenig. Dies haben eher die Angestellten übernommen. Das Motto war: learning by doing, da es eben keine wirklichen Ausbilder gab.

Spaßfaktor

Es gab Aufgaben die mehr Spaß gemacht haben und einige, die weniger Spaß gemacht haben.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ausstattung? .... das Nötigste, keine moderne Maschinen die die Arbeit effektiver machen.

Variation

Gewollt nicht, sondern, weil man zum Teil andere Aufgaben übernehmen mussten, wenn Mitarbeiter krank waren.

Respekt

Auf Nachfrage zu Kompromissen bereit, von alleine kommt leider nichts.

Lehrjahre sind keine Herrenjahre

2,1
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r gemacht.

Arbeitsatmosphäre

Die Mitarbeiter untereinander verstehen sich gut. Oft ist es ein eher freundschaftliches Verhältnis. Kritik sollte jedoch nicht geäußert werden.

Karrierechancen

Selten kann eine Übernahme statt finden. Es gibt keine Aufstiegschancen.

Arbeitszeiten

Es fallen oft Überstunden an. Diese können auch ausgeglichen werden, jedoch sind einige Wochenenden davon betroffen (sowohl Samstags als auch Sonntags).

Ausbildungsvergütung

Kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Ausbildungsvergütung ist relativ gering und wird auch oft erst bis zu 6 Tage später ausgezahlt.

Die Ausbilder

Der Ausbilder hört bei Sorgen zu, übergeht das Thema aber danach direkt wieder. Fachliche Qualifikationen sind eigentlich vorhanden, werden aber nicht an die Auszubildenden weiter gegeben. Auszubildende werden direkt wie Festangestellte eingesetzt, jedoch mit Gehalt eines Azubis und ohne Fachliches Know-how.

Spaßfaktor

Die Arbeit kann, je nach Einsatzbereich, abwechslungsreich sein. Die Kollegen sind nett.

Variation

Je nach Aufgabenbereich ist die Arbeit Monoton, oder auch Abwechslungsreich.

Respekt

Die Kollegen sind freundlich, jedoch nicht sehr Kollegial.


Aufgaben/Tätigkeiten