Zoro Tools Europe GmbH als Arbeitgeber

  • Düsseldorf, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

46 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,7Weiterempfehlung: 40%
Score-Details

46 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

18 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 27 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Zoro Tools Europe GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Am Ende

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Immerhin Home Office

Arbeitsatmosphäre

Seit der Ära des Grossraumbüros und des Umzugs vom Medienhafen ins Industriegebiet, ergreifen die meisten Mitarbeiter die Flucht. Die Chefetage besteht aus Dispoten und nicht aus Motivatoren.

Image

Zoro hat das Jahr 2020 verschlafen. Social Media ist in der Vermarktungsstrategie bisher nicht angekommen. Loyalty Programm ein Fremdwort. Lieber schiebt man Verkäufe ohne Ende durch, zu Lasten der Kundschaft. Lieferverzögerungen, unbearbeitete Reklamationen und unzufriedene Kunden sind der Alltag.
Leider entsprechen die letzten Bewertungen absolut nicht dem, was sich bei Zoro abspielt. Man sieht das hier verzweifelt versucht wird von der Unternehmensseite den angeknacksten Ruf mit Schön Wetter Bewertungen zu retten.

Work-Life-Balance

ist ok durch Home Office

Karriere/Weiterbildung

Passiert leider gar nicht. Befördert wird der, der sich gut verkaufen kann und gut mit der Führungsetage kann.

Kollegenzusammenhalt

Nicht mehr viel übrig, da die meisten Mitarbeiter die Nase voll haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier leiden alle gleich.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophal. Das Führungsteam besteht aus Mitarbeitern die Branchenfremd sind oder noch nie ein Team geleitet haben. Beste Beispiel ist das Order Management, wo wirklich das Motto gilt: Vom Tellerwäscher zum Millionär.

Arbeitsbedingungen

Unschönes Grossraumbüro in einer fiesen Gegend. Der Glanz vom Medienhafen ist verflogen.

Kommunikation

Jede Woche werden Ziele und Vereinbarungen für neue Schnapsideen über Bord geworfen. Man erfährt meist über Dritte, was in den morgendlichen Meetings vereinbart wurde.

Gehalt/Sozialleistungen

Hier wird mehr geknausert als geklotzt. Meist verdienen die Ahnungslosen mehr als die Kompetenten Mitarbeiter.

Gleichberechtigung

Sitzen alle im selben Boot durch die Katastrophale Führungsetage.

Interessante Aufgaben

Man arbeitet immer das gleiche ab

Guter Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Hat Proactiv eine funktionierende Home Office Lösung umgesetzt!

Work-Life-Balance

Dank Home Office Regelung und Flexible Arbeitszeiten man genießt eine gesundes Work-Life-Balance.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unberechenbar!

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Home-Office!

Arbeitsatmosphäre

Locker aber trügerisch

Image

Man lese die vorherigen, nicht von der Firma selbts geschriebenen, Bewertungen.

Karriere/Weiterbildung

Hochmut kommt vor dem Fall.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist in Ordnung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Weder noch eigentlich. Abgesehen davon das alles digital läuft.

Vorgesetztenverhalten

Gespräche mit meinen (teils) ehemaligen Zoro-Kollegen aus den verschiedensten Abteilungen zeichnen ein Bild von unberechenbarer Entscheidungsfindung, nachlässiger Führung und rätselhaften, sich ständig ändernden Erfolgsmaßstäben, bei denen sich selbst die größten Fans der Firma privat fragen, ob das Geschäftsmodell jemals den Traum erfüllen könnte, den wir Investoren verkauft hatten.

Arbeitsbedingungen

Open Office ist leider sehr laut. Leider ergibt sich hier auch ein Bild das sich mit den anderen Punkten anschließt.

Kommunikation

Wenn Kommunikation bedeutet, spontane Kündigungen auszusprechen, für Stakeholder Zahlen (mehr als nur) zu schönen, Kooperationspartnern immer mehr Geld für kaum erbrachte Leistung zu verlangen, dann macht die Firma alles richtig.

Interessante Aufgaben

Wenns interessant heißt alles machen zu müssen, dann ja.


Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Mehr als ein Job! Zoro ist nicht perfekt aber wer ist das schon?

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

derzeit läuft es prima. jung, agil, dynamisch!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

--- :-)

Verbesserungsvorschläge

Das Ziel im Fokus behalten und sich nicht unter kriegen lassen

Arbeitsatmosphäre

Sehr Gut. Es gibt natürlich auf und ab`s, das kann man nicht verleugnen. Aber hingegen der vorherigen Bewertungen ist die Stimmung keinesfalls auf dem Tiefpunkt, ggf. hat das den Grund, dass sich in den letzten Monaten die Spreu vom Weizen getrennt hat und die Personen die zu dem unguten Gefühl beigetragen haben, haben das Unternehmen derweil verlassen.

Image

Es ist sehr schade das sich hier nur die Kollegen die zutiefst frustriert sind oder waren mit einer Botschaft verewigen. Das Image nach außen sollte das tatsächliche wiederspiegeln mit allen guten und schlechten Seiten und nicht dazu genutzt werden dem ggf. ehemaligen Arbeitgeber eines auszuwischen. Das zeugt von mangelnder Sozialkompetenz und wenig Selbstbewusstsein.

Work-Life-Balance

Für mich optimal, eigene Zeiteinteilung, Home Office, bei Bedarf können Kind und Hund auch mit :-)

Karriere/Weiterbildung

Alles ist möglich. Man sollte nur nicht darauf auf sein das man alles vorgelegt bekommt, sondern das man selbst aktiv und bestrebt ist, sich weiterzubilden und sich damit eine Chance auf eine Beförderung offen hält.

Gehalt/Sozialleistungen

Man verdient ja bekanntermaßen gefühlt immer zu wenig. Würde man aber die Gehälter am Markt vergleichen würde man wahrscheinlich feststellen das, dass Gehalt bei Zoro gar nicht mal so schlecht ist. Jährliche Gehaltsrunden sind fest vorgeschrieben und hiermit schon zum Punkt Karriere…man sollte nicht darauf auf sein das man alles vorgelegt bekommt, selbst ist der Mann/ die Frau.
Die Sozialleistungen sind wunderbar es wurde erst vor kurzem ein neues „Choose your benefit“ System zu den Standards eingeführt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da geht noch was!

Kollegenzusammenhalt

Es herrscht ein sehr kollegialer Umgang, meine Meinung der Umzug in ein Großraum Büro hat dem ganzen sogar gut getan. Es kann sich nun besser ausgetauscht werden und keine Abteilung ist mehr abgeschottet von den anderen und die Grüppchen-Bildung hört so langsam auf. Gut zu sehen am Beispiel Customer Service, die Kollegen sitzen weiterhin getrennt vom Rest der Mannschaft und hier merkt man das die Kollegen nicht hundertprozentig integriert sind aufgrund der räumlichen Trennung. Das finde ich sehr schade, verstehe aber den Hintergrund. Denn wenn die Telefonie mit im Großraumbüro sitzen würde, dann wäre es tatsächlich sehr laut.
Ich zähle zum Zusammenhalt auch die Unterstützung anderer Abteilungen wie Lager und Customer Service jeder hilft wenn es brennt, hier wird nicht nach Position unterschieden, Akademiker, die Führungsriege und auch IT helfen bei Bedarf mit!

Vorgesetztenverhalten

Es ist immer leicht aus einer Position ohne/mit wenig direkt Verantwortung über die her zuziehen, die die Verantwortung tragen. Es scheint als hätten bei Zoro nur oberschlaue Kollegen gearbeitet, denn diese wussten scheinbar welche social-Skills zu beherrschen sind und wie ein Unternehmen läuft. Aber ihre Führungs-Skills waren wohl nicht vorhanden, denn sonst hätten sie die Strategie ja geändert und nicht reiß aus genommen.
Und anstatt es positiv zu betrachten, dass Zoro auch „Quereinsteigern“ eine Chance bietet sich dahingehend zu entwickeln eine Führungsposition einzunehmen, anstelle - ich benutze hier einmal die Worte einer vorherigen Bewertung- nur Akademiker mit viel Theoretischem und vielleicht gar nicht so viel praktischen Erfahrungen einzustellen, wird über diese eigentlich positive Unternehmenseinstellung gemeckert. Meine Meinung, es ist natürlich nicht alles immer toll, aber es besteht immer die Möglichkeit die Dinge bei Namen zu nennen und mit den Kollegen zu sprechen.

Arbeitsbedingungen

Wir sind erst vor kurzem umgezogen und es wird bis heute noch an den Arbeitsbedingungen gefeilt. Höhenverstellbare Tische, hier wäre es vielleicht an der Zeit das jeder einen erhält, Noise Cancelling System, Akkustikpanels an den Tischen und Decken, eine zweite Spülmaschine, ein nun geöffneter Haupteingang (yay!)…. Es wird doch! Kostenfrei parken ohne wie im Hafen irgendwo einen Stellplatz suchen zu müssen, die Bahn vor der Tür… was muss noch sein? Okay Rath ist nicht der Traum Bezirk für Düsseldorf aber der Hafen ist halt schwer zu toppen.

Kommunikation

Es stimmt schon das es den Anschein macht das sich die Chefs in Kämmerlein zurückziehen um sich zu besprechen. Aber wo ist das nicht so? Sie unterschätzen vielleicht manchmal den Flurfunk und das damit Themen die erst später kommuniziert werden bereits im Umlauf sind.
Ansonsten gibt es ein wöchentliches Company Meeting bei welchen alle Updates zu Themen, Zielen, Zahlen und Projekten kommuniziert werden; Meetings bei welchen die Aufgaben auf die Mitarbeiter verteilt werden und auf die verfügbare Zeit geachtet wird.
Ich denke hier wurde schon einiges verbessert.

Gleichberechtigung

so langsam rücken auch ein paar Mädels in die Teamleitungen, das ist großartig und zeigt das bei Zoro jeder etwas erreichen kann.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele viele interessante Aufgaben, sogar welche abseits des eigentlich Aufgaben Gebietes, wer will kann einiges lernen oder sich sogar in einem nie erwarteten Aufgabengebiet verwirklichen!


Umgang mit älteren Kollegen

Das Gesamtpaket ist super

4,2
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Top. Meist angenehme Stimmung. Es geht nicht an den Vorgesetzten vorbei wenn man sich Mühe gibt und ordentlich arbeitet. Dementsprechend gibt es hin und wieder auch kleinere Belohnungen was einen natürlich noch mehr motiviert.

Work-Life-Balance

Super. Kann man sich definitiv nicht beschweren. Gleitzeit. Home-Office wobei ich das persönlich nicht in Anspruch nehme, ich nehme öfter meinen Hund mit ins Büro :
Urlaubsanträge wurden bisher ohne wenn und aber genehmigt. Arbeitszeiten sind auch super, wobei ich mir das selbst einteilen kann und Flexibel sein darf/kann! Einfach TOP!

Karriere/Weiterbildung

Bei Festangestellten schon oft miterlebt das sie befördert worden sind.
Bei Werkstudenten leider nicht so rosig bzw. habe ich nicht viel von gesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Für einen Werkstudenten in der IT verdiene ich etwas besser als der Durchschnitt. Das Gehalt wurde bisher immer pünktlich ausgezahlt. Es gibt Edenred Gutscheine :

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich leider nicht viel zu schreiben. Allerdings engagiert sich Zoro für Soziale Projekte wie dem Bikder4Kids. Hier werden Spendengelder gesammelt für Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf und Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind.

Kollegenzusammenhalt

Ist da. Es wird sehr oft zusammengearbeitet an vielen verschiedenen Projekten. Mittagspausen werden meist zusammen verbracht und Team-Events gibt es auch.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzten verhielten sich bisher immer sehr gut und fair! Wenn etwas nicht passt wird einem das anständig und ruhig vermittelt und gleichzeitig auch wie man es zukünftig besser machen könnte.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind TOP. Es wird darauf geachtet wenn jemand Gesundheitlich besonderes Equipment braucht. Z.B. höhenverstellbarer Tisch oder Ergonomische Mäuse für die Handballen.

Kommunikation

Nicht herausragend, nicht besonders schlecht. An ein paar Stellen könnte definitiv etwas getan werden. Im großen und ganzen aber zufriedenstellend.

Interessante Aufgaben

Mein Aufgabenbereich ist meist sehr interessant, wobei es hin und wieder auch eintönig und langweilig werden kann. Ich kann meist selbst entscheiden welche Aufgaben ich zuerst erledige und teile mir meine Aufgaben selbst ein.
Ich wünsche mir das ich mehr in anderen Teams einbezogen werde.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Zoro ist ein modernes Startup mit einem guten Betriebsklima und flexiblen Arbeitszeiten. Hier wird es nie langweilig!

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das man Vertrauens-Arbeitszeiten hat dies ist besonder entspannt und man kann auch mal einen Termin ohne Stress wahrnehmen. Das Home Office ist eine sehr guter Ausgleich und so freut man sich nach einem Tag zu Hause immer wieder aufs Büro. Die Stimmung im Büro ist locker und entspannt auch wenn es manchmal stressig wird, kann man so einen kühlen Kopf bewahren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal zu unorganisiert dadurch gehen ab und zu wichtige Themen oder Anliegen unter, wenn man nicht selbst mit Eigeninitiative hinter her ist.

Verbesserungsvorschläge

Im Bereich Gehalt hat das Unternehmen noch Luft nach oben und manchmal wäre es von Vorteil wenn die Organisation strukturierter wäre. Für ein junges Unternehmen liegt die aber dennoch in einem guten Rahmen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wenn alles Perfekt ist, wo bleibt dann die Herausforderung

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist nicht alles perfekt, jedoch kann man darüber reden und auch machmal früher oder später was ändern.

Arbeitsatmosphäre

Eine gesunde Mischung aus Zielorientiert und Humor.

Vorgesetztenverhalten

Fordernd aber auch Fair.

Kommunikation

offene und ehrliche Kommunikation und manchmal auch sehr direkt ist.

Interessante Aufgaben

Es gibt immer wieder Projekte, die den Routine ablösen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Vielseitige Dynamik mit steiler Lernkurve

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home Office, Offenheit, Dynmaik, Ehrlichkeit, Transparenz, Kollegen, Team, Management

Verbesserungsvorschläge

Mehr kompetente Leute einstellen, die Zoros Wachstum weiter unterstützen

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist familiär und locker. Man fühlt sich dazugehörig und kann jederzeit jeden fragen, auch das Management.

Image

Leider ist das Image nicht toll. Vor ein paar Jahren war hier alles noch ziemlich chaotisch und falsche Leute mit falschem Mindset haben falsche Positionen besetzt. Zoro ist für mich ein bodenständiges Unternehmen dass viel erreichen kann und durchaus das Potential dazu hat.
Ich finde einige Bewertungen hier sehr unfair, die gegen das Management und das Büro schießen. Ich finde wir haben es sehr gut hier und können auch ohne meckern, durch Offenheit und Ehrlichkeit wunderbar mit dem Management zusammenarbeiten.

Work-Life-Balance

30 Tage Urlaub, Home Office, Gleitzeit, Überstundenabbau - nichts zu meckern :)

Karriere/Weiterbildung

Ich habe bisher noch nicht erlebt, dass Anfragen für Messegänge oder Konferenzen abgelehnt wurden. Durch die vielseitigen Aufgaben bildet man sich automatisch weiter. Auch private Weiterbildungen, zum Beispiel an einer Fernuni, unterstützt Zoro durch die herausragende Work-Life Balance. Ich komme damit sehr gut zurecht und bin auch dankbar für diese Chance.
Karriere kann man hier machen, wenn man Lust darauf hat und sich einsetzt und bereit ist, seine Fähigkeiten zu verbessern. Hinterher geschmissen kriegt man woanders ja auch nichts :)

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin mehr als zufrieden für die Chancen die Zoro mir in den letzten Jahren geboten hat. Das Gehalt entspricht vollkommen meiner Ausbildung, meiner Leistung und meiner Berufserfahrung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Stolzer Biker4Kids und Rhine clean up Teilnehmer :)

Kollegenzusammenhalt

Im alten Büro durch Abteilungen nicht so stark wie es heute ist. Ich finde es gut wie die Teams miteinander kommunizieren und ebenso die dynamische Art und Weise ohne lange Dienstwege. Ein Zusammengehörigkeitsgefühl ist immer stärker spürbar und so macht es einfach Spaß zur Arbeit zu kommen.

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte in den letzten Jahren noch nie das Gefühl, nicht offen mit meinem Vorgesetzten sprechen zu können. Das Management findet schnell Zeit für persönliche und berufliche Anliegen und hört sich geduldig alles an. Man wird als Mitarbeiter ernst genommen und ist nicht bloß eine Nummer.

Arbeitsbedingungen

Schönes, ordentliches Büro in Düsseldorf-Rath mit moderner Ausstattung wie höhenverstellbare Tische, Fernseher, Beamer, moderne Telko-Geräte. Bin zufrieden mit meinem Arbeitsplatz und auch der schönen großen Küche.

Kommunikation

Daily Standups, Wöchentliches Company Meeting und monatliche Abteilungsmeetings informieren jeden über Neuerungen und es werden auf Wünsche, Anregungen und Kritiken Rücksicht genommen und auch gehört. Die Kommunikation ist transparenter geworden und auch das Großraumbüro trägt dazu bei, dass man schnell relevante Informationen mitbekommt. Ich finde, dass dadurch auch die Teams besser zusammen gewachsen sind was sich auch in der Arbeitsatmosphäre widerspiegelt.

Interessante Aufgaben

Man lernt viel im eigenen Fachbereich dazu und kann das eigene Feld weit überblicken, da man in fast allen dazugehörigen Bereichen Aufgaben übernehmen darf. Das macht nicht nur Spaß, sondern sorgt auch für eine steile Lernkurve und ein besseres Verständnis vom Gesamten.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Happy bei Zoro

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Seit ca. 1 Jahr sehr gut. Es hat sich viel getan:
Einige Mitarbeiter, die sehr von sich überzeugt waren, aber nicht mehr als tolle Reden zum Unternehmenserfolg beigetragen haben, sind nicht mehr da. Die Spreu trennt sich vom Weizen. Die Ellbogenmentalität, die mich immer sehr gestört hat und die Mitarbeiter selbst kultiviert haben, ist Vergangenheit.
Das Management selbst hat das erkannt und Projektteams gebildet, was wesentlich zu besserer Zusammenarbeit beigetragen hat. Zudem hat jeder die Chance, sich in Projekten zu beweisen.
Das Management ist übrigens intelligent genug zu erkennen, wer durch Leistung und wer durch Schleimen auf sich aufmerksam machen möchte.

Image

Muss weiterhin aufgebessert werden, daher hier mein Beitrag dazu. Ich finde einige Bewertungen ungerechtfertigt, aber in manchen Fällen verständlich, wenn Mensch und Firma/Team einfach nicht zusammen passen.

Work-Life-Balance

Es werden Home-Office und flexible Arbeitszeiten angeboten, zudem 30 Tage Urlaub, alles gut.

Karriere/Weiterbildung

Ich hatte mehrfach die Möglichkeit, mich bei Zoro weiterzubilden bzw. verrostete Fachkenntnisse aufzufrischen.
Ich finde es auch sehr gut, dass gute Leistung gesehen und honoriert wird, im besten Fall auch mit Beförderungen. Alle Teamleiterposten wurden intern vergeben, es wurden keine ausgeschrieben. Es ist egal, womit jemand seine Karriere vor zig Jahren begonnen hat, die heutigen Leistungen und Skills zählen. Und da gibt es einige Leute, die da mehr auf dem Kasten haben als andere, die vielleicht frisch von der Uni kommen...

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin zufrieden mit meinem Gehalt, es entspricht meinem Alter, meinen Kenntnissen und meinen Aufgaben. Wenn sich Leute über ihr Gehalt beschweren, frage ich mich warum sie bei Einstellung das Angebot angenommen haben...
Auch die Sozialleistungen sind super, mehr geht wirklich nicht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zoro unterstützt jedes Jahr die Biker4Kids und macht beim Rhein-clean-up mit.

Kollegenzusammenhalt

Hierzu hatte ich oben ja schon etwas geschrieben.
Lange ist das Team für mich ein Grund gewesen, zu gehen, aber im letzten Jahr hat sich das sehr geändert. Mittlerweile bin ich gerne bei Zoro und finde den Kollegenzusammenhalt sehr gut. Es ist leider so, dass viele vergessen, dass Zoro ein Start-up ist. Wer Managergehalt für einen Sachbearbeiterposten in einem mega schicken und modernen Büro im 1a Lage erwartet, wer mit stundenlangem Gedaddel und Getippe am Glitzerhandy, Hundestreicheln und Cappucchino genießen, hat bei Zoro nichts verloren. Das finden weder andere Kollegen gut, noch das Management.

Vorgesetztenverhalten

Nach einigen Wechseln vor ein paar Jahren hat sich das aktuelle Management gut etabliert. Es hat viele, neue Akzente gesetzt, die Motivation gefördert und

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind hell und freundlich und modern eingerichtet. Es gibt höhenverstellbare Tische und gute Bürostühle.
Beim Umzug in die neuen Büros haben die Mitarbeiter bei der Einrichtigung mitgewirkt und vieles eigenständig geplant und durchgeführt.

Kommunikation

Es gibt jeden Tag Stand-up's mit Aufgaben für den Tag und Infos zu Projektstati. Einmal wöchentlich gibt es ein All-Employee-Meeting, wo wiederum alle Mitarbeiter über aktuelle News und Projekte informiert werden. Natürlich gibt es auch bei Zoro - wie in jeder Firma - strategische Pläne, die erstmal top secret sind und später kommuniziert werden. Wenn Mitarbeiter erwarten, über absolut alles informiert zu werden, sollten sie sich vielleicht für's Management bewerben.

Gleichberechtigung

3 von 8 Teamleads sind weiblich, im Management ist das Verhältnis 1:4, also nicht so schlecht.

Interessante Aufgaben

Ich persönlich bin mit meinen Aufgaben zufrieden. Sie entsprechen meiner Ausbildung und meinen Erwartungen.


Umgang mit älteren Kollegen

Die Stimmung ist am Ende

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und Sozialleistungen sind okay, täuschen aber über das Gesamtbild hinweg

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Punkte wurden hinreichend genannt und finden sich auch in anderen Bewertungen wieder.

Verbesserungsvorschläge

Einfach mal in den Spiegel gucken und ehrlich zu sich und den Mitarbeitern sein.

Arbeitsatmosphäre

Man kann sich den vorherigen Bewertungen anschließen, die Stimmung im Unternehmen ist auf dem Tiefpunkt.
An jeder Ecke wird nur noch getuschelt und gejammert. Seit dem Umzug braucht man nicht mal mehr den Flurfunk um es mitzubekommen, außerdem machen die wenigsten einen großen Hehl daraus.

Work-Life-Balance

Es gibt 5 Tage Homeoffice im Monat und das wird fleissig genutzt. Vermutlich auch um das Elend einen Tag weniger ertragen zu müssen.

Karriere/Weiterbildung

Nein, einfach nur nein. Da aber kontinuierlich Leute gehen wird wild durch die Gegend befördert egal ob man was drauf hat oder nicht. Hauptsache Löcher stopfen anstatt auf Qualifikationen zu achten.
Gute Leute nachbesetzen kann und will man vermutlich nicht um auch den letzten Euro zu sparen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Geld dürfte für die meisten passen, es gibt Essensgutscheine und Zuschüsse zur Altersvorsorge. Ebenso kostenloses Obst und Getränke. Zuschuss zum Bahnticket

Kollegenzusammenhalt

Die Abteilungen zerfleischen sich gegenseitig. Immer da wo zwei zusammen kommen gibt es Getuschel über Andere. Dabei spielt es kaum eine Rolle ob man in der selben Abteilung ist oder nicht. Die IT setzt dem ganzen die Krone auf, trohnt am Ende des Raums über allem und verhält sich wie die Könige. Versucht bloß nicht den kurzen Diensweg um schnell etwas zu erreichen.

Vorgesetztenverhalten

Don't mess with the Boss! - Am besten der Dame und den Herren in den Hintern kriechen, sonst steht man schnell mit dem Rücken an der Wand.
Mitarbeiter werden für doof verkauft es wird gelogen das sich die Balken biegen.
Selbst der Mutterkonzern aus den USA wird mit allen Mitteln betrogen und Ziele für Bonusvereinbarungen zurecht gebogen um auch den letzten Euro abzugreifen.

Arbeitsbedingungen

Schlecht. Ein lautes Großraumbüro im Ghetto von Düsseldorf. Aber günstig musste es sein. Lieferanten müssen durch einen schmuddeligen Seiteneingang ins Gebäude, ein Wunder das es trotzdem zu Verträgen kommt. Ungelerntes Personal führt die Verhandlungen.

Kommunikation

Die Führungskräfte verziehen sich jeden Tag ins private Kämmerlein. Vermutlich um zu planen wie man wieder einen Tag übersteht ohne der Wahrheit ins Auge blicken zu müssen.

Gleichberechtigung

Gleich schlecht oder gleich gut, wie man es halt so nimmt.

Interessante Aufgaben

Die gibt es zu Hauf, besonders interessant sind all die Dinge die versucht werden das der Laden nicht dicht macht oder gemacht wird.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Mehr Bewertungen lesen