Zwade Mulansky Rechtsanwälte GmbH als Arbeitgeber

  • Dresden, Deutschland
  • BrancheRecht
Kein Firmenlogo hinterlegt

2 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

2 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Einer dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Viel versprochen, wenig gehalten, unzureichende Sozialkompetenz

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 im Bereich Recht / Steuern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

interessante Beratungsmandate

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

unzureichende interne Kommunikation, hoher Druck und enorme Arbeitsbelastung (mehr als die nötigsten Fristen schafft man nicht, die Arbeit türmt sich schnell auf) da dünne Personaldecke, spricht man Probleme an, wird man nicht ernst genommen bzw. teils sogar negativ kritisiert.

Verbesserungsvorschläge

Belange der Mitarbeiter sollten ernst genommen werden. Jährliche Feedbackgespräche sollten mittels Personalbogen und Bewertungen und Definition von Zielen unterlegt werden. Personal sollte aufgestockt werden, damit die Arbeit handlebar ist. Fortbildungen sollten angeboten werden.

Arbeitsatmosphäre

MItarbeitern wird kein Vertrauen entgegen gebracht, im Gegenteil wird alles kontrolliert (damit ist ausdrücklich nicht ein "4-Augen-Prinzip" gemeint), all in all herrscht ein Klima von Unzufriedenheit und (Leistungs-)Druck. Lob wird selten verteilt, dafür viel Kritik (und selbst wenn diese ungerechtfertigt war, kommt keine Entschuldigung)

Image

Ein Großteil der Mitarbeiter ist nach meiner Erfahrung unzufrieden, nach außen gibt man sich gern positiv, im Inneren herrscht eine gewisse Unzufriedenheit, die leider nicht offen ausgesprochen bzw. ignoriert wird.

Work-Life-Balance

Urlaub oft schwierig, da Vertretungssituation aufgrund äußerst dünner Personaldecke kaum machbar. Überstunden können werden mit dem Gehalt abgegolten, unflexibel hinsichtlich Gleitzeit (es gilt nur "8-17 Uhr oder 9-18 Uhr"), all in all gilt: "Sie sind für das Unternehmen da, nicht für die Familie" - auch wenn dies nach außen natürlich vollständig anders dargestellt wird, ist man äußerst unflexibel was Gleitzeit und kurzfristige Verlagerung von Arbeitszeiten angeht, weil mal wichtige private (Arzt-)Termine notwendig werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen tritt sozialbewusst nach außen, engagiert sich in div. Charity-Events. Ich hatte aber eher den Eindruck dass man das nicht tut um Gutes zu bewirken, sondern eher aus Reputationsgründen bzw. zum Networking.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung findet kaum statt bzw. wird für die Position "Rechtsanwaltsfachangestellte/r" nicht für notwendig erachtet sobald die Weiterbildung kostenpflichtig ist.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen den Kollegen ein guter zusammenhalt, gefühlt 2 Fronten - Berufsträger und Angestellte. Einarbeitung durch die Kollegen sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

In Konfliktfällen wird unzureichend Kommuniziert, Vorwürfe subjektiv und persönlich, selten objektiv, Mitarbeiter werden Prozesse nicht einbezogen, Entscheidungen selten klar kommuniziert oder begründet.

Arbeitsbedingungen

moderne technische Ausstattung, Klimaanlage, Wasser und Kaffee for free.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Meetings, in diesen wird aber wenig inhaltlich wertvolles besprochen bzw. das Besprochene im Nachhinein anders oder gar nicht umgesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

VWL wird angeboten, damit ist aber auch schon Schluss. Das Gehalt entspricht in etwa dem Durchschnitt der Empfehlung der Rechtsanwaltskammer - für den Anspruch der Kanzlei (Kleiderordnung, d. h. Businessdresscode verbunden mit regelmäßiger Reinigung von Kleidung, teure Anschaffunskosten usw.) sowie Anspruch an die Qualifikation der Mitarbeiter bzw. deren Einsatz zu spontanen Überstunden und Mehrarbeit bzw. Engagement und Bezahlung stehen aber leider in keinem guten Verhältnis,

Interessante Aufgaben

interessante Beratungsmandate, aber auch viel "Fließbandarbeit"


Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Thomas MulanskyGeschäftsführer

Lieber ehemaliger Mitarbeiter,
liebe ehemalige Mitarbeiterin,

wir danken Ihnen für Ihr umfangreiches Feedback. Wir haben bereits gezielte Maßnahmen getroffen und umgesetzt, um die Arbeitsatmosphäre, Zufriedenheit und Kommunikation zu verbessern. Manche Punkte können jedoch nicht von jetzt auf gleich umgesetzt werden und benötigen etwas Zeit. Es ist sicherlich noch nicht alles perfekt, aber wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Schade, dass wir Sie als Mitarbeiter/in verloren haben. Wir wünschen Ihnen beruflich alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

gute Erfahrungen in insolvenzrechtlicher Kanzlei gesammelt

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Recht / Steuern gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben