Workplace insights that matter.

Login
bet-at-home.com Entertainment GmbH Logo

bet-at-home.com Entertainment 
GmbH
Bewertung

Solider Arbeitgeber mit viel Potential

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei bet-at-home.com Entertainment GmbH in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es hat ein Umdenkprozess begonnen, es wird jetzt mehr für die Mitarbeiter getan (Gratis-Kaffee, räumliche Modernisierung demnächst)
Unternehmensstruktur und Prozesse werden modernisiert.
Work-Life Balance sehr gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Home Office
Kaum echte Karrieremöglichkeiten

Verbesserungsvorschläge

Bessere Karrieremöglichkeiten schaffen, gute Mitarbeiter länger in der Firma halten und motivieren.
Endlich mal eine Home Office Lösung anbieten, wie es das auch bei anderen Firmen gibt.
Führungskräfte sollten nicht so sehr nach Dienstzeit ausgewählt werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist innerhalb des Teams bzw. Abteilung eher kumpelhaft und freundschaftlich. Lob gibt es kaum, allerdings gibt es bei Fehlern auch kein Fingerpointing. Fairness und Vertrauen existiert zwar fachlich in gewissen Maßen, aber seitens HR und von den Führungskräften wird eher mehr kontrolliert als vertraut. So müssen sämtliche Tätigkeiten zeitlich protokolliert werden, allerdings trifft das auch nur auf die IT Mitarbeiter zu. Für Krankenstände muss man ab dem zweiten Tag eine Arztbestätigung vorweisen.

Kommunikation

Der Informationsfluss war generell nie besonders gut, ist aber in letzter Zeit schlechter geworden. Man bekommt kaum mit, was sich an Projekten und Ereignissen (auch) in den anderen Abteilungen tut. Auch seitens Management und Führungskräfte ist die Kommunikation nach unten sehr gering. Änderungen jeglicher Art werden stets im geheimen "ausgemacht", es gibt keine Infos ob an diesem oder jenen Thema gearbeitet wird und wann es eine Entscheidung oder Lösung gibt. Bei vielen Themen weiß man auch nie so richtig, wer sich dort auskennt oder zuständig ist. So fühlen sich die Mitarbeiter wenig involviert, man wird oft einfach nur vor vollendete Tatsachen gestellt.

Kollegenzusammenhalt

Den Zusammenhalt unter den Kollegen muss man auf jeden Fall hervorheben, zumindest in der untersten Hierarchie. Es gibt viele Freundschaften und es wird auch gemeinsam gelacht. Bei Problemen wird einem immer geholfen.
Natürlich gibt es Kollegen, die gehen es etwas gemütlicher an, während andere mehr Arbeit bewältigen.

Work-Life-Balance

Work-Life Balance ist ein großer Pluspunkt hier. Man hat Gleitzeit zwischen 06:00-20.00 Uhr und kann sich somit das Kommen und Gehen relativ flexibel (nach Projektlage) einteilen. Die Arbeitszeiten werden korrekt erfasst und Überstunden kann man als ZA konsumieren.

Vorgesetztenverhalten

Manche Führungskräfte sind das leider oft nur, da sie am längsten in der Firma sind, oder besser vernetzt nach oben sind, aber selten weil sie fachlich oder als Führungskraft am geeignetsten sind. Man sollte daher auch anderen erfahrenen und motivierten Mitarbeiten die Chance geben, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist eher ungleichmäßig aufgeteilt. Gute Mitarbeiter, die zuverlässig und genau ihre Arbeit durchführen, haben wesentlich mehr Arbeit zu erledigen, als andere die es eher "etwas gemütlicher" angehen lassen.
Als normaler Mitarbeiter hat man eher wenig Möglichkeit Einfluss auf die Ausgestaltung seines Aufgabengebietes zu nehmen. Es gibt kaum Möglichkeiten mal kreativ zu sein oder etwas neues auszuprobieren (wie z.B. einen Teil der Arbeitszeit für eigene Projekte aber mit Firmenbezug frei zu verwenden)

Gleichberechtigung

Frauen haben keinen Nachteil aufgrund ihres Geschlechts.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt so gut wie keine älteren Kollegen.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude ist eher alt und eigentlich eine Fehlkonstruktion. Durch die vollständige Glasfassade muss ab dem Frühling bis Herbst stark klimatisiert und beschattet werden und in den Wintermonaten sorgt eine Gebläselüftung für Wärme. Das ist, als ob man den Heizlüfter den ganzen Tag an hat und bedeutet trockene Luft und gereizte Augen und Atemwege.
Ansonsten gibt es fade weiße Wände und einen alten hässlichen Filzboden.
Die Büromöbel sind zweckmäßig, mehr aber auch nicht. Hier wurde jahrelang einfach nichts getan.
Der PC wird alle paar Jahre auf ein neues Modell ausgetauscht, die Monitore sind teilweise aber schon sehr alt.
Maus und Tastatur gibt es nur die billige Standardware, Sonderwünsche werden hier nicht erfüllt.
Erst vor kurzem wurden die Sanitärräume modernisiert. Eine größere Modernisierung in Teilbereichen soll angeblich in den nächsten 18 Monaten stattfinden, das könnte dann richtig cool werden.
Die Büros sind mit ca 2-6 Mitarbeitern besetzt, jedoch in vielen Fällen einfach zu klein bzw. zu voll besetzt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier hat sich in letzter Zeit viel getan. Es gibt Mülltrennsysteme und eine Waschmaschine für die Geschirrtücher. Die Wasserflaschen werden nicht mehr geliefert sondern es gibt eine fix installierten Wasserspender mit Soda & Heißwasser von der Leitung usw. Ein großes Lob an den Facility-Manager, der hier auch sehr engagiert ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist im Branchenvergleich durchschnittlich bis leicht darüber, allerdings nicht immer der Erfahrung und Tätigkeit angemessen. Neue Besetzungen verdienen oft deutlich mehr, als erfahrene Mitarbeiter die schon länger hier sind aber eine gleichwertige Tätigkeit ausführen. Jedenfalls werden die Gehälter stets pünktlich ausbezahlt. Eine Mitarbeiterbeteiligung oder einen Bonus/Prämie gibt es nicht, Überstunden werden erst ab ca. 170h ausbezahlt. Essensmarkerl/Zuschuss gibt es nicht.
Vorteil ist, das es zumindest in der IT keine Überstundenpauschale gibt.

Image

Das Image von außen gesehen ist ganz gut, wenn man von der Glücksspielbranche mal absieht.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmaßnahmen gibt es in dem Rahmen, dass man Seminare besuchen kann oder Inhouse-Schulungen von externen Anbietern durchgeführt werden. Da können dann aber immer nur eine handvoll Leute daran teilnehmen. Man muss sich halt auch selber darum kümmern, aber dann steht dem eigentlich nichts im Weg.
Karrieremäßig sieht es dagegen sehr schlecht aus. Man kann nur dann aufsteigen, wenn eine Führungskraft die Firma verlässt. Eine Fachkarriere gibt es derzeit nicht.
Leider haben deswegen schon einige gute Leute die Firma verlassen in den letzten Jahren.
Weiters sind im Rahmen der Modernisierungskampagne zahlreiche Führungspositionen in der IT weggefallen, das hat viele Mitarbeiter sehr enttäuscht. Zum einen, weil es jetzt noch weniger Karrieremöglichkeiten gibt, zum anderen natürlich die, die es direkt betroffen hat.

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Lieber Mitarbeiter / Liebe Mitarbeiterin!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, eine so ausführliche Bewertung zu schreiben.

Dein Feedback hilft uns sehr, uns in den von dir angesprochenen Bereichen weiter zu verbessern. Es freut uns zu hören, dass du den Kollegenzusammenhalt und die Work-Life-Balance so positiv empfindest.

Schade, dass du mit der Auswahl unserer Führungskräfte nicht zufrieden bist. Hierzu möchten wir jedoch sagen, dass jede Position nach Kenntnissen und Führungspotential der einzelnen Person besetzt und keine Entscheidung leichtfertig getroffen wird. Zurzeit arbeiten wir an der Umstellung auf eine agile Arbeitsweise sowie der Fachkarriere. Den ersten Schritt dazu haben wir mit der Einführung unserer Expertise Leader bereits getan.

Wir sind immer offen für weitere Verbesserungsvorschläge und hoffen, dass du deine Kritikpunkte in einem Gespräch mit deinem Vorgesetzten oder unserer HR geteilt hast.

Wir freuen uns auf eine weiterhin positive Zusammenarbeit!
Dein bet-at-home.com Karriere Team