Workplace insights that matter.

Login
bet-at-home.com Entertainment GmbH Logo

bet-at-home.com Entertainment 
GmbH
Bewertungen

103 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

103 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

53 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 27 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von bet-at-home.com Entertainment GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Mehr Schein als Sein

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei bet-at-home.com Entertainment GmbH in Linz gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre lässt meistens zu wünschen übrig, da ein großer Teil der Mitarbeiter mit dem Unternehmen innerlich bereits abgeschossen hat und nur mehr an die Kündigung denkt.

Image

Aufgrund der Branche und der zahlreichen negativen Erfahrungen ehemaliger Mitarbeiter (und auch aktueller Mitarbeiter) ist das Image mittlerweile ziemlich im Keller.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist für die meisten Mitarbeiter sehr gut, da man sich nicht wirklich "einen Haxen ausreißen" muss.

Karriere/Weiterbildung

Karriere bei bet-at-home ist leider nur möglich, wenn man lang genug sturr die Zeit absitzt und man irgendwann der am längsten dienende Mitarbeiter im Team ist. Hierzu sind Weiterbildungen nicht erforderlich und werden daher auch nicht wirklich ermöglicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt würde ich in die Kategorie unterer Durchschnitt einordnen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel davon habe ich nicht mitbekommen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist vor allem teamintern gut, da alle das Gefühl haben gemeinsam in einem Schiff zu sitzen, welches langsam sinkt.

Umgang mit älteren Kollegen

Da es kaum ältere Kollegen gab, kann ich hierzu nicht wirklich etwas sagen.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten lässt leider zu wünschen übrig. Von oben herrscht kein Vertrauen in die Mitarbeiter und dies bekommt man auch zu spüren. Ein Beispiel hierfür ist, dass ohne Corona Home Office niemals ein Thema geworden wäre.

Ein weiteres Problem an den Vorgesetzten ist, dass diese meistens ihre Position nicht aufgrund von Kompetenzen sondern aufgrund der Firmenzugehörigkeit erhalten haben. Dies führt dazu, dass es Vorgesetzte gibt, die keine Ahnung von den Arbeitsaufgaben ihrer Mitarbeiter haben und teilweise auch keine Ahnung davon wie man ein Team generell führt.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung entspricht alles andere als dem neuesten Stand der Technik. Hier kann man sich als Mitarbeiter leider nicht viel erwarten.

Kommunikation

Die Kommunikation ist eine Frechheit. Entscheidungen werden grundsätzlich nur unter Einbeziehung der oberen Ebenen getroffen und die unteren Mitarbeiter werden anschließend vor vollendete Tatsachen gestellt.

Gleichberechtigung

Frauen wurden teilweise nicht wirklich gleichwertig behandelt (vor allem wenn es um die Vergabe von Führungsposition oder wichtigen Aufgaben ging).

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind vor allem zum Beginn recht interessant und umfangreich. Dies nimmt leider mit der Zeit relativ ab, da es das Unternehmen mit der Förderung und Forderung der Mitarbeiter nicht wirklich ernst nimmt.

Kollegen Top - Vorgesetzte leider Flop

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei bet-at-home.com Entertainment GmbH in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Kollegen (werden aber leider auch weniger)

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre lässt zu wünschen übrig. Es macht keinen Unterschied ob man ein schönes/gemütliches Leben führt oder motiviert und voller Tatendrang seinen Aufgaben nachgeht. Anerkennung und Lob gibt's nur selten. Ab und zu sollte man aufpassen, dass eigene Ideen nicht von anderen geklaut und als deren ausgegeben werden.

Image

liegt an der Branche

Work-Life-Balance

Wie man sich bettet, so liegt man. Ganz nach diesem Motto kann man die Work-Life-Balance von bet-at-home beschreiben. Macht man sich's gemütlich dann hat man viel Freizeit. Stresst man sich selbst und will Dinge vorantreiben, dann hat man weniger Freizeit. Beides ok, aka interessiert eigentlich niemanden.

Karriere/Weiterbildung

Karriere wird bei bet-at-home in der Regel nicht gemacht. Führungspositionen bekommt man nur, wenn man lange genug dabei ist. Da sind die fachlichen Qualifikationen und Eignung komplett egal.

Gehalt/Sozialleistungen

Für Neueinsteiger ist das Gehalt angemessen und marktkonform. Ist man aber schon länger dabei, kommt es oftmals vor, dass neue Kollegen mit gleicher oder schlechterer Qualifikation deutlich mehr verdienen als man selbst. Eine Anpassung des Gehalts innerhalb eines Teams gibt es nicht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist mir nichts bekannt

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt untereinander (ohne Teamleads) ist super. Die einzigen auf die man wirklich zählen kann sind die Kollegen, aber die suchen mittlerweile auch alle das Weite.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwer zu beurteilen, zu meiner Zeit hat es de facto keine älteren Kollegen gegeben.

Vorgesetztenverhalten

Wo soll man da anfangen...
Seit dem Führungswechsel und der geheimen Umstrukturierung/Zusammenlegung der Teams leider katastrophal. Für das Vertrauen und Teamklima ist es nicht wirklich förderlich ohne Rücksprache mit den Mitarbeitern und Teamleads Teams zusammenzulegen. Besonders wenn dabei Teamleads zu Seniors degradiert werden.

Meinungen und Ratschläge der Mitarbeiter und Fachspezialisten zu fachspezifischen Themen werden ignoriert, denn die Führung weiß es natürlich besser.

Micromanagement vom Feinsten, den eigenen Mitarbeitern wird nicht vertraut.

Die fachliche Eignung von so manchen Teamleads und Obrigkeiten stelle ich sehr stark in Frage.

Der Flurfunk funktioniert gut - immer wieder verirren sich interessante Lästereien der Obrigkeiten über deren Untertanten nach unten zum niederen Fußvolk.

Arbeitsbedingungen

In Zeiten von home office und remote working sollte überlegt werden die Mitarbeiter mit Notebooks auszustatten. Die eigenen Geräte verwenden zu müssen sollte keine Dauerlösung sein.

Kommunikation

Die Kommunikation sollte deutlich verbessert werden. Informationen gehen leider sehr schnell verloren. Abteilungsübergreifend funktioniert sie sowieso so gut wie garnicht.

Gleichberechtigung

Es gab Situationen in denen Frauen sehr wohl benachteiligt wurden.

Interessante Aufgaben

Nachdem man bei den meisten Versuchen etwas zu Veränderung/Umzusetzen blockiert wird halten sich die interessanten Aufgaben in Grenzen.

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in,

vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast eine so ausführliche Bewertung zu schreiben. Schade, dass dein Resumẻ nicht positiver ausfällt.
Wir sind stets bemüht, unseren Kollegen und Kolleginnen die bestmögliche Work-Life-Balance zu ermöglichen und führen auch zahlreiche Fort- und Weiterbildungen pro Jahr statt. Im Jahr 2020 kamen etwa insgesamt 663 Fort- und Weiterbildungstage zustande. Natürlich ist auch hier die Eigenmotivation gefragt. Die eigenen Wünsche können jährlich beim Mitarbeitergespräch oder auch spontan mit der zuständigen Führungskraft besprochen werden.

Wir können dir versichern, dass Führungspositionen nach fachlicher Eignung und Motivation besetzt werden, sowohl intern als auch durch externe Personen.
Im Bereich Marketing kam es zu Umstrukturierungen. Diese waren allerdings nicht geheim, sondern wurden den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen durch die Abteilungsleitung unter anderem in persönlichen Gesprächen erklärt und mit ihnen besprochen. Sobald strategisch wichtige Entscheidungen getroffen sind, werden diese immer kommuniziert. Natürlich sind auch wir nicht perfekt und sehen den Bedarf, uns hier weiter zu verbessern.

Gerade wenn es um die Themen Gleichberechtigung und Verhalten von Vorgesetzten, wie von dir beschrieben, geht, stehen die Türen von HR immer offen. Wir nehmen solche Themen sehr ernst und hätten schneller helfen können, wenn wir davon gewusst hätten. Das wird auch immer wieder so von uns kommuniziert. Über eine direkte Kommunikation von dir zu uns wären wir dankbar. Du kennst unsere Nummern und die Wege zu uns. Vielleicht können wir in einem konstruktiven Kritikgespräch die Dinge detailliert besprechen, um für die von dir angesprochenen Punkte Lösungen zu finden. Solltest du das nicht wollen, sei dir gewiss, dass wir diesem Kritikpunkt intern nachgehen werden.

Viel Erfolg für deine weitere berufliche Laufbahn.
LG
Dein HR Team

Das Leben ist kein Spiel mehr

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei bet-at-home.com Entertainment GmbH in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gab ein ehrliches Bemühen, den Arbeitsplatz attraktiver zu machen (bauliche und Ausstattungs-Maßnahmen).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider wurden diese Bemühungen zunichte gemacht dadurch, dass man viele Experten gehen ließ, ohne sich um Übergaben oder Ersatz zu kümmern. Dadurch ging viel verloren, das nur noch schwer, wenn überhaupt, wiederzuholen ist.

Verbesserungsvorschläge

Wichtige Positionen wurden/werden nicht nachbesetzt. Warum? Weil das Verständnis dafür fehlt, dass diese benötigt werden. Statt dessen will man sich das Know How extern über Agenturen einkaufen. Das wird nicht lange funktionieren bzw. es zeigt sich ohnehin schon längst, dass es nicht geht.

Wenn Teams zusammengelegt werden, MUSS man vorher mit den Teammitgliedern darüber sprechen. Die müssen nämlich auch dahinterstehen. Es wurden aber Teams einfach zusammengelegt, ohne vorher das Gespräch zu suchen. Folge: Kündigungen. Damit hat man sich sehr ins eigene Fleisch geschnitten.

Arbeitsatmosphäre

Durchwachsen. Mit den direkten Kollegen meistens sehr gut, solange sich keine übergeordnete Etage einmischt.

Work-Life-Balance

Man kann es sich bequem einrichten. Nur Karriere wird man so nicht machen.

Karriere/Weiterbildung

Posten werden zu oft ersessen, gleich der Qualifikation.

Gehalt/Sozialleistungen

Mein letztes Gehalt würde ich als gut einstufen; es geht jedoch vielen nicht so, gerade den jüngeren.

Kollegenzusammenhalt

Hier glänzt bet-at-home sicher. Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt natürlich sehr auf den jeweiligen Fall an, aber leider ist meine persönliche Erfahrung nicht positiv zuletzt. Keine Personalstrategie, schlechte Kommunikation, aber vor allem: kein Verständnis dafür, welches Know How fehlt.

Arbeitsbedingungen

Neue Küchen und Begegnungsräume, Versorgung mit Getränken, schön. Computer naja. Büros ... Schwamm drüber.

Kommunikation

Schlecht bis katastrophal. Wichtige Infos werden nicht weitergegeben, vor allem, wenn diese sich überraschend ändern, Details gehen an Abteilungsgrenzen verloren, es gibt kein sinnvolles Kommunikationsmanagement.

Interessante Aufgaben

Da bet-at-home im Marketing Bereich immer weiter zurückfällt, gestalten sich auch die Aufgaben in diesem Bereich immer weniger interessant.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Lieber ehemaliger Mitarbeiter,

vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, eine Bewertung über deine Anstellung bei bet-at-home zu schreiben.
Wir möchten gerne auf einige Punkte näher eingehen: Zuallererst ist es natürlich immer schade, wenn jemand einen negativen Gesamteindruck der Abteilung hat. Wir haben das auch mit den zuständigen Führungskräften besprochen und werden uns bemühen, einige der von dir angesprochenen Punkte in Zukunft zu verbessern.

Wie du richtig angemerkt hast, kam es in unserer Marketing-Abteilung zu Umstrukturierungen. Diese Veränderungen brauchen Zeit, um sich zu etablieren und hier wurden zahlreiche persönliche Gespräche durch die neue Führungskraft veranlasst und geführt. Durch diese Neuorientierung sind neue Jobprofile und Stellen geschaffen worden. Diese strategische Entscheidung wurde von den Führungskräften und der Geschäftsführung gemeinsam getroffen und wir stehen voll dahinter. Es ist schade, dass du das als so negativ empfunden hast.

Wir wissen, dass wir in Sachen Kommunikation weiter ausbauen müssen. Wir arbeiten tatkräftig daran und stellen die Strukturen für die interne Kommunikation auf neue Beine.

Wir wünschen dir für deine weitere Zukunft alles Gute.
Dein HR Team

Naja

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei bet-at-home.com Entertainment AG in Linz gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mir wurde ein Parkplatz versprochen bevor ich dort anfing. Leider wurde nie einer in der Tiefgarage frei und so musste ich immer 10-15 min weg von der Firma parken.

Kommunikation

Die letzte Zeit wo ich gearbeitet habe bin war ich im Krankenstand bzw bin es immer noch. Da ich Briefe von der GKK nicht erhalten habe wo stand das ich Befunde nachschicken muss um weiter im Krankenstand zu sein wurde ich von der GKK Gesund geschrieben. Da ich leider nichts davon wusste, und so oder so Krank war habe ich meine Wohnung wie auch sonst die letzten Wochen nicht verlassen.
Und ohne das mir eine Email geschrieben wurde oder sonstiges das ich unbedingt etwas nachreichen muss, erhielt ich per Post eine Fristlose Kündigung, bzw die wurde an meine alte Adresse geschickt also erfuhr ich durch einen Verwandten das ich gekündigt wurde. Sonst hätte ich auch dies erst Wochen später erfahren wo ich wieder Fitt genug war aus dem Bett zu kommen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Lieber ehemaliger Mitarbeiter,
wir möchten zu deiner Bewertung Stellung nehmen und die Tatsachen in diesem Zusammenhang vor allem richtigstellen:

Wir haben ein Kontingent an Parkplätzen im Außenbereich sowie in der Tiefgarage, jedoch versprechen wir keine Parkplätze. Es gibt eine Warteliste und sobald eine Kollegin oder ein Kollege den eigenen Parkplatz aufgibt, wird dieser Platz der nächsten Person auf der Warteliste angeboten. Rund um das Techcenter gibt es viele kostenfreie Parkplätze, die von der Mehrzahl unserer Kolleginnen und Kollegen genutzt werden. Diese befinden sich im Umkreis von wenigen Minuten zum Arbeitsplatz.

Auch deine Aussagen zu deiner Kündigung haben uns verwundert, da diese so schlichtweg nicht der Wahrheit entsprechen. Zuallererst möchten wir dich erneut darauf hinweisen, dass du als Arbeitnehmer verpflichtet bist deinem Arbeitgeber deine aktuelle Wohnadresse (auch nach einem Umzug) bekanntzugeben. Wir haben am 3. März die letzte Korrespondenz mit dir geführt. Danach hat die HR-Abteilung einen Monat lang mehrfach versucht dich zu erreichen – per Telefon und per e-mail. Leider waren diese Versuche erfolglos. Ein Kollege hat dich ebenso über soziale Medien angeschrieben, auch das blieb deinerseits unbeantwortet. Als wir gesehen haben, dass die Krankmeldung auf eine andere Adresse lautet als jene, die du uns angegeben hast, haben wir jemanden aus der HR-Abteilung an diese Adresse geschickt. Wiederum erfolglos. Danach haben wir die Polizei gerufen (weil wir uns langsam Sorgen gemacht haben), die dich schließlich angetroffen hat.
Bevor es zu der fristlosen Kündigung unsererseits kam, haben wir dir per Einschreiben eine Aufforderung zum Dienst geschickt (sowohl an die Adresse des Krankenstandes als die von dir bei uns angegebene). In diesem Schreiben haben wir dich auch explizit darauf hingewiesen, dass wir weitere Schritte setzen müssen, solltest du dieser Aufforderung nicht nachkommen. Zu diesem Zeitpunkt warst du bereits gesund gemeldet. Als auch diese Aufforderung deinerseits unbeantwortet blieb und du nicht zur Arbeit erschienen bist, haben wir die fristlose Kündigung an beide Adressen geschickt. Die Bestätigung der Post, dass du das Einschreiben entgegengenommen hast, liegt uns vor.
Gleichzeitig möchten wir explizit betonen, dass es nicht in den Zuständigkeitsbereich des Arbeitgebers fällt, wann du gesund gemeldet wirst oder nicht. Dass die ÖGK von dir weitere Informationen gebraucht hat, obliegt dir.
Solltest du weiteren Gesprächsbedarf haben, kannst du dich gerne an die HR-Abteilung wenden. Ansonsten wünschen wir dir alles Gute für deine Zukunft.

Bietet viel - aber auch mit punktuellen Schwächen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei bet-at-home.com Entertainment AG in Linz gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Was ich zu sagen habe, mach ich mir intern aus. Sonst kann ich im Gros alles Positive und Negative meiner Vorbewerter in der letzten Zeit unterschreiben im Wesentlichen. Wer A sagt muss auch gil sagen..und in letzter Konsequenz wird man auch personelle Rochaden und Neubesetzungen punktuell andenken und umsetzen müssen über alle Hierarchien und Positionen hinweg um komplett agil zu sein und keine Sonderlösungen mehr konstruieren...Sonst läuft man Gefahr gute MAs zuverlieren, die den Geschmack agilen Arbeitens lieben und schätzen und wissen dass andere Firmen agil können.

Vorgesetztenverhalten

Chefs sind auch Menschen, aber auch bah setzt wie viele Firmen auf Stabilität. Oder platt gesagt: Sitzfleisch und auf Metaebenen zu entscheiden sind leider Gottes wie fast überall ein wichtiger Faktor und nicht zwingend Kompetenz in Personalführung stellenweise. Gerade im Zuge des Agilisierungsprozesses wär die Chance da gewesen frischen Wind reinzubringen und Leute mit geeigneterem Mindset zu berücksichtigen. Weil Agilisierung war und ist ein Kulturchange. Dennoch bemühen sich alle Chefs im Rahmen ihrer Fähigkeiten...hoffentlich bleibt es nicht nur beim Bemühen .


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Befriedigend: 2,2 von 5 Sternen

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei bet-at-home.com in Hall in Tirol gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

von zuhause aus arbeiten ist super

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

keine aufstiegschancen sind nicht so gut

Verbesserungsvorschläge

ein besseresarbeitsklima schaffen ist von vorteil


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr gut: 5 von 5 Sternen

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern bei bet-at-home.com in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Getränke, Obst sind frei entnehmbar, man kann Sportevents kostenlos besuchen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

es gibt keine nachteile aus meiner sicht

Verbesserungsvorschläge

keine verbesserungsvorschläge vorhanden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gut: 3,7 von 5 Sternen

3,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei bet-at-home.com in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

innovatives, zukunftsorientiertes IT Unternehmen mit Luft nach Oben in allen Bereichen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kein Betriebsrat vorhanden

Verbesserungsvorschläge

Gründung eines Betriebsrates


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top Leute - Umsatzorientiertes Unternehmen

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Bet at Home in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Seriösität im Umgang mit Corona.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Unentschlossenheit Technologien zu entscheiden.

Verbesserungsvorschläge

Neue Teppiche. Home-Office nicht nur bei Corona.

Arbeitsatmosphäre

Die Leute waren das Beste an der Firma. Intellektuell, für Spaß zu haben und familiär.

Vorgesetztenverhalten

Immer auf einer Augenhöhe. Passte total.

Arbeitsbedingungen

Selten stressig. Meist eher locker. Wenn mal was nicht fertig wurde, einfach in den nächsten Milestone.

Kommunikation

Die Kommunikation zum direkten Vorgesetzten war top. Zur Chef-Etage weniger.

Gehalt/Sozialleistungen

Eine Bar, gratis Bier und allerlei Getränke. Von Cola bis Pagos und natürlich guten Kaffee. Unterhaltungspotenzial ebenso.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren oft reine law-compliance. Weniger Feature orientiert und mehr auf Umsatz fokussiert.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Grundsätzlich guter Arbeitgeber, mit einigen grundlegenden Problemen

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei bet-at-home.com Entertainment AG in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Relativ gute Bezahlung, sowie gute Benefits und Veranstaltungen (zu nicht-Corona-Zeiten)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Micro-management und krankhaftes Streben "innovativ" zu sein - ohne wirklichen Grund. Hierzu folgt man blind Techniken ohne sie an die Firma anzupassen. Es werden also Lösungen gesucht, wo es keine Probleme gibt.

Verbesserungsvorschläge

Auf Wünsche der Mitarbeiter muss mehr eingegangen werden. Beispielsweise wurde Jahrelang der Wunsch nach Home-Office aus "Technischen" oder "Sicherheits" Gründen abgelehnt; Home Office wurde nach Corona jedoch innerhalb von 2 Tagen umgesetzt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege.

Vielen Dank für dein Feedback. Dieses möchten wir nicht unkommentiert stehen lassen, sondern auf einige Gründe, die dir auch besonders wichtig sind, eingehen.

Es stimmt, dass es bei bet-at-home lange kein Home Office gab. Die schrittweise Überführung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war bereits in Gange, als es dann im März 2020 doch schneller gehen musste als gedacht. Dass dies so reibungslos funktionierte, verdanken wir auch dem tatkräftigen Einsatz der beteiligten Teams, die nicht nur die hohen Sicherheitsanforderungen unseres Unternehmens rasant umsetzen konnten und mussten, sondern auch der Mitarbeit jeder und jedes einzelnen. Die Gründe, warum es zuvor kein Home Office gab, sind zahlreich – das Thema Sicherheit stand aber ganz oben auf der Liste, da wir mit sensiblen Daten arbeiten.

Unser Streben nach Innovation und einer stetigen Weiterentwicklung hat einerseits damit zu tun, dass wir als Unternehmen weiterentwickeln wollen und damit auch gleichzeitig unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern immer wieder neue Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten bei bet-at-home ermöglichen können. Der Prozess, den du ansprichst – die Innovationsbeschleunigung innerhalb der IT – war lange geplant und wurde mit größtmöglicher Sorgfalt umgesetzt. Dies geschah weder willkürlich noch ad hoc. Diese Umstellung kann sich natürlich noch neu anfühlen. Darum ist der Prozess ständigen Feedback-Schleifen unterzogen, die gemeinsam mit Teamleitern, Teammitgliedern, Abteilungsleitern und dem Management stattfinden.

Falls du weitere Fragen dazu hast oder Anregungen mit uns besprechen möchtest, sind die Türen der HR immer offen. Du kannst jederzeit vorbeikommen oder dir einen Zoom-Termin vereinbaren um diese Punkte oder andere Anliegen mit uns zu besprechen.

Ansonsten freut es uns natürlich, dass dir unsere Veranstaltungen und Benefits gut gefallen – wir hoffen, dass wir sie bald wieder in vollem Ausmaß anbieten und planen können.

Liebe Grüße
Dein HR Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN