Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

bet-at-home.com Entertainment 
GmbH
Bewertung

Stagnation pur

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei bet-at-home.com Entertainment GmbH in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Life-Work Balance, Gleitzeit, man kann sich den Urlaub ohne Probleme einplanen

Verbesserungsvorschläge

Die Firma braucht unbedingt einen frischen Wind, jemanden der eine neue Perspektive öffnet. Es gibt zu viele langjährigen demotivierten und richtig gelangweilten Kollegen, die seine Arbeit automatisch erledigen. Man braucht neue, interessanten Aufgaben.

Arbeitsatmosphäre

Sehr bedruckt dadurch, dass die rechtliche Situation unklar ist.

Image

Viele errinern sich noch an die lustigen und actionreichen Zeiten. Das vorige Jahr und die Entlassung von mehreren Kollegen hatten jedoch eine negative Auswirkung auf das Image.

Work-Life-Balance

Homeoffice 3x in der Woche möglich, dadurch dass es sich wenig tut sind auch keine Überstunden nötig und der Urlaub ist jederzeit möglich. Die Feiertage müssen besetzt werden - der einzige Nachteil.

Karriere/Weiterbildung

Für CS keine Möglichkeiten

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen bevorzugen das Homeoffice. Es ist kaum jemand im Büro zu sehen. Dadurch werden die Kontakte nur auf das geschäftliche begrenzt.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten distanzieren sich von seinen Mitarbeitern, da die Stelle in Linz aufgelöst werden sollte.

Arbeitsbedingungen

Gratis Getränke, Obst und Kaffe. Das Büro gut erreichbar, man kann einen Parkplatz mieten.

Kommunikation

Es gibt kaum Kommunikation. Es gibt keine regulären Meetings, keine Jahresgespräche. Es heißt, sich selbst melden wenn man was braucht. Die Infos werden (wenn überhaupt) per Email geschickt.

Gehalt/Sozialleistungen

Entlohnung ist nicht schlecht da es sich um die IT Branche handelt.

Gleichberechtigung

Als Mutter und Frau wird man nicht ernsthaft genommen, da man "nur Teilzeit" arbeitet. Auf der anderen Seite ist die Aufstockung von den Stunden nicht möglich, da es keine Arbeit gibt. Die Mütter in Karenz werden einfach entlassen.

Interessante Aufgaben

Seit 2 Jahren tote Hose. Die Kunden gehen und es gibt immer weniger zu tun.