Let's make work better.

HEAD Sport GmbH Logo

HEAD 
Sport 
GmbH
Bewertungen

43 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 48%
Score-Details

43 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

20 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 22 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Grundsätzlich sehr gut - geht aber Vieles noch besser.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Head Sport GmbH in Kennelbach gearbeitet.

Interessante Aufgaben

Sehr spannend für Sportler/Sportlerinnen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

HEAD, HR-Team
HEADHR-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für dein sehr positives Feedback!

Wir freuen uns, dass du uns in fast allen Bereichen mit der vollen Anzahl an Sternen bewertet hast und du dich in unserem Unternehmen wohl fühlst.

Gerne kannst du jederzeit mit deinen Anregungen auf uns zukommen, um uns genauer zu erläutern, was wir aus deiner Sicht noch verbessern können.

Wir wünschen dir weiterhin alles Gute als Teil der HEAD-Family!

Liebe Grüße,
das HR-Team

Super Arbeitgeber

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Head Sport Gmbh in St. Florian am Inn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Arbeitszeiten, das Arbeitsklima, die Produkte, Mitarbeiterrabatte, Mittagessen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ab und zu eintönige Arbeit, wenn krank muss am gleichen Tag zum Doktor gehen und die Krankmeldung senden, Flexible Arbeitszeiten wären super

Verbesserungsvorschläge

mehr Parkplätze, Snackautomaten mehrmals auffüllen, Abteilungswechel vorschlagen

Arbeitsatmosphäre

arbeite jetzt schon länger bei der Firma Head. Am Anfang war es hart aber seit die neue Führung das Ruder übernommen hat geht es ständig bergauf. Die neuen Teamleiter schauen auf uns und geben uns ständig positive Feedbacks. Finde auch gut das sie voll mitarbeiten.

Work-Life-Balance

Sehr gute Arbeitszeiten wir haben ab 15:00 Uhr Feierabend da kann man noch sehr viel machen. Wenn es aber mal mehr Arbeit gibt bin ich auch Bereit bis 16:00 Uhr zu arbeiten. Urlaubstage sind auch nie ein Thema.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Klimaschutz ist leider nicht so leicht da hier fast keine Öffentliche Verkehrsmittel zu Verfügung stehen. Im Sommer komme ich z.B. mit dem Fahrrad und da haben wir genug Fahrradständer

Karriere/Weiterbildung

Ich glaube wenn man sich anstrengt kann man hier auch weiter kommen.

Kollegenzusammenhalt

Es sind jede Woche sehr viele Kollegen im Krankenstand dadurch können wir nie alle miteinander kommunizieren bzw. uns Austauschen das finde ich schade. Wenn ich aber fragen habe helfen mir meine Kollegen immer.

Umgang mit älteren Kollegen

ich sehe das auch ältere Leute bei uns eine Chance bekommen und sie machen sich gut, finde ich.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann immer meinem Vorgesetzten fragen stellen und bekomme immer eine Antwort. Er hilft mir bei meinem Anliegen und kümmert sich darum. Wenn wir mal Anregungen haben bespricht das unser Teamleiter gleich mit dem Lagerleiter bzw. Stellvertreter.

Arbeitsbedingungen

Finde die Arbeitsbedingungen sehr gut. Wir bekommen neue Scanner zum Arbeiten. Es gibt einen großen Aufenthaltsraum und seit neustem haben wir auch einen Raucherunterstand. Früher mussten wir bei Regen draußen stehen. Da hat sich auch viel verändert die letzten Monate. Einzig negativ finde ich das es zu wenig Parkmöglichkeiten gibt.

Kommunikation

Es werden ständig die neues News was zu machen ist am Tag durchgegeben. Meiner Meinung nach bekommen wir alle Informationen was wir für die Arbeit brauchen..

Gehalt/Sozialleistungen

wenn man Leistung zeigt wird man auch belohnt. Die Überstunden werden auch immer Ausbezahlt und mit Samstag kann man gut verdienen.

Gleichberechtigung

Ich finde Frauen und Männer werden hier gleichberechtigt behandelt

Interessante Aufgaben

In meiner Position ist es leider ab und zu sehr eintönig. Ich überlege mir auch anzufragen ob ich mal die Abteilung wechseln darf.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

HEAD, HR-Team
HEADHR-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast, uns ein Feedback zu geben!

Wir bei HEAD wollen uns ständig weiterentwickeln und freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, um langfristig erfolgreich zu sein.

Es ist schön zu hören, dass die Kommunikation zwischen dir und deinem Vorgesetzen so gut funktioniert und dass es hier einen offenen Dialog gibt. Krankenstände gibt es leider in jedem Bereich und natürlich erschwert das manchmal den Austausch zwischen den KollegInnen. Darum freut es uns sehr, dass ihr als Team zusammenhelft.

Wenn sich Mitarbeiter im Unternehmen weiterentwickeln wollen oder berufliche Veränderung wünschen, gibt es fast immer Wege und Möglichkeiten.
Solltest du dich hierzu weiter informieren wollen, möchte ich dich bitten, gerne mit deiner/deinem Abteilungsleiter/in über Möglichkeiten zu sprechen oder dich bei uns im Personal zu melden.

Wir freuen uns über einen Austausch mit dir.

Liebe Grüße,
das HR-Team

Kommunikation ist ein Fremdwort. Wenn man jemandem nicht zum Gesicht steht ist man weg.

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2024 im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Head Sport Gmbh in St. Florian am Inn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeiten, Essenzuschlag, geringe Entfernung zum Arbeitsplatz, das war’s dann aber auch schon

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wiederholt die Kommunikation, ohne der funktioniert kein Betrieb, das muss dringend verbessert werden, wenn man diesen Standort weiterführen will.

Verbesserungsvorschläge

Dringend an der Kommunikation am gesamten Standort arbeiten, mehr Transparenz gegenüber den Mitarbeitern, Fehler sofort ansprechen und den Mitarbeiter die Chance geben diese zu verbessern.
Nicht nach Sympathie kündigen, sondern jene die wenig bis keine Leistung erbringen.
Entlohnung leistungsorientierter gestalten.
Die Arbeit mancher Mitarbeiter mehr schätzen.

Arbeitsatmosphäre

Wie in jedem größeren Unternehmen gibt es die typische Gruppenbildung.
Alles in allem ist es ein gutes zusammenarbeiten, allerdings wird unter den Kollegen viel hintenrum geredet, was natürlich die Stimmung drückt.

Organisation ist in dieser Firma Fehlanzeige.
Da es keine direkten Vorgesetzte gibt ist es oft sehr chaotisch.

Ich finde auch, dass Mitarbeiter welche schon vormittags in den Genuss von dem ein oder andern Getränk kommen, sollten nicht mehr mit Fahrzeugen hantieren dürfen, absolut unverantwortlich den Kollegen gegenüber.

Image

War anfangs sehr gut, mittlerweile hört man immer mehr schlechtes über diese Firma, vor allem im privaten Umfeld.

Work-Life-Balance

Top Arbeitszeiten, in der Saison müssen Überstunden geleistet werden, diese werden aber gut entlohnt.

Karriere/Weiterbildung

Kaum bis nicht möglich.
Manche Mitarbeiter geben so viel für diese Firma, können in jeder Abteilung eingesetzt werden, kümmern sich ohne es zu müssen um die Anliegen der Kollegen und bekommen dennoch keine Chance sich weiterzubilden bzw aufzusteigen.

Gehalt/Sozialleistungen

Branchenübliche Bezahlung, mit Luft nach oben.
Allerdings sollte es leistungsgerechter bezahlt werden, es gibt Mitarbeiter die sich meiner Meinung nach schon fast für die Firma opfern und dann gibt es welche die von 5 Stunden Arbeit eine Stunde Pause machen und 2 Stunden spazieren gehen und nicht mal ansatzweise so viel können und werden gleich bezahlt.
Das ist absolut ungerecht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf Mülltrennung könnte mehr geachtet werde.

Kollegenzusammenhalt

Alles in allem kann man gut zusammen arbeiten, natürlich ist die Gruppenbildung vorhanden und es gibt auch Lästereien, dennoch funktioniert das zusammenarbeiten ganz gut.
Allerdings gibt es auch Mitarbeiter die täglich bei Vorgesetzten stehen und sich über alles Beschweren und zu allem was der Chef sagt ja und Amen sagen, da merkt man natürlich auch, dass diese bevorzugt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden nicht benachteiligt, ihnen werden eher nicht zu stark belastende Arbeiten zugeteilt.

Vorgesetztenverhalten

Steht man gewissen Personen nicht zum Gesicht bzw wird als unsympathisch abgestempelt muss man damit rechnen gekündigt zu werden, Arbeitsleistung spielt dabei keine Rolle, wen man nicht mag, der geht.
Direkte Kommunikation ist hier Fehlanzeige.
Man hat keine Ahnung welcher Vorgesetzte in welcher Position steht und wer Ansprechpartner ist.

Arbeitsbedingungen

Da sehr oft das privat Handy genutzt werden muss sollte WLAN zu Verfügung gestellt werden, da man kaum bis keinen Empfang in dem Gebäude hat.
Für mache Abteilungen wäre ein Diensthandy von Vorteil

Kommunikation

Fehlanzeige.
Wenn man Fehler macht werden diese nicht deutlich kommuniziert sondern stillgeschwiegen.
Wenn man dann zu viele Fehler hat wird man gekündigt ohne zu erfahren was man falsch gemacht hat und es wird einem nicht die Möglichkeit gegeben diese zu verbessern.

Da es keine direkten Vorgesetzten gibt, ist alles sehr Chaotisch, fragt man 5 Leute nach einer bestimmten Angelegenheit bekommt man 5 verschieden Antworten, es muss dringen an der Kommutation gearbeitet werden sowohl in der Führungsebene als auch mit den Mitarbeitern.

Gleichberechtigung

Homophobie leider bei manchen Vorgesetzten immer noch ein Thema. Sollte meiner Meinung heute kein Thema mehr sein aber da wurde man eines besseren belehrt, die Menschen werden zwar akzeptiert, aber hintenherum hört man von manche Vorgesetzte dennoch homophobe Aussagen.

Interessante Aufgaben

Wie in jedem anderen Lager wird die Arbeit eintönig, dessen muss man sich aber im Zuge der Berufswahl bewusst sein und hat nichts mit dem Unternehmen zu tun.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

HEAD, HR-Team
HEADHR-Team

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

zuerst einmal möchten wir dir danken, dass du uns auf diesem Wege ein Feedback gibst.

Wir nehmen Kritik und Verbesserungsvorschläge sehr ernst und sind stets bemüht, uns als Unternehmen gesamt, aber auch in den einzelnen Bereichen weiterzuentwickeln.

Es tut uns leid zu hören, dass du in deinem Arbeitsumfeld Schwierigkeiten mit der Kommunikation hattest und du das Gefühl hattest, dass es ein Ungleichgewicht in der Bewertung der Mitarbeiter gab.

Bei HEAD ist eine offene Unternehmenskultur sehr wichtig und solche Dinge sollten immer angesprochen werden können.
Wenn du hiermit nicht auf deine/n Vorgesetzte/n zugehen wolltest, wäre der Weg zu einem Gespräch mit HR eine Möglichkeit gewesen, um nach Lösungen zu suchen.

Zu deinem Kommentar „das eine oder andere Getränk“ und auch zum Thema Gleichberechtigung würden wir gerne mehr zu den Hintergründen erfahren und wir möchten dir anbieten, dich auch im Nachhinein bei uns im HR zu melden.

Für deine weitere berufliche Zukunft wünschen wir dir alles Gute.

Liebe Grüße,
das HR-Team

Top Arbeitgeber im internationalen Umfeld mit Potenzial

4,5
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Head Sport GmbH in Kennelbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Abwechslungsreiche Tätigkeit
- Selbstständiges Arbeiten bzw. Vertrauen von Führungskraft
- Tolles Team und fairer Umgang miteinander
- Coole Marke
- 4,5 Tage Woche
- Mitarbeitershop

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Gebäude teilweise veraltet (teilweise schon renoviert)
- Teilweise noch nicht digitalisiert -> viel Papier

Verbesserungsvorschläge

- Gleitzeitregelungen ausweiten, flexible Arbeitszeiten ermöglichen, Home-Office einführen (Bsp. 1 Tag pro Woche)
- Automatische Pausen am Vormittag abschaffen
- Digitalisierung vorantreiben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

HEAD, HR-Team
HEADHR-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vorab einmal herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit genommen hast, um uns zu bewerten.

Umso mehr freut es uns, dass deine Erfahrungen im Unternehmen sehr positiv sind und du dich in deinem Team wohlfühlst.

Ein faires Miteinander und eine offene Kommunikation haben bei uns sehr hohen Stellenwert und es ist schön, wenn du genau diese Werte in deiner täglichen Arbeit mitnimmst.
Vielen Dank auch für deine Verbesserungsvorschläge. Die genannten Punkte sind keine Unbekannten und wir nehmen diese gerne zu Kenntnis.

Für deine weitere Tätigkeit bei HEAD wünschen wir dir alles Gute!

Liebe Grüße,
das HR-Team

Nicht empfehlenswert, Mangelnde Integrität und Ethik, Mangelnde Mitarbeiterunterstützung, Schlechte Arbeitsbedingungen,

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Produktion bei Head Sport GmbH in Kennelbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn der Arbeitgeber nicht klar kommuniziert, kann dies zu Missverständnissen, Frustration und Unsicherheit führen

Verbesserungsvorschläge

Anerkennung und Wertschätzung: Ermutigen und belohnen Sie Mitarbeiter für ihre Leistungen und Beiträge. Implementieren Sie Anerkennungsprogramme und schaffen Sie eine Kultur der Wertschätzung und Dankbarkeit


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

HEAD, HR-Team
HEADHR-Team

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass du dir Zeit für eine Rückmeldung genommen hast.

Ein starkes Miteinander und eine wertschätzender Umgang gehören zu unseren Grundpfeilern. Umso mehr bedauern wir, dass deine Erfahrungen im Unternehmen dazu nicht positiv waren.

Wir nehmen deine Kommentare und Verbesserungsvorschläge ernst und danken dir dafür.

Für deine weitere berufliche Zukunft wünschen wir dir alles Gute.

Liebe Grüße,
das HR-Team

Sehr gut: 4,4 von 5 Sternen

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Head Sport GmbH in Kennelbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bei meinem Arbeitgeber wird die gebrachte Leistung geschätzt. Er setzt sich auch für Weiterbildung und Fortbildungen ein. Gleitzeit bei der Arbeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zum Teil veraltete Büros, lange Wege, verwinkelte Firma, kein Aufenthaltsraum für die Gemeinschaft,

Verbesserungsvorschläge

Flexibler für Mitarbeiter, andere Benefits


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

HEAD, HR-Team
HEADHR-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vorab möchten wir uns bei dir bedanken, für dein positives Feedback.

Die Weiterentwicklung und Förderung der einzelnen Mitarbeiter liegt uns als Arbeitgeberin sehr am Herzen und es freut uns, dass du das in deinem täglichen Tun auch feststellen kannst.

Natürlich ist uns bewusst, dass sich unser Bürogebäude in einem Altbau befindet. Dennoch versuchen wir durch unterschiedliche Umbaumaßnahmen – wie gerade erst neulich in einigen Büros – auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter im Rahmen unserer Möglichkeiten einzugehen und damit für eine moderne Arbeitsumgebung zu sorgen.
Weitere Neuerungen sind in Planung.

Wir wünschen dir weiterhin alles Gute als Teil der HEAD Family!

Liebe Grüße,
das HR-Team

Meine ehrliche Bewertung als Ex-Mitarbeiter in St. Florian.

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2021 im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Head Sport Gmbh in St. Florian am Inn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das einzig Positive ist die kurze Entfernung zum Arbeitsplatz.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

nichts

Verbesserungsvorschläge

Arbeitsatmosphäre:
Implementierung von Maßnahmen zur Förderung einer positiven Arbeitsatmosphäre, wie regelmäßige Teambuilding-Aktivitäten oder Veranstaltungen.

Einrichtung von Mechanismen zur regelmäßigen Mitarbeiterfeedback-Erfassung, um auf Unzufriedenheiten einzugehen und Verbesserungen vorzunehmen.

Kommunikation:
Einführung klarer und effektiver Kommunikationsrichtlinien, um sicherzustellen, dass Informationen transparent und zeitnah geteilt werden.

Schulungen für Führungskräfte zur Verbesserung ihrer Kommunikationsfähigkeiten, um die Zusammenarbeit und das Verständnis zwischen den Teams zu fördern.

Arbeitsbedingungen:
Überarbeitung der Lagerorganisation, um Ordnung und Effizienz zu fördern und damit den Stress für die Mitarbeiter zu reduzieren.

Implementierung strenger Sicherheitsstandards, insbesondere in Bezug auf die Lagerregale, um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten.

Umgang mit älteren Kollegen:
Einführung von Schulungsprogrammen für Führungskräfte, um einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit älteren Mitarbeitern sicherzustellen.

Schaffung von Gelegenheiten für den Wissensaustausch zwischen älteren und jüngeren Mitarbeitern, um die Teamdynamik zu stärken.

Umwelt-/Sozialbewusstsein:
Entwicklung und Implementierung von umweltfreundlichen Praktiken, um das Unternehmen nachhaltiger zu gestalten.

Förderung sozialer Verantwortung durch gemeinnützige Aktivitäten oder Partnerschaften mit sozialen Organisationen.

Weiterbildung:
Einführung eines strukturierten Schulungsplans mit klaren Entwicklungszielen für die Mitarbeiter.

Förderung einer Lernkultur im Unternehmen durch die Bereitstellung von Ressourcen für selbstgesteuertes Lernen und berufliche Weiterentwicklung.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt war die Arbeitsatmosphäre geprägt von Negativität, mangelnder Unterstützung und einem Fehlen jeglicher Bemühungen, ein motivierendes Umfeld zu schaffen. Ich hoffe, dass das Unternehmen in Zukunft mehr Wert auf das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter legt und Maßnahmen ergreift, um die Arbeitsatmosphäre zu verbessern.

Image

Die Reputation ist äußerst problematisch, wie sich selbst der Ausbilder meiner Staplerschulung öffentlich äußerte. Er bezeichnete das Unternehmen vor einer Gruppe als "eine Anstalt". Diese offene Kritik in einem schulischen Kontext deutet darauf hin, dass das Image erheblich beeinträchtigt ist. Noch besorgniserregender ist die Tatsache, dass solche negativen Äußerungen sich selbst unter Häftlingen verbreiten, die offenbar eine Beschäftigung als so wenig attraktiv empfinden, dass sie es vorziehen, im Gefängnis zu bleiben.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance war äußerst unbefriedigend. Häufige Überstunden und die spontane Anordnung von Samstagsarbeit belasteten erheblich die Möglichkeit, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Privatleben aufrechtzuerhalten. Diese Praxis beeinträchtigte die Lebensqualität der Mitarbeiter erheblich und hinterließ den Eindruck, dass die Work-Life-Balance nicht als Priorität betrachtet wurde.

Karriere/Weiterbildung

Es fehlte an klaren Schulungsplänen und -möglichkeiten, um die berufliche Entwicklung der Mitarbeiter zu fördern. Es schien, dass Weiterbildungsinitiativen nicht als Priorität betrachtet wurden. Das Fehlen von klaren Entwicklungsperspektiven und Weiterbildungsangeboten hat meine berufliche Entfaltung stark eingeschränkt.

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es fehlte an klaren Bemühungen, umweltfreundliche Praktiken zu implementieren oder soziale Verantwortung zu übernehmen. Recycling und ressourcenschonende Maßnahmen schienen nicht existent zu sein.

Kollegenzusammenhalt

Die Arbeitsatmosphäre war geprägt von spürbarem Stress und einer mangelnden Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern. Dies führte zu einer enttäuschenden Teamdynamik und einer insgesamt unbefriedigenden Arbeitsatmosphäre.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen war bedauerlicherweise geprägt von mangelndem Respekt und fehlender Wertschätzung. Ältere Mitarbeiter schienen nicht angemessen berücksichtigt zu werden, weder in Bezug auf ihre langjährige Erfahrung noch ihre Kompetenzen. Es wurden keine Maßnahmen ergriffen, um ihre speziellen Bedürfnisse oder ihre oft wertvollen Beiträge zu würdigen. Stattdessen herrschte eine Atmosphäre, die ältere Mitarbeiter marginalisierte und das Gefühl vermittelte, dass ihre Rolle im Unternehmen wenig geschätzt wurde.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten haben sich als inkompetent und rücksichtslos erwiesen. Ein respektvoller Umgang mit den Mitarbeitern ist offenbar nicht existent, da diese regelmäßig nicht nur angeschrien, sondern auch herabgewürdigt werden. Beschwerden der Mitarbeiter werden ignoriert, es sei denn, es besteht eine persönliche Beziehung zum Vorgesetzten oder dieser hat eigene Vorteile davon. Das eklatante Fehlen jeglichen psychologischen Wissens und einer grundlegenden Führungskompetenz hat zu einer förmlichen Atmosphäre der Angst und Unsicherheit geführt. Die toxische Führungsetage ist geprägt von Willkür und Mangel an jeglicher Empathie, was die Arbeit zu einem wahren Albtraum macht.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen waren extrem unzufriedenstellend. Ein allgegenwärtiges Chaos machte es nahezu unmöglich, Dinge am richtigen Platz zu finden. Dies führte zu unnötigem Stress und ineffizienten Arbeitsabläufen. Besonders alarmierend war die riskante Praxis, Gegenstände auf den höheren Ebenen der Regale überlaufen zu lassen, was erhebliche Sicherheitsbedenken aufwarf. Das Fehlen von Ordnung und Sicherheitsstandards machte die Arbeitsumgebung nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich.

Kommunikation

Die Kommunikation war unzureichend und chaotisch. Entscheidungen wurden ohne Erklärungen getroffen, Informationen waren sporadisch und unzuverlässig. Teammeetings und Kommunikationsmittel waren wenig effektiv. Das Management zeigte wenig Interesse an den Anliegen der Lagermitarbeiter.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung ließ deutlich zu wünschen übrig. Es war offensichtlich, dass bestimmte Mitarbeiter bevorzugt wurden, während andere aufgrund von Geschlecht oder anderen nicht gerechtfertigten Gründen benachteiligt wurden. Die Beförderungs- und Entwicklungsopportunitäten schienen nicht auf Verdienst und Fähigkeiten zu basieren, sondern auf persönlichen Vorlieben. Dies schuf ein unprofessionelles und ungerechtes Arbeitsumfeld, das die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter erheblich beeinträchtigte.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsaufteilung war geprägt von eklatanten Ungerechtigkeiten. Wer schneller als die Kollegen arbeitete, wurde mit übermäßig großen Aufträgen überhäuft, während der Rest mit kleineren Aufgaben abgespeist wurde. Diese Vorgehensweise führte zu einer unfairen Verteilung der Arbeitslast und schuf ein Klima der Frustration und Unzufriedenheit unter den Mitarbeitern. Statt auf Leistung und Qualität zu setzen, wurden diejenigen, die effizient arbeiteten, mit unverhältnismäßigem Druck belastet. Eine ausgeglichene und faire Arbeitsaufteilung war offensichtlich nicht vorhanden.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

HEAD, HR-Team
HEADHR-Team

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

zuerst einmal vielen Dank für deine Zeit, eine so ausführliche Bewertung zu hinterlassen.

Deine Bedenken in Bezug auf die Arbeitsatmosphäre und auf die Kommunikation von Entscheidungen nehmen wir sehr ernst. Fairness, ein respektvoller Umgang miteinander und eine transparente Kommunikation sind Eckpfeiler in unserer Unternehmensphilosophie.

Dass deine Erfahrungen während deiner Anstellung in unserem Unternehmen diesbezüglich so negativ waren, können wir nur bedauern.

Du bist sehr konkret auf einzelne Kritikpunkte eingegangen und wir werden diese intern nochmals besprechen. Zudem möchten wir dich gerne einladen, dich jederzeit nochmals bei uns zu melden.

Für deine weitere berufliche Zukunft wünschen wir dir alles Gute!

Liebe Grüße,
das HR-Team

Zu behaupten, dass HEAD Sport GmbH ein mittelmäßiges Unternehmen zum Arbeiten sei, ist noch geschmeichelt.

1,1
Nicht empfohlen
Hat bis 2023 im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Head GmbH in Kennelbach gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Im Vergleich zu Sportmarken wie adidas oder Puma befindet sich HEAD in der Steinzeit.

Work-Life-Balance

Überstunden werden für die Mehrheit der Mitarbeiter nicht bezahlt, können aber auch nicht genutzt werden, um freitags früher zu gehen oder ganze Tage abzudecken, und dürfen maximal 8 Stunden pro Monat betragen. Jede über 10 Stunden hinausgehende Zeit wird am Ende des Monats gestrichen

Kollegenzusammenhalt

Es gibt überhaupt keine Unternehmenskultur, das Motto, das die gesamte Struktur beherrscht, ist nach wie vor 'divide et impera' (teile und herrsche)

Kommunikation

Hinzu kommt das mangelnde Interesse an Wohlbefinden, Wachstum und Effizienz der Mitarbeiter, was wirklich frustrierend ist

Interessante Aufgaben

in Beispiel unter vielen: Es wird immer noch mit Office 2007 gearbeitet! Die Mitarbeiter müssen sich auch ausstempeln, wenn sie keine Mittagspause machen, und natürlich auch, wenn sie eine fünfminütige Pause einlegen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Der Fisch beginnt am Kopf zu Stink...

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Head GmbH in Kennelbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Auftreten nach außen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Überschrift

Verbesserungsvorschläge

Seht in die Lebensläufe eurer Mitarbeiter dort findet ihr top Leute mit top Ausbildung (die sitzten aber meistens auf bzw im Stapler)

Arbeitsatmosphäre

Die Mitarbeiter sind ganz Ok

Image

In unserer Umgebung schlecht

Work-Life-Balance

In der Hochsaison ab 50 Std Wöchentlich. minimum
Da muss man nicht mehr dazu sagen

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nur wer sich sehr sehr gut mit dem Chef stellt

Gehalt/Sozialleistungen

2300 brutto immer Pünktlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In Mundart ( schei.. da nix dann feit da nix)

Kollegenzusammenhalt

Bei einer derartigen Fluktuation eher schlecht

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn ich hier -5 geben könnte würde ich es machen

Vorgesetztenverhalten

Halte dein Umfed klein so wirst du als groß erscheinen

Arbeitsbedingungen

Fast bei jedem Sapler ist das Pickerl abgelaufen in einem nagelneu Lager

Kommunikation

Kommt auf den Teamleiter an

Gleichberechtigung

Kein Kommentar

Interessante Aufgaben

Gibt es nicht

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Mein Weg zur HEAD Family

5,0
Empfohlen
Auszubildende:rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende:r im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Head Sport GmbH in Kennelbach absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es gut das man jeden herzlich willkommen nimmt und jeder jeden respektiert und man ein gutes Team bildet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich hab nichts schlechtes aus zum setzen an meinem Arbeitgeber

Verbesserungsvorschläge

Ich habe keine Verbesserungsvorschlägen den ich bin so zufrieden wie es gerade ist.

Arbeitsatmosphäre

Bei uns ist die Arbeitsatmosphäre gut auch wenn wir im stress sind machen wir immer das beste daraus

Karrierechancen

In der HEAD Sport GmbH gibt es viele Karrierechancen wir haben viele Seminar möglichkeiten einen Englischkurs für jeden Mitarbeiter bzw. Sprach Kurse für alle Personen die es nötig haben

Arbeitszeiten

Im Büro haben wir eine flexible Arbeitszeit und in der Produktion gibt es den Schichtbetrieb der alle 1-2 Wochen wechselt.

Ausbildungsvergütung

Mein Lohn ist mehr als genügend weil ich noch in der Ausbildung bin hab ich nicht soviele abzüge und komm immer über die Runden und spare über die hälfte meines Lohnes. Die Zusatzzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld kommen auch immer und man hat nie eine Problem damit. Mein Lohn kommt immer pünktlich an und wir als Auszubildende haben immer die möglichkeit einen Bonus zu bekommen wie zb. bei einem guten Zeugnis und gute Leistung und der Schule/Betrieb.

Die Ausbilder

Mein Ausbilder ist immer gut drauf und nimmt sich zeit für mich auch wenn er gerade im stress ist. er ist immer für Fragen offen und supportet einen richtig.

Spaßfaktor

Ich hab sehr viel Spaß in meiner Abteilung da wir und gegenseitig helfen wenn zuviel zu tun ist und wir immer gut gelaunt ins Büro kommen

Aufgaben/Tätigkeiten

Meine Aufgaben sind immer unterschiedlich man hat nicht wirklich eine Routine drinnen aber das ist meiner meinung nach was gutes den es wird einem nie langweilig

Variation

Ich hab viele Variationen in meiner Abteilung weil man nie immer nur das selbe macht sondern es immer Abwechselt

Respekt

Jeder wird Respektiert egal wie alt

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 52 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird HEAD Sport durchschnittlich mit 3,1 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Sport/Beauty (3,6 Punkte). 43% der Bewertenden würden HEAD Sport als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 52 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Umgang mit älteren Kollegen und Interessante Aufgaben den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 52 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich HEAD Sport als Arbeitgeber vor allem im Bereich Karriere/Weiterbildung noch verbessern kann.
Anmelden