Welches Unternehmen suchst du?
Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH Logo

Klinikum Wels-Grieskirchen 
GmbH
Bewertungen

175 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 73%
Score-Details

175 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

127 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Fairer Kolektiv

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Klinikum Wels Grieskirchen in Wels gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die faire Bezahlung, keiner bekommt mehr oder weniger bezahlt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Alles fällt mit der direkten Chefin!

2,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum Wels Grieskirchen in Wels gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Krankenpflegerin finde ich das wir unterbezahlt sind.

Vorgesetztenverhalten

Menschliches und Kommunikatives Verhalten ist das wichtigste.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber mit Verbesserungspotential

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH in Wels gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt aller Berufsgruppen mangelhaft (Hierarchie, schlechte bzw.
unangebrachte Kommunikation,

Verbesserungsvorschläge

-Upgrade vom Pflegediplom zum Bsc. ermöglichen (Teilzeit anbieten, familiäre Situation beachten)
-mehr Gehalt, keine Parkgebühren
-Fortbildungsstunden sollen auch bei Teilzeitbeschäftigung als Dienstzeit abgegolten werden.
-medifit für Mitarbeiter kostenlos
-Gesunde Ernährung (Speisesaalmenüs veraltet, mehr Gemüse anbieten
-digitale Umstellung

Work-Life-Balance

Unregelmäßige Arbeitszeiten, Einspringdienst, Urlaubsplanung gestaltet sich schwierig

Karriere/Weiterbildung

Interne Fortbildungen möglich. Leider werden Fortbildungen oft aufgrund Teilzeitbeschäftigung abgelehnt. Weiterbildung auswärts nur schwer möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung aufgrund öffentlichen Dienstes sehr schlecht. Gehaltszuschläge nicht im Grundlohn enthalten und somit schlecht für die Pension. Lohn wird rechtzeitig ausbezahlt. Kein gratis parken für Mitarbeiter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenig bis keine fair trade oder Bioartikel

Arbeitsbedingungen

In den Sommermonaten extrem heiß. Keine Klimaanlagen in den Aufenthaltsräumen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Arbeitgeber, Gehalt aber anpassungsfähig

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Klinikum Wels Grieskirchen in Wels gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine, 6 "Urlaubswoche", Events, Weiterbildung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation zwischen Führungsebene und Arbeitnehmer bzgl aktuelle Ereignisse und strategische Ausrichtung

Verbesserungsvorschläge

Gehälter sollten dem realen Arbeitsmarkt angepasst werden. Faire Zusatzleistungen nicht nur für DGKPs und Ärzte sondern auch für andere Berufsgruppen (zB Fahrkostenzuschuss).


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

....

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH in Grieskirchen gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personalmangel schon ewig bekannt und es wurde trotzdem nur eingespart
Und nun werden aus dem Grund Betten gesperrt...

Verbesserungsvorschläge

Mal etwas mehr Wertschätzung! Und das bitte in jedem Bereich!!

Arbeitsatmosphäre

Immer mehr Arbeit aber Bezahlung immer gleich schlecht

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr schlechte Bezahlung. Bitte schaut auch mal auf die Reinigungskräfte! Wir gehen überall unter. Wir "existieren" zwar aber werden zu wenig respektiert und wert geschätzt
Küche, Büro oft das selbe Thema

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Station an

Vorgesetztenverhalten

Mehr Respekt gegenüber den Mitarbeitern


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mag. Julia Stierberger, Leiterin des Personalmanagements
Mag. Julia StierbergerLeiterin des Personalmanagements

Sehr geehrte/r Mitarbeiter/in,

danke für Ihr Feedback!

Es tut mir leid, dass Sie sich bei uns nicht wohlfühlen. Im Hinblick auf "Einsparungen" darf ich darauf hinweisen, dass es keine bewusste Entscheidung des Klinikums ist, bestimmte Stellen nicht zu besetzen, sondern dass diese einfach nicht besetzbar sind oder erst nach langer Zeit besetzt werden können. Mit diesem Schicksal sind wir aktuell nicht alleine auf dem Arbeitsmarkt. Wir tun unser Möglichstes, um die offenen Positionen zu besetzen (siehe aktuelle Arbeitgeberkampagne) und danken den bestehenden Mitarbeiter*innen ganz herzlich für ihr Engagement, um die offenen Stellen zu kompensieren. Die von Ihnen angesprochenen vorübergehenden Bettensperren sind eine Möglichkeit, die Arbeitsbedingungen für die bestehenden Mitarbeiter bis zur Nachbesetzung zumindest ein wenig zu entschärfen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass man Ihnen zu wenig Wertschätzung entgegenbringt, würde ich mich freuen, wenn Sie sich zu einem persönlichen Gespräch bei mir melden. Ich würde gerne mehr dazu erfahren, warum Sie das so empfinden und gemeinsam nach Lösungen suchen.

Freundliche Grüße!
Julia Stierberger

Arbeite schon viele Jahre und noch immer sehr gerne im Klinikum...

4,4
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH in Wels gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitgeber; trotz der Größe des Betriebes trotzdem teils noch familiär geblieben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn man sucht, findet man immer etwas "Schlechtes" - also verzichte ich auf die Suche.

Verbesserungsvorschläge

Informationen geben über Zukunftsstrategien, Ziele und Schwerpunkte in den nächsten Jahren

Arbeitsatmosphäre

Natürlich kommt es auf den Bereich an - aber in meinem Bereich voll ok!

Image

Hätte sich ein besseres Image verdient - leider "negative Grundstimmung" und Unzufriedenheit bei vielen Mitarbeitern deutlich spürbar...

Work-Life-Balance

Hohe Flexibilität und Bereitschaft zu Mehrdienstleistungen sind nötig, um das Arbeitspensum zu schaffen. Hoher Teilzeitanteil bei Mitarbeitern schmälert die Work-Life-Balance der Vollzeitkräfte spürbar(er)... Daher nur 3 Sterne.

Karriere/Weiterbildung

Mitarbeitern stehen viele Karrierewege offen. Ausbildungen und Fortbildungen werden finanziell unterstützt oder teils gänzlich übernommen; auch innerhalb der Arbeitszeit kann vieles absolviert werden. Auch viele innerbetriebliche Fortbildungsmöglichkeiten werden angeboten.

Kollegenzusammenhalt

Auf die Kollegen/das Team ist Verlass!

Arbeitsbedingungen

Technische Ausstattung top, aber Platzangebot/Räumlichkeiten/Lärmpegel... verbesserungswürdig

Kommunikation

Ist über die Jahre besser geworden...


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mag. Julia Stierberger, Leiterin des Personalmanagements
Mag. Julia StierbergerLeiterin des Personalmanagements

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,

herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung!

Sollte es dennoch Punkte geben, wo Sie Verbesserungspotential sehen und ich Sie unterstützen kann, melden Sie sich gerne bei mir.

Freundliche Grüße!
Julia Stierberger

Interessant für ein paar Jahre

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Klinikum Wels Grieskirchen in Wels gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Mitarbeiter schauen als auf die Zahlen.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Abteilung an


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mag. Julia Stierberger, Leiterin des Personalmanagements
Mag. Julia StierbergerLeiterin des Personalmanagements

Sehr geehrte/r Mitarbeiter/in,

danke für Ihre Bewertung.

Leider kann ich nicht ganz nachvollziehen, was Sie damit meinen, dass nicht so sehr auf die Zahlen geschaut werden soll. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn wir das in einem persönlichen Gespräch erörtern könnten. Vielleicht können Sie uns ja ein paar gute Verbesserungsvorschläge liefern. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Freundliche Grüße!
Julia Stierberger

mehr Schein als Sein. Total unterbezahlt. Großes miteinander. Freundlicher Umgang.

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Klinikum Wels Grieskirchen in Wels gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sicherer Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung!!!

Verbesserungsvorschläge

bessere Bezahlung, flexiblere Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit, usw)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mag. Julia Stierberger, Leiterin des Personalmanagements
Mag. Julia StierbergerLeiterin des Personalmanagements

Sehr geehrte/r Mitarbeiter/in,

danke für Ihre gute Bewertung!

Zu Ihren Verbesserungsvorschlägen kann ich Ihnen folgendes rückmelden:
1. Bessere Bezahlung: Aufgrund der öffentlichen Finanzierung sind wir beim Gehaltsschema an das Land Oberösterreich gebunden. Wir setzen uns dafür ein, die Situation für die Verwaltungsmitarbeiter*innen zu verbessern.
2. Flexiblere Arbeitszeitmodelle: Grundsätzlich möchte ich vorausschicken, dass wir bereits eine sehr große Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen haben, die auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen. Eine Gleitzeitvereinbarung für Bereiche ohne Patientenkontakt ist des Weiteren bereits in Abstimmung mit dem Betriebsrat. In den Bereichen mit Patientenkontakt ist dies jedoch nicht bzw. nicht so einfach möglich, weil bestimmte Ambulanzzeiten abzudecken sind. Wenn Sie hier konkrete Vorschläge haben, die eine Flexibilisierung ermöglichen, wenden Sie sich gerne an meine Kollegin Frau Weber oder an mich.

Für weitere Wünsche oder Anregungen können Sie sich ebenfalls jederzeit gerne an Frau Weber oder mich wenden.

Freundliche Grüße!
Julia Stierberger

Grundsätzlich guter Arbeitgeber mit vielen Verbesserungspotenzialen.

3,1
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH in Wels gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gute Teamzusammenhalt, gute Versorgung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Pflegemanagement oftmals sehr kompromisslos! Weiterbildungen werden nicht geschätzt.

Arbeitsatmosphäre

die räumlichen Gegebenheiten sind wirklich sehr schlecht. siehe Bettentrakt 2.

Bauliche Maßnahmen - entsprechen oftmals nicht den Hygienevorschriften und führt außerdem zu erhöhter Fehlerneigung. Wird jedoch schon seit Jahren ignoriert.

Image

das aktuelle Marketing für die Pflege ist mehr als peinlich. z.b. mit dem Slogan "wir rocken die Nachtschicht" - hier wird die Pflege als nicht seriös dargestellt. Die Verantwortung die die Pflege hat sollte forciert werden, mit dem Slogan wird eher kommuniziert, dass Pflege leichte Arbeit ist und diese Berufsgruppe nur Spaß bei der Arbeit hat und eher keine Verantwortung hat, da der Spruch eher einen Discosolgan entspricht.

Um herauszufinden wie diese Marketingmaßnahme die Pflege sieht, wäre eine Umfrage an die Pflege sehr interessant. Außerdem wäre es sinnvoll gerade bei solche Marketingstrategien die um das Berufsbild der Pflege geht, mit berufstätigen PP zu besprechen um Feedback zu erhalten, wie diese solche Maßnahmen empfinden.

Karriere/Weiterbildung

hausinterne Weiterbildungen - immer das gleiche.
Möchte man kostenintensivere Weiter- bzw. Ausbildungen machen, die auch einen Mehrwert für das Klinikum bringen - wird man nicht ausreichend unterstützt. Es wird oft nur ein kleiner Teilbetrag dazu bezahlt. Man hat das Gefühl, dass Weiterbildungen oftmals gar nicht erwünscht sind, obwohl es einen Mehrwert für das Klinikum bzw. den Patientinnen und Patienten bringen würde.

Kollegenzusammenhalt

gutes Team

Arbeitsbedingungen

kein Platz! Dienstzimmer zu klein. Wurde schon seit Jahren beanstandet, wird aber nicht geändert oder nach Lösungen gesucht!

Interessante Aufgaben

jedoch wird immer mehr Aufgaben an die Pflege abgewälzt, ohne entsprechende Vergütung.


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mag. Julia Stierberger, Leiterin des Personalmanagements
Mag. Julia StierbergerLeiterin des Personalmanagements

Sehr geehrte/r Mitarbeiter/in,

herzlichen Dank für Ihr wertvolles Feedback! Ich habe dieses auch bereits an die Pflegedirektion und das Marketing weitergeleitet.

Gerade im Hinblick auf Marketing-Maßnahmen gibt es immer sehr unterschiedliche Sichtweisen, was gefällt und was nicht. Ich kann Ihnen aber jedenfalls versichern, dass Pflegepersonen in die Gestaltung der Kampagne maßgeblich mit eingebunden waren. Es war keinesfalls die Idee, die Pflege als einfach darzustellen und die Verantwortung zu schmälern. Ich denke, dass Verantwortung und Spaß bei der Arbeit sich nicht ausschließen.

Im Hinblick auf die bauliche Situation darf ich darauf verweisen, dass laufend bauliche Maßnahmen im Klinikum umgesetzt werden. Allerdings können nicht beliebig viele Stationen gleichzeitig umgebaut werden, da dies bei laufendem Betrieb nicht möglich ist und somit immer eine Möglichkeit für eine zwischenzeitliche Übersiedelung gegeben sein muss. Es tut mir sehr leid, wenn Sie in einem Bereich arbeiten, der bislang noch nicht optimiert wurde. Wenn dann auch Ihr Bereich einmal dran ist, bitte ich Sie, sich in die Planung gut einzubringen, damit das Ergebnis auch Ihren Bedürfnissen entspricht.

Gerne können Sie über Ihre Kritikpunkte auch persönlich mit der Pflegedirektion oder der für Sie zuständigen HR-Managerin sprechen. Wenn Sie Anregungen haben, welche hausinternen Fortbildungen angeboten werden sollten, wenden Sie sich gerne an die Personalentwicklung.

Ich freue mich, wenn Sie Ihre Anregungen und Ideen einbringen!

Freundliche Grüße!
Mag. Julia Stierberger
Leiterin des Personalmanagements

Ora et labora

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH in Wels gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sicherer Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

hoher Work-Load der nicht in der Regelarbeitszeit zu erledigen ist - notwendige Überstunden werden allerdings nicht über eine Stunde hinaus bezahlt (trotz Arbeit einfach gestrichen!), Urlaub ist kaum einzuteilen (an 2 Wochen durchgängig kaum zu denken), Fortbildungen mit Bitten und Betteln

Verbesserungsvorschläge

Mehr Personal im ärztlichen Bereich, Ausfälle einzelner Personen können kaum kompensiert werden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN