Knapp AG als Arbeitgeber

Knapp AG

Zu wenig Arbeitsplätze und schlechte Übergangslösungen

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Knapp Logisik Automation in Hart bei Graz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Faire Bezahlung bzw. Prämien die ausbezahlt werden, gratis Äpfel, eine wirklich gute Kantine und jedes Jahr eine wahnsinns Weihnachtsfeier mit Taxigutschein!
Regelmäßig Infoveranstaltungen! Die Firma zahlt zudem zum Menü in der Kantine dazu! Es gibt auch noch Rabatte mit der Firmenkarte in diversen Geschäften.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die genannten Punkte unter Arbeitsbedingungen

Verbesserungsvorschläge

Mitspracherecht der Mitarbeiter bei der Arbeitsumgebung! Unterschiedliche Abteilungen haben unterschiedliche Ansprüche. Ein Mitarbeiter in der Übersetzung braucht ruhe, ein Mitarbeiter in der Hotline braucht die Nähe und Zusammenarbeit im Team.
Gleiche Arbeitsausstattung innerhalb des Teams (Bildschirme etc.)
Mitspracherecht bei großen Veränderungen was Arbeitszeiten (Stichwort Schichtmodell) betrifft

Kommunikation

Man wird laufend über die weiteren Schritte und aktuellen Neuigkeiten informiert. Leider finden Kritikpunkte zu so manchen Veränderungen kein Gehör.

Kollegenzusammenhalt

Nichts hinzuzufügen, man versteht sich innerhalb der Gruppe.

Work-Life-Balance

Hier gäbe es glatte 5 Sterne wenn man nicht beschlossen hätte ein Schichtmodell einzuführen, bei dem es nicht mehr möglich ist auf einzelne Mitarbeiter Rücksicht zu nehmen. Schichttausch oder kurzfristiger Zeitausgleich kann dadurch kaum durchgeführt bzw. genommen werden. Die Schichtzeiten sind zudem alles andere als familienfreundlich. Man wurde jedoch vor eine Tatsache ohne Mitspracherecht gestellt. Um fair zu bleiben geht es hierbei jedoch nur um Mitarbeiter in der Hotline, dennoch über 100 Personen.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte achten auf ihr Team.

Interessante Aufgaben

Aufgabengebiet ist abwechslungsreich und äußerst interessant. Könnte ein Traumjob sein, wären da nicht noch die anderen Faktoren zu berücksichtigen.

Gleichberechtigung

Frauen werden sehr geschätzt.

Umgang mit älteren Kollegen

...werden respektiert und geschätzt.

Arbeitsbedingungen

Aufgrund von fehlenden Arbeitsplätzen wurde auf eine Container-Lösung zurück gegriffen mit dem Vermerk 'Kurzfristige Lösung'.
Diese Lösung fing vor 4 Jahren an und im letzten Jahr wurden noch mehr Leute umgesiedelt. Dabei handelt es sich um Angestellte im Hotline Bereich, die laufend telefonieren und somit ein hallendes Containerbüro für eine schlechte Arbeitsumgebung sorgt. Zudem sind Aufbau/Einrichtung/Gestaltung von Küche und Toiletten mangelhaft. Sogar die Telefone sind leiser, da im Containerdorf nur VOIP-Telefone möglich sind. Wenn alle Mitarbeiter im Büro telefonieren, findet man sie mit mit an den Ohren gepressten Headsets vor um die Kunden deutlich verstehen zu können. Um fair zu bleiben: Es soll ein neues Gebäude gebaut werden, aber nach 4-5 Jahren glaubt man dies erst wenn man es sieht!
Zusätzlich fehlen laufend Bildschirme um effizient arbeiten zu können, Netzwerkprobleme erschweren einem dem Alltag sowie Windows Updates oder Tools die man täglich braucht und nicht korrekt funktionieren. Firmenhandies sind langsam aufgrund der installierten Sicherheitssoftware, zusätzlich hält dadurch auch der Akku nicht lange. Es gibt ebenfalls zu wenig Parkplätze.

Image

Es gibt einige Ecken die verbessert werden können, aber ich würde die Firma nicht wechseln was hauptsächlich auf die Zusammenarbeit mit den geschätzten Kollegen zurück zu führen ist. Es gibt auch einige Pluspunkte die erwähnt werden müssen z.B. Prämien die ausbezahlt werden, gratis Äpfel, eine wirklich gute Kantine und jedes Jahr eine wahnsinns Weihnachtsfeier mit Taxigutschein!

Karriere/Weiterbildung

Sehr viele Kurse und Zertifikate bei denen die Firma die Kosten übernimmt!


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen