Workplace insights that matter.

Login
MIC Logo

MIC
Bewertungen

147 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,3Weiterempfehlung: 90%
Score-Details

147 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

132 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von MIC über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Im Support hat man es schwer

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Projektleiter sind die tatsächlichen Kunden. Sie geben vor was zu machen ist. Dadurch bekommt meiner Meinung nach jeder Kunde eine komplett individuelle Lösung. Im Support muss man dann die Suppe auslöffeln. Niemand achtet darauf das die Produkte nur halbwegs wartbar sind. Hauptsache es werden möglichst wenig Stunden auf die Projekte gebucht.
Das hat für 2, 3 Kunden funktioniert, leider haben meiner Meinung nach einige wenige relevante Personen in der Firma noch immer nicht verstanden das sich diese Situation stark geändert hat.
Für mich ist es leider nicht mehr zeitgemäß.

Achtung, für neue Mitarbeiter gibt es keine Möglichkeit mehr ein Firmenfahrzeug zu bekommen. Zudem werden die Überstunden nicht mehr so flexibel gehandhabt wie bisher.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Bencic, Leitung Human Resources
Margit BencicLeitung Human Resources

Lieber Kollege/Liebe Kollegin,

danke für deine Bewertung.

Auch wenn MIC in den vergangenen >30 Jahren sehr erfolgreich war, haben wir natürlich auch Verbesserungsbedarf.

Mit dem ORG2020+ Projekt wird eine starke Produkt-Orientierung angestrebt. Es ist erklärtes Ziel auch diese Situation zu verbessern - nicht zuletzt auch zur Abteilungs-übergreifenden Mitarbeiter-Zufriedenheit. Das wurde auch bei den MIC Morning Coffee´s besprochen. Dass diese Änderung mehr Zeit benötigt als wir uns alle wünschen, ist Fakt. Du kannst sicher sein, dass die Geschäftsführung diese Veränderung voll unterstützt und Maßnahmen bereits gesetzt hat.

Danke jedenfalls für deinen Einsatz in der Kunden- und Applikationsbetreuung!

Wenn du Fragen oder Anmerkungen dazu hast, nütze bitte einen der nächsten MIC Morning Coffee´s! Sie dienen dazu interne Themen persönlich mit der Geschäftsführung zu besprechen.

Margit Bencic

Hauptziel: grüne Projekte

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man wird von den Kollegen zum Glück schnell eingeführt wie man die Kosten verstecken kann, somit ist es nach außen hin fast immer grün.
Prämie.
Home Office Möglichkeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hauptziel ist das die Projekte grün sind. Folgekosten werden ignoriert. Da man die Gesamtkosten nicht sehen will, kann auch nichts verbessert werden. Es geht nur darum den UAT irgendwie zu überleben und das Projekt an den Support zu übergeben.

Arbeitsatmosphäre

Der Kunde gibt 1:1 vor was und auch wie es in den in den Projekten umgesetzt werden muss, darunter leidet jeder in der Projektabteilung und auch die Kollegen im Support.

Kollegenzusammenhalt

Unter dem Abteilungsdenken leidet die Zusammenarbeit zwischen den Bereichen. Die Kollegen zeigen einem zum Glück schnell die Tricks wie man Druck auf die Entwicklung ausübt damit die Tickets für das eigene Projekt umgesetzt werden.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros. Als Teamleiter bekommt man ein Einzelbüro.
Übertrieben stark ausgeprägte funktionale Trennung, dadurch ist der Management Aufwand extrem hoch.

Kommunikation

regelmäßige jour fixe, wobei hier nur sehr selektiv Informationen weiter gegeben werden. "von oben" kommen kaum Informationen.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Bencic, Leitung Human Resources
Margit BencicLeitung Human Resources

Lieber Kollege / Liebe Kollegin!

Danke für deine Bewertung.

Ich möchte zum Haupt-Kritikpunkt kurz Stellung nehmen:

Schon seit einiger Zeit läuft die Implementierung einer grundlegenden Änderung unserer strategischen Ausrichtung (obwohl wir mit einer starken Projekt-Orientierung lange Jahre sehr erfolgreich waren), die in einer klaren Produktorientierung münden soll. Zu diesem internen Change-Projekt ("ORG2020+") gibt es sowohl im Yammer einen dezidierten Channel mit laufenden Informationen zum Projektfortschritt als auch diverse Informationen ("MIC Morning Coffee" mit unserem Management). Mit dieser angepeilten neuen Ausrichtung wird eine Reduktion der Customer-spezifischen Anpassungen verbunden sein - ausgenommen einige wenige Bestandskunden, die das ausdrücklich wünschen. Das ist bereits auch in der Projektabteilung "eingetaktet", braucht aber naturgemäß einige Zeit bis solche Änderungen auch überall "greifen". Wir freuen uns, wenn auch du den persönlichen Austausch im nächsten "MIC Morning Coffee" am 12.11.2020 nutzt, um deine Bedenken und Kritikpunkte direkt zu adressieren. Im persönlichen Austausch können - im Gegensatz zu anonymen Bewertungen - Punkte klarer adressiert und - hoffentlich auch - geklärt werden. Ein solcher Austausch hilft uns allen Problemfelder klarer erkennen und darauf reagieren zu können.

Margit Bencic

Firma die einen beim Spagat von Familie und Karriere unterstützt

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgaben
Rücksicht auf familiäre Situation

Verbesserungsvorschläge

Manche Änderungen könnten transparenter kommuniziert werden

Arbeitsatmosphäre

Kollegen unterstützen einen beim Wiedereinstieg aus der Karenz, ich habe auch genügend Zeit für die Einarbeitung in die neuen Themen bekommen

Work-Life-Balance

Es ist immer ein Spagat zwischen Familie und Job, aber die Vorgesetzten versuchen einen auch große Flexibilität zu ermöglichen. Es wurde mir unkompliziert und schnell Sonderbetreuungszeit bewilligt und auch beim Wiedereinstieg konnte man schnell und flexibel die Arbeitszeit nach Bedarf ändern.

Karriere/Weiterbildung

Man muss sich bei individuellen Wünschen (externe Zertifizierungen) melden, dann wird das auch unterstützt.

Kommunikation

Die Umstrukturierungspläne sind etwas intransparent an die Oberfläche gesickert und das verärgert natürlich betroffene Kollegen. Ansonsten war die Geschäftsleitung vor allem während der Pandemie stets darum bemüht Änderungen zu kommunizieren und hat auch transparente Leitlinien im Umgang mit der Pandemie. Es wird aber auf jedenfall versucht Möglichkeiten zum Dialog zu schaffen.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Bencic, Leitung Human Resources
Margit BencicLeitung Human Resources

Liebe Kollegin,

vielen Dank für deine Bewertung!
Es freut uns, dass die Unterstützung beim Wiedereinstieg durch unser Karenzmanagement und durch die Führungskräfte gut funktioniert. Es ist uns sehr viel daran gelegen speziell Frauen nach der Kinderpause wieder gut in ihren Job zu integrieren.

Über die Umstrukturierungen (Einführung von Produktmanagement) wird versucht möglichst transparent und - wenn möglich - auch persönlich zu informieren und für Fragen zur Verfügung zu stehen. Wir können da noch besser werden. Der "MIC Morning Coffee" ist eine dieser neuen Initiativen.

Margit Bencic

Fair, gutes Arbeitsklima und mehr.

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter sind hier wichtig, es wird durch Gespräche versucht die Arbeitssituation wenn möglich passend zu machen, Probleme zu lösen und gut zu kommunizieren.

Arbeitsatmosphäre

Im Team ist die Atmosphäre freundschaftlich. Auch die Vorgesetzten sind greifbar und auch hier herrscht ein gutes Teamwork.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich ist nach Absprache mit dem Team jederzeit und auch spontan ein Urlaub möglich. Auf die Kinderbetreuung wird Rücksicht genommen. Die Firma ist bemüht die Normalarbeitszeit einzuhalten. Da es ein Gleitzeitmodell gibt, ist man hier auch flexibel.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird laut KV gezahlt, darüber gibt es eine betriebliche Altersvorsorge, Prämie, Firmenauto,...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eine sehr soziale Firma. Hilfsbereit und offen falls es privat mal nicht so gut läuft. Hier kann man auf alle Fälle mit Unterstützung rechnen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist im eigenen Team sehr stark, zwischen den Teams wird dies durch gemeinsame Aktivitäten (leider nicht in der Coronazeit) gestärkt und so lernt man sich kennen. Wuzzeltunier, Tennis, Badminton, Grillen, Weihnachtsfeier

Vorgesetztenverhalten

Fair, freundschaftlich und extrem hilfsbereit. Die Türe steht immer offen.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros ergeben natürlich einen höheren Lärmpegel und auch die Baustelle der Asfinag macht es nicht besser.

Kommunikation

Informationen werden über Yammer veröffentlicht, jedem zugänglich gemacht.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Bencic, Leitung Human Resources
Margit BencicLeitung Human Resources

Lieber Kollege/Liebe Kollegin,

Vielen Dank für deine Bewertung. Es freut uns, wenn du ein passendes Arbeitsumfeld hast und du dich als aktiver Teil des Teams fühlst!

Margit Bencic

Sehr guter Arbeitsgeber mit vielen Benefits

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei MIC Customs Solutions gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

fit2mic, sehr nette Kollegen und Vorgesetzte. Sehr guter Umgang mit Corona. Private Firmenpension.

Verbesserungsvorschläge

100-200€ mehr Einstiegsgehalt wären super (brutto)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Meinung des Mitarbeiters unwichtig

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Meinung des Mitarbeiters ist nicht so wichtig. Wenn es "Probleme" gibt, wird nur die Meinung der Führungskräfte gehört. Es fehlt die Transparenz, Ehrlichkeit, Bereitschaft für Gespräch aber rechtzeitig.... Hohe Hierarchie - nicht zeitgemäß in der IT.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte mehr Ehrlichkeit, mehr Transparenz geben! Management sollte mehr auf Mitarbeiter hören. Es werden meistens gute Techniker als Teamleiter eingestellt, die oft nicht viel Ahnung haben, wie man mit den Mitarbeiter umgeht. Die sollten geschult werden, wie man ein Team führt.
Meinung des Mitarbeiters sollte mehr zählen. Wenn es "Probleme" gibt, nimmt man sich keine Zeit für Gespräch(e) mit dem "betroffenen" Mitarbeiter. Es werden ernste Entscheidungen nur aufgrund von Meinungen der Führungskräfte getroffen.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb des Teams versucht man sich selbst eine gute Arbeitsatmosphäre aufzubauen. Sonst gibt es einige Konflikte zwischen Abteilungen.

Image

Man versucht ein großartiges Image aufzubauen, in dem man meistens tut nur als ob... Aber in der Wirklichkeit nimmt man sich keine Zeit für den Mitarbeiter und seine Meinung ist nix wert.

Work-Life-Balance

Arbeitsaufwand ist manchmal zu groß und da viele Sachen nicht passen ist oft sehr stressig, was sich dann natürlich auf die Gesundheit auswirkt.

Karriere/Weiterbildung

Nur interne Schulungen am Anfang und ev. Zertifizierungen. Keine wirkliche Chancen um in der Karriere weiterzukommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt entspricht dem Mindestgehalt nach dem KV. Gute Leistung und Einsatz werden selten belohnt.

Kollegenzusammenhalt

Bei offensichtlichen Ungerechtigkeiten sind den Kollegen "Hände gebunden" aus Angst, um die Arbeit die Wahrheit zu sagen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Meinung von älteren Kollegen mit viel Erfahrung wird nicht wirklich wahrgenommen. Politik der Firma ist junge Leute nach HTL Abschluss billig einzustellen.

Vorgesetztenverhalten

Es werden leider ev. gute Techniker als Teamleiter eingestellt, die Mitarbeiter nicht wirklich führen können. Aber Management hört leider nicht auf die Mitarbeiter. Bei ev. Konflikte hört Management nur auf Führungskräfte, reagiert nicht rechtzeitig und hört nicht auf den Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros, oft mit viel Lärm verbunden... Mittlerweile sind Mitarbeiter in 3 Häuser aufgeteilt. Die Zeit, die man braucht in die Kantine zu kommen zählt leider in die Mittagspause mit.

Kommunikation

Im Team selbst eher gut. Zwischen den Abteilungen ist die Kommunikation oft schlecht. Es ist oft stressig und verwirrend. Oft weißt man nicht wer für was zuständig ist. Oft werden wichtige Sachen nicht transparent, klar und rechtzeitig kommuniziert.

Gleichberechtigung

Es gibt derzeit eine Teamleiterin und XY Teamleiter in der Firma! Anteil von "nicht Österreicher" in der Firma ist hoch, interessanterweise gibt's keinen Teamleiter, der kein Österreicher ist (obwohl sehr gute Leute gibt).
Hier gibt es keine wirkliche Gleichberechtigung zwischen den Mitarbeitern. Meinung von einer Führungskraft wird nicht hinterfragt. Die Meinung von den Mitarbeiter zählt wenig.

Interessante Aufgaben

Veraltete Technologien, Aufgaben oft nicht klar und nicht gut strukturiert.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Bencic, Leitung Human Resources
Margit BencicLeitung Human Resources

Lieber Ex-Kollege/Liebe Ex-Kollegin,

danke für deine Bewertung.

MIC wurde 2019 als "Beste Arbeitgeber Österreichs" von Great Place to Work auditiert - im Wesentlichen basierend auf der Bewertung der MitarbeiterInnen nach dem sogenannten "Trust-Index". Seither gab es aus unserer Sicht zwei Veränderungen: Die COVID-19 Restriktionen, die dazu geführt haben, dass Kommunikation nicht mehr persönlich im größeren Kreis stattfinden kann und der Umbau des Unternehmens von der Projekt-orientierten zur Produkt-orientierten Organisationsstruktur, in die ein größerer Kreis an KollegInnen aus der Produktentwicklung (nicht nur Führungskräfte!) eingebunden sind. Letzteres mag zu Irritationen bei manchen KollegInnen führen, die wir mit Information - v.a. über Yammer - versuchen zu klären.

Von Beginn an - bis heute - war und ist es immer möglich mit Führungskräften auf allen Hierarchien (inkl. Geschäftsführung) offen zu sprechen ohne etwas "befürchten" zu müssen. Gerade diese kritische Auseinandersetzung ist lange gelebte Kultur in der MIC. Wenn du das anders empfunden hast, dann tut es uns leid.

Dass wir gerade in der Produktentwicklung TechnikerInnen als Teamleiter eingesetzt haben, ist richtig. Wir schauen auch stark auf deren Ausbildung in Personalführung. Die Besetzung von Teamleiter-Positionen erfolgt meist über interne Ausschreibung. Bis vor kurzem hat sich dafür kein(e) Nicht-Österreicher(in) beworben. Für die zuletzt vakante Teamleiter-Position hat sich nun der erste ausländische Kollege beworben und auch qualifiziert. Wir sehen keinen Unterschied in der Nationalität; es kommt alleine auf die Qualifikation an.

Wir wünschen dir für deine private und berufliche Zukunft alles Gute!

Margit Bencic

Neue Struktur, keine Änderungen

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird aktuell versucht die Struktur der Entwicklung zu ändern. Die eigentlichen Probleme wird man damit aber wieder nicht lösen da man schon viel weiter vorne beginnen müsste. Die Vorgaben (exakter Inhalt, Termin) von Projekten und auch vom Vertrieb kommen wie jeher daher, somit ist jede Struktur in der Entwicklung zum Scheitern verurteilt. Angeblich arbeiten bei dieser Umstrukturierung viele Leute mit, somit ist es noch unverständlicher warum man versucht das Pferd von hinten aufzuzäumen. Den Frust und das Geld könnte man sich sparen.

Verbesserungsvorschläge

zuhören

Arbeitsatmosphäre

starkes Abteilungsdenken

Kollegenzusammenhalt

gemischt innerhalb der Teams, Abteilungsübergreifend schwierig

Interessante Aufgaben

alte Technologien, hauptsächlich Wartung


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Bencic, Leitung Human Resources
Margit BencicLeitung Human Resources

Lieber Kollege/Liebe Kollegin,

danke für deine Bewertung.

Ich möchte zu deinen "Contra"-Punkten ein paar Anmerkungen machen:
Die Veränderung einer Organisation bedarf immer auch Zeit und die Unterstützung aller Kolleg/innen. Es wurde und wird versucht die mit unserem ORG2020+ Projekt verbundenen Änderungen und deren Zielrichtung so klar wie möglich zu kommunizieren (MIC Mitarbeiter-Information 2020 / aufgrund COVID-19 Restriktionen derzeit nur auf Video verfügbar; ORG 2020+-Info im letzten Jahr; Yammer-Posts auf MIC Company News, Posts auf Yammer-Channel Productmanagement). Es liegt in der Natur solcher großen Organisationsveränderungen, dass es immer wieder offene Fragen dazu gibt, die sowohl dein Abteilungsleiter, die Geschäftsführung beantworten können - aber auch jene KollegInnen, die in die Einführung des Produktmanagements involviert sind. Wir haben - auch wenn die MIC mittlerweile größer geworden ist - nach wie vor eine open-door Policy. Wir laden auch dich gerne ein deine Fragen im Detail zu besprechen und sind auch gerne offen für Wahrnehmungen deinerseits.

Konkret zu deiner Einschätzung, dass sich die Projekt-Vorgaben nicht ändern: Bei der Veränderung zur Produkt-orientierten Organisation wurde natürlich auch ein verändertes Vorgehen im Sales als auch im Kundenprojekt definiert und berücksichtigt. Beides ist auch bereits in Umsetzung. Dass diese vielen Maßnahmen (an allen Ecken und Enden der Organisation) nicht sofort die gewünschte Wirkung zeigen sondern Zeit und Konsequenz von allen benötigen, liegt auf der Hand. Wenn es so einfach wäre einen Schalter in einer Organisation umzulegen und alles liefe perfekt in die andere Richtung, wären wir alle "glücklicher". Wir brauchen auch deine Unterstützung, damit MIC weiterhin erfolgreich sein und organisch wachsen kann!

Margit Bencic

PS: Komm doch zum MIC Morning Coffee am 22.10.2020!

chaotic micro-management

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

chaotic, micro-management


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Bencic, Leitung Human Resources
Margit BencicLeitung Human Resources

Lieber Kollege/Liebe Kollegin,

danke für deine Bewertung.

Wir pflegen eine allgemeine Open-Door-Kultur, die es auch bisher immer ermöglicht hat Probleme direkt an das Management zu adressieren. Wenn du dich bei deinem Abteilungsleiter/in, beim Technischen Leiter, dem Managing Director oder auch bei mir dazu meldest, bin ich zuversichtlich, dass wir das Thema bearbeiten können. Eine anonyme Bewertung auf Kununu hilft uns leider nicht viel das Thema aufzugreifen und zu lösen. Aus deiner Bewertung können wir leider nicht ersehen was genau das Problem ist.
Wir freuen uns, wenn du auf uns zukommst! Es ist uns ein Anliegen, dass Probleme oder Missverständnisse möglichst rasch geklärt werden.

Margit Bencic

Top-IT-Arbeitgeber im Raum Linz

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Image

Eher ein Geheimtipp, verglichen mit anderen IT-Firmen im Linzer Raum. Es wird intensiv daran gearbeitet, MIC bekannter (insbesondere unter potentiellen Mitarbeitern) zu machen.

Work-Life-Balance

Sicher abhängig von Abteilung und Aufgabenbereich. Durch Gleitzeit aber Ausgleiche, auch längere Urlaube, möglich.

Karriere/Weiterbildung

Viele regelmäßige interne Schulungen. Teilnahme an externen Schulungen oder Konferenzen problemlos möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt lt. Kollektivvertrag, Zusatzleistungen wie Firmenwagen (oder finanzieller Ersatz), Prämien nach Firmen-Ergebnis des Vorjahres, nach längerer Firmenzugehörigkeit, subventionierte Mittagsmenüs in der Kantine, Firmenfeiern/-Ausflüge/-Events, gratis Obst usw. MIC zahlt für jeden Mitarbeiter Beiträge in eine Pensionskasse ein.

Vorgesetztenverhalten

Generell sehr wertschätzender Umgang mit Mitarbeitern.

Arbeitsbedingungen

Leider Großraumbüros mit allen bekannten Nachteilen (Lärmbelastung, manchmal schwierige Einigung auf Temperatureinstellung)

Kommunikation

Grundsätzlich gut, allerdings aktuell zu viele verschiedene Tools im Einsatz (wird hoffentlich wieder besser)


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Kampf gegen Windmühlen

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MIC Datenverarbeitung GmbH gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die updates auf neue versionen bedeuten einen enormen manuellen aufwand da man bei der projektumsetzung keine automatischen tests erstellt. auch das muss im support ausgebügelt werden da es während den projekten nicht gemacht wird damit die projekte gut da stehen. sonst wird es noch viel schwieriger mitarbeiter für den support zu finden.

Arbeitsatmosphäre

im support ist man chancenlos und darf die fehler die in den projekten gemacht wurden ausbügeln. während der implementierung der kundenlösungen wird der billigste weg gewählt. Im support hat man es somit mit der so gut wie unwartbaren software zu tun. leider hat man es schon vor vielen jahren versäumt weg von den kundenlösungen zu gehen und produkte zu entwickeln. angeblich will man das nun ändern, wenn man sich aktuellen PD ansieht merkt man aber das es nur ein lippenbekenntnis ist.

Karriere/Weiterbildung

fachliche karriere ist nicht möglich.
es gibt zu beginn viele interne schulungen, für die arbeit helfen diese schulungen aber nicht wirklich.

Vorgesetztenverhalten

das einzige das sich ändert ist der teamleiter und die anzahl der kollegen steigt da man sonst keine idee hat wie man den kampf gegen die windmühlen aufnehmen soll. strukturell ändert sich nichts, kein neuer prozess wird die windmühlen besiegen.

Arbeitsbedingungen

großraumbüros mit allen bekannten nachteilen. teamleiter bekommen eigene büros weit weg von den eigenen mitarbeitern.

Interessante Aufgaben

die technologie ist 20 jahre alt, entsprechend schlecht unterstützt es beim nachstellen der kundenprobleme. auch hier hat sich in den letzten jahren nichts verbessert.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitgeber-Kommentar

Margit Bencic, Leitung Human Resources
Margit BencicLeitung Human Resources

Lieber Kollege/Liebe Kollegin,

danke für deine Bewertung und auch deine wertvolle Arbeit, die du täglich im Customer Support leistest!

Die MIC ist als Projekt-orientierte Organisation groß geworden und damit sind auch einige Probleme verbunden. Diese wollen wir nun mit der Veränderung zur Produkt-Organisation (s. laufendes Projekt MIC ORG 2020+) adressieren. Das ist kein Lippenbekenntnis sondern es wird aktuell daran gearbeitet Produktmanagement - mit einem starken Fokus auf die strategische Weiterentwicklung unserer erfolgreichen Produkte - zu etablieren. Noch in diesem Herbst wird es dazu einen ersten, sichtbaren Schritt im Bereich MIC-CUST geben. Dass derart elementare Veränderungen in einem Unternehmen mit knapp 400 MitarbeiterInnen ihre Zeit benötigen liegt auf der Hand. Wir laden dich jedenfalls ein hier tatkräftig zu unterstützen! Vielleicht ist ja die Position des Product Owners, die derzeit noch vakant ist, für dich interessant? Das wäre eine Fachkarriere-Position bei der du dich aktiv einbringen und gestalten kannst.

Du bist natürlich auch herzlich eingeladen dich mit deinem Team Manager/in, deinem Abteilungsleiter oder auch mir noch auszutauschen!

Margit Bencic

MEHR BEWERTUNGEN LESEN