Navigation überspringen?
  

ÖBB-Konzernals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

ÖBB-Konzern Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,46
Vorgesetztenverhalten
3,04
Kollegenzusammenhalt
3,88
Interessante Aufgaben
3,67
Kommunikation
3,05
Arbeitsbedingungen
3,43
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,69
Work-Life-Balance
3,39

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,65
Umgang mit älteren Kollegen
3,70
Karriere / Weiterbildung
3,19
Gehalt / Sozialleistungen
3,21
Image
3,11
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 368 von 782 Bewertern Homeoffice bei 194 von 782 Bewertern Kantine bei 480 von 782 Bewertern Essenszulagen bei 124 von 782 Bewertern Kinderbetreuung bei 138 von 782 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 336 von 782 Bewertern Barrierefreiheit bei 226 von 782 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 548 von 782 Bewertern Betriebsarzt bei 453 von 782 Bewertern Coaching bei 144 von 782 Bewertern Parkplatz bei 260 von 782 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 375 von 782 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 422 von 782 Bewertern Firmenwagen bei 74 von 782 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 461 von 782 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 65 von 782 Bewertern Mitarbeiterevents bei 270 von 782 Bewertern Internetnutzung bei 396 von 782 Bewertern Hunde geduldet bei 26 von 782 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 30.Juli 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    ÖBB-Holding AG
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Bewerter/in! Wir möchten uns bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihr Feedback mitzuteilen. Es freut uns sehr, dass Sie mit Ihrem Praktikum bei den ÖBB so zufrieden sind. Mit lieben Grüßen, Sandra Pommer (Arbeitgebermarke und HR-Kommunikation)

Sandra Pommer
Arbeitgebermarke & HR-Kommunikation
ÖBB-Holding AG

Du hast Fragen zu ÖBB-Konzern? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 14.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Gleichberechtigung

Verbessert sich gerade

Karriere / Weiterbildung

Hier wird leider noch viel auf die "Jahre" geachtet und viel zu wenig auf die Leistung oder Qualifikation

Work-Life-Balance

Einfach zu wenig Personal.

Verbesserungsvorschläge

  • Kommunikation unter den Geschäftsbereichen MUSS besser werden

Pro

Pünktliche Auszahlung, Alles andere wäre Jammern auf hohem Niveau

Contra

Kommunikation ist definitiv zu verbessern. Auch sollte es beim Weiterkommen um Leistung und Kompetenz gehen , nicht wie lange man im Unternehmen ist.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    ÖBB-Infrastruktur AG
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 23.Juni 2018 (Geändert am 07.Juli 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb des Kollegiums herrscht großes Misstrauen gegenüber allen. Mitarbeiter fühlen sich im Stich gelassen und sehen nur, dass der Konzern Gewinne schreibt, sich aber nicht um die Mitarbeiter kümmert. Viele wollen nicht in die Aufenthaltsräume gehen, weil sie mit dem Unternehmen so wenig wie möglich zu tun haben wollen.

Vorgesetztenverhalten

Erlauben wahnsinnige Arbeitszeiten und schauen nicht auf das Wohl ihrer Mitarbeiter.

Kollegenzusammenhalt

In kleineren Dienststellen ja, alle anderen kann man vergessen.

Interessante Aufgaben

Monotonie ist das Wort der Stunde. Die Jobs führen zur frühzeitigen Demenz und regen zum Nichtdenken an.

Kommunikation

Es gibt einen Überfluss an Informationen über Gesundheitsinformationen und Unwichtiges. Es gibt zu viele Kanäle, über die Information verbreitet werden. Wenn man überall immer aktuell sein will, kann man täglich (auch in seiner Freizeit) alles lesen. Kein Kommunikationskonzept.

Gleichberechtigung

Nur in der obersten Etage und nach Außen gelebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Mit 60 Jahren kann man auch 50-60 Stunden arbeiten. Rücksicht auf das Alter wird nicht genommen. Meine älteren Kollegen stoßen sogar auf Unverständnis, wenn sie nach vielen vielen Überstunden, 30 Jahren im Betrieb mit wechselnden Schichtdienst und vielen vielen schweren Vorfällen nicht mehr arbeiten können.

Karriere / Weiterbildung

Ist ohne Freunde nicht möglich.

Gehalt / Sozialleistungen

Dank EU-KV ist man richtig schlecht bezahlt und darf sich auf die Verarmung in der Pension freuen. ÖBB Wohnungen bekommen nur die mit Beziehungen.

Arbeitsbedingungen

15 Stunden Tage, wechselnde Schichtdienste, Unterbesetzung, schlechte Ausbildung, durch die Ideen der „Strategen“ werden die Arbeitsbedingungen zusehends verschlechtert und das bei schlechter Bezahlung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ich frage mich wie die ÖBB einen Ruf als nachhaltiges Unternehmen bekommen könnte. Sicher nicht durch Mülltrennung, wenig Papierverbrauch und schon gar nicht durch ihre Dieselloks und Rail Cargo alias Street Cargo (wäre der richtige Begriff, da viel über LKWs abgewickelt wird).

Work-Life-Balance

Im Schnitt sehr viele Überstunden. Teilweise 62 Stunden pro Woche. Frag mich, wo die Arbeitsinspektoren sind und wer den Planern erlaubt solche Pläne zu machen? Wo sind die Betriebsräte? Anja vergessen, die wurden gekauft.

Image

Ich hoffe sehr es gibt einmal einen motivierten Journalisten, der die Arbeitszustände und Missstände bei den ÖBB unter die Lupe nimmt und die Öffentlichkeit aufklärt, dass die privilegierten Eisenbahner nicht die im operativen Dienst sind, die können nämlich all das ausbaden, was die anderen verbocken.

Verbesserungsvorschläge

  • Kompetente Führungskräfte einsetzen, die nicht nach Länge der Betriebszugehörigkeit ausgewählt werden, sondern nach Können. Bessere Trainer auswählen, die sich fachlich gut auskennen. Nicht beim arbeitenden Personal einsparen, sondern bei den Auswärtsruhen, da kostet das Hotelzimmer auch knapp 100€. Mitarbeiter ausgeruht in die Arbeit kommen lassen (Längere Auswärtsruhen). IMS Dokumente, Lesezeit verlängern und bekanntgeben, wen man fragen kann, falls man sich nicht auskennt. (Die Einzige Möglichkeit ist derzeit in 2 Minuten 40 Seiten „durchzulesen“ und diese dann als „gelesen und verstanden „ bestätigen. Dient nur der Absicherung des Arbeitgebers. Faire Bezahlung: Frühstück und Zuschläge/Diäten bei Auswärtsruhen und -aufenthalten.

Pro

Das die Kündigungsfrist durch den EU-KV auch für den Arbeitnehmer kurz ist. Bahnfahren wird quasi zum Nulltarif ermöglicht.

Contra

Die Bezahlung, Ausbildung, Vorgesetzte, Mitarbeiterbefragungen, Arbeitszeiten, Aufgaben, Kommunikation intern, Arbeitskleidung, der Arbeitgeber hält sich nicht an die eigenen Vorgaben bezüglich Arbeitnehmerschutz „... ausgeruht zum Dienst erscheinen..“.
Die eigenen Mitarbeiter (wenn sie Reisegäste sind) machen einen das Leben schwer. Sehr unregelmäßige Arbeitszeiten, was wirklich schlecht für die Gesundheit ist.
Kantine hat nur Mo-Fr geöffnet, und nur bis 14:00 Uhr, ist auch klar, für welche Mitarbeiter die Kantine gedacht ist. (Nicht für den Schichtbetrieb)
Planlosigkeit, bei Zwischenfällen und Unregelmäßigkeiten.
NOKO und Zusammenarbeit mit der Polizei ist nur für die Statistik. 30 Minuten Wartezeiten (mehrere Bahnhöfe) bis Hilfe eintrifft ist normal.
Mitarbeiterevents für 15 Personen bei insgesamt 100 Mitarbeitern, trägt sehr zum Teamgeist bei.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00
  • Firma
    ÖBB
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber kununu-Nutzer! Liebe kununu-Nutzerin! Vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback. Die Bewertungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns immer sehr wichtig. Bezüglich der Arbeitszeit werden soweit alle gesetzlichen und kollektivvertraglichen Bestimmungen eingehalten, Verstöße sind uns nicht bekannt. Wenn Sie Ihre Situation persönlich besprechen möchten oder uns auch aufzeigen möchten, welche Verstöße vorliegen, melden Sie sich gerne bei mir (sandra.pommer@oebb.at). Mit freundlichen Grüßen, Sandra Pommer (Arbeitgebermarke und HR-Kommunikation)

Sandra Pommer
Arbeitgebermarke & HR-Kommunikation
ÖBB-Holding AG

  • 19.Juni 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Viel zu tun, aber nette, herzliche und ehrliche Kolleginnen und Kollegen.

Kollegenzusammenhalt

Bessere Kollegen hab ich bis jetzt nicht gehabt.

Kommunikation

Interne Kommunikation der ÖBB-Infrastruktur gibt sich Mühe. Vieles ist gut, manches kann besser werden. Hohe Kompetenz der dafür zuständigen Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Keine störenden Festnetztelefone im Geschäftsbereich, stattdessen Smartphones. Standard war - zumindest bei mir - ein Laptop, kein Stand-PC.

Work-Life-Balance

Gleitzeitarbeitsmodell ist in Ordnung. Urlaubsplanung manchmal etwas schwierig.

Verbesserungsvorschläge

  • Verwaltungsaufwand und Administration straffen. Manche Dinge kosten zuviel Zeit und Energie, bringen aber keine Wertschöpfung.

Pro

Abwechslungsreiche Tätigkeiten, viel Gestaltungsfreiraum. Das hängt allerdings auch vom Geschäftsbereich ab, in dem man tätig ist.

Contra

Manche Führungskräfte haben wenig Ahnung von ihrem Arbeitsfeld bzw. wenig Führungskompetenz. Schlüsselpositionen werden oft nach Parteibuch und nicht nach Qualifikation besetzt.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    ÖBB-Infrastruktur AG
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe kununu-Bewerterin, lieber kununu-Bewerter! Wir freuen uns sehr über Ihr Feedback. Vielen Dank auch für Ihre Verbesserungsvorschläge. Wir wünschen Ihnen für Ihre berufliche Laufbahn bei den ÖBB alles Gute! Mit lieben Grüßen, Sandra Pommer (Arbeitgebermarke und HR-Kommunikation)

Sandra Pommer
Arbeitgebermarke & HR-Kommunikation
ÖBB-Holding AG

  • 13.Juni 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

sehr kollegial, unterstützend und motiviert

Vorgesetztenverhalten

viel Freiraum und hohe fachliche Kompetenz

Gleichberechtigung

unzählige ernst gemeinte Initiativen bis hin zur Diversity Charta

Verbesserungsvorschläge

  • Bitte mehr Fokus und Prio bei Themenportfolio, Mit für neue Wege, Strukturen für das Wohl des Unternehmens aufbrechen
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    ÖBB-Holding AG
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter! Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein Feedback genommen haben. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Arbeitsatmosphäre und dem Vorgesetztenverhalten zufrieden sind. Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren beruflichen Weg bei den ÖBB! Mit freundlichen Grüßen, Sandra Pommer (Arbeitgebermarke und HR-Kommunikation)

Sandra Pommer
Arbeitgebermarke & HR-Kommunikation
ÖBB-Holding AG

  • 24.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Contra

2 Klassen Gesellschaft, ex Quehenberger Ma vs. unmotivierte faule Eisenbahner.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Q-Logistics Member of ÖBB and Quehenberger
  • Stadt
    Wundschuh/Cargocenter
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 24.Mai 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Kein Vertrauen in die Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungen werden getroffen ohne die Betroffenen zu Informieren, selbst wenn daraus Todos entstehen. Im Regelfall bekommt man dann 1-2 Tage vor einer Deadline Bescheid dass da was zu tun wäre.

Interessante Aufgaben

Es würde viel zu tun geben, aber das Management stellt die notwendigen Ressourcen zur Umsetzung nicht zur Verfügung.

Kommunikation

Man bekommt alle Informationen, außer die, die man brauchen könnte.

Umgang mit älteren Kollegen

Know-How-Träger gehen in Pension ohne dass eine Nachfolge aufgebaut wird.

Karriere / Weiterbildung

Keine Karrieremöglichkeiten, Schulungen werden gestrichen

Gehalt / Sozialleistungen

Bezahlung am KV Minimum, teilweise muss man mit dem Betriebsrat klagen gehen um dass zustehende Gehalt zu bekommen.

Arbeitsbedingungen

Besprechungen müssen teilweise in den Kaffeeküchen gemacht werden, weil zu wenig Platz ist.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung

Work-Life-Balance

Es wird längst als selbstverständlich angenommen dass man immer erreichbar ist.

Image

Wer nichts kann geht zur Post oder zur Bahn...

Verbesserungsvorschläge

  • Anfangen die Mitarbeiter als das zu sehen was sie sind, nämlich das Kapital des Unternehmens.

Pro

Technisches Umfeld ist sehr spannend und es wäre viel Potential da.

Contra

Es zählen nur die Mbo's des Top Managements, andere wichtige Tätigkeiten werden liegen gelassen. Keine Ressourcen vorhanden um etwas zu verbessern.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    ÖBB BCC GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in, vielen Dank für Ihr ehrliches und ausführliches Feedback, welches wir sehr ernst nehmen. Wir werden uns die einzelnen Punkte sehr genau ansehen. Einzelne Themen sind uns bereits bewusst und wir arbeiten schon aktiv an einer Verbesserung. Gerne würden wir Ihre Wahrnehmungen in einem persönlichen Gespräch näher erläutern. Frau Julia Mausser (julia.mausser@oebb.at) steht Ihnen hierzu gerne zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Mit freundlichen Grüßen, Sandra Pommer

Sandra Pommer
Arbeitgebermarke & HR-Kommunikation
ÖBB-Holding AG

  • 23.Mai 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Das Gegenteil von "Da kommt Bewegung rein". Eher tote Hose

Vorgesetztenverhalten

Führen so, dass es frustriert. Leistung wird nicht gesehen - und wahrscheinlich nicht gewollt. Sonst wären andere am Zug.

Interessante Aufgaben

Powerpointfolien rund um die Uhr

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
  • Firma
    ÖBB-Infrastruktur AG
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrte Bewerterin, sehr geehrter Bewerter! Als vielfältiges Unternehmen und Teil eines Konzerns sieht die ÖBB-Infrastruktur AG es als eine ihrer wichtigsten Aufgaben ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Dazu gehören neben einem wertschätzenden Umgang und einem spannenden Aufgabengebiet natürlich Entwicklungsmöglichkeiten sowie marktbasierte Entlohnung. Die Größe des Unternehmens, unterschiedliche Dienstrechte, komplexe Entscheidungsprozesse sowie eine hohe Anzahl verschiedenster Erwartungshaltungen stellen hierbei eine besondere Herausforderung dar. Wir nehmen diese Herausforderung an – Tag für Tag. Wir möchten Sie bitten, uns dabei zu unterstützen. Sollte die ÖBB-Infrastruktur AG Ihre Erwartungen nicht erfüllen und Sie dies hier zum Ausdruck gebracht haben, bitten wir Sie, sich per Mail Kontakt mit unserem Leiter der Personalentwicklung Herrn Norbert Krausner aufzunehmen (norbert.krausner@oebb.at). Verbesserungsvorschläge und Lösungsansätze sind jederzeit herzlich willkommen! Vielen Dank! Ihre ÖBB-Infrastruktur AG Personalentwicklung

Sandra Pommer
Arbeitgebermarke & HR-Kommunikation
ÖBB-Holding AG

Verbesserungsvorschläge

  • neue Personalpolitik und Zugesagtes einhalten
Arbeitsatmosphäre
1,00
  • Firma
    ÖBB
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 17.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

irgendwie jeder gegen jeden

Vorgesetztenverhalten

der fördert das gegeneinander

Verbesserungsvorschläge

  • das ist alles total verworren. Keine Ahnung wie man aus dem Jammertal wieder rauskommt.

Contra

wie man mit dem Personal umgeht

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
  • Firma
    ÖBB-Infrastruktur Aktiengesellschaft
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige