Workplace insights that matter.

Login
Oesterreichische Nationalbank / OeNB Logo

Oesterreichische Nationalbank / 
OeNB
Bewertungen

64 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

64 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

46 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Oesterreichische Nationalbank / OeNB ├╝ber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Firma mit Vorsicht bestenfalls Teilempfehlenswert.Ab(sp├Ątestens)mittlerem Management rein politische Besetzungen!!!!

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Oesterreichische Nationalbank / OeNB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

GuteSozialleistungen/Mittagstisch/Fahrtzuschu├č/Sportverein/Zusatzkrankenkassenzuschu├č etc.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sofort raus mit den politischen Besetzungen!Nat├╝rlich wird das alles geschickt subtil umgesetzt!!!!

Verbesserungsvorschl├Ąge

Verbesserungsvorschl├Ąge sind nahezu sinnlos.Werden kaum umgesetzt-oder wenn dann nach der dreij├Ąhrigen Einspruchsfrist um keine Pr├Ąmien auszahlen zu m├╝ssen.SOFORT aus mit diesen irrsinnigen POLITISCHEN Besetzungen!!!Das frustriert viele!Und-├╝berhaupt Leistungsorientiert!Die verlassen das Unternehmen sehr rasch-siehe die enorme Personalflukutuation in den letzten Jahren!!Das ist immer ein Zeichen von Vorsicht!!

Arbeitsatmosph├Ąre

Dieses Unternehmen ist f├╝r dynamische, kreative,fachkompetente oder gar Leistungsorientierte Menschen nicht geeignet.F├╝r Beamtentypen d.i.per se jetzt keine negative Interpretation-sehr geeignet.Es herrscht kaum Leistungsdruck, passable Bezahlung, es gibt gutes Mittagessen und div.andere Sozialleistungen w.z.b.Sportplatz u.Zusatzkrankenversicherung.

Image

Aufgrund der jahrelangen negativen Medienmeldungen sehr negativ.Damals versuchte man-mittels Medienhetze die Mitarbeiter gr├╝ndlich anzusetzen um dann in Ihre Vertr├Ąge einzugreifen!!!!!!Eigentlich unglaublich-mit Brachialgewalt extra Gesetze aus dem Boden zu stampfen.Auch wenn diese Vertr├Ąge Top waren!

Work-Life-Balance

Das wird ziemlich hochgehalten.Nur wissen die Inanspruchnehmer nicht worauf sie sich da langfristig einlassen!!!Das endet nat├╝rlich in geringeren Pensionsanspr├╝chen!DAS wird nat├╝rlich kaum kommuniziert.F├╝r Frauen mit Kindern ist der ganze Zauber super.Eher nicht f├╝r M├Ąnner-da ist es das Gegenteil!Es kommt auf die jeweilige Denkschule der/des Einzelnen an.

Karriere/Weiterbildung

Das kommt wieder drauf an!Politische G├╝nstlinge-Top Seminare.Fu├čvolk kaum M├Âglichkeiten.Das gilt SOWOHL f├╝r die Karriere als auch f├╝r die Weiterbildung!

Gehalt/Sozialleistungen

Marktkonform-nicht vergleichbar mit fr├╝heren Gegebenheiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ja, da gibts eine eigene Abteilung-allerdings wird dort auch sehr viel hei├če Luft produziert!!!!D.h.Viele Sitzungen-wenig effizientes umgesetzt!!!!

Kollegenzusammenhalt

Das kommt sehr drauf an in WELCHEM Teilbereich man t├Ątig ist.Hat man um sich viele Karrieregeile Typen ganz schlecht.Sind das eher Bewegungsgehemmte die ihren Job routiniert abspulen und aufs Heimgehen und die Pension warten ist der Zusammenhalt besser.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Recht unterschiedlich-meist sind diese noch pragmatisiert,welches angriffiges Verhalten von Vorgesetzten od.Kollegen minimiert.Die Pragmatisierung oder Teilpragmatisierung ist der SCHUTZ vor willk├╝rlichem Verhalten von Vorgesetzten,Kollegen,oder-insbesondere-der Politik!

Vorgesetztenverhalten

Na ja, auch sehr unterschiedlich, kommt darauf an welche Abteilung!Sind das -wie oft-relativ junge "F├╝hrungskr├Ąfte" die noch Generaldirektor werden wollen-nicht gut.Ich w├╝rde in solch einem Fall Einschleimen empfehlen.Auch Loyalit├Ąt z.Vorgesetzten(nahezu durchg├Ąngig Parteig├Ąnger)kann helfen.Oder dem/der Arbeit abnehmen, vorbereiten,und bescheiden sein kann helfen.Eher traurige Aussichten.

Arbeitsbedingungen

Siehe Arbeitsatmosph├Ąre:Dieses Unternehmen ist f├╝r dynamische, kreative,fachkompetente oder gar Leistungsorientierte Menschen nicht geeignet.F├╝r Beamtentypen d.i.per se jetzt keine negative Interpretation-sehr geeignet.Es herrscht kaum Leistungsdruck, passable Bezahlung, es gibt gutes Mittagessen und div.andere Sozialleistungen w.z.b.Sportplatz u.Zusatzkrankenversicherung.

Kommunikation

Ja Ja,es wird schon viel kommuniziert, sind aber eher Sprechblasen.Wie z.b."wenn Sie einmal 10,20 Jahre da sind dann.......sind Sie ├Ąlter.

Gleichberechtigung

W├╝rde sagen ja, gegeben.

Interessante Aufgaben

Kommt wieder darauf an in welchem Bereich!Z.B.In der EDV gibt es durchaus interessante Bet├Ątigungsfelder, auch bei den ├ľkonomen(m├╝ssen ver├Âffentlichte Untersuchungen z.b.zum Arbeitsmarkt-allerdings Regierungsfreundlich erstellen-sonst ist nix!!!Ein no go bei Nichteinhaltung f├╝r auch(Mini)Karriere!!!

Empfehle diese Firma auf keinen Fall

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Oesterreichische Nationalbank / OeNB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittagessen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s.o. NAHEZU alles sonstige

Verbesserungsvorschl├Ąge

Vorschl├Ąge sind nahezu sinnlos und werden auch nicht umgesetzt.Oder erst nach der dreij├Ąhrigen Einspruchsfrist!Sehr geschickt!Dann braucht man keine Pr├Ąmien auszusch├╝tten!

Arbeitsatmosph├Ąre

Es herrschen "atmosph├Ąrische"Spannungen-nobel ausgedr├╝ckt!D.h.ein Klima welches nichts gg.die in vielen Medien verbreiteten weltweiten Klimaprobleme darstellt

Image

Aufgrund der zahlreichen Medienberichte katastrophal.

Work-Life-Balance

Ja,ist ok,insbesondere f├╝r manche"manche sind gleicher als gleich"

Karriere/Weiterbildung

Karriere:OHNE politischen R├╝ckhalt der jeweils regierenden Parteien NULL.Voraussetzungen bei politischem Hintergrund.KEINE.Gemeint ist:Leistung ist nicht entscheidend.Weiterbildung:Ja.Politischer R├╝ckhalt:Gute Seminare.Kein politischer R├╝ckhalt:Null acht f├╝nfzehn Seminare

Gehalt/Sozialleistungen

Na ja,so halbwegs.D.h.Die Vertr├Ąge vor Jahrzehnten waren gut bis sehr gut die heutigen sind deutlich schlechter."Marktkonform".

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eigene Abteilung.Endlose Besprechungen.Dient vor allem der Selbstdarstellung nach au├čen.

Kollegenzusammenhalt

Aufgrund des gegenseitigen ausspielens der Teams-man glaubt fast das ist gewollt-sehr schlecht.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Sehr gut,wenn diese pragmatisiert sind.Was wollen denn da nicht pragmatisierte tun???

Vorgesetztenverhalten

Meist wenig R├╝ckgrat-entscheidend politische Zugeh├Ârigkeiten,vorauseilender Gehorsam gg├╝ der ├╝bergeordneten Befehlsebenen.....

Arbeitsbedingungen

Verstecktes,geschickt getarntes Mobbing.Das ist nat├╝rlich sehr schwierig zu belegen geschweige denn nachzuweisen.

Kommunikation

Es wird schon viel kommuniziert-jedoch irgendetwas und nicht das was die MA ben├Âtigen w├╝rden.

Gleichberechtigung

Ja, mehr als gegeben!Insbesondere Frauen mit Kindern werden absolut zuvorkommend behandelt!D.h.diese haben weitestgehende Freiheiten!!!!!!

Interessante Aufgaben

Einige wenige,z.b.in der EDV

Arbeitgeber-Kommentar

OeNB

Liebe ehemalige Kollegin, Lieber ehemaliger Kollege,

wir sind stets daran interessiert uns als Arbeitgeberin positiv weiterzuentwickeln. Daher bedanken wir uns f├╝r das kritische Feedback. Das Jahr 2020 brachte mit der anhaltenden Corona-Krise zahlreiche Herausforderungen auf organisationaler wie auch pers├Ânlicher Ebene mit sich. Als verantwortungsvolle Arbeitgeberin sind wir bem├╝ht alle Ma├čnahmen zu setzen, die die Gesundheit unserer Mitarbeitenden sch├╝tzen und die Sicherheit des Arbeitsplatzes gew├Ąhrt. Wir bedauern, dass Sie in dieser Zeit negative Erfahrungen bei uns gemacht haben und w├╝nschen Ihnen f├╝r Ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

Freundliche Gr├╝├če
Ihr Personalentwicklungsteam

Toller Arbeitgeber!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Oesterreichische Nationalbank / OeNB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

spannende Aufgaben, gutes Gehalt, man bekommt Job und Kinder unter einen Hut und hat einen "krisensicheren"Job. Die Kantine ist hervorragend, gro├čes Lob!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Lage, die Verkehrsanbindung ist sehr schlecht, dies wird sich aber durch die neue U-Bahn in Wien hoffentlich bald verbessern. Parksituation ist schlecht, bzw. parken ist unglaublich teuer.

Verbesserungsvorschl├Ąge

nicht immer nur an allen Ecken und Enden K├╝rzen, das ist frustrierend. F├╝r gleichm├Ą├čigere Arbeitsbelastung sorgen, oder angemessenen Ausgleich/Zulagen f├╝r unterschiedliche Positionen. Gehaltsschema ist f├╝r alle gleich, unabh├Ąngig vom Aufgabengebiet.

Arbeitsatmosph├Ąre

der Umgang mit den meisten Kollegen ist freundschaftlich und sehr nett, mit einigen versteht man sich auf kollegialer Basis und mit anderen kommt man - wie im "wahren Leben" nicht so gut klar.

Image

Leider ist das Image schlechter als notwendig. Die Berichterstattung in der Presse ist oftmals eine Katastrophe. Viele Kollegen jammern auf hohem Niveau.

Work-Life-Balance

Hervorragend! Sicher gibt es stressige Zeiten, aber in der Regel wird man nicht zu ├ťberstunden gen├Âtigt und kann sich die Arbeitszeit nach Absprache flexibel einteilen. Ich mache meine Arbeit eigenverantwortlich, jedoch sind seitens externer gesetzte Fristen oftmals eher knapp.

Karriere/Weiterbildung

Seminare k├Ânnen nach Absprache besucht werden

Gehalt/Sozialleistungen

auch das Gehalt der Neuvertr├Ąge ist in Anbetracht aller Faktoren in Ordnung, wenngleich es nat├╝rlich deutlich niedriger als jenes der Altvertr├Ąge ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Bank achtet in vielen Punkten hierauf. Verbesserungsvorschl├Ąge werden wo m├Âglich umgesetzt.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt keinen Grund f├╝r Stress untereinander, da es keine zu erf├╝llenden Quoten gibt, entsprechend ist der Zusammenhalt mit den meisten Kollegen recht gut.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Ich denke nicht, dass man aufgrund seines Alters in irgendeiner Form benachteiligt wird.

Vorgesetztenverhalten

Ich hab mich mit allen meinen Vorgesetzten bisher gut verstanden.

Arbeitsbedingungen

Wir haben Laptops, Diensthandy, die B├╝ro's sind klimatisiert. Besprechungsr├Ąume sind gut ausgestattet.

Kommunikation

die Kommunikation k├Ânnte besser sein....wie fast ├╝berall.

Interessante Aufgaben

Ich finde den Job super interessant.


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

OeNB

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

vielen Dank f├╝r Ihr ausf├╝hrliches Feedback. Selbst in den herausfordernden Zeiten wie wir es derzeit durchleben sind wir bem├╝ht neben einem sicheren Arbeitsplatz unseren Mitarbeitenden laufend Weiterbildungs- und Entwicklungsm├Âglichkeiten zu bieten und dabei auf die Work-Life-Balance zu achten. Als Zentralbank ist die OeNB wesentlich f├╝r die Stabilit├Ąt der Wirtschaft in ├ľsterreich und Europa verantwortlich. Eine sinnstiftende Aufgabe, die wir nur durch den Einsatz unserer Mitarbeitenden bestm├Âglich meistern k├Ânnen. Selbst im Home-Office/Lockdown besetzen wir spannende Stelle ÔÇô ein ├ťberblick unserer vakanten Positionen ist auf unserem Jobportal ersichtlich: https://karriere.oenb.at/Jobs.

Wir freuen uns, dass Sie uns als Arbeitgeberin weiterempfehlen und bedanken uns f├╝r Ihre Bewertung!

Freundliche Gr├╝├če
Ihr Personalentwicklungsteam

Traditionsunternehmen mit Wertewandel

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Oesterreichische Nationalbank (OeNB) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umweltbewusst, Familienfreundlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Direktorium wird politisch ausgew├Ąhlt, ist nicht unabh├Ąngig


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Die OeNB ist ein sicherer und solider Arbeitgeber in unsicheren Zeiten.

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Oesterreichische Nationalbank (OeNB) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work Life Balance.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Politische Einflussnahme.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Anreizsystem und Aufstiegsm├Âglichkeiten.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Besonders familienfreundlich!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Oesterreichische Nationalbank (OeNB) gearbeitet.

Wof├╝r m├Âchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Extreme Flexibilit├Ąt, Home Office besonders gef├Ârdert und erw├╝nscht, Betreuungspflichten f├╝r Kinder werden ernst genommen


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ent - T├Ąuschung

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Oesterreichische Nationalbank / OeNB gearbeitet.

Wof├╝r m├Âchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

umsichtig bei sofortigem Abzug der Vor-Ort-Pr├╝fer, Schutzmassnahmen bei Ausbruch

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Keine monet├Ąre Unterst├╝tzung der Mehrbelastung durch CV, auch nicht bei Einrichtung Home-Office-Platz, wie B├╝rosessel oder h├Âhenverstellbarer Schreibtisch f├╝r Mitarbeiter, die k├Ârperlich aufgrund Abnutzung Nacken, Schulter, R├╝ckenschmerzen haben.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterst├╝tzen?

Unterst├╝tzung bei Einrichtung Home-Office platz - h├Âhenverstellbare Schreibtische, B├╝rosessel, da KollegInnen mit Kindern der Vorzug gegeben wird und somit Arbeit im B├╝ro nicht m├Âglich

Image

Experten werden vertrieben und nicht entsprechend entlohnt

Karriere/Weiterbildung

kein Entgegenkommen bei abzulegenden Pr├╝fungen bspw. iForm von Freistunden obwohl Ausbildung dem Job dient

Gehalt/Sozialleistungen

Streichung bislang ausbezahlter Boni, die bereits im Einstellungsgespr├Ąch als Teil der Entlohnung in Aussicht gestellt wurden

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Keine R├╝cksichtnahme auf geringere Belastbarkeit wegen Krankheit

Vorgesetztenverhalten

Vereinbarungen im Mitarbeitergespr├Ąch nicht eingehalten
Teilzeitkr├Ąfte werden umfangm├Ąssig wie Vollzeitkr├Ąfte eingesetzt ohne Mehrleistung dh 80% Bezahlung 120% Arbeitsleistung

Arbeitsbedingungen

Keine Sozialleistung hinsichtlich Einrichtung HOmeofficplatz - H├Âhenverstellbare Schreibtische oder ad├Ąquate B├╝rosessel


Arbeitsatmosph├Ąre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Familienfreundlichstes Unternehmen

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Oesterreichische Nationalbank gearbeitet.

Wof├╝r m├Âchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

sofortige Bildung einer Corona Informationsgruppe, zeitgerechtes Update an die Mitarbeiter, alle Schutzma├čnahmen wurden sofort umgesetzt, Fahrplan laut Regierung wird peinlich genau eingehalten

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Es ist alles organisiert, um die Corona-Situation bestens zu meistern, die Mitarbeiter werden unterst├╝tzt, befragt, die Ergebnisse ausgewertet. Bestes Lob an den Arbeitgeber und Handeln im Sinne der Gesundheit und Schutz der Mitarbeiter.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterst├╝tzen?

das Unternehmen tut alles um seine Mitarbeiter zu sch├╝tzen, es wurden alle Schutzma├čnahmen get├Ątigt und erf├╝llt, Home-Office ist m├Âglich

Arbeitsatmosph├Ąre

soziales freundliches Umfeld, kompetente Vorgesetzte

Image

sehr gutes Ansehen, sehr wichtiges Unternehmen f├╝r Wirtschaft, Finanzen, Forschung f├╝r ├ľsterreich und Ausland

Work-Life-Balance

beste Unterst├╝tzung seitens des Unternehmens, Elternkarenz, Kindergarten, R├╝cksichtnahme bei M├╝ttern oder V├Ątern die B├╝ro und Arbeit bestm├Âglich bew├Ąltigen

Karriere/Weiterbildung

Ausbildungsm├Âglichkeiten vielseitig, Weiterbildung und Lernfreude wird gef├Ârdert, Aufstiegsm├Âglichkeiten im Unternehmen

Gehalt/Sozialleistungen

angemessen der Leistung, Unterst├╝tzung bei unvorhergesehenen Arztrechnung, Angebote von Unfallversicherungen, Beratung im Unternehmen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

sehr hoch, eigene Umweltabteilung im Unternehmen, diverse Umweltauszeichnungen und Kriterienerf├╝llung, Garagenplatzm├Âglichkeit verg├╝nstigt

Kollegenzusammenhalt

sehr gut, freundliche Kolleginnen und Kollegen, Mithilfe bei L├Âsungen bei Fragen, Problemen, Mitarbeit bei COVID 19 Schutzvorkehrungen

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

R├╝cksichtnahme, Entlastung, Wissenseinbringung ├Ąlterer Kollegen sehr wichtig, Respekt, Erfahrung wird hoch gesch├Ątzt

Vorgesetztenverhalten

gerechte Entscheidungen, sozial, kompetent, fundierte Ausbildungen und Know-How, gro├čartige Leistungen in Beratung und Vorlagen f├╝r die oberen Vorgesetzten, sehr gutes Team-Work, Lob an die Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Stechuhr, Essensm├Âglichkeit im Unternehmen, freundliches soziales Arbeitsklima, sofortige Hilfe bei technischen Problemen oder Unsicherheiten

Kommunikation

B├╝robesprechungen vor Ort oder Skype in Corona, sehr guter Interessensaustausch, sofortige L├Âsung etwaiger Fragen bzw. Problem, gute Zusammenarbeit

Gleichberechtigung

eigene Gruppe f├╝r Gleichberechtigung im Unternehmen, keine Frauenbenachteiligung - ausgewogenes F├╝hrungsteam mit vielen kompetenten Frauen als Vorgesetzte, Lob an alle, keine Bevorzugung einzelner Mitarbeiter-alle arbeiten in ihrem Bereich und bekommen Lob und Anerkennung

Interessante Aufgaben

Job-Rotation, Praktikantenaufnahme, Ausbildungsm├Âglichkeiten, Lernm├Âglichkeit, Behindertenf├Ârderung, Ausbildung in anderen Ausbildungsst├Ątten und Wiedereinbringung des erlangten Wissens in die jeweiligen Abteilungen

Gutes Arbeitsumfeld in Zeiten von COVID19

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Oesterreichische Nationalbank / OeNB gearbeitet.

Wof├╝r m├Âchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sehr gute Vorbereitung, laufende Information und Initiativen von Arbeitgeberin und Mitarbeitenden - sowohl auf fachlicher Ebene als auch auf inter-personeller und hinsichtlich des Umgangs mit dieser Ausnahmesituation

Arbeitsatmosph├Ąre

Dzt. Home-Office.

Arbeitsbedingungen

Gute Vorbereitung des Home-Office, gute IT-Unterst├╝tzung.

Kommunikation

Gute laufende Information seitens der Arbeitgeberin.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Bankenaufsicht

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Oesterreichische Nationalbank / OeNB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bei unbefristeten Dienstverh├Ąltnis die Jobsicherheit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Auseinanderklaffen von Au├čendarstellung der Bank und der tats├Ąchlichen Wahrnehmung der Mitarbeiter selbst.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Man sollte die individuelle Leistung besser und objektiver messen, und bei Mobbing und Bel├Ąstigungsf├Ąllen strikt durchgreifen.

Arbeitsatmosph├Ąre

Angemessene Anzahl von Mitarbeitern je Zimmer, im Zimmer guter Informationsaustausch unter Kollegen. Restliche Kollegen eher abgeschottet.

Image

Leider sehr schlecht

Work-Life-Balance

Im Au├čendienst schlechte Work-Life Balance und bis zu 30% Vor-Ort Pr├Ąsenz. Schlechtere Stellung gegen├╝ber Mitarbeitern, die in der Bank sitzen.

Karriere/Weiterbildung

Als Frau mit Beziehungen gute Aussichten, ansonsten gering bis keine M├Âglichkeit f├╝r Karriere. "Fachkarriere" ist eine Augenauswischerei.

Gehalt/Sozialleistungen

Je nach Dienstrecht unterschiedlich. Grunds├Ątzlich gutes Grundgehalt, keine Leistungsabh├Ąngigkeit. Bonus ist gering. Sozialleistungen sind gut.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen sehr gut und Mobbing.

Vorgesetztenverhalten

Erstes Feedback von Vorgesetzten nach einem Jahr. Gar keine Unterst├╝tzung f├╝r fachliche Entwicklung. Man wird in eine Schublade gesteckt und dort bleibt man. Vorgesetzte ignorieren Mobbing anderer Kollegen.

Arbeitsbedingungen

In der Bank gut, im Au├čendienst angemessen.

Kommunikation

Im kleinen Kreis funktioniert die Kommunikation, im gr├Â├čeren wird sie immer mehr zum Macht-Instrument. Dem einfachen Mitarbeiter wird Information oft vorenthalten. Klarer Unterschied zwischen Mitarbeiter und F├╝hrungsperson hinsichtlich Informationsweitergabe. Bei befristeten Mitarbeitern keine Informationen hinsichtlich einer m├Âglichen ├ťbernahme (in ein unbefristetes Dienstverh├Ąltnis). Vom Betriebsrat nur Propaganda und wenig bis keine Unterst├╝tzung.

Interessante Aufgaben

Interessantes Aufgabenfeld besteht.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN