pixelart GmbH als Arbeitgeber

pixelart GmbH

3 von 58 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Leider hohes Stresslevel und monotone Arbeiten

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich IT bei pixelart GmbH in Elsbethen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Feedback wird eingefordert, tolle Firmenfeiern mit Grillerei, Weihnachtsfeier, da wird definitiv nicht gespart

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verhandlungen sind zäh

Verbesserungsvorschläge

hoffentlich wird es für die MitarbeiterInnen am neuen Standort besser, bessere Hardware, vor allem Monitore und Beleuchtung damit die Augen nicht übermäßig beansprucht werden

Arbeitsatmosphäre

ist im Allgemeinen gut, wobei diese hin und wieder durch den hohen Stresslevel leidet

Image

Image stimmt nicht mit der Realität über ein, Außenwirkung für Kunden und Unbeteiligte ist gut, gefühlt war jeder schon einmal bei Pixelart, aber die MitarbeiterInnen und die hohe Fluktuationsrate sprechen eine andere Sprache

Work-Life-Balance

Sehr schlecht, Großraumbüro verursacht hohen Stresslevel durch Lärm, schlechte Luft, schlechtes Licht, die Arbeitszeiten haben eine sehr enge Gleitzeitregelung die kaum einen Spielraum lässt

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird in großem Maße ermöglicht

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist im Durchschnitt oder sogar leicht überdurchschnittlich, aber das allein reicht halt nicht, wenn der Stresslevel so hoch ist, Praktikanten bekommen einen sehr geringen Lohn

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Rechner laufen auch in der Nacht, aber es wird zu Weihnachten immer fleißig gespendet

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt ist im Allgemeinen sehr gut, wobei dieser hin und wieder durch den hohen Stresslevel leidet

Umgang mit älteren Kollegen

ältere KollegInnen werden geschätzt

Vorgesetztenverhalten

die Vorgesetzten sind im Allgemeinen sehr nett, sie bezahlen auch hin und wieder Eis oder Kuchen etc., wenn man allerdings beruflich etwas braucht, dann muss man schon sehr lange und intensiv verhandeln um sichtbare Ergebnisse zu erwirken

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, Lärm, stickige Luft, schlechte Beleuchtung, alte Rechner, alte/schlechte Bildschirme, nicht gut für die Gesundheit

Kommunikation

häufige Konflikte durch fehlende oder fehlerhafte Kommunikation, vor allem zwischen ProjektmanagerInnen und EntwicklerInnen

Gleichberechtigung

gute Mischung von Frauen und Männern im Unternehmen, innerhalb des Unternehmens ist die Durchmischung nicht so sehr gegeben, Frauen machen Design, Männer Programmierung

Interessante Aufgaben

leider steckt hinter den Aufgaben mehr Schein als Sein, nur Websites mit CMS zu erstellen für Firmen ist schlichtweg nicht interessant genug um es über einen längeren Zeitraum zu machen

Arbeitgeber-Kommentar

Christian Ortner, COO / Managing Partner
Christian OrtnerCOO / Managing Partner

Vielen Dank für dein Feedback und die offenen Worte!

Es freut mich, dass dir in deinem Praktikum so viele Dinge gefallen haben. Bei ein paar Themen möchte ich gerne kommentieren.

# Weiterentwicklung: Für jede Position bei pixelart gibt es einen definierten Gehaltsrahmen. Wir haben dazu seit Anfang 2018 ein transparentes Level-System (Junior, Pro, Senior, Lead) entwickelt, welches im Detail definiert welche Fähigkeiten und Aufgaben für die Erreichung der jeweiligen Position erforderlich sind. Der Gehaltsrahmen pro Level ist dabei für alle Mitarbeiter zu 100% offengelegt. Das Mitarbeitergespräch mit dem direkten Vorgesetzten ist die passende Plattform, um festzulegen welche zusätzlichen Aufgaben und Fähigkeiten du als nächstes erwerben möchtest und was du selbst dazu beitragen wirst, um dieses Ziel zu erreichen.

# Entlohnung für Praktikanten: alle Praktikanten erhalten eine Vergütung in Höhe von EUR 1.000,- (netto), was laut den mir bekannten Branchen-Benchmarks überdurchschnittlich ist.

# Aufgaben: ich würde mal sagen, das ist bunt gemischt. Klar sind auch mal weniger spannende Dinge dabei. Die sind aber auch notwendig, damit wir den Raum haben, um bisher unerschlossene Gebiete zu betreten und neue Dinge auszuprobieren. Und das tun wir wirklich laufend.

# Infrastruktur: im alten Büro in Elsbethen war es zugegebenermaßen schon recht eng. Im neuen Standort haben wir nicht nur wieder mehr Platz, sondern setzen dort auch viele Maßnahmen für ein optimales Raumklima.

#„Alte Hardware“: diese Anmerkung wundert mich ehrlich gesagt schon ein wenig; jeder Mitarbeiter hat 2 State-of-the-art EIZO Bildschirme, alte Rechner werden regelmäßig ausgetauscht. Bitte einfach Signal geben, wenn es mal wo zwicken sollte – dann kommt der Klaus und fixt es! :-)

# Fluktuation: das muss ich bitte richtigstellen. Die Fluktuationsrate lag 2017 bei 8% und liegt für 2018 bei 5% was im schnelllebigen Agentur-Umfeld Traumwerte sind, auf die wir stolz sind.

Naja

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei pixelart GmbH in Salzburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Christian Ortner, COO / Managing Partner
Christian OrtnerCOO / Managing Partner

Vielen Dank für deine Meinung – auch wenn wir uns bei unkommentierten Bewertungen natürlich schwer tun, etwas zu verbessern. Wir würden uns freuen wenn du ein paar Verbesserungsvorschläge oder konkrete Kritikpunkte listest, gerne weiterhin anonym im Rahmen dieser Bewertung.

Mitarbeiterbewertung: 2,8 von 5 Sternen

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 im Bereich Produktion bei pixelart GmbH in Salzburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Christian Ortner, COO / Managing Partner
Christian OrtnerCOO / Managing Partner

Vielen Dank für dein Feedback und die offenen Worte!

2013 war für uns alle ein herausforderndes Jahr und gleichzeitig ein wichtiges für die Entwicklung der Agentur. Seither haben wir unter anderem ein hilfreiches Regelwerk zum Miteinander, neue Tools zur Projektabwicklung sowie ein transparentes und flexibles Arbeitszeitmodell implementiert. Diese Dinge sind mittlerweile gut bei uns verankert und erleichtern das Arbeiten enorm. Schade, dass du davon selbst nicht mehr profitieren kannst.

Für deinen weiteren Lebensweg wünschen wir dir alles Gute und viel Erfolg!