Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

PwC 
Österreich
Bewertung

Weltklasse Employerbranding

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PwC Österreich in Wien gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Geforderte Kernkompetenz: Gestresst wirken

Kommunikation

Man wird mit Informationen überschüttet, damit die wirklich dringenden Fragen nicht gestellt werden.

Kollegenzusammenhalt

Einer für alle, alle für sich selbst

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten sind vorhanden. Die Frage stellt sich nur, wo 50 - 60h/Woche untergebracht werden sollen.
Auch gilt generell "Mehr Arbeitszeit = besserer Arbeiter".

Vorgesetztenverhalten

Arbeit wird Top-Down delegiert.
Durch den Aufstieg über den Zeitfaktor (Zeit der Zugehörigkeit zum Unternehmen) werden nicht die besten MA Führungskräfte, sonder die "Veränderungsunwilligsten".

Interessante Aufgaben

Am Anfang viele spannende verschiedene Aufgaben bei denen man ins kalte Wasser geworfen wird.
Nach einer gewissen Zeit (ca. 1-2 Jahre) kommt man zur Erkenntnis, dass sich die Tätigkeit nur mit anderen Zahlen wiederholt.
Auch wird man in Fachbereiche bzw. -aufgaben gedrängt, die nicht dem eigenen Interesse entsprechen.
Für die persönliche Karriere ist auch nicht die Qualität der eigenen Leistung wichtig, sondern die Quantität der Aufgaben (solange man es noch verkaufen kann).
Eigene Projekte werden zwar gefördert, es wird aber erwartet, dass man diese in seiner Freizeit entwickelt. Hierbei steht auch der potentielle Umsatz und weniger die Qualitätsverbesserung oder der Kundennutzen im Vordergrund.

Gleichberechtigung

Kein Unterschied zwischen Mann und Frau.
Eher nach "Wer kennt wen?"
Großes Land-Stadt Gefälle:
Kollegen in den Bundesländern werden eher belächelt, und "wie kleine Pflänzchen gegossen" (Originalzitat Senior Partnerin)

Umgang mit älteren Kollegen

habe bisher keine älteren Kollegen außer Partner getroffen.

Arbeitsbedingungen

Büroausstattung tip top

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Paperless Office!

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist im Verhältnis zur geforderten Ausbildung und Arbeitsleistung unteriridisch.
Auch das oft angepriesene Modell "Aus- und Fortbildung wird finanziert" funktioniert nicht, da die Ausbildungen oft nicht genehemigt werden.
Sozialleistungen und Benefits sind fast ausschließlich für Kollegen in Wien exklusiv erhältlich.
Kollegen in den Bundesländern bekommen, im Gegensatz zu Wiener Kollegen, keinen Essenszuschuss im Office.

Image

Das Image nach außen ist vermutlich der größte Vorteil in diesem Unternehmen

Karriere/Weiterbildung

Die Dauer der Firmenangehörigkeit ist wichtiger als die Leistungen.

Arbeitgeber-Kommentar

Janet Batek, Employer Branding Lead
Janet BatekEmployer Branding Lead

Liebe Kollegin,
Lieber Kollege,

danke, dass du dir die Zeit für ein ausführliches Feedback genommen hast. Schön zu lesen, dass du trotz deiner relativ schlechten Bewertung auch anerkennende Worte gefunden hast. Wir sind stolz, dass wir in den letzten Monaten und Jahren die Büroausstattung und technischen Voraussetzungen noch einmal verbessern konnten.

Die Lernkurve bei PwC ist vor allem in den ersten Jahren sehr hoch und flacht fachlich sicher mit zunehmender Erfahrung etwas ab. Ab dem Grade Manager kommen dafür vermehrt andere Aufgaben wie beispielsweise Business Development, Vertrieb und Coaching hinzu.

Branchenweite Vergleiche zeigen, dass unsere Gehälter durchaus marktkonform sind und in einigen Bereichen sogar über dem Durchschnitt liegen. Darüber hinaus versuchen wir unsere Wertschätzung gegenüber Kolleginnen und Kollegen auch auf anderen Wegen auszudrücken, beispielsweise durch das Anbieten zusätzlicher Benefits. Darunter fallen zum Beispiel kostenloses Obst und Heißgetränke, eine Freizeit- und Unfallversicherung für unbefristet angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie diverse Mitarbeiterbenefits, die selbstverständlich auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bundesländern zur Verfügung stehen.

Für die Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es einen definierten Prozess, der kontinuierlich weiterentwickelt wird. Dafür haben wir mit LDE - Leadership Development Experience - einen neuen, integrierten Ansatz für Talent & Performance Management eingeführt. In diesen Prozess werden vor allem folgende Faktoren einbezogen: die PwC Werte, das Kompetenz-Rahmenwerk “PwC Professional”, die persönlichen Ziele und Erfolge und natürlich kontinuierliches Feedback. Selbstverständlich spielt dabei auch die Zugehörigkeit in Form der Erfahrung eine Rolle.

Damit auch wir aus deinen Erfahrungen mehr lernen können, würden wir uns freuen, wenn du dir Zeit für ein persönliches Feedback nimmst. Dafür bin ich jederzeit per Email (janet.batek@pwc.com) erreichbar.

Freundliche Grüße
Janet aus HC